Hauptmenü öffnen
Abkürzung: WP:RV

Das Wikipedia-Review (englisch review ‚Begutachtung‘) dient der Verbesserung von Artikeln, in die die Autoren bereits erhebliche Arbeit und Mühe gesteckt haben. Sie sollen hier eingestellt werden, um weitere Meinungen über Fehler und Unvollständigkeiten einzuholen und die Artikel einer größeren Gruppe von Lesern vorzustellen. Das Review kann nur dann sinnvoll funktionieren, wenn der Artikel entweder von einem der beteiligten Autoren direkt oder zumindest in Absprache mit ihnen hier eingestellt wird und die Autoren auch bereit sind, die Anregungen aus dem Review aufzugreifen und den Artikel zu verbessern.

Artikel sollten erst eingestellt werden, wenn die beteiligten Autoren sich nicht mehr in der Lage sehen, den Text allein zu verbessern. Prüfe bitte daher, bevor du einen Artikel in das Review einstellst, ob er grundlegenden Anforderungen gerecht wird. Einige typische Fehler kannst du mithilfe des Autoreviewers beheben. Im Bereich Richtlinien findest du weitergehende Hilfestellung, zum Beispiel Ratschläge zum Schreibstil und Empfehlungen zum Aussehen eines Artikels.

Nach einem erfolgreichen Review-Prozess kann der Artikel für eine Auszeichnung kandidieren. Artikel werden aus dem Review entfernt, wenn sie entweder für die lesenswerten oder exzellenten Artikel kandidieren, wenn offensichtlich nicht mehr an ihnen gearbeitet wird (ungefähre Richtlinie: 14 Tage seit dem letzten Diskussionsbeitrag) oder wenn sie nicht die oben genannten Bedingungen erfüllen. Spätestens nach etwa sechs bis acht Wochen sollte der Review-Prozess zum Abschluss gebracht werden. Die Reviews bitte mittels Ausschneiden und Einfügen auf den Diskussionsseiten der Artikel archivieren.

Der Review-Prozess basiert auf Gegenseitigkeit: Wenn du Artikel hier einstellst, nimm dir im Gegenzug auch die Zeit und hilf anderen mit sachlicher Kritik gemäß dem Kritik-Knigge.

Folgende Schritte sind nötig, um einen Artikel in das Review einzustellen:

  1. Ergänze die passende Unterseite um eine Überschrift nach dem Muster [[XYZ-Artikel]] mit deiner Unterschrift und einem Kommentar. Dort findet anschließend die Diskussion statt. Schreibe einen kurzen Kommentar, was du am Artikel bereits getan hast, warum du dich nicht mehr in der Lage siehst, ihn alleine weiter zu verbessern, und möglicherweise ein kurz- oder mittelfristiges Ziel (lesenswert/exzellent) sowie – wenn vorhanden – eigene, bisher noch nicht realisierte Vorschläge.
  2. Kennzeichne den Artikel am Ende mit dem Textbaustein {{Review|X}}. Setze für X das Kürzel des betreffenden Review-Ressorts:
G für Geschichtswissenschaften
S für Sozial- und Geisteswissenschaft
K für Kunst und Kultur
SP für Sport
E für Erdwissenschaften (Geowissenschaften)
N für Naturwissenschaft und Technik
V für Verkehr
/LP für Listen und Portale

Das Review des Tages stellt täglich einen Artikel vor, der gezielt überarbeitet werden soll. HIER kann der Wunsch für neues Review des Tages eingetragen werden.

Die Wiener Elektrische Stadtbahn an der Station Burggasse-Stadthalle, 1980

Die Wiener Elektrische Stadtbahn, abgekürzt WESt, W.E.St. oder Wr.-E.-St., war ein öffentliches Nahverkehrsmittel in der österreichischen Hauptstadt Wien, das unter dieser Bezeichnung von 1925 bis 1989 existierte. Die normalspurige und anfänglich noch als Eisenbahn klassifizierte Stadtschnellbahn ging aus der 1898 eröffneten, von Otto Wagner gestalteten und mit Dampflokomotiven betriebenen ursprünglichen Wiener Stadtbahn hervor, die teilweise auch Vororte bediente.
Ihre Betriebsform mit Straßenbahntriebwagen in Vielfachsteuerung und in Zügen mit bis zu neun Zweiachsern auf als Vollbahn trassierten Strecken war weltweit einzigartig. Am 3. Juni 1925 eröffnete Bürgermeister Karl Seitz den Betrieb der Stadtbahn.

P history.png

Benito MussoliniFritz von TwardowskiAn mein Volk und an die deutsche NationCarlton-Club-Treffen (1922)KartoffelrevolutionHugo HaaseSt. Christophorus (Reinhausen)AltkanarierBurg LigistMädchenerziehung im 19. Jahrhundert in Österreich

P social sciences.png

Globales FinanzsystemSchöpfungsgeschichte (Priesterschrift)

P Movie.svg

Amrita Sher-GilTaufkleidDas OutingSpargelbündelL’Orange (Lied)

P sport.png

Justin BonomoJenny Nowak

P countries.png

Kurpark Bad HallSpringpfuhl

P cartesian graph.svg

PlantarfasziitisUnimogCarl Kellner (Optiker)

P train.svg

Wiener Elektrische StadtbahnHans Hedtoft (Schiff)

Portal.svg

Hank Aaron Award

Bewertete Artikel in der QS:

Qualitätssicherung Qualitätssicherung (3)

Benfordsches Gesetz (M) · Dimensionsanalyse (P) · Erwerb vom Nichtberechtigten (§)