Wikipedia:Kandidaten für lesenswerte Artikel

Abkürzung: WP:KLA

Lesenswerte Artikel sind Artikel, die die strengen Kriterien für die exzellenten (noch) nicht schaffen. Auf dieser Seite wird per Wahl bzw. Abwahl entschieden, ob ein Artikel lesenswert ist oder nicht. Artikel, die gleichzeitig für Exzellenz kandidieren, werden auf Wikipedia:Kandidaturen von Artikeln, Listen und Portalen vorgeschlagen.

Bevor du einen Artikel zur Wahl stellst:

  • Prüfe, ob der Artikel den Kriterien für lesenswerte Artikel entspricht.
  • Informiere die Hauptautoren, die du durch dieses oder dieses Tool identifizieren kannst, ehe du einen Artikel vorschlägst. Möglicherweise möchten die Autoren vor der Kandidatur noch Mängel beseitigen.

So trägst du einen neuen Kandidaten ein:

  • Im Artikel: Füge den Baustein {{Lesenswert-Kandidat}} unten ein.
  • Auf dieser Seite: Liste den Artikel mit einer kurzen Beschreibung unten beim aktuellen Tagesdatum auf (Unterschreiben nicht vergessen).

Vorgehen

Alle Benutzer, auch unangemeldete (IPs), sind stimmberechtigt und dürfen pro Artikel ein Votum abgeben. Man stimmt ab, indem man seinen Diskussionsbeitrag auf dieser Seite mit einer der Bewertungen „keine Auszeichnung“, „lesenswert“ kennzeichnet. Die Kennzeichnungen „abwartend“ und „neutral“ sind auch möglich. Die Begründung des Votums ist dringend erwünscht, damit der Auswerter die Entscheidungen nachvollziehen und der Autor die Kritikpunkte aufgreifen kann. Es existieren folgende unverbindliche Vorlagen zur Stimmabgabe:

Lesenswert
{{BE|l}}
keine Auszeichnung
{{BE|k}}
Neutral
{{BE|n}}
Abwartend
{{BE|a}}

Auswertung

Die Kandidatur wird frühestens am 10. Tag nach dem Einstellungsdatum ab 0:00 Uhr ausgewertet (d. h. bei einer Nominierung am 15. kann ab dem 25. ausgewertet werden). Abgegebene Stimmen zählen bis zum Zeitpunkt der Auswertung. Hat ein Artikel am Ende der Kandidatur mindestens drei Pro-Stimmen mehr als Kontra-Stimmen, wird er als lesenswert ausgezeichnet. Enthält ein Artikel einen gravierenden Fehler, ist er unabhängig vom Abstimmungsergebnis nicht lesenswert.

Offensichtliche Unsinnskandidaten können sofort entfernt werden. Weist eine Kandidatur ab 24 Stunden nach Beginn fünf Voten „ohne Auszeichnung“ mehr als Auszeichnungsstimmen auf, oder nach mehr als 72 Stunden drei Voten „ohne Auszeichnung“ ohne zugleich mindestens eine Lesenswert- oder eine Abwartend-Stimme bekommen zu haben, ist sie vorzeitig gescheitert. Wahlen mit geringer Beteiligung oder uneindeutigem Votum werden als „ergebnislos“ gewertet, so dass der Status vor der Kandidatur bestehen bleibt.

Bei einer geringen Beteiligung an der Kandidatur und eines sich für eine Prämierung abzeichnenden Stimmungsbildes kann die Kandidatur nach dem Ermessen der Auswerter verlängert werden.

Das konkrete Vorgehen für die Auswertung ist hier beschrieben.

Ab- oder Wiederwahl

Einen ausgezeichneten Artikel, der deiner Meinung nach nicht (mehr) lesenswert ist, kannst du zur erneuten Wahl stellen. Die Voraussetzungen für einen solchen Antrag richten sich nach dem auf WP:KALP gültigen Verfahren.

Zur Ab- oder Wiederwahl füge bitte unten im Artikel den Baustein {{Lesenswert-Abwahl}} oder {{Lesenswert-Wiederwahl}} ein. Der Wahlmodus ist derselbe wie bei einer Neukandidatur.

Review des Tages

Kandidaturen sind erfolgreicher, wenn die Artikel vorher ein Review durchlaufen. Dieses bedarf aber der Mitarbeit von Wikipedianern, die sich Zeit dafür nehmen. Beteilige dich zum Beispiel am Review des Tages:


Das Logo des Films „Moonlight“ aus dem Jahr 2016

Moonlight ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Barry Jenkins aus dem Jahr 2016, das auf dem Theaterstück In Moonlight Black Boys Look Blue von Tarell Alvin McCraney basiert. Der Film erzählt in drei Kapiteln die Geschichte eines jungen, homosexuellen, afroamerikanischen Mannes und kam am 21. Oktober 2016 in ausgewählte US-amerikanische Kinos. Der deutsche Kinostart erfolgte am 9. März 2017.

Im Rahmen der Oscarverleihung 2017 erhielt der Film in acht Kategorien eine Nominierung. Er wurde als „Bester Film“ ausgezeichnet, Jenkins und McCraney erhielten den Preis für das „Beste adaptierte Drehbuch“. Zudem wurde Mahershala Ali als „Bester Nebendarsteller“ ausgezeichnet. Im Rahmen der Golden Globe Awards 2017 wurde Moonlight als „Bestes Filmdrama“ ausgezeichnet.

Jedes der drei Filmkapitel behandelt einen prägenden Lebensabschnitt der Hauptfigur. Sie tragen den Namen des Protagonisten im entsprechenden Zeitabschnitt. Das erste Kapitel heißt Little nach dem Namen, mit dem der Junge in der Schule gerufen wird, das zweite heißt Chiron, was seinem eigentlichen Namen entspricht, und das dritte Kapitel heißt Black, ein Name den ihm sein bester Freund in der Kindheit gegeben hat. Die drei Kapitel bauen entsprechend einer „Triptychon-Erzählung“ aufeinander auf: Jedes einzelne Kapitel wird von Kritikern vielfach als denkbarer, eigenständiger Kurzfilm beschrieben, der unabhängig von den anderen gezeigt werden könnte, doch zusammen seien die drei Teile um vieles größer als die einzelnen Kapitel.

22. JuliBearbeiten

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 11. August.

Port de SóllerBearbeiten

Port de Sóller (kastilisch Puerto de Sóller, „Hafen von Sóller“) ist ein Küstenort auf der spanischen Baleareninsel Mallorca. Er liegt etwa 170 Kilometer vom spanischen Festland bei Barcelona entfernt, 28 Kilometer nördlich von Palma und drei Kilometer nordwestlich von Sóller in der Badia de Sóller („Bucht von Sóller“). Es ist der einzige geschützte Hafen der Nordwestküste der Insel zwischen den Häfen von Andratx und Pollença in der Region (Comarca) Serra de Tramuntana, die im Jahr 2011 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde.

Nachdem der Artikel im Schreibwettbewerb ausgebaut wurde, stelle ich ihn hier zur Kandidatur. Als Hauptautor neutral. Viele Grüße --Thomas Wozniak (Diskussion) 09:02, 22. Jul. 2020 (CEST)

  • keine Auszeichnung In dem Artikel steckt sicher bereits einiges an Arbeit, was ich durchaus durch meine Wertung nicht geringschätzen möchte. Positiv hervorzuheben ist auch, dass er generell klar gegliedert ist. Wenn man sich den Artikel dann aber mal genauer anschaut treten doch einige Mängel zutage, die nach meinem Dafürhalten einer Auszeichnung derzeit entgegen stehen.
(1) Es fängt schon mit so einer Kleinigkeit wie der „Entfernungs-Kompassnadel“: dort werden die Entfernungsangaben munter zwischen Luftlinie und Straßenkilometer gewechselt. Mir ist schon klar, dass die Entfernung, wo „Meer“ davor steht vermutlich eine Luftlinienangaben ist. Trotzdem halte ich die Vermischung für nicht legitim. Mein Vorschlag: in dieser Darstellung sollten nur die Straßenkilometer erfasst werden. Meerzeitig trägt man einfach „Meer“ in die entsprechenden Himmelsrichtungen ein. Es spricht ja nichts dagegen, im Fließtext die Luftlinien zu einigen Städten auf dem spanischen Festland im Fließtext zu erwähnen. Das ist zwar eine Kleinigkeit, aber so würde man die Sache sauber darstellen anstatt in einem fragwürdigen Zusammenzug, diese Angaben zu vermischen.  Ok
Die bei vielen unbeliebte Kompassnadel ist wieder entfernt. --Thomas Wozniak (Diskussion) 15:48, 24. Jul. 2020 (CEST)
(2) Wenn ich es richtig verstehe ist Port de Sóller ein Teilort von Sóller und keine eigenständige Gemeinde. Trotzdem wird die Gemeinde-Infobox verwendet. Das hat dann auch zur Folge, dass der Platz für das Wappen leer bleibt weil der Teilort wohl kein eigenes Wappen hat und damit überflüssig ist.
Haben wir denn eine Formatvorlage für solche Fälle, ich könnte natürlich auch eine von Hand basteln ...--Thomas Wozniak (Diskussion) 15:48, 24. Jul. 2020 (CEST)
(3) Im Abschnitt Einwohnerentwicklung sind einige schlechte Darstellungen, die man anpassen sollte. Warum verwendet man nicht eine Tabelle, um die Jahreszahlen und Einwohner darzustellen? Die Spiegelstriche, dazu noch in dieser Darstellung verwirren, weil auch hier noch die Jahreszahlen eine ähnliche Dimension wie die Einwohner haben. Warum man diese für die letzten 20 Jahre überhaupt so ausführlich darstellen muss wenn sie sich nur um wenige Prozent rauf und runter bewegten erschließt sich mir nicht. Ok Was ist mit der Einwohnerentwicklung davor gewesen? Dazu habe ich nichts gefunden. Die Grafik mit dem Balkendiagramm und dem Kuchendiagramm der anderen Teilorte sollte anders dargestellt werden, so ergibt sich eine unschöne Überbreite, die dazu auch nicht barrierefrei ist. Ok
Die Daten sind in Tabellen überführt, die ausführliche Grafik gelöscht und die zweite rechtsbündig platziert. In die Suche nach Einwohnerzahlen vor dem Jahr 2000 habe ich schon viel Zeit investiert. Der Hafen wurde aber fast immer als Teil von Soller mitgezählt, weshalb separate Angaben bisher nicht zu finden waren.
(4) Ich bezweifle, dass das „Absteigen“ bestimmter prominenter Persönlichkeiten wie Michelle Obama oder Nena zur Geschichte des Ortes erwähnt gehören. Sie waren vermutlich weder die ersten Promis noch werden sie die letzten sein. Das kann man maximal unter „Trivia“ aufführen, wenn denn überhaupt notwendig. Ich würde es aber komplett weglassen, da sowas eher eine Klatschmeldung als ein enzyklopädisches Faktum ist. Anders wäre es, wenn ein ganz besondere, enge Beziehung zum Ort existieren würde. Aber dafür habe ich keinen Anhaltspunkt gefunden, nur weil jemand privat seinen Urlaub verbringt oder im Rahmen eines Konzertes dort übernachtet. Ok
Die Sänger sind entfernt. Die Präsidentengattin sollte aber als politische Persönlichkeit eher drin bleiben. (Z.B. hat Churchills „Urlaub“ 1935 in Formentor entscheidenden Einfluss auf die Haltung Spaniens im 2. Weltkrieg gehabt.)
(5) Zur Verwaltung habe ich nichts gefunden. Gibt es eine Art Ortschaftsrat oder wird alles von Sóller aus verwaltet und bestimmt. Das sollte man recherchieren und entsprechend darstellen. Verwaltung, Ämter und Polizei sind im Rathaus in Sóller.
(6) Die Weblinks im Abschnitt zur medialen Rezeption (der Stadt? dachte es ist ein Teilort und keine Stadt) sollten nicht im Titel stecken, maximal als Einzelnachweis realisiert werden. Dazu führt der Link von „Eine Perle des Mittelmeers“ ins Leere. Ok
Da sind nach wie vor Youtube-Links im Text. --Alabasterstein (Diskussion) 14:52, 24. Jul. 2020 (CEST) Ok Sind jetzt in die Einzelnachweise verbannt. --Thomas Wozniak (Diskussion) 15:48, 24. Jul. 2020 (CEST)
(7) Noch eine formale Sache: es gibt noch zwei web.archive Links, die zu prüfen wären. Wenn ich auf das Webarchiv klicke kommt zwar ein Rahmen, aber ich sehe keinen Inhalt. Ggf. muss man hier einen anderen Einzelnachweis für die Aussage suchen. Ok
Gruß --Alabasterstein (Diskussion) 08:44, 24. Jul. 2020 (CEST)
Danke für die hilfreichen Hinweise. Werde versuchen die gewünschten Ergänzungen zu finden. Gruß --Thomas Wozniak (Diskussion) 14:44, 24. Jul. 2020 (CEST)
Danke für die Berücksichtigung der Punkte. Ich werde den Artikel noch einmal durchschauen und mich melden. --Alabasterstein (Diskussion) 16:52, 24. Jul. 2020 (CEST)
  • Lesenswert Nach den zahlreichen Überarbeitungen kann ich den Artikel als knapp lesenswert bezeichnen. Sicherlich handelt es sich um einen kleinen, wenn auch sehr prominenten, Ort. Dass er klein ist steht aber dem nicht prinzipiell entgegen, dass man einiges über ihn zusammentragen kann. Was ich nach wie vor vermisse ist teilweise eine etwas tiefergehende Ausarbeitung. Beispielsweise finde ich es immer noch etwas merkwürdig, dass der Artikel lediglich mit der Bevölkerungsentwicklung der letzten 20 Jahre aufwartet. Bevölkerungsentwicklungen von Orten sind aber in aller Regel seit ihrer Entstehung dokumentiert, mindestens die letzten 100 Jahre. So aber ist die Aussagekraft auch recht gering zumal die Schwankungen in den letzten 20 Jahren nicht wirklich signifikant waren. Aber es darf ja auch noch einen Ansporn dafür geben, den Artikel "exzellent" zu machen. In diesem Zustand ist der Artikel ordentlich und verdient auch das Attribut "lesenswert". --Alabasterstein (Diskussion) 07:57, 27. Jul. 2020 (CEST)

Abwartend Ein paar Stilblüten habe ich entfernt. Der Artikel ist ansonsten schon ganz ordentlich ausgebaut, bspw. mit einem recht guten Geschichtsteil, wirkt aber in manchen Abschnitten immer noch etwas wie ein Sammelsurium aus Internetsplittern, bspw. im Bereich Wirtschaft. Anderes ist wenig sortiert - warum steht bspw. John Singer Sargent unter "Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben", Georges Bernanos aber im Geschichtskapitel zum 20. Jahrhundert? Beide haben eine Zeitlang im Ort gelebt und gearbeitet. Ok nun beide unter Persönlichkeiten. Die Urlaube und Aufenthalte prominenter Persönlichkeiten würde ich in einem Übersichtskapitel komplett zusammenfassen und auf einige exemplarische Beispiele beschränken. Im Geschichtskapitel halt ich bspw. die Information über den Kurzbesuchs des Königs und seiner Tochter im Jahr 1985 für herzlich überflüssig - Juan Carlos als begeisterter Segler und Yachtbesitzer dürfte über die Jahrzehnte hinweg in sehr vielen spanischen Häfen kurze Besuche dieser Art gemacht haben. Ok ist gelöscht Und anderes wäre eigentlich in anderen Artikeln sinnvoller aufgehoben - so etwa der Absatz zum Straßenbahnunfall 2009, der viel besser im Artikel zur Straßenbahn Sóller aufgehoben wäre. Ok ist umgelagert. Es sind alles jeweils eher Kleinigkeiten, aber in Summe bringen sie mich dazu, auf Abwartend zu plädieren. --Wdd. (Diskussion) 11:33, 26. Jul. 2020 (CEST)

Danke für die Rückmeldungen. Die Wirtschaft des Ortes – nach der ich lange recherchiert habe – beschränkt sich seit der Konzentration auf den Gästebetrieb fast ausschließlich auf die im Artikel genannte touristische Infrastruktur. Viele Grüße --Thomas Wozniak (Diskussion) 14:20, 26. Jul. 2020 (CEST)
Jetzt knapp Lesenswert für mich (hab ein paar kleine Ergänzungen vorgenommen). So sonderlich viel gibt es über diese kleine Gemeinde auch nicht zu schreiben - im Vergleich selbst zum spanischen (oder englischen) Artikel ist das schon enorm hier! --Methodios (Diskussion) 20:39, 26. Jul. 2020 (CEST)

Abwartend Sehr viel mehr kann man kaum über diesen schönen Ort sagen. Die Mängel stecken mehr in Details. Mich stören Redundanzen. Wenn der Artikel durch deren Beseitignung kürzer wird, wäre das kein Fehler. Länge ist kein Kriterium für eine erfolgreiche Kandidatur. Auch stören mich zu komplizierte Formulierungen – Beispiel: „Aufgrund seiner touristischen Bevorzugung gegenüber Sóller zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden aus 2 Hotels, die 1929 in Port de Sóller gezählt wurden, bis 1935 bereits 7“. Ok--Christof46 (Diskussion) 21:57, 28. Jul. 2020 (CEST)

Danke für die Hinweise. Welche Redundanzen (eine habe ich entfernt), siehst Du noch? Die Formulierung ist geändert. --Thomas Wozniak (Diskussion) 22:06, 28. Jul. 2020 (CEST)
Es werden IMHO alle wichtigen Aspekte behandelt, die Kritikpunkte aus der Wettbewerbsversion sehe ich als behoben an. Der Artikel ist verständlich und gut illustriert. Für mich somit Lesenswert. --Ameisenigel (Diskussion) 19:03, 1. Aug. 2020 (CEST)

Leider noch Abwartend. Das Hauptproblem ist mMn immer noch, dass nicht schon in der Einleitung klar ist, dass Port de Sòller kein eigenständiges municipio ist, sondern nur ein Teil von Sóller. Das muss verbessert werden. Daher muss auch die Ortsbox raus. Hier wird auch bei der Lage suggeriert, dass wäre Port de Sóller, in Wirklichkeit ist das die Lage von Sóller. Das ist ein grober Fehler. Wenn das behoben ist, steht einer Auszeichnung nichts mehr im Wege. --Josef Papi (Diskussion) 10:17, 2. Aug. 2020 (CEST)

31. JuliBearbeiten

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 10. August.

Lake Burley GriffinBearbeiten

Der Lake Burley Griffin ist ein Stausee in Canberra, der Hauptstadt Australiens. Er entstand 1963/64, als der durch das Stadtzentrum fließende Molonglo River gestaut wurde. Der See ist nach dem amerikanischen Architekten Walter Burley Griffin benannt, der 1912 den von der australischen Bundesregierung organisierten Gestaltungswettbewerb für die neue Stadt Canberra gewonnen hatte.

Ursprünglich habe ich den Artikel im Rahmen des Wartungsbausteinwettbewerbs erweitert und überarbeit. Da parallel dazu zufälligerweise auch der Schreibwettbewerb lief, habe ich ihn dort kandidieren lassen. Der Artikel scheint der Jury gefallen zu haben: Top-10-Platz in der Gesamtwertung und Platz 3 in der Sektionswertung. --Voyager (Diskussion) 18:11, 31. Jul. 2020 (CEST)

Gut belegt, verständlich und gut bebildert. Alle wichtigen Aspekte werden behandelt, daher für mich Lesenswert. --Ameisenigel (Diskussion) 18:59, 1. Aug. 2020 (CEST)
Lesenswert. war in meiner engeren Auswahl für den Publikumspreis, ansonsten hat es Ameisenigel auf den Punkt gebracht. Grüße, --Snookerado (Diskussion) 18:13, 2. Aug. 2020 (CEST)

Lesenswert ohne Frage, aber ich gehe davon aus, dass die Kandidatur als Vorbereitung auf KALP dient. Daher einige erste Anmerkungen:

  • Ein wenig suboptimal finde ich die Dopplung der Beschreibung des Sees bzw. der Planung der Stadt. Ich hatte Probleme mich bei Merkmale des Sees zu orientieren. Die East/Central/West Basins sind in der Grafik nicht zu erkennen und das angesprochene Triangle bleibt hier auch unklar. Warum nicht Inner-canberra-triangle MJC01.png hochziehen und zusammen mit der Karte des Sees untereinander links platzieren (Karte verkleinern, Beschriftungen sind eh nicht zu erkennen). Weiter unten kann man zB ein Foto vom Parliamentary Triangle kommen anstelle der Karte des Stadtzentrums. Weiterhin halte ich im Abschnitt die Angabe von 555,93 m in der Genauigkeit übertrieben (wie in der Einleitung reicht 556 m).
  • Politische Streitigkeiten und Änderungen: Ich verstand erst nicht die Streichung des West Lake, da auf Griffins Hauptstadtentwurf nicht wirklich anders als heute (man muss halt erstmal nachschauen wie es mit der Größe des East und Weat Lake aussieht). Später wurde ich aufgeklärt, evtl. das Wort vorerst einfügen. Auch könnte man evtl. über eine Straffung des Kapitels nachdenken, zudem gibt es auch hier eine Doppelung zum letzten Abschnitt von Das Design von Walter Burley Griffin.
  • Das Bild vom Bau der Kings-Avenue-Brücke sollte auch so benannt werden (Bau der ...)
  • Unter Brücken fände ich das Bild Commonwealth Avenue Bridge viewed from Mount Ainslie June 2014.jpg bedeutend besser

Soweit vorerst, mfG--Krib (Diskussion) 19:25, 2. Aug. 2020 (CEST)

  • Entstehung des Sees: Der Urlaub von Menzies und damit verbundene Kleinigkeiten halte ich für entbehrlich, da ohne wirklichen Mehrwert für den Leser.
  • Seefüllung: Ventile des Staudamms halte ich für unglücklich formuliert. Steht das so in der Quelle? Weiterhin sollte unannehmbar tief sinken erklärt werden (was gibt es für Gründe für unannehmbar).

MfG--Krib (Diskussion) 19:54, 2. Aug. 2020 (CEST)

Danke für die Anregungen, ich habe sie umgesetzt. "Ventil" war wohl etwas ungenau; das englische Wort valve kann auch mit "Klappe" übersetzt werden. --Voyager (Diskussion) 17:44, 3. Aug. 2020 (CEST)
Lesenswert --Methodios (Diskussion) 19:38, 2. Aug. 2020 (CEST)
  • Für mich ein zurecht in die engere Auswahl beim Schreibwettbewerb gekommener Artikel. Wieder mal ein solides und erfreuliches Stück Arbeit aus dem Hause Voyager, unbedingt lesenswert. --Wwwurm Paroles, paroles 23:12, 2. Aug. 2020 (CEST)

Ich bin ein wenig gespalten. Die Kapitel zur Plaungs- und Entstehungsgeschichte sind sicher exzellent. Alles, was den See selbst betrifft, bleibt jedoch ein bißchen vage und wird seltsamerweise nur in einem Kapitel mit dem Namen "Umweltprobleme" diskutiert. Von der Fauna des Sees werden nur die Vögel und Fische beschrieben, die Pflanzenwelt kommt gar nicht vor, obwohl es in der Vergangenheit anscheinend einen deutlichen Shift von einem eher von Makrophyten dominierten System hin zu Cyanobakterien gab. Hydrologie und Physik des Sees kommen im Artikel - abgesehen von der Infobox - auch nicht vor (Einzugsgebiet, Zuflüsse, Abflüsse, Schichtungsverhalten). Es kann natürlich sein, dass ich hier zu sehr Fachidiot bin, aber für eine Bewertung als exzellent wären mir die Lücken deutlich zu groß. Aufgrund des exzellenten geschichtlichen Teils, ist ein Lesenswert auf jeden Fall gerechtfertigt. Für einen weiteren Ausbau wäre der ausführliche Report des Office of the Commissioner for Sustainability and the Environment sicher von Nutzen (https://www.envcomm.act.gov.au/__data/assets/pdf_file/0010/590860/Part_1_-_Report.pdf). Ich habe auch einen guten älteren Übersichtsartikel über den Nährstoffhaushalt des Sees und seine Änderungen gefunden: Peter Cullen (1991) Responses to changing nutrient inputs over a twenty year period in Lake Burley Griffin, Australia, DOI: 10.1080/03680770.1989.11899004. Kann bei Bedarf auch zugeschickt werden, falls Du keinen Zugriff hast. --Robbenbaby (Diskussion) 19:45, 3. Aug. 2020 (CEST)

@RobNbaby: Ja, es ist mir bewusst, dass da noch Lücken bestehen. Deshalb lasse ich den Artikel auch hier kandidieren. Flora und Fauna sind bei weitem nicht meine Stärken, deshalb bin ich froh um jeden Hinweis. Kannst du mir den Text von Cullen bitte zusenden? --Voyager (Diskussion) 22:50, 3. Aug. 2020 (CEST)

Neutral Ich habe nur die Einleitung gelesen, aber die gefällt mir sehr gut, man erfährt alles Wichtige über den See. So sollte jede Einleitung eines Artikels sein, wer genaueres erfahren will, der liest den Artikel zu Ende (wenn er Zeit oder Lust hat). Gut gemacht!--Wagner67 (Diskussion) 14:25, 8. Aug. 2020 (CEST)

Lesenswert Gehörte zu den Platzierten in meiner Sektionswertung beim letzten Schreibwettbewerb. Die kritischen Punkte wurden bereits genannt, daher hier der richtige Ort für die Kandidatur einer soliden Arbeit eines bewährten Autors. Viel Erfolg!--Lutheraner (Diskussion) 17:42, 9. Aug. 2020 (CEST)

I Street BridgeBearbeiten

Die I Street Bridge ist eine kombinierte Eisenbahn- und Straßenbrücke über den Sacramento River zwischen Sacramento und West Sacramento, Kalifornien. Die Fachwerk-Doppelstockbrücke führt auf der oberen Ebene die namensgebende Straße und auf der unteren Ebene zwei Gleise der Martinez Subdivision der Union Pacific Railroad, die auch von der BNSF Railway und Amtrak (Capitol Corridor) genutzt werden. Sie wurde bis 1911 von der Southern Pacific Company errichtet und die integrierte Drehbrücke hatte mit 3000 Tonnen den damals schwersten drehbaren Stahl-Fachwerkträger der Welt. Seit 1982 ist die Brücke durch Aufnahme ins National Register of Historic Places unter Denkmalschutz gestellt.

Eine weitere Brücke mit bewegter Geschichte und interessanter Ausführung wo sich so einiges an Quellen und Bildmaterial auftat, was mMn einen durchaus lesenswerten Zustand hervorbrachte. Ich bin wie immer offen für konstruktive Kritik, mfG --Krib (Diskussion) 19:25, 31. Jul. 2020 (CEST)

Lesenswert Wie so oft, ein sehr ansehnlicher Brückenartikel. Einzig der Satz "Seit 1982 ist die Brücke durch Aufnahme ins National Register of Historic Places unter Denkmalschutz gestellt." empfinde ich etwas befremdlich, da Denkmalschutz ja eigentlich etwas schützen soll, eine Aufnahme ins NRHP aber eher symolischer Natur ist und keinen rechtlichen Schutz darstellt.--Toledo JTCEPB (Diskussion) 00:49, 1. Aug. 2020 (CEST)
Hi JTCEPB, danke für den Votum und da in der Tat Denkmalschutz hierzulande was anderes ist als in den USA, habe ich es umformuliert. MfG--Krib (Diskussion) 09:21, 1. Aug. 2020 (CEST)
Lesenswert Wie vor, ein sehr ansehnlicher Brückenartikel, lässt keine Wünsche offen. --AHert (Diskussion) 17:41, 2. Aug. 2020 (CEST)
Lesenswert --Methodios (Diskussion) 19:39, 2. Aug. 2020 (CEST)
Lesenswert--Steffen 962 (Diskussion) 14:19, 4. Aug. 2020 (CEST)

2. AugustBearbeiten

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 12. August.

Joe Johnson (Snookerspieler)Bearbeiten

Joe Johnson (* 29. Juli 1952 in Bradford, West Yorkshire, England) ist ein ehemaliger englischer Snookerspieler, der zwischen 1979 und 2004 für 25 Saisons auf der Profitour spielte. Sein größter Erfolg war der im Allgemeinen als überraschend bewertete Gewinn der Snookerweltmeisterschaft 1986, welcher zugleich auch sein einziger Gewinn eines Ranglistenturniers war. Zuvor konnte Johnson zumeist eher mittelmäßige Ergebnisse vorweisen, beispielsweise gewann er erst im Rahmen der Weltmeisterschaft 1986 zum ersten Mal ein Spiel im Crucible Theatre, dem Spielort der WM-Hauptrunde. Nach einigen weiteren, kleineren Erfolgen im Anschluss an seinen WM-Titel verabschiedete sich Johnson zu Beginn der 1990er-Jahre aus der Weltspitze. Trotz mehrerer gesundheitlicher Probleme blieb er bis 2004 Profispieler und engagierte sich im Folgenden vor allem in der Jugendförderung und im Senioren-Snooker. 2013 wurde er in die Snooker Hall of Fame aufgenommen.

Mein – zugegebenermaßen nicht allzu guter – Beitrag zum letzten SW, der bei diesem keinen Erfolg hatte und anschließend von mir drastisch gekürzt wurde. Mit der zweiten Grafik komme ich irgendwie nicht klar; bei mir wird die im Artikel nur sehr blass angezeigt, mit dem Medienbetrachter ist aber das Gegenteil der Fall. Falls irgendwer eine Idee hat, wie man die Artikel-Darstellung verbessern könnte, wäre ich sehr dankbar. Davon abgesehen glaube ich, dass der Artikel (mittlerweile!) die Lesenswert-Kriterien erfüllen dürfte und stelle ihn hiermit zur Kandidatur. Für Fragen, Kritik und ähnliches stehe ich selbstverständlich zur Verfügung und bleibe als Hauptautor Neutral. Grüße, --Snookerado (Diskussion) 18:20, 2. Aug. 2020 (CEST)

Ich habe es nur mal überflogen, muss aber gestehen, es kommt keine Lesefreude auf. Das sind in weiten Teilen hölzerne, gestelzte Sätze. Nur mal als ein Beispiel der Absatz Vor allem in Hinsicht auf die Zeit vor seinem WM-Titel wird Johnson als ein Spieler eingeschätzt, dessen Ergebnisse nicht dessen Talent widerspiegelten. Nachdem er mit dem WM-Titel in dieser Sache Selbstvertrauen erlangt hatte, bekam er ab Ende der 1980er-Jahre zunehmend Herz- und später auch Augenprobleme, welche sein Spiel beeinträchtigten.[9] So erlitt er bis 2017 sieben Herzinfarkte, hatte einen vierfachen Koronararterien-Bypass sowie drei Augeneingriffe mit einem Laser, durch die er auf seinem linken Auge beinahe erblindete.
So schreiben im Allgemeinen Leute, die Wenig als Viel verkaufen wollen. Das ist hier nicht der Fall. Ich würde dennoch sehr begrüßen, wenn der Artikel noch einmal von Jemandem mit Sprachgefühl durch gegangen wird. Das sprachliche Holz muss unbedingt gehackt werden. Was ich mich immer frage ist beispielsweise, was dieses "welche" immer soll. und später auch Augenprobleme, die sein Spiel beeinträchtigten - warum nicht ganz simple Sprache? Man muß Artikel nicht clever klingen lassen wollen. Einfache, klare Sprache ist völlig ausreichend. Hier hat alles seine Berechtigung auch Snooker. Sicher, wir brauchen keine Sportpresse-Sprache. Aber eben auch nicht das Gegenteil. Wäre schade um die viele Mühe des Artikels. Da aber für viele Leser Billard durchaus als Sport sperrig im Zugang ist, sollte es die Sprache des Artikels einfacher, nicht schwerer machen. -- Marcus Cyron Tell me lies, Tell me sweet little lies 19:08, 2. Aug. 2020 (CEST) PS: beim zitierten Absatz beginnt es mit einer Faktenbehauptung, die nicht belegt ist. Wer sind diese Leute, die Johnson so einschätzen und wo kann man das nachlesen? So allein steht der Satz im übrigen auch genau so da - allein. Auch mit dem Satz danach ist da keine echte Einordnung vorgenommen.
Naja, Formulierungen sind immer irgendwo eine Geschmacksfrage, von daher ist es sicherlich unmöglich, einen Artikel für alle "interessant" zu formulieren. Ein paar Stellen habe ich umformuliert und den von dir zitierten Absatz zusätzlich korrigiert beziehungsweise präzisiert („Snooker-Autor“ klingt zwar etwas plump, aber mir fällt nicht wirklich eine bessere Bezeichnung ein). Grüße, --Snookerado (Diskussion) 21:16, 2. Aug. 2020 (CEST)
Der stört mich gar nicht. Aber es ist eine sehr anonyme Aussage. Vielleicht kann man ja zwei drei besonders renommierte Namen nennen. -- Marcus Cyron Tell me lies, Tell me sweet little lies 23:07, 2. Aug. 2020 (CEST)
Naja, „renommiert“ ist Chris Turnier sicherlich irgendwo schon. Schließlich war sein Chris Turner’s Snooker Archive eine der ersten großen Snooker-Websites. Das im Artikel zu erwähnen ist aber meiner Meinung nach zu viel des Guten – schließlich geht es hier um Joe Johnson und nicht um Chris Turner. Die anderen erwähnten Personen im Kapitel „Spielweise“ sind im Übrigen auch durchaus „renommiert“ – Steve Davis als sechsfacher Weltmeister und (Fernseh)experte, Hector Nunns als einer der führenden Snooker-Journalisten und das Autorenduo Williams/Gadsby sind jetzt auch nicht 0815-Autoren. Grüße, --Snookerado (Diskussion) 12:18, 3. Aug. 2020 (CEST)
OK, nochmal: es ging darum, dass eine faktische Aussage getroffen wurde, die wirklich in keiner Weise nachvollzogen werden konnte. Die Umformulieringen sind jetzt schon viel besser. Auch wenn zum Teil die Aussage in der Intention umgedreht ist. Doch jetzt definitiv besser, danke! -- Marcus Cyron Tell me lies, Tell me sweet little lies 02:12, 4. Aug. 2020 (CEST)
Herrje, wie viele Bretter vorm Kopf waren das jetzt? Jedenfalls danke für die Hinweise! Grüße, --Snookerado (Diskussion) 12:40, 4. Aug. 2020 (CEST)

Nach Durchsicht der Kriterien für lesenswerte Artikel würde ich trotz der Kritik an der Sprache für Lesenswert stimmen. Ja, an der einen oder anderen Stelle könnte man den Artikel noch sprachlich verbessern, aber er ist dennoch gut verständlich und erfüllt m.E. sonst alle Kriterien für lesenswert: klar gegliedert, gut bequellt, eine ordentliche Einleitung und auch für sportliche Laien wie mich nachvollziehbar. Da sprachliche Holprigkeiten in lesenswerten Artikeln toleriert werden, finde ich das noch alles im Rahmen - wenn es um eine Exzellenzkandidatur ginge, wäre es etwas anders. Snookerado, ich war mal so frei und habe noch ein paar sprachliche Dinge geglättet, bei Nichtgefallen mach es einfach rückgängig. --Emmy Sophie (Diskussion) 16:51, 5. Aug. 2020 (CEST)

Hallo Emmy Sophie, vielen Dank für die Stimme und natürlich auch für die sprachlichen Änderungen! Grüße, --Snookerado (Diskussion) 19:07, 5. Aug. 2020 (CEST)
keine Auszeichnung Leider kann ich mich für den Artikel nicht wirklich erwärmen. Irgendwie wird für mich die Persönlichkeit jenseits der reinen sportliche Karriere nicht wirklich deutlich. Das muss nicht am Autor liegen, es kann auch sein, dass da einfach nicht genug interessante Substanz ist . Auf jeden Fall ist der Artikel für mich kein Lesevergnügen. Freundliche Grüße --Lutheraner (Diskussion) 17:53, 9. Aug. 2020 (CEST)
Hallo Lutheraner, beziehst du dich generell auf die SW-Version oder auf die aktuelle Version? Im Vergleich zur SW-Version habe ich mittlerweile viel gekürzt und die Angaben zum persönlichen Leben in einem Abschnitt gesammelt. Andere haben auch noch einige sprachliche Mängel behoben. Generell kann ich nur das einarbeiten, was die Quellen so beschreiben. Dass da leider nicht viel über die Persönlichkeit Johnsons steht, ist natürlich schade, aber weder ich noch der Artikel können daran etwas ändern. Ich habe gerade eben nochmal die wichtigsten Quellen konsultiert und ein, zwei Sachen ergänzt, mit denen man sich vielleicht eher ein Bild von Johnson bilden kann. Zum Lesevergnügen lässt sich nur sagen, dass das irgendwo Geschmackssache ist. Wie oben geschrieben, wurden auch einige Sachen geändert, falls du noch bestimmte Stellen hast, die dir als sehr komisch formuliert aufgefallen sind, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Grüße, --Snookerado (Diskussion) 18:27, 9. Aug. 2020 (CEST)

Ich schließe mich inhaltlich weitgehend dem Votum von Emmy Sophie oben an. Sportlerbiografien sind nicht gerade ein dankbares Terrain für Auszeichnungskandidaturen und auch ich sehe einige sprachliche Holprigkeiten, die teilweise aber auch durch die Materie bedingt sind. Insgesamt erhält der Artikel aber durchaus interessante Hintergrundinformationen (neben den nötigen, mMn insgesamt vorbildlich referenzierten sportlichen Aspekten) die ihn, wenn auch knapp, Lesenswert machen. --Dasmöschteisch (Diskussion) 17:31, 11. Aug. 2020 (CEST)

Für mich durchaus Lesenswert - excellent ist natürlich etwas anderes. --Methodios (Diskussion) 23:18, 11. Aug. 2020 (CEST)

7. AugustBearbeiten

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 17. August.

Lord of War – Händler des TodesBearbeiten

Seit 2019 als Artikel des Tages für den 16.9.2020 vorgeschlagen, fiel der Artikel letzten Monat wegen seines schlechten Zustandes auf, gemessen an den Lesenswert-Kriterien. Die Redaktion Film und Fernsehen wurde auch darüber informiert. Daraufhin habe ich am 23.7. auf der Artikel-Disk die Mängel genannt, damit sich womöglich jemand ihrer Behebung annimmt bzw. damit die Voraussetzung für eine Lesenswert-Abwahl zu schaffen. Getan hat sich am Artikel nichts, die Mängel bestehen fort, weshalb nun die Abwahl-Kandidatur folgt. Hier nochmals die Liste der Mängel, wie auf der Artikel-Disk schon aufgeführt:

  • Einleitung viel zu kurz
  • Gliederung unpassend (z. B. Veröffentlichung als Unterpunkt von Hintergrund)
  • Analyse/Interpretation fehlt
  • Etliche Textpassagen (außerhalb Handlung) ohne Einzelnachweise
  • Kritiken sind unvorbildlicherweise in Listen- statt Fließtextform
  • etliche Einzelnachweise mit defekten/ungeprüften Weblinks
  • teils mangelnde Objektivität, teils wertend, z. B. Der politische Hintergrund ist realitätsnah. ... sind auch die Zahlungsmittel weitestgehend glaubwürdig. Der gewaltige Ausverkauf und Diebstahl der Restposten ... werden sehr drastisch geschildert.
  • teils spekulativ, z. B. Weisz wird wohl bei einer Waffenlieferung an die Rebellen gefasst
  • nicht mit auf der Artikel-Disk, aber im Diskussionsabschnitt der Redaktion Film und Fernsehen genannt: zu ausführliche und detaillierte Handlungswidergabe

Der Hauptautor des Artikels ist Benutzer:Sensenmann, der aber trotz Ansprache auf der Artikel-Disk auch nicht reagiert hat. Mein Votum lautet keine Auszeichnung.--Stegosaurus (Diskussion) 08:36, 7. Aug. 2020 (CEST)

Volle Zustimmung, das ist ein ganz normaler Filmartikel wie Hunderte andere auch. Lesenswertes ist nicht zu erkennen. keine Auszeichnung --Φ (Diskussion) 12:42, 7. Aug. 2020 (CEST)

Bestenfalls durchschnittlicher Filmartikel. Allerdings widerspreche ich bei den Kritiken. Die Zusammenstellung in Fließtext, den ich im Allgemeinen schon bevorzuge, ist bei Filmkritiken richtig schrecklich. keine Auszeichnung.--Marcus Cyron Tell me lies, Tell me sweet little lies 20:06, 7. Aug. 2020 (CEST)

Wir haben allerdings sogar einen Baustein namens Vorlage:Nur Zitate, welcher solche Auflistungen von wörtlichen Zitaten bemängelt. Kritik an dem Ziel, das der Baustein erreichen soll, kann gern bei RFF geäußert werden.--Stegosaurus (Diskussion) 20:23, 7. Aug. 2020 (CEST)
Mich hat sowieso immer schon gewundert, warum die Kritiken immer nur copy&paste als wortwörtliches Zitat übernommen worden sind. Einen richtig guten als Fließtext formulierten Abschnitt findet man leider selten vor. Der Artikel hier verdient natürlich keine Auszeichnung --Armin (Diskussion) 20:31, 7. Aug. 2020 (CEST)
Genügt nicht mehr den aktuellen Standards und müsste entsprechend ausgebaut werden. keine Auszeichnung (nicht signierter Beitrag von Louis Wu (Diskussion | Beiträge) 23:04 Uhr, 7. August 2020)

Lesenswert - zugegeben, der Ton im Artikel ist bisweilen etw. aufdringlich enthusiastisch. Aber für d. Wikipedia schreibt man ja wohl auch, weil man sich f. ein Thema begeistert. Sonst aber schien mir der Beitrag ziemlich okay. Und: auf Wikipedia sind schon genug Waffennarren unterwegs, hier wäre ein kleines Gegengewicht nicht schlecht. Diese Begründung mag nicht ganz als objektiv durchgehen, wohl aber hoffentl. als nachvollziehbar. Der Ton des Bekrittelnden gefällt mir übrigens auch nicht: der Hauptautor wird hier quasi per Delegation zur Nachbesserung verdonnert, sonst Liebesentzug. Soweit ich d. Wikipedia-Prinzip verstanden habe, gehören die Beiträge nicht bestimmten Autoren, jeder kann verbessern. Also wohl an, liebe Kritiker... --SemiKo (Diskussion) 15:44, 9. Aug. 2020 (CEST)

Schon aufgrund der Einleitung keine Auszeichnung, die Handlungsbeschreibung tut ihr Übriges. Die Liste bei den Kritiken finde ich eher leserfreundlich, ehrlich gesagt. --Jaax (Diskussion) 10:56, 10. Aug. 2020 (CEST)
Lesenswert Die formale Artikelgestaltung von Filmartikeln mag sich im Laufe der Zeit geändert haben. Das allein kann aber noch nicht ausschlaggebend sein für eine Abwahl, solange inhaltlich alles in Ordnung geht. Das, was da steht ist lesenswert und für sich nachvollziehbar aufbereitet, sodass der Leser einen umfassenden Eindruck vom Artikelgegenstand bekommt. Der aufgeführten Kritikpunkte ließen sich mehrheitlich ohne tieferer Eingriffe beheben. Die Auflistung der Kritiken ist – wie hier zu lesen – eher eine Geschmacksfrage und sicherlich allgemeinverständlicher als die blosse Umformatierung in irgendwelche Paraphrasendrescherei
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 17:30, 10. Aug. 2020 (CEST)
Dann rette doch den Artikel, fang bei der Einleitung an. Feststellungen, dass es leicht wäre, helfen ja auch nicht, so lange es niemand tut ;) --Jaax (Diskussion) 20:01, 10. Aug. 2020 (CEST)
Einleitung ergänzt, Refs & Weblinks geprüft, Gliederung aufgeräumt und von 1-Absatz-Überschriften und ähnlichen Redundanzen befreit ;) Zu einem tiefergehenden Lektorat des Textes kann ich leider weniger beitragen, weil ich den Film zuletzt irgendwann im Zeitraum der Artikelerstellung gesehen habe…
Eiragorn Let's talk about... Flachkräcker 23:51, 10. Aug. 2020 (CEST)

9. AugustBearbeiten

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 19. August.

Slowakischer NationalsozialismusBearbeiten

Slowakischer Nationalsozialismus (slowakisch: Slovenský národný socializmus) war neben dem Begriff Völkische Slowakei (slowakisch: Ľudové Slovensko) eine der beiden ab 1940 verwendeten Bezeichnungen für die sich formierende Staatsideologie des Slowakischen Staates unter den von 1938 bis 1945 diktatorisch regierenden Ludaken.

Der Artikel hat beim 32. Schreibwettbewerb den 7. Platz in der Gesamtwertung erreicht (hier noch einmal ein großes Dankeschön für das ausführliche Review an @DerMaxdorfer:). Die Wettbewerbsversion vom März habe ich seit damals stark ausgebaut und zuletzt auch die nachträglichen Anmerkungen mehrerer Jury-Mitglieder im Artikel berücksichtigt (Danke @Poupou l'quourouce:, @Tobias Nüssel:, @SpesBona:, @Ameisenigel:). Für ein lesenswert dürfte der momentane Artikelstand IMHO ausreichen, stimme als Hauptautor aber natürlich Neutral. Über alle (auch harte) Kritiken zur Verbesserung des Artikels freue ich mich (was sagt ihr liebe tschechisch-slowakische Kollegenschaft @MarkBA:, @-jkb-:, @Harke:). Beste Grüße, --Trimna (Diskussion) 11:29, 9. Aug. 2020 (CEST)

Wie bereits auf der Disk erwähnt, sehe ich meine Kritikpunkte aus der Wettbewerbsversion in der aktuellen Version nicht mehr. Daher für mich Lesenswert. --Ameisenigel (Diskussion) 11:42, 9. Aug. 2020 (CEST)
für mich klar Lesenswert. Grüße, --Snookerado (Diskussion) 12:52, 9. Aug. 2020 (CEST)
War für moch schon in der SW-Versin lesenswert, hat aber durch Bearbeitung noch gewonnen.Lesenswert--Lutheraner (Diskussion) 17:55, 9. Aug. 2020 (CEST)
Super-Arbeit, jedoch 'Alibismus' kenne ich nicht (ist das so etwas wie 'Rückversicherung'?). Und einmal ist von spezifisch 'jüdischen' (politischen) Parteien in der Slowakei die Rede. Gab es die wirklich oder waren das nicht vielmehr Projektionen der Antisemiten auf Liberalismus oder Kommunismus/Sozialismus? --SemiKo (Diskussion) 18:02, 9. Aug. 2020 (CEST)
Hallo @SemiKondukator: In der Tschechoslowakei existierten nach 1919 tatsächlich insgesamt drei verschiedene parteipolitische Gruppierungen der Juden: Einerseits die beiden jüdisch-nationalistischen Parteien Židovská strana („Jüdische Partei“) und Poale Zion (mehr sozialdemokratisch) – diese wurden von den Ludaken 1938 verboten. Andererseits bestand in den 1920er Jahren noch die jüdisch-orthodoxe Országos zsidó párt – Krajinská židovská strana („Jüdische Landpartei“), die in der Südslowakei aktiv war und den Parteien der ungarischen Minderheit nahestand. (Vgl. Ivan Kamenec: Židovské politické strany na Slovensku v medzivojnovom období [= Jüdische politische Parteien in der Slowakei der Zwischenkriegszeit]. In: Ľubomír Lipták (Hg.): Politické strany na Slovensku 1860–1989 [= Politische Parteien in der Slowakei 1860–1989]. Archa Verlag, Bratislava 1992, ISBN 80-7115-029-0, S. 211 ff.) Den Begriff Alibismus habe ich an den beiden Stellen umformuliert, passt das? Grüße, --Trimna (Diskussion) 00:37, 10. Aug. 2020 (CEST)
passt und Lesenswert --SemiKo (Diskussion) 08:18, 10. Aug. 2020 (CEST)
Lesenswert --Methodios (Diskussion) 23:20, 11. Aug. 2020 (CEST)

12. AugustBearbeiten

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 22. August.