Hauptmenü öffnen
Gb2 green-trans.png   Lieber Wikipedianer, wie du sicherlich auch, lege ich Wert auf einen freundlichen Umgangston und möchte dich herzlichst bitten, hier Gelassenheit walten zu lassen. In entspannter Atmosphäre diskutiert es sich viel besser. Danke. Wenn du die Absicht hast, hier unsachliche, heruntermachende oder beleidigende Nachrichten zu hinterlassen, möchte ich dich bitten, dies noch einmal zu überdenken, da wir hier alle unsere freie Zeit investieren und mit guten Absichten handeln. Viele Grüße, Toni

Diese Benutzerdiskussionsseite dient der persönlichen Kommunikation mit dem Benutzer Toni Müller. Wenn du mich hier ansprichst, antworte ich auch auf dieser Seite. Wenn ich dich auf einer anderen Seite angesprochen habe, antworte bitte auch dort!

Klicke auf das Stiftsymbol über dem Bearbeiten-Fenster, um --~~~~ zu erzeugen. Bitte klicke hierhin, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen,
und unterschreibe deinen Beitrag mit --~~~~.

 Hinweise

Bitte für Anlässe wie Lob, Anregungen und Kritik, die keine private Kommunikation erfordern, diese Seite nutzen und keine E-Mails schreiben. Es sind zurzeit so viele E-Mails, dass ich unmöglich alle beantworten kann. Danke und Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 11:11, 1. Okt. 2019 (CEST)

Auch ne Art, einen Admin mürbe zu machen.... --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 11:15, 1. Okt. 2019 (CEST)
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind oder deren jüngster Beitrag 90 Tage alt ist. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.

1-Tages-SperreBearbeiten

So gut finde ich das nicht. Ich habe da dem Benutzer eine Chance gegeben, seinen Ausfall selber zu löschen, und er legt noch eins drauf. 1 Tag ist deutlich zu milde. Gruß. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 20:47, 9. Okt. 2019 (CEST)

OK, das mag sein, ich werde es aber im Nachhinein nicht mehr ändern. In einer möglichen Sperrprüfung wäre aber wie du weißt alles möglich. Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 21:48, 9. Okt. 2019 (CEST)
Sehe gerade, JD hat verlängert, danke. Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 21:50, 9. Okt. 2019 (CEST)
Weil Greta nachgelegt hat, auf seiner Disk. Nun ja. Eine SP zur Verkürzung einer Sperre wäre da eher, nun ja, lächerlich. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 21:51, 9. Okt. 2019 (CEST)

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2Bearbeiten

Der Artikel wurde geschützt und meine Löschung revertiert mit "Komplettentfernung ganzer Textabschnitte". Wie passt das zu Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1 - dort war es genau umgekehrt, dort hat ein User ebenfalls mehrfach ganze Abschnitte gelöscht und ich habe versucht, sie wiederherzustellen - mit dem Effekt, dass ICH gesperrt wurde und die Abschnitte gelöscht blieben. Hier wird doch mit zweierlei Maß gemessen. Dies sind zwei ebenbürtige Zwillingsartikel zu Filmen mit identischem Aufbau. In beiden geht es um einen Abschnitt "Unterschiede zum Buch". Im einen Fall haben IPs den Abschnitt verfasst und Angemeldete löschen ihn. Bestraft werden die IPs. Im anderen Fall löschte ich (IP) völlig analog den gleichen Abschnitt, und Angemeldete/Admins stellen ihn wieder her... Wenn dies nur die übliche ungerechte und überhebliche Behndlung von IPs wäre, aber hier wird zudem noch bei zwei Artikeln mit zweierlei Maß gemessen, obwohl ja auf jeden Fall einer davon nicht den Vorgaben der Film-Redaktion entspricht. Was nun, dürfen Filmunterschiede rein oder nicht? Zudem scheint hier jemand gezielt unterschiedliche Admins anzusprechen, damit diese Ungleichbehandlung und das IP-Bashing nicht auffällt?? Seine eigene Ansicht mit aller Gewalt durchzusetzen auch entgegen der WP-Regeln und dafür VM-Meldungen und Sperren gegen IPs zu missbrauchen dürfte ja wohl nicht die geduldete Methode sein? Stellungnahme?? 47.71.27.233 13:30, 10. Okt. 2019 (CEST)

hast es nicht mal nötig zu antworten? wie schade. hatte gedacht, du hättest einfach nur eine löschung revertiert im gutem glauben ohne die hintergründe zu verstehen. hetzt sieht das anders aus. da wird die arbeit einer ip zerstört, die admins+co halten sich selbst nicht an die vorgaben, agieren völlig konträr, demonstrieren ihre macht gegen ips im widerspruch zu den wp-regeln, aber außer sperren gibts keine reaktion? was ist das denn für eine einstellung? 47.71.62.103 09:52, 18. Okt. 2019 (CEST)
Info für Toni Müller: IP aus der Range Spezial:Beiträge/47.71.0.0/16 ist bekannt für regelmäßige Ausfälle auf Diskseiten und EWs, auch in Artikeln, Range /17 war zuletzt deswegen gesperrt. Daraus werden VT-ähnliche Plots wie "Ungleichbehandlung", "IP-Bashing" etc gestrickt. Gruß, --Roger (Diskussion) 11:16, 18. Okt. 2019 (CEST)

VMBearbeiten

Hallo Toni, wie ist diese Löschung zu verstehen? Gestumblindi hatte die VM bereits 10 min zuvor geerlt. --Tönjes 12:28, 11. Okt. 2019 (CEST)

Die Beiträge wurden, wie breit in der VM besprochen, als PAs empfunden und sollten nicht stehen bleiben. Ein Arschloch-PA bleibt auch nicht durchgestrichen stehen. Daher entfernt. Dass Gestumblindi schneller war, hatte ich nicht gesehen; ich hatte mich tiefer in den Fall eingelesen. Wenn er die Beiträge für wichtig hält, kann er sie wiederherstellen. Das ist aber angesichts unserer Regeln nicht üblich. Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 12:33, 11. Okt. 2019 (CEST)
Es gab in der VM unterschiedliche Ansichten, ob die Beiträge in diesem Fall gelöscht oder aus Transparenzgründen sehen bleiben sollten. Entschieden hat die VM Gestumblindi und zwar mit der Absegnung der Streichung, also ohne Löschung. Wenn du die Entscheidung für falsch hälst sprich Gestumblindi auf seiner Disk an und bitte ggf. die Meldung noch einmal zu enterlen und weitere Meinungen einzuholen. Was nicht geht, ist nach Abschluss der VM einen anderen Admin einfach zu overrulen, noch dazu ohne dies irgendwo zu begründen. Ich werde deine Löschung deshalb wieder rückgängig machen. --Tönjes 12:38, 11. Okt. 2019 (CEST)
Ja, sage ich ja. Ich wollte, er war schneller, ich habs nicht gesehen, kann er du oder ich rückgängig machen. Ich find's nur in der Sache verkehrt. Das sind aber zwei Paar Schuhe. Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 12:40, 11. Okt. 2019 (CEST)
Das solltest du selbst machen. Der Zusammenhang bleibt so völlig unverständlich. --JosFritz (Diskussion) 12:51, 11. Okt. 2019 (CEST)

Die Löschung war Murks. Und btw: Dass jemand den Schuss nicht gehört hat, bedeutet, dass jemand etwas immer noch nicht kapiert hat und ist wohl kaum ein PA. Ich stelle das aber nicht wieder her, weil ich keine Lust habe, aufgrund eines mangelhaften Sprachverständnisses Deinerseits drohende Sperren auch noch auf der SP auszudiskutieren. Vielleicht hältst Du Dich heute mal zurück, Du scheinst nicht gerade einen Lauf zu haben, sondern stolperst vor Dich hin. --JosFritz (Diskussion) 12:48, 11. Okt. 2019 (CEST)

Entschuldigung, aber letztendlich bedeutet die Redewendung, dass jemand begriffstutzig oder zu dumm ist, etwas zu begreifen. Benutze sie bitte nicht in einer Wikipedia-Diskussion, sonst äußert sie demnächst jemand über Dich. -- 217.70.160.66 12:58, 11. Okt. 2019 (CEST)
Du musst Dich nicht entschuldigen. Nein, wenn ich sagen will, dass jemand dämlich ist, dann schreibe ich vielleicht so was wie: Du hast noch nie den Schuss gehört. Was ich geschrieben habe, bedeutet nicht mehr und nicht weniger als: Du hast einen klaren Sachverhalt nicht verstanden. Aus welchen Gründen (Dämlichkeit ist nur eine Möglichkeit) der Schuss nicht gehört wurde, lasse ich damit offen. --JosFritz (Diskussion) 13:09, 11. Okt. 2019 (CEST)

@Tönjes, Gestumblindi: zur Info, eure administrative Streichung wurde direkt mal rückgängig gemacht [1] @ Gestumblindi: Deine Entscheidung basiert auf keiner Regelgrundlage. Siehe oben, als PAs bewertete Beiträge werden entfernt und nicht durchgestrichen stehengelassen. Dafür gibt es keinen Grund. Zur Info @Squasher: Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 14:55, 11. Okt. 2019 (CEST)

Ich halte die Beiträge nicht für wichtig. Beide sind Grenzfälle - es ist einerseits nachvollziehbar, wenn ein "alles andere als ein Judenfreund"-Beitrag als antisemitisch wahrgenommen wird (denn nach üblichem Sprachempfinden drückt doch jemand, der sagt, er sei "alles andere als ein X-Freund", damit eine Ablehnung von X aus), andererseits problematisch, wenn jemand, der sich dieser Wortwahl bedient hat, direkt als "Antisemit" bezeichnet wird. Es ist aber halt auch nicht ein "Arschloch-PA" aus heiterem Himmel. Ob man nun beide Beiträge zur Dokumentation bloss durchstreicht oder den Text entfernt, scheint mir bei dieser Beurteilung nicht entscheidend (versionsgelöscht wird jedenfalls nicht und somit kann auch die Versionsgeschichte zur Dokumentation dienen). Ich kann auch mit deiner Variante, Toni, gut leben. Gestumblindi 21:30, 11. Okt. 2019 (CEST)
Hmm, ok, aber als Admin haben wir die Aufgabe, einen Edit entweder als regelkonform zu erklären, dann bleibt er bestehen, oder ihn als regelwidrig zu erklären, dann entfernen wir ihn gemäß DISK, KPA, etc. Durchstreichen und stehen lassen ist irgendwo dazwischen, wenn man sich in dieser Frage nicht sicher festlegt, und findet sich nicht in unseren Regeln. Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 21:39, 11. Okt. 2019 (CEST)
Im Laufe meiner Admin-Jahre habe ich gelernt, dass es nicht immer nur ein schwarz-weisses "ist regelkonform" oder "ist regelwidrig" gibt. Gerade im Bereich der sogenannten PAs gibt es viele Grauzonen. Wenn man sich mit so etwas beschäftigt, können auch kreative Lösungen gefragt sein. Übrigens auch bei Löschanträgen - so mancher Gegenstand ist zwar nicht eindeutig relevant, aber halt auch ebensowenig eindeutig irrelevant. Gestumblindi 21:45, 11. Okt. 2019 (CEST)
Wir haben kein Regelwerk, dass genaue Handlungsanweisungen vorgibt. Wenn es in einer bestimmten Situation sinnvoll erscheint, eine Aussage lediglich zu streichen, um die allgemeine Situation zu befrieden, gibt es keinen Grund, hier trotzdem zur Löschung zur schreiten. Wie Gestumblindi schon schrieb, ist es in vielen Fällen hochumstritten, ob ein Beitrag nun gegen WP:KPA oder WP:Disk verstößt. Zumal ich den Verweis auf KPA auch schwierig finde. Was stellt hier den einen persönlichen Angriff auf einen anderen Benutzer dar? Die umstrittene Aussage (welcher Benutzer ist dort adressiert?) oder die Reaktion von JosFritz? Letzteres kann grundsätzlich ein PA sein. Nur hier überwog ja in der VM die Meinung derjenigen, die angesichts des Ursprungkommentares gerade keinen PA in der Äußerung sahen, sondern eine zulässige Meinungsäußerung. Hinzu kommt, dass alle Beteiligten an der Diskussion offensichtlich gegen eine Löschung waren und die bloße Streichung für sinnvoll hielten. Es gibt natürlich Aussagen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit die ohne Wenn und Aber gelöscht werden müssen. Da war hier meiner Meinung jedoch nicht der Fall. Es war eine sehr missglückte Äußerung, die in der Zwischenzeit vom Verfasser richtiggestellt wurde. Ich sehe deshalb nach wie vor keinen Grund, hier gegen den Willen der Diskussionsteilnehmer irgendwelche Löschungen vorzunehmen. Wenn eine Löschung vorgenommen werden sollte, dann müsste zudem ein Großteil des Threads gelöscht werden, denn ohne die Aussage ergäben die meisten der Beiträge keinen Sinn mehr. Alleine deswegen sollte man sich mit Löschungen nach Möglichkeit zurück halten. --Tönjes 22:09, 11. Okt. 2019 (CEST)
Dem Letzten stimme ich absolut zu. OK, wie dem auch sei, es ist ja nun schon länger erledigt und hoffentlich bleibt es jetzt durchgestrichen. Viele Grüße zum Abend, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 22:41, 11. Okt. 2019 (CEST)

Bitte um 3. MeinungBearbeiten

Hallo Toni, da du Mentor von Benutzer:Wagner67 zu sein scheinst, wende ich mich an dich. Es geht um die Begriffe Wildbret, Rehfleisch, Hirschfleisch. Wildbret ist der Überbegriff für mehrere Fleischarten von Wild und gehört zu den beiden anderen Lemmata. Das revertiert Wagner67 immer wieder. Eine dritte Meinung ist hier wohl angebracht. Vielen Dank. --Gabrikla (Diskussion) 22:33, 11. Okt. 2019 (CEST)

Gabrikla du sagst es doch selber: Wildbret ist der Überbegriff für mehrere Fleischarten von Wild, also kann Wildbret kein Synonym für Rehfleisch und Hirschfleisch sein, denn so wie du das eingeflickt hast, ist es ein Synonym.--Wagner67 (Diskussion) 22:42, 11. Okt. 2019 (CEST)
Natürlich ist Reh- und Hirschfleisch Wildbret. -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 22:44, 11. Okt. 2019 (CEST)
(BK) Hallo Gabrikla, ich bin schon seit längerem nicht mehr Wagners Mentor. Da ich nicht weiß, worum es geht und Essen und Trinken nicht mein Hauptthema ist, kann ich dazu wenig sagen. Dass Wildbret der Oberbegriff vieler Fleischarten von wilden Tieren ist, kann ich bestätigen. Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 22:43, 11. Okt. 2019 (CEST)
Toni, es geht um das hier, also laut Gabrikla = Rehfleisch oder Wildbret bezeichnet das Fleisch von Rehen. Das stimmt nicht, Wildbret meint alles Wildfleisch nicht nur Rehe. Das gehört auf die Artikeldisk.--Wagner67 (Diskussion) 22:50, 11. Okt. 2019 (CEST)
Ja, das stimmt, Gabriklas Einfügung war falsch. Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 22:54, 11. Okt. 2019 (CEST)
Das Gleiche hat er bei Hirschfleisch gemacht, wie kann das richtig sein?--Wagner67 (Diskussion) 22:53, 11. Okt. 2019 (CEST)
Ok, jetzt hat er es beides mal richtig gemacht [2] [3], für mich erledigt.--Wagner67 (Diskussion) 22:59, 11. Okt. 2019 (CEST)

Es läuftBearbeiten

wie du genau weißt gerade eine VM, die ich bearbeite. Es ist nicht gut, wenn du Teil des Edit-Wars wirst --Itti 22:37, 11. Okt. 2019 (CEST)

Bitte bearbeite die VM wie du meinst, wollte dir nicht in die Parade fahren, sorry. Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 22:46, 11. Okt. 2019 (CEST)

Verwaiste DiskussionsseitenBearbeiten

Moin Toni, kleiner Hinweis: Einige Male habe ich in den letzten Tagen verwaiste Diskussionsseiten gelöscht, die durch Artikellöschungen Deinerseits entstanden waren. Bitte auch die Diskussionsseiten beachten, meist sind sie bei Schnell-Löschungen noch nicht existent, manchmal aber doch. Beste Grüße, schönes Wochenende. --Jürgen Oetting (Diskussion) 08:58, 12. Okt. 2019 (CEST)

Guten Morgen Jürgen, danke für den Hinweis! Tut mir leid, werde ich in Zukunft verstärkt drauf achten, sodass mir hoffentlich keine mehr erwischt. Viele Grüße und ein schönes Wochenende, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 09:14, 12. Okt. 2019 (CEST)

Kjoey666Bearbeiten

Guten Morgen, Toni! Deine Sperre von Kjoey666 halte ich für übertrieben. Wenn man den Artikel Indianer liest, hat er so ganz unrecht nicht. Zudem hatte er auf seiner DS versucht, mit einem Zitat aus eben diesem WP-Artikel eine Diskussion anzufangen („Fremdbezeichnung durch die Kolonialisten,“); auf seiner DS war er auch angesprochen worden. Man könnte ihn auch WP:Edit-War aufmerksam machen, sowie darauf, dass entsprechende Diskussionen auf der „Rückseite“ der Artikel zu führen sind. --Horst Gräbner (Diskussion) 11:12, 12. Okt. 2019 (CEST)

Hallo Horst, der Benutzer hatte ganze 10 Edits im ANR, davon 10x dieselbe Artikeländerung gegen Widerspruch, sprich ausschließliches Führen eines Editwars mit 9 Reverts. Da liegt der begründete Verdacht nahe, es handelt sich um einen Man on a Mission bzw. ein ausschließlich zu diesem Zweck angelegtes Einzweckkonto. Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 00:54, 13. Okt. 2019 (CEST)
Warum löscht du den kritischen Beitrag von Summer? Ein Wikiquette-Verstoß oder ähnliche Gravierendes, das eine Löschung rechtfertigt, konnte ich darin nicht erkennen. Admins, die sachliche Hinweise, Kritik oder Diskussionsaufforderungen löschen, waren auch dir mal ein Dorn im Auge.--Perfect Tommy (Diskussion) 12:48, 13. Okt. 2019 (CEST)
Toni, bei einem neuen User, der sich mit einem Ethnophaulismus beschäftigt (ja, vielleicht ist das sogar seine „Mission” – ich kann mir deutlich schlechtere vorstellen!), ist erst einmal mit AGF davon auszugehen, daß der (noch) nicht wirklich schnallt wie das hier läuft. Meinetwegen gib' ihm eine Sperre von 6h, erläutere ihm auf seiner Disk. was er falsch gemacht hat und warum EW kein schlauer move ist. Bei den ersten Reverts war ihm ggf. noch gar nicht klar, daß er zurückgesetzt wurde; erst als Siphonarius ihn auf seiner Disk. angesprochen hat, hat er das annähernd verstanden. --Henriette (Diskussion) 12:58, 13. Okt. 2019 (CEST)
Immer dreschen alle aufeinander ein, besonders auch Summer kriegt es ab, dabei ist er ein guter Wachhund.--Wagner67 (Diskussion) 13:06, 13. Okt. 2019 (CEST)
Danke, aber ich brauche keinen Wachhund. Wenn ich Lob, Kritik oder Hinweise erhalte, zuletzt von Jürgen, Horst und Henriette, dann rede ich mit ihnen gerne darüber (weil es themenbezogen ist), aber nicht mit jemandem der partout bei jedem Thema die Gegenposition übernimmt, nur weil ich die Entscheidung getroffen habe (personenbezogen). Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 13:16, 13. Okt. 2019 (CEST)
Er ist nicht als dein Wachhund aufgetreten, sondern setzte sich für einen weiteren Vertriebenen ein.--Wagner67 (Diskussion) 13:27, 13. Okt. 2019 (CEST)
(BK) @Toni: Naja, Du kannst auf deiner Benutzerdisk. alles löschen was Du löschen möchtest – wird natürlich bei Admins kritischer gesehen als bei Nicht-Admin-Kollegen; von daher nicht die unkontroversest vorstellbare Aktion bezüglich eines Kommentars ;)
Zurück zum gesperrten Kollegen Kjoey666: Wie geht es da weiter? Willst Du bei der infiniten Sperre bleiben? --Henriette (Diskussion) 13:33, 13. Okt. 2019 (CEST)
Geben wir ihm per AGF eine zweite Chance. Eine Adminansprache gab es ja bisher noch nicht. Kompromissloses Revertieren wird aber bei Fortsetzung auf Dauer zur Sperre führen. Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 13:59, 13. Okt. 2019 (CEST)
In Ordnung, Danke! :) Ich habe jetzt seine Benutzer-Disk. auf der Beo – wenns nötig ist, werde ich ihn ein bisschen an die Hand nehmen ;) Gruß --Henriette (Diskussion) 15:31, 13. Okt. 2019 (CEST)
Gerne :-) Das hört sich gut an, danke dir! Viele Grüße, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 15:52, 13. Okt. 2019 (CEST)

Ausrufer – 42. WocheBearbeiten

Wikipedia:Löschprüfung#World_Association_for_Sexual_Health_bzw._Internationale_Vereinigung_für_Sexuelle_Gesundheit_(erl.)Bearbeiten

Hallo Toni, vielen Dank für die Abarbeitung dieser Löschprüfung. Allerdings halte ich die Verschiebung in die Artikelwerkstatt für keine gute Lösung. Der Artikel war in einer regulären Löschdiskussion gelöscht worden. Auf Benutzerwunsch hin habe ich ihn temporär im BNR wiederhergestellt. In der LP konnten die Zweifel an der Relevanz nicht ausgeräumt werden. Meiner Meinung nach wäre es da nur logisch, den ursprünglichen Zustand - sprich: die Löschung - wieder herzustellen. Stattdessen haben wir nun einen weiteren Artikelzombie im Wikipedia-Limbus. So wie ich Wikipedia:Meinungsbilder/Umgang mit den Artikeln von dauerhaft gesperrten Benutzern verstehe, betrifft das nur Neuanlagen. Magst Du da noch einmal drüberschauen? Merci & viele Grüße --Zinnmann d 12:16, 15. Okt. 2019 (CEST)

Hallo Zinnmann, das stimmt, das MB berührt natürlich nicht die Löschregeln; der Artikel müsste gelöscht werden. Meinst du aber nicht, dass als weltweiter Dachverband Relevanz gegeben sein kann, sodass der Artikel zur weiteren Überarbeitung eines sich vielleicht den Artikel annehmenden Benutzers in der Artikelwerkstatt verbleiben kann? Das Problem war ja die Relevanzdarstellung. Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 19:13, 16. Okt. 2019 (CEST)
Hi Toni, ja, das Problem war die Relevanzdarstellung. Offenbar wird nicht über diesen weltweiten Dachverband berichtet. Wenn das der Fall ist, hilft mMn auch kein Vorhalten in der Artikelwerkstatt. Im Gegenteil kann das sogar unnötig Manpower binden. Nämlich dann, wenn jemand sich an der Verbesserung versucht und später einsehen muss, dass die Relevanz (derzeit) einfach nicht darstellbar ist. Andernfalls könnten wir bei einer LK-Löschung den betreffenden Artikel in einen eigenen Namensraum überführen und darauf warten, dass sich jemand darum kümmert. Angesichts der weiter dünner werdenden Personaldecke scheint es mir nicht besonders sinnvoll, Kapazitäten an solche Nichtartikel zu verschwenden. Im Übrigen kann ein gelöschter Artikel bei Bedarf immer noch wieder hergestellt werden. Viele Grüße --Zinnmann d 23:03, 16. Okt. 2019 (CEST)
Alles klar; hab mir das im Grunde gedacht, wollte nur nochmal nachfragen. Artikel wieder gelöscht. Viele Grüße und eine gute Nacht, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 23:35, 16. Okt. 2019 (CEST)

Liste von Karate-BegriffenBearbeiten

Hallo! Du hast vor einiger Zeit einmal im obigen Artikel, als er noch Karate-Ausdrücke hieß, den Baustein {{Allgemeinverständlichkeit}} gesetzt. Recht bald danach, wahrscheinlich im Zuge der darum geführten Löschdiskussionen, wurde er (auch von dir) umbenannt in Liste von Karate-Begriffen. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob du immer noch findest, dass der Baustein im Artikel benötigt wird. Ich habe meine Gedanken dazu auf der Diskussionsseite formuliert und würde mich über deine Meinung dazu freuen. Liebe Grüße --Lpd-Lbr (d) 12:42, 15. Okt. 2019 (CEST)

Hallo Lpd-Lbr, mein Gedanke war damals, dass nicht alle Techniken erklärt sind und teilweise z. B. nur so aufgeführt sind:
Ushiro-Geri Kekomi 後ろ蹴り蹴込み – Rückwärtsfußtritt gestoßen
Da ist es für den Nicht-Karateka schwierig, sich etwas darunter vorzustellen. Ich sehe das aber mittlerweile nicht mehr ganz so eng bei diesem Artikel, da es nunmal Fachsprache ist. Eine Erklärung zu diesen Techniken wäre aber wünschenswert. Meinst du, dass der Baustein mittlerweile obsolet ist?
Viele Grüße, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 19:21, 16. Okt. 2019 (CEST)
Hallo und danke für die Antwort! Ich finde, dass der Baustein im Moment noch benötigt wird, weil die Einleitung zu kurz und uninformativ ist - etwa im Vergleich mit anderen Listen we z.B. Liste mathematischer Symbole oder Liste von Kopfbahnhöfen. Dass die Techniken an sich nicht erklärt werden, stört mich im Vergleich kaum. Ich bin ein nicht-Karateka und meine Fragen bei
Ushiro-Geri Kekomi 後ろ蹴り蹴込み – Rückwärtsfußtritt gestoßen
wären mehr: Wann benutzt wer diesen Begriff? Wird in Karate prinzipiell Japanisch gesprochen? Ist "Rückwärtsfußtritt gestoßen" der korrekte Begriff, der in deutschsprachiger Literatur verwendet wird? Ein paar Informationen dazu sind bereits im Artikel verstreut - wie etwa, dass es ein Begrüßungsritual gibt. Wenn das oben in der Einleitung zusammengefasst ist, wäre dafür, den Baustein herauszunehmen. Dass die Techniken an sich genauer beschrieben werden könnten wie in Liste von Wrestling-Begriffen, wäre natürlich gut, empfinde ich aber nicht mehr als Aufgabe der allgemeinen QS. Ich lese aus deiner Antwort heraus, dass du dem prinzipiell zustimmen würdest - liege ich damit richtig? Danke und LG --Lpd-Lbr (d) 16:08, 19. Okt. 2019 (CEST)
Hi Lpd-Lbr, alles klar, genau so können wir es machen :-)
Ja, im Karate werden die Techniken bei ihrem ursprünglichen japanischen Namen benannt, also auch in Deutschland. Keiner sagt "Rückwärtsfußtritt gestoßen", das ist nur eine grobe Übersetzung der Bedeutung. Ich dachte, ein paar Erklärungen zur einzelnen Technik wären ganz gut, ist natürlich kein Muss und kein zwingender Grund für einen Baustein.
Viele Grüße und gute Nacht, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 00:34, 20. Okt. 2019 (CEST)

SperrwahnsinnBearbeiten

Ich bin entsetzt über diese Entscheidung. Zwei langjährige Autoren mit sauberem Sperrlogbuch, und du drückst ihnen wegen einer solchen Lappalie eine Sperre rein. Ein solcher EW kann mal vorkommen, wenn sich etwas emotional hochgeschaukelt hat; da gleich mit dem Hammer draufzuhauen schadet der Wikipedia weitaus mehr, als es z.B. ein Artikelvollschutz getan hätte. Wahrscheinlich hätte aber auch schon eine Ansprache beider den EW beendet. --PM3 16:57, 17. Okt. 2019 (CEST)

Hätte man so machen können. Die beiden wussten aber was sie da machen. Toni ist da nur konsequent. --Der-Wir-Ing(„DWI“)(Disk) 17:06, 17. Okt. 2019 (CEST)
Konsequent im formalistischen und undurchdachten Anwenden von Regeln. Würde mir echt wünschen, dass er sich bei Benutzerkonflikten etwas zurücknimmt und versucht, aus den Vorgehen erfahrener Admins zu lernen. --PM3 17:24, 17. Okt. 2019 (CEST)
Einschub nach BK: Ich bin hin- und hergerissen und hatte Dir in dem Zusammenhang trotz des (erst zu spät gelesenen) Hinweises auf Deiner Diskussionsseite eine Nachricht geschickt. Überflüssig zu betonen, dass es in dieser Causa nicht um die Sperrung eines Admins geht, wie womöglich einige denken, im Gegenteil. In der von PM3 angesprochenen „Sperrlust“ zeigt sich vielleicht der in zahlreichen Wahlen kritisierte Aktionismus, indem Du zuweilen die Hintergründe bestimmter Konflikte zu ignorieren, zu sehr am buchstäblichen Sinne des Ausdrucks zu haften, den wirklichen Sinn und womöglich andere, weit schwerere Beleidigungen oder Probleme zu übersehen scheinst, um es nur kurz anzudeuten. Gruß --Gustav (Diskussion) 17:51, 17. Okt. 2019 (CEST)
Nur mal als Hinweis:
Gerade hattest Du den Faden Intro Punkt 4 aufgemacht. Nun kam diese - zumindest "ausgewogene" - Sperre, nachdem der häufigste aller Senfer eine solche (in unausgewogen) 13 Minuten zuvor verlangt hatte (für den eh jede Sperre, die ein Admin oder auch nur irgendwer anders als er selbst kassiert, eine persönliche Genugtuung darstellt) und 58 Minuten nach dem letzten War-Edit.
Die Gesperrten können sich sicher nicht beschweren, aber man sollte schon aufpassen, welche Signale man setzt. Übrinx hatte hier ein anderer, ebenfalls langjähriger Kollege konstruktiv gesenft - aber ohne etwas explizit zu "verlangen".
Übrinx hattest Du die Caniden-VM mit sehr viel Augenmaß und Distanz bearbeitet. Obwohl es ja um einen Kollegen ging, der noch nicht Deinem täglich wachsenden, weltweiten Fanclub angehört- --Elop 17:47, 17. Okt. 2019 (CEST)
Der Aussage zuweilen die Hintergründe bestimmter Konflikte zu ignorieren, zu sehr am buchstäblichen Sinne des Ausdrucks zu haften, den wirklichen Sinn … zu übersehen möchte ich mich vollumfänglich anschließen. Statt rein formaler, oberflächlicher Entscheidungen hätte ich mir schon einige Male etwas Verständnis für die konkrete Situation gewünwscht. Wenn dieses Verständnis nicht vorhanden ist und auch kein Interesse besteht, es herzustellen, kann man die Entscheidung auch einem anderen Admin überlassen. --PM3 18:31, 17. Okt. 2019 (CEST)
Ja, war mir klar: irgend einer ist immer entsetzt und so ein Editwar kann ja mal vorkommen. Ich sehe es andersrum: zwei langjährige Benutzer, die genau wissen, was sie tun, haben nun einen Eintrag, weil sie eben wissend gegen die Regeln verstoßen haben. Aber vermutlich wird die Welt jetzt untergehen... Übrigens: ich hatte bisher nur eine korrekte Sperre in meinem Sperrlog. Die erste, wegen Editwar... :17:05, 8. Okt. 2013 Cú Faoil (A) Diskussion Beiträge sperrte Jack User Diskussion Beiträge für eine Dauer von 6 Stunden (Erstellung von Benutzerkonten gesperrt) (Beteiligung an einem Edit-War) Standard für Ersttäter. Lasset die Spiele beginnen, füllt das Sperrlog der beiden. Irgendwann ist dann mal einer entsetzt, wenn das Sperrlog so lange ist. --Jack User (Diskussion) 18:37, 17. Okt. 2019 (CEST)
Ich habe ja schon seit Längerem den Eindruck, dass du paradox kommunizierst, also jeweils das Gegenteil von dem schreibst was du eigentlich meinst. (Anders ergäbe es häufig keinen Sinn.) Das sollten Admins beachten, falls sie VM-Beiträge von dir tatsächlich berücksichtigen. --PM3 18:52, 17. Okt. 2019 (CEST)
Hallo zusammen,
den Vorwurf der Sperrlust möchte ich entschieden zurückweisen; der Einsatz der „Knöpfe“ löst bei mir keinerlei Emotionen aus, weder auf LD noch auf VM; das wäre ein falsches Zeichen, schließlich geht es bei Entscheidungen nicht um Bauchentscheidungen oder Entscheidungen nach Sympathie, sondern um das Bewerten von Situationen unabhängig von den beteiligten Personen (eigentlich überflüssig zu erwähnen).
Die Sperre erfolgt gemäß der einschlägigen Richtlinien, u. a. WP:Benutzersperrung#Grundsätzliches und WP:EW. Du argumentierst, bei langjährigen (oft genannt "verdienten") Mitarbeitern solle man nicht nicht so, sondern anders entscheiden. Gerade solche Kriterien sollten aber imho nicht die Bewertung von Situationen beeinflussen.
Es gab einen sehr intensiven Editwar (8 Reverts in ca. 1 Stunde), der kompromisslos und ad-personam-orientiert geführt wurde. Den Benutzern ist bewusst, dass in der WP keine Editwars zu führen sind, worauf sie sich einlassen und welche Konsequenzen das ggf. haben kann.
Dass ich "die Hintergründe bestimmter Konflikte ignorieren" würde, möchte ich ebenso abstreiten (wie kommt man darauf?). Ohne eine genaue Prüfung der Situation, des Hintergrunds und der Möglichkeiten administrativen Vorgehens würde ich keine VM bearbeiten.
Und der letzte Punkt, den ich ja wirklich absurd finde, ist, dass ich die Entscheidung nur "auf Verlangen von Info" getroffen haben soll? Zu solchem Unfug muss ich mich, denke ich, nicht weiter äußern.
Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 18:54, 17. Okt. 2019 (CEST)
Pssscht, Toni, wie soll ich dir den Kasten Bier zukommen lassen, den ich dir für die Sperre versprochen habe, hintenrum? <scnr> Als ob je ein Admin auf mich auch nur einmal gehört hätte - ich hatte übrigens um eine längere Sperre für den Benutzer-Admin gebeten als für den Benutzer-Benutzer, wegen schlechtem Vorbild und so. --Jack User (Diskussion) 18:59, 17. Okt. 2019 (CEST)
Tja, und Letzteres gibts hier natürlich auch nicht. Es macht keinen Unterschied (oder "sollte ... machen"), ob ein User zwei Jahre dabei, fünf Jahre dabei oder Admin ist. Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 19:31, 17. Okt. 2019 (CEST)
Nur so als Hinweis: WP:Administratoren Admins haben Vorbildfunktion. --Jack User (Diskussion) 19:36, 17. Okt. 2019 (CEST)
Ja, natürlich. Aber daraus leiten wir nicht ab, dass Sperren für Admins zu verdoppeln sind. Auf VM sollten alle Benutzer gleich sein. Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 19:37, 17. Okt. 2019 (CEST)
Was leiten wir dann daraus ab? Nichts? Und warum nicht? Admins haben Sonderrechte, und damit auch Sonderpflichten. Wird nur immer gerne übersehen. Gruß. --Jack User (Diskussion) 19:53, 17. Okt. 2019 (CEST)
Wieder einmal geht von meiner Seite ein großes Lob an Dich, Toni, weil Du Deine Entscheidungen ohne Ansehen der Person triffst. Nur wenige hätten wohl den Mut gehabt, den segelnden Edit-Warrior mal zu sperren. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 19:39, 17. Okt. 2019 (CEST)
Zwei langjährige Autoren mit sauberem Sperrlogbuch mmhh, was bedeutet das bitteschön. Die haben also Sonderrechte? Warum denn?
@Toni: anfangs stand ich Deiner Kandidatur sehr skeptisch gegenüber, habe aber inzwischen den Eindruck, Du greifst durch. Egal, wen es trifft. Gut so. vG --Koyaanisqatsi01 (Diskussion) 22:58, 17. Okt. 2019 (CEST)
Jeder hat das Recht, ab und an mal einen kleine Fehler zu machen (und mehr als ein kleiner Fehler war dieser EW nicht, es hat dem Projekt keinen nennenswerten Schaden zugefügt). Wenn die beiden Benutzer regelmäßig wegen EW aufgefallen und deswegen bereits ermahnt worden wären wär's was anders, aber wegen einer solchen Lappalie gleich zum drastischsten Mittel zu greifen ist Mist.
Fehlendes Situationsgespür, fehlende Kritikfähigkeit und enormes Bedürfnis nach Machtausübung ... das wird schiefgehen. --PM3 23:33, 17. Okt. 2019 (CEST)
Moin PM3, "fehlende Kritikfähigkeit" und "seine Entscheidung begründen und bekräftigen" ist ein Riesen-Unterschied. Kritikfähigkeit beweist man nicht dadurch, dass man die Entscheidung auf einmal grundlos um 180° ändert. -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 23:58, 17. Okt. 2019 (CEST)

Niemand hat das Recht auf EW. Niemand. --Jack User (Diskussion) 23:36, 17. Okt. 2019 (CEST)

//BKBK// Die Entscheidung ist nun mal gefallen und damit Punkt. Wir sind hier (glücklicherweise) in keinem Rechtsstaat mit siebzehn Instanzen, alles zu überprüfen. @Toni, ein Blick auf die Intros auf meiner DS. Solltest du das Gefühl haben, du wirst gemobbt, so zu deiner Info: hier bist du der Hausherr. Tagelange Laberei, wie hierzuwiki üblich, bringt das Projekt nicht weiter. -jkb- 23:39, 17. Okt. 2019 (CEST)

+1 zu -jkb-. Außerdem gehört EW regelmäßig zu den Aktionsweisen des segelnden Admins. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 23:47, 17. Okt. 2019 (CEST)
Nun, mit den meisten Benutzern kann man ja glücklicherweise vernünftig auf dieser Seite reden. Ob alle meine Ansicht teilen, ist ja nicht der entscheidene Punkt und unerheblich, sondern die Art und Weise der Diskussion. Jedoch müssen sie meine Entscheidung nun so hinnehmen; ich kann natürlich nie erwarten, dass alle Situationen so bewerten wie ich. Es gibt Revisionsmöglichkeiten, die die Betroffenen nutzen können, bislang gab es von diesen aber keine Reaktion. Daher abwarten. Viele Grüße zur Nacht, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 23:58, 17. Okt. 2019 (CEST)
Um eine "Revisionsmöglichkeit" zu nutzen habe ich weder Zeit noch Lust. Die einfache Ermöglichung einer 3M-Diskussion hätte gestern im Übrigen vollends genügt und mein Interesse an der weiteren Artikelarbeit wäre auch nicht geringer geworden. So aber schon.--Markus Wolter (Diskussion) 09:28, 18. Okt. 2019 (CEST)

Ärgerlich. Daraus kann nichts Gutes entstehen, sehr wohl aber Schlechtes. Die Situation, dass man auf VM in höchster Öffentlichkeit unter starkem Druck steht, ist schwierig zu meistern, zugegeben. Aber man sollte da, außer in Notfällen, immer dreimal prüfen, ob es sinnvoll und verantwortbar ist, solche Maßnahmen auszusprechen. Ich glaube wirklich, dass für einen VM-Admin die Fähigkeit am allerwichtigsten ist, sich nicht drängen zu lassen, weder von den Beteligten oder Zurufern noch von eigenen Wünschen und Bedürfnissen. --Mautpreller (Diskussion) 11:24, 18. Okt. 2019 (CEST)

Oh, ich wurde gesperrt, also habe ich weniger Lust an Artikelarbeit. Wie oft lese ich das und wie oft finde ich das lächerlich - oft, sehr oft. Ich habe nach zig ungerechtfertigten Sperren trotzdem nich aufgegeben (wird so manchem nicht gefallen). Einfach keinen Editwar starten, dann klappt es auch mit der Artikelarbeit. Übrigens, Toni, auch Mautpreller unterstellt dir, dass du quasi auf meine Bitte hin reagiert hast: Zurufer. Und sagt dir quasi frech ins Gesicht, das du (wegen Druck) über-, also falsch reagiert hast.
Sollen wir es also zugeben? Du bist doch nur mein Adminzweitkonto, das erste ist Itti. Die Frau, die immer als Itti bei WikiCons auftritt, ist eine von mir engagierte Schauspielerin, ansonsten mache ich da ja alles. <scnr> --Jack User (Diskussion) 14:56, 18. Okt. 2019 (CEST)
Ja, sagt er ganz frech aus eigener Erfahrung. Der Druck in Entscheidungssituationen auf VM ist hoch. Es ist gefährlich, auf das Gefühl zu hören, dass man sich hier nun als handlungsstarker Entscheider beweisen sollte. Es ist besser, sich grundsätzlich weder von innen noch von außen drängen zu lassen, sonst ist die Gefahr, Fehler zu machen, sehr groß. Wie gesagt, ich weiß, wovon ich rede.--Mautpreller (Diskussion) 15:17, 18. Okt. 2019 (CEST)
Ja, und natürlich hat sich Toni Müller von mir drängen lassen... was für ein Quatsch mit Sosse + Sahnehäubchen dazu. Hier gab es keinen Fehler, im Gegenteil: daraus kann nur Gutes entstehen, nämlich das es keine Sonderrechte eben auch für Admins gibt, selbst wenn sie nur als Benutzer Mist bauen. Das kann eigentlich nicht getrennt werden, wird hier aber immer noch gemacht. Und zwar schon viel zu lange. --Jack User (Diskussion) 15:23, 18. Okt. 2019 (CEST)
Moin Mautpreller, ja natürlich ist der Druck auf VM groß, keine Frage. Das sieht man meiner Disk und meinem E-Mail-Postfach an. Damit komme ich klar. Das ist aber etwas anderes als zu behaupten, ich hätte eine Entscheidung nur auf Zuruf eines oder mehrerer anderer Benutzer getroffen. -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 16:35, 18. Okt. 2019 (CEST)
Ob Du die Entscheidung auf Zuruf getroffen hast, weiß ich nicht und will ich auch nicht behaupten. Aber das innere Gefühl, "entscheiden" zu müssen, um sich als entscheidungsstark zu präsentieren, kenne ich sehr gut. Das liegt auch an den first-come-first-serve-Strukturen auf VM und an der extremen Beachtung, die ein Agieren auf VM findet. Von Dir wird erwartet, dass Du Dich völlig unparteilich und gerecht zeigst. Das ist eine extreme Stresssituation. Ich denke, Du hast in dieser Situation falsch entschieden (wie ich es auch schon gemacht habe). Benutzersperren sollten dann ausgesprochen werden, wenn es nicht anders geht. Eine Benutzersperre wäre in diesem Fall nicht nötig gewesen. Sie dürfte sich demotivierend auf zwei Leute auswirken und dem Artikel nicht helfen. So etwas wäre abzuwägen, besser dreimal als einmal.--Mautpreller (Diskussion) 18:01, 18. Okt. 2019 (CEST)
Guten Abend, ich verspüren kein "inneres Gefühl, "entscheiden" zu müssen", eher das Interesse, Dinge zu bearbeiten. Aber ich werde auch in Zukunft ein Auge darauf haben, Dinge gut abzuwägen. Das stimmt natürlich, Entscheidungen sollten generell nie leichtfertig getroffen werden. Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 00:31, 20. Okt. 2019 (CEST)

Dein erstes A/P, das du abschließt?Bearbeiten

Und dann gleich eine Beschwerde, die ich vorgebracht habe. Du hast die Beschwerde nicht verstanden oder wolltest es nicht oder kannst es nicht. Nach deiner katastrophalen Adminentscheidung im Fall "Nazipostille" und deiner Fehlleistung im Artikel Kahane, mit der du erst recht eskaliert hast, eine weitere Dokumentation deiner Unfähigkeit als Admin. Wie ich auch an anderen Beschwerden über dich sehe: dir scheint der Wille (oder die Fähigkeit) einen Sachverhalt zu durchdringen, zu fehlen, du lässt deine persönliche Meinung auf deine Adminhandlungen durchschlagen wie bei der Sperre der Emailfunktion eines Users in eigener Sache. --Fiona (Diskussion) 06:55, 18. Okt. 2019 (CEST)

Fiona B., achte bitte auf deine Sprache und wie du über andere sprichst. Es ist mir schon mehrmals ein herblassend-erzieherischer Ton bei dir aufgefallen. --MatthiasGutfeldt (Diskussion) 08:16, 18. Okt. 2019 (CEST)
Nur als Anmerkung dazu: Nein, das zweite. Und ob du beteiligt warst (im Übrigen einer von vielen) oder jemand anderes, ist mir ziemlich egal und spielt keine Rolle bei der Entscheidungsfindung.
Im Übrigen sei dir deine Meinung über mich natürlich gestattet, lass es nur bitte nicht ins Unhöfliche absinken.
Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 00:42, 19. Okt. 2019 (CEST)
Lass dich nicht unterkriegen, es ist ganz normal, dass sich Fiona auf der Disk des entscheidenden Admins beschwert. Deine letzten Entscheidungen sind ausnahmslos richtig gewesen. Viele Grüße und weiter so! --109.41.193.233 02:58, 19. Okt. 2019 (CEST)

Kein Feedback oder ernsthafte, auf Nachdenken basierende KommunikationBearbeiten

Hallo Toni Müller,

nachdem meine kritische Rückmeldung zu deinem administrativen Handeln im September 2019 hier auf deiner Benutzerdisku [4] von den Benutzern Brainswiffer und Graf Umarov bis zur Unkenntlichkeit zertrollt worden war – kaum hatte ich etwas an dich geschrieben, zack folgte der entsprechende Kommentar durch einen dieser beiden – habe ich dir ja am 26. September, also vor drei Wochen, eine Mail geschrieben. In dieser habe ich mir Mühe gegeben, dir sachlich meine begründete Kritik darzulegen, deutlich zu machen, dass ich dir keinesfalls grundsätzlich mit ABF begegne, wie du du hier auf dieser Seite in deiner Antwort (auf das Zertrollen meiner Aussagen bist du eh nicht eingegangen) an mich gemeint hast, schreiben zu müssen. Schließlich habe ich dir als es spitz auf knopf bei deiner Wahl zum Admin stand, trotz früherer sehr durchwachsener Erfahrungen mit dir meine Pro-Stimme gegeben und versucht, dich und dein Bemühen ernst zu nehmen (Lobhudeleien bedeuten keine Wertschätzung). Sonst hätte ich wohl kaum als kleine quasi Werbung meine Pro-Stimme so begründet: „Vor drei Jahren hätte ich es als unmöglich angesehen, dass der Kandidat sich so gut entwickelt.“ -
Dieses wohlwollende Statement hat sicher auf den einen oder anderen potentiell kritisch zu dir eingestellten Wähler positiv gewirkt. Und ich habe dich nun als Admin (2014-16) auch wirklich von deiner früheren, tendenziell problematischen (aktionistischen, wenig durchdachten) Seite kennengelernt. Aber das hat mich nicht gehindert, dir positiv mit viel AGF zu begegnen.
Entsprechendes gilt für deine Einlassung hier, zu meinem „rhetorischen Geschick“, das du mir eher negativ konnotiert zugeschrieben hast. Kalkuliere einfach mal ein, dass ich mich in der komplexen Materie NS/II.WK/Holocaust etwas besser auskenne als die meisten Wikipedianer und entsprechend fundiert argumentieren kann. Das betrifft auch aktuelle Narrative Richtung Antisemitismus und implizite Verharmlosung des Holocaust durch „passende“ Vergleiche, Instrumentalisierung, Fragen, die man ja wohl noch stellen dürfe und falls nicht, man doch ganz unschuldig aus Wissensdurst und dem Drang nach Erkenntnis gestellt hat. Es schadet sicher nicht, meine begründete Meinung ernsthaft zu reflektieren und nicht als rhetorisches Manöver abzutun.
Dass du nun über drei Wochen keine Zeit gefunden hast, mir zu antworten, ist natürlich deine Sache. Du findest es vielleicht zielführender, eine Unmenge Vandalismusmeldungen streng formalistisch oder wie du gelegentlich formulierst „objektiv“ zu entscheiden. Das scheint für dich Priorität zu haben. Feedback oder ernsthafte auf Nachdenken basierende kommunikative Bemühungen wären da ein nicht hinnehmbarer Zeitverlust für dich.

Grüße -- Miraki (Diskussion) 09:41, 19. Okt. 2019 (CEST)

Moin Miraki, zumindest zum Punkt Mail kann ich dir schon mal schreiben, dass ich dich da gut verstehen kann. Bis zu meiner Wahl war es auch so, dass ich relativ wenige Mails bekommen habe, gerne alle beantwortet habe und auch zeitlich gut beantworten konnte. Das hat sich seitdem komplett verändert. Nun sind es sehr viele Mails, die ich bekomme, und ich würde sie immer noch gerne beantworten, es ist nur so, dass es unheimlich viel Zeit in Anspruch nehmen würde, da ich, wenn ich sie beantworte, dies auch gewissenhaft tun möchte, und ich mir bei der Menge der Antworten wahrscheinlich einen Tag frei nehmen müsste, um alle beantworten zu können. Von daher komme ich nur dazu, einen Teil zu beantworten. Was nicht bedeuten soll, dass ich nicht alle lese und für mich auch überlege, was ich aus jeder einzelnen mitnehme. Viele Grüße, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 10:47, 19. Okt. 2019 (CEST)
Du findest es vielleicht zielführender ... Nein, das trifft es nicht ganz. Ich habe nun auch die Erfahrung gemacht, dass es in gewisser Weise "lähmt", relativ viele Rückmeldungen zu bekommen. Ich bin eigentlich ziemlich viel hier in Diskussionen (auf meiner Disk, woanders ...) unterwegs, aber ich will auch nicht meine ganze Zeit hier in Diskussionen verbringen. Ich will ja auch noch inhaltlich und administrativ tätig sein. Vielleicht folge ich irgendwann dem Rat mancher Kollegen und stelle die Mailfunktion ab; das ist ja freiwillig und die Kommunikation kann auch komplett über die Disk laufen. Nur kommuniziere ich "privatere" Dinge gerne per Mail. Wo wir beim Thema Mail sind, gäbe es da einige Benutzer, mit denen ich schon längst etwas hätte klären wollen, aber zurzeit habe ich nicht viel mehr Zeit und Lust persönliche Nachrichten zu schreiben als ich sowieso schon tue.
Wenn du dich angegriffen gefühlt haben solltest, tut mir das leid. Ich glaube dir absolut, dass du auf dem Gebiet NS/II.WK/Holocaust eine große Expertise hast und wollte dich mit „rhetorischen Geschick“ nicht beleidigen, ich hatte damals nur das Gefühl, egal was ich hätte schreiben können, du hättest es mir falsch ausgelegt, also so wie es nicht gemeint war.
Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 13:31, 19. Okt. 2019 (CEST)
Guten Morgen, Toni und danke für deine Antwort. –
Es geht nicht darum, dass ich mich angegriffen gefühlt haben könnte, du mich aber gar nicht angreifen wolltest. Es geht darum, dass ich nicht sehe, wo du meine Argumentation hier auf deiner Seite ernst genommen und gewürdigt hättest – hier auf deiner Seite hast du statt dessen das Zertrollen meiner Kritik an deinem administrativen Handeln durch Graf Umarov und Brainswiffer zugelassen. Und als ich dir vor drei Wochen eine entsprechende Mail schrieb nicht geantwortet. Du rechtfertigst dich nun, du hättest nicht alle Mails beantworten könnten, wolltest schließlich auch noch administrieren und inhaltlich beitragen. Nun, ich schrieb oben schon, dass du zu viele, ja fast schon eine Unmenge Vandalismusmeldungen streng formalistisch oder wie du gelegentlich formulierst „objektiv“ entscheidest. Du könntest die Flut der Mails und Anfragen ganz simpel reduzieren, indem du 1.) weniger Adminentscheidungen tätigst und/oder 2.) diese durchdachter begründest. Wenn du dich aber der argumentativen Auseinandersetzung deiner strittigen Entscheidungen verweigerst oder formalistisch ausweichst, schadet das der Community im Hinblick auf ein der Artikelarbeit dienliches Miteinander, die zumindest in sensiblen Bereichen ohne Beachtung einer bestimmten Diskurskultur und ohne inhaltlichen Background nicht gelingen kann. Du schreibst: „Vielleicht folge ich irgendwann dem Rat mancher Kollegen und stelle die Mailfunktion ab“. Das wäre eine für einen Admin gänzlich inakzeptable Lösung und ich frage mich, welche „Kollegen“, dir solche Ratschläge erteilen.
Grüße -- Miraki (Diskussion) 08:36, 20. Okt. 2019 (CEST)
Moin Miraki, wenn ich der „argumentativen Auseinandersetzung um Artikel formalistisch ausweiche“ liegt das daran, dass ich mich als Admin nicht inhaltlich äußern werde, und was du „formalistisch“ nennst, ist das Durchsetzen unser aller Regeln. Dafür wirst du gewählt als Admin.
Und ja, es gibt keine Pflicht, alle E-Mail-Anfragen zu beantworten (was aber, und ich betone es nochmal, nicht bedeutet, ich hätte deine Mail „nicht ernst genommen und gewürdigt“), noch die Pflicht, überhaupt eine E-Mail-Funktion offen zu haben. Schau mal auf die nicht vorhandene Mail-Funktion von so manch anderem Admin.
Gruß, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 12:31, 20. Okt. 2019 (CEST)
Toni, ich weiß, was administrative Aufgaben sind. Sich nicht inhaltlich positionieren, heißt nicht, den inhaltlichen Kontext und Hintergrund völlig ausblenden. Und Regeln anwenden geht über reinen Formalismus weit hinaus. Sonst könnten wir das Ganze automatisieren. Gerade in sensiblen historisch-politischen Bereichen ist es nicht unwichtig, dass der entscheidende Admin auch etwas von der Materie versteht. Das gilt auch für Löschdiskussionen. Dass Admins nicht auf Mails zu ihrem administrativen Tun reagieren, halte ich für falsch. Die Gründe habe ich oben genannt. Wenn ich nicht völlig falsch liege, bist du noch ein junger Mann, im Unterschied zu mir mit meinen 65 Jahren. Ich rate dir - auch wenn ich weiß, dass Ratschläge immer auch Schläge sind - dich nicht hinter scheinbar objektiven Formalismen zu verschanzen, dich auch um die Inhaltskomponente administrativ zu entscheidenden Meldungen zu bemühen. Und ja, selbstverständlich auch auf Mails, die keine Spams oder sonst irrelevant sind, zu antworten. Schönen Sonntag und Grüße -- Miraki (Diskussion) 13:21, 20. Okt. 2019 (CEST)


Unser gemeinsamer Kaffee auf der Admincon?Bearbeiten

Hallo Toni, wie sieht es aus mit unserem gemeinsamen Kaffee auf der Admincon in Dortmund? Ich würde mich echt freuen. (Ich würd auch einen doppelten mit Milch und Zucker & Plätzchen nehmen). Als Hinweis, die Teilnehmerzahl ist ja begrenzt. Wikipedia:AdminConvention 2020 :-) Groetjes --Neozoon (Diskussion) 13:55, 20. Okt. 2019 (CEST)

Und außerdem muss er noch hier durch und er braucht noch die geheimen Unterlagen und Anweisungen ;-) --Zollernalb (Diskussion) 14:15, 20. Okt. 2019 (CEST)
Längst erledigt :P −Sargoth 14:20, 20. Okt. 2019 (CEST)
Hallo zusammen, ich muss sagen, nach ein, zwei Monaten als Admin mit vielen Erfahrungen (viele positive, aber auch negative) bin ich ganz froh, dass ich RL und WP trenne und ich denke, das ist gesünder. Grüße in die Runde, -- Toni (Diskussion | Hilfe?) 16:00, 20. Okt. 2019 (CEST)

Ausrufer – 43. WocheBearbeiten

Zurück zur Benutzerseite von „Toni Müller“.