Wikipedia:Review

Abkürzung: WP:RV

Das Wikipedia-Review (englisch review ‚Begutachtung‘) dient der Verbesserung von Artikeln, in die die Autoren bereits erhebliche Arbeit und Mühe gesteckt haben. Sie sollen hier eingestellt werden, um weitere Meinungen über Fehler und Unvollständigkeiten einzuholen und die Artikel einer größeren Gruppe von Lesern vorzustellen. Das Review kann nur dann sinnvoll funktionieren, wenn der Artikel entweder von einem der beteiligten Autoren direkt oder zumindest in Absprache mit ihnen hier eingestellt wird und die Autoren auch bereit sind, die Anregungen aus dem Review aufzugreifen und den Artikel zu verbessern.

Artikel sollten erst eingestellt werden, wenn die beteiligten Autoren sich nicht mehr in der Lage sehen, den Text allein zu verbessern. Prüfe bitte daher, bevor du einen Artikel in das Review einstellst, ob er grundlegenden Anforderungen gerecht wird. Einige typische Fehler kannst du mithilfe des Autoreviewers beheben. Im Bereich Richtlinien findest du weitergehende Hilfestellung, zum Beispiel Ratschläge zum Schreibstil und Empfehlungen zum Aussehen eines Artikels.

Nach einem erfolgreichen Review-Prozess kann der Artikel für eine Auszeichnung kandidieren. Artikel werden aus dem Review entfernt, wenn sie entweder für die lesenswerten oder exzellenten Artikel kandidieren, wenn offensichtlich nicht mehr an ihnen gearbeitet wird (ungefähre Richtlinie: 14 Tage seit dem letzten Diskussionsbeitrag) oder wenn sie nicht die oben genannten Bedingungen erfüllen. Spätestens nach etwa sechs bis acht Wochen sollte der Review-Prozess zum Abschluss gebracht werden. Die Reviews bitte mittels Ausschneiden und Einfügen auf den Diskussionsseiten der Artikel archivieren.

Der Review-Prozess basiert auf Gegenseitigkeit: Wenn du Artikel hier einstellst, nimm dir im Gegenzug auch die Zeit und hilf anderen mit sachlicher Kritik gemäß dem Kritik-Knigge.

Folgende Schritte sind nötig, um einen Artikel in das Review einzustellen:

  1. Ergänze die passende Unterseite um eine Überschrift nach dem Muster [[XYZ-Artikel]] mit deiner Unterschrift und einem Kommentar. Dort findet anschließend die Diskussion statt. Schreibe einen kurzen Kommentar, was du am Artikel bereits getan hast, warum du dich nicht mehr in der Lage siehst, ihn alleine weiter zu verbessern, und möglicherweise ein kurz- oder mittelfristiges Ziel (lesenswert/exzellent) sowie – wenn vorhanden – eigene, bisher noch nicht realisierte Vorschläge.
  2. Kennzeichne den Artikel am Ende mit dem Textbaustein {{Review|X}}. Setze für X das Kürzel des betreffenden Review-Ressorts:

Das Review des Tages stellt täglich einen Artikel vor, der gezielt überarbeitet werden soll. HIER kann der Wunsch für neues Review des Tages eingetragen werden.

Theodore Roosevelt zeigt seinen Besuchern Delia Akeley, John T. McCutcheon und Fred Stephenson die Pigskin Library, Zeichnung von McCutcheon, 1909

Die Pigskin Library ist die Reise­bibliothek des Friedens­nobel­preis­trägers und ehe­maligen Präsidenten der Vereinigten Staaten Theodore Roosevelt. Die Sammlung von zunächst etwa 50 in Schweins­leder gebundenen Büchern war ein Geschenk seiner Schwester Corinne Roosevelt für die Mitnahme bei der Smithsonian-Roosevelt African Expedition von März 1909 bis März 1910. Roosevelt wollte während der Reise nicht auf Bücher verzichten, die üblichen Einbände hätten aber dem Tropen­klima nicht lange stand­gehalten. Die Pigskin Library befand sich in einer Kiste aus Alu­minium, in der die die Bücher auf­bewahrt wurden. Sie war so bemessen, dass sie während der Expedition von einem Träger trans­portiert werden konnte.

Nach der Expedition schenkte Roosevelt die Pigskin Library seiner Tochter Ethel Roosevelt Derby. Nach Roosevelts Tod, im Jahr 1925, übergab Ethel drei Bände, das Nibe­lungen­lied, die Adventures of Huckleberry Finn und den ersten von zwei Bänden der Oeuvres complètes de Molière, sowie die Alu­minium­kiste als Leihgabe dem Museum des Theodore Roosevelt Birthplace National Historic Site in New York City. Das 1916 abge­rissene und 1923 rekonstruierte Geburts­haus Roosevelts wurde mit Möbeln ein­gerichtet, die von Roosevelts Witwe und Schwestern zur Verfügung gestellt wurden. Später wurde die Bibliothek im American Museum of Natural History ausgestellt. Ethel Roosevelt starb 1977 und vererbte die Pigskin Library an ihre Tochter Sarah Alden Derby Gannett. 1999 vermachte Gannett die Pigskin Library mit den 55 erhaltenen Bänden der Theodore Roosevelt Collection der Harvard College Library. 2003 wurde die Bibliothek der Houghton Library übergeben, die vorrangig seltene Bücher und Manuskripte der Harvard University Library verwahrt.

P history.svg

BoudiccaBrynmawr-ExperimentDeutsch-Französischer KriegEntkosakisierungGeschichte des GeldesIndianer NordamerikasMatthias ErzbergerReport on Manufactures

P sociology.svg

Aljaksandr LukaschenkaDordrechter SynodeJob Demands-Resources Modell

P Movie.svg

Chicago TheatreDer rote KampffliegerDisco ElysiumPigskin LibraryStatuen von Kamehameha I.Stream from the Heavens

P sport.svg

ADAC-Opel-e-Rallye-Cup 2021Argentinische Rugby-Union-NationalmannschaftJohn Spencer (Snookerspieler)San Francisco 49ersSnooker

P countries-vector.svg

AtterseeBregenzRoosevelt-Rondon Scientific ExpeditionTüllinger Berg

P cartesian graph.svg

AugenevolutionBraune JägerspinneEnigma-M4Indische KönigslibelleNGC 4565OnkologieSydney-TrichternetzspinneZweihöcker-Spinnenfresser

P train.svg

CalMac Ferries

Portal.svg

Liste der Vizepräsidenten der Vereinigten StaatenPortal:Leichtathletik