Hauptmenü öffnen

Wikipedia:Kandidaturen von Artikeln, Listen und Portalen

Abkürzung: WP:KALP, WP:KEA

Auf dieser Seite werden Artikel nominiert und diskutiert, die möglicherweise exzellent oder lesenswert sind, sowie Listen oder Portale, die möglicherweise informativ sind. Während einer Kandidatur wird entschieden, ob sie eine entsprechende Auszeichnung verdienen.

Die Auszeichnungen sollen qualitativ hochwertiges Schreiben kennzeichnen und belohnen. Durch Nominierung und Abstimmung sollen Seiten gesammelt werden, die Leser leicht als überdurchschnittlich oder hervorragend identifizieren und Autoren sich zum Vorbild nehmen können. Sie sollen Mitarbeiter motivieren, auch noch den letzten Schritt zur Verbesserung eines Artikels, einer Liste oder eines Portals zu gehen, und ihnen dafür eine kleine Anerkennung der Community zukommen lassen. Bitte beachte beim Ausarbeiten von Kritik den Kritik-Knigge. Beachte ihn auch, wenn du auf Kritik antworten willst.

Artikel, die gezielt für lesenswert kandidieren, können auch unter Wikipedia:Kandidaten für lesenswerte Artikel eingetragen werden. Das Verfahren ist dort beschrieben. Kandidaturen für exzellente Bilder finden sich unter Wikipedia:Kandidaten für exzellente Bilder.

Vorgehen

Jeder kann einen Kandidaten zur Wahl stellen und sich an der Bewertung beteiligen. Wie du dafür vorgehst, erfährst du hier im Detail. Ein Review vor der Kandidatur ist empfehlenswert. Alle Benutzer, auch unangemeldete (IP-Benutzer), sind stimmberechtigt. Jeder hat ein Votum. Man stimmt ab, indem man seinen Diskussionsbeitrag auf dieser Seite mit einer der Bewertungen „keine Auszeichnung“, „lesenswert“ oder „exzellent“ (für Artikel) oder „informativ“ (für Listen und Portale) kennzeichnet. Die Kennzeichnungen „abwartend“ und „neutral“ sind auch möglich. Die Begründung seines Votums hinsichtlich der Qualitäten der bewerteten Seite wird empfohlen, damit der Auswerter die Entscheidungen nachvollziehen und der Autor die Kritikpunkte aufgreifen kann. Es existieren folgende unverbindliche Vorlagen zur Stimmabgabe:

Qsicon informativ.svg Informativ
{{BE|i}}
Qsicon lesenswert.svg Lesenswert
{{BE|l}}
Qsicon Exzellent.svg Exzellent
{{BE|e}}
QS icon orange empty.svg keine Auszeichnung
{{BE|k}}
QS icon grey neutral.svg Neutral
{{BE|n}}
QS icon violet abwartend.svg Abwartend
{{BE|a}}

Wenn du eine bestehende Auszeichnung eines Artikels, einer Liste oder eines Portals aufgrund von Mängeln nicht mehr für berechtigt hältst, kann diese in einer neuen Kandidatur überprüft werden. Das ist frühestens 14 Tage, nachdem die Mängel auf der Diskussionsseite benannt und seitdem nicht behoben wurden, erlaubt. Eine genaue Erläuterung der Richtlinien für Bewertungen von Artikeln mit Auszeichnungsstatus findet sich hier.

Kriterien

Alle Kandidaten müssen fachlich korrekt sein und dürfen keine gravierenden Fehler enthalten. Artikel mit Lücken in Kernbereichen sind auch dann nicht auszeichnungswürdig, wenn die Lücken auf nicht existierende Literatur zurückzuführen sind. Alle vorgeschlagenen Seiten halten sich an Wikipedia-Richtlinien und -Standards für gute Artikel, Listen oder Portale. Eine detaillierte Darstellung der unterschiedlichen Bewertungsstufen findet sich in der Kriteriendarstellung, folgende Tabelle gibt einen Überblick über die wichtigsten Punkte.

Informative Listen und Portale
  • decken ihren Informationsbereich gut strukturiert und im Wesentlichen vollständig ab
  • sind optisch und sprachlich ansprechend sowie übersichtlich und nicht überladen
  • Listen haben zudem eine Einleitung
  • Portale haben ein passendes Layout, regen zur Mitarbeit an und werden aktiv betreut
Lesenswerte Artikel
  • sind Artikel überdurchschnittlicher Qualität
  • besitzen eine verständliche Einleitung, können jedoch aufgrund tolerierter Fachsprache im Detail für Laien unverständlich sein,
  • können inhaltliche Lücken außerhalb der Kernbereiche aufweisen
Exzellente Artikel
  • sind besonders herausragende Artikel
  • sind hervorragend geschrieben und angemessen illustriert
  • behandeln ihr Thema vollständig ohne gravierende Auslassungen
  • wirken weder einschläfernd noch anbiedernd
Auswertung

Die Kandidatur wird frühestens am 10. Tag (für exzellent am 20. Tag) nach dem Einstellungsdatum ab 0:00 Uhr ausgewertet (d. h. bei einer Nominierung am 7. kann am 17. ab 0:00 Uhr ausgewertet werden, für exzellent am 27. ab 0:00 Uhr). Abgegebene Stimmen zählen bis zum Zeitpunkt der Auswertung. Die Auswertung erfolgt primär durch eine Gewichtung und Wertung der für oder gegen die Auszeichnung vorgebrachten Argumente. Sollten keine gravierenden Mängel festgestellt worden sein, gilt folgendes Auswertungsschema: Ein Artikel ist mit einer „Lesenswert“-Auszeichnung auszuwerten, wenn die Summe aus „Exzellent“- und „Lesenswert“-Stimmen mindestens drei Stimmen mehr ergibt als die Zahl der Stimmen „keine Auszeichnung“.

Gibt es am 10. Tag mehr „Exzellent“-Stimmen als „Lesenswert“-Stimmen und „Keine Auszeichnung“-Stimmen zusammengenommen, so wird die Kandidatur zur Überprüfung des Exzellent-Status um 10 auf insgesamt 20 Tage verlängert. Hat der Artikel am 20. Tag insgesamt mindestens fünf „Exzellent“-Stimmen und mindestens doppelt so viele „Exzellent“-Stimmen wie „Lesenswert“-Stimmen und „Keine Auszeichnung“-Stimmen zusammengenommen, dann gilt er als „exzellent“.

Als vorzeitig exzellent können Kandidaturen ausgewertet werden, die nach mindestens 10 Tagen mindestens zehn „Exzellent“-Stimmen und keine einzige „Keine Auszeichnung“-Stimme erhalten (wenn es zugleich mindestens doppelt so viele „Exzellent“-Stimmen wie „Lesenswert“-Stimmen gibt).

Eine Liste oder ein Portal ist nach 10 Tagen als „informativ“ auszuwerten, wenn bis dahin mindestens drei „Informativ“-Stimmen mehr als „Keine Auszeichnung“-Stimmen abgegeben wurden.

Bei einer geringen Beteiligung an der Kandidatur und eines sich für eine Prämierung abzeichnenden Stimmungsbildes kann die Kandidatur nach dem Ermessen der Auswerter verlängert werden.

Enthält eine Seite auch nur einen nachgewiesenen gravierenden inhaltlichen Fehler, so ist sie unabhängig vom Abstimmungsergebnis nicht oder nur mit einem begründeten niedrigeren Status auszuzeichnen. Wahlen mit geringer Beteiligung oder uneindeutigem Votum werden als „ergebnislos“ gewertet, so dass der Status vor der Kandidatur bestehen bleibt. Offensichtliche Unsinnskandidaten können sofort entfernt werden. Weist eine Kandidatur ab 24 Stunden nach Beginn fünf Voten „ohne Auszeichnung“ mehr als Auszeichnungsstimmen auf, oder nach mehr als 72 Stunden drei Voten „ohne Auszeichnung“ ohne zugleich mindestens eine Pro- oder eine Abwartend-Stimme bekommen zu haben, ist sie vorzeitig gescheitert.

Weitere Details siehe unter Wahlmodus und Auswertung. Technische Hinweise für den Auswertenden gibt es hier.

Review des Tages

Kandidaturen sind erfolgreicher, wenn die Artikel vorher ein Review durchlaufen. Dieses bedarf aber der Mitarbeit von Wikipedianern, die sich Zeit dafür nehmen. Beteilige dich zum Beispiel am Review des Tages:


„Die drei Sänger (Hören)“, Öl auf Eichenholz, eines der Gemälde aus dem fünfteiligen Zyklus „Die fünf Sinne“ von Rembrandt van Rijn.

Die fünf Sinne ist ein fünfteiliger Zyklus von Ölgemälden des niederländischen Malers Rembrandt van Rijn. Sie sind als Hochformate auf Eichenholz ausgeführt und hatten ursprünglich Maße von etwa 21,5 × 17,5 Zentimetern. Die Bilder entstanden 1624 oder 1625 und sind die frühesten bekannten Werke des jungen Rembrandt. Vier von ihnen wurden erst im 20. und 21. Jahrhundert wiederentdeckt, davon befinden sich drei in der Leiden Collection in New York City und eines im Museum De Lakenhal in Leiden. Das fünfte Bild ist verschollen, und obwohl über sein Aussehen fast nichts bekannt ist, steht seine frühere Existenz als Teil des Zyklus außer Zweifel.

Dem heutigen Betrachter erschließt sich die Darstellung nur scheinbar auf den ersten Blick als bildliche Darstellung jeweils eines der klassischen fünf Sinne des Menschen. Allegorien der fünf Sinne waren in der niederländischen Malerei des frühen 17. Jahrhunderts beliebte Motive. Zu den bedeutendsten Darstellungen gehört ein 1617 bis 1618 von Jan Brueghel dem Älteren und seinem Freund Peter Paul Rubens gemalter fünfteiliger Zyklus, bei dem Brueghel für die Szenerie und Rubens für die Figuren verantwortlich war.

7. OktoberBearbeiten

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 17. Oktober/27. Oktober.

Anthony Ashley Cooper, 3. Earl of ShaftesburyBearbeiten

Anthony Ashley Cooper, Third Earl of Shaftesbury (auch Ashley-Cooper, kurz Shaftesbury; * 26. Februar 1671 in London; † 15. Februar 1713 in Chiaia, Neapel) war ein englischer Philosoph, Schriftsteller, Politiker, Kunstkritiker und Literaturtheoretiker. Er gilt als einer der bedeutendsten Wortführer der frühen Aufklärung.

Den bisherigen Artikel, der heutigen Anforderungen nicht genügen konnte und weitgehend beleglos war, habe ich jetzt durch einen komplett neuen Text ersetzt. Ziemlich lang ist er zwar geworden, aber ich glaube nicht, dass die Leser ihn langweilig finden werden. In dem politischen Aspekt der Thematik mag man vielleicht im britischen Oktober 2019 eine gewisse Aktualität entdecken. Es ist der letzte große Artikel, den ich hier schreibe, und damit der Abschied von dieser Tätigkeit.

Aus stilistischem Grund ist die ausführliche Darstellung der Positionen Shaftesburys in den Abschnitten Werke und Philosophie weitgehend im Indikativ und im historischen Präsens formuliert. Der Indikativ ist legitim, weil jedem vernünftigen Leser durch den Kontext von vornherein klar ist, dass es sich um eine zusammenfassende Wiedergabe von Meinungen der im Artikel dargestellten Person handelt. Daher erübrigen sich stilistisch unschöne lange Passagen im Konjunktiv oder ständig wiederholte Hinweise auf die triviale Tatsache, dass es sich um subjektive Ansichten handelt. Nwabueze 22:07, 7. Okt. 2019 (CEST)

Noch mitten in der Lektüre möchte ich auf jeden Fall schon einmal mein tiefes Bedauern darüber zum Ausdruck bringen, dass dies dein letzter größerer Beitrag sein soll. Vielen herzlichen Dank für die großartigen Beiträge und die angenehme, im besten Sinne bildende Lektüre. Die Bewertung scheint mir jetzt schon klar zu sein, aber ich möchte mir die weitere urteilende Lektüre nicht selbst vorenthalten. Gruß --Hans-Jürgen Hübner (Diskussion) 08:13, 10. Okt. 2019 (CEST)
  Exzellent --Hans-Jürgen Hübner (Diskussion) 11:37, 10. Okt. 2019 (CEST)
Auch ich bedaure es, wenn du keinen weiteren Artikel dieser Größenordnung und Qualitätsstufe beisteuern wirst. Du hast hier Artikel geschrieben, die auch für fachwissenschaftliche Verhältnisse von ungeheurer fachlicher Durchdringung und stilistischer Präzision zeugen. Deine Artikel sind vielfach ausgezeichnet und für viele viele Menschen da draußen von unschätzbaren Wert. Nicht umsonst wird deine Artikelarbeit ja auch weit über Wikipedia hinaus wahrgenommen.--Armin (Diskussion) 22:34, 10. Okt. 2019 (CEST)
+1 --2003:6:61E5:2919:91FF:FEED:2D53:C0B2 15:17, 15. Okt. 2019 (CEST)
+1 --Krib (Diskussion) 07:15, 18. Okt. 2019 (CEST) PS: Zum Artikel traue ich mir keine Einschätzung zu, verwette aber meinen Allerwertesten, dass er mehr ist als exzellent!
+1 --Oskar71 (Diskussion) 13:17, 19. Okt. 2019 (CEST). Vielen Dank an den Autor für seine jahrelange, ständig hervorragende Artikelarbeit.

  Exzellent Wie immer ganz vorzüglich in Sprache, Inhalt, Verständnis und Auswertung der Fachliteratur. --Armin (Diskussion) 21:15, 13. Okt. 2019 (CEST)

  Exzellent, verknüpft mit der Hoffnung, dass es doch nicht der letzte große Artikel des Autors bleiben wird. Es wäre ein echter Verlust. --Seesternschnuppe (Diskussion) 19:58, 14. Okt. 2019 (CEST)

  Exzellent. Wie nicht anders zu erwarten ein herausragender Artikel, der in dieser Form als kleine Monographie bei C.H. Beck oder einem anderen Flaggschiff deutschsprachiger Gelehrsamkeit in Druck gehen könnte. Nur als Anregung: Shaftesbury hatte auch Einfluss auf einige Protagonisten der Amerikanischen Revolution wie zum Beispiel Benjamin Franklin oder James Madison. Dein Abschied als Artikelautor ist ein großer, nicht zu wiedergutmachender Verlust für die Wikipedia. Grüße, --Arabsalam (Diskussion) 08:03, 18. Okt. 2019 (CEST)

Danke für den Hinweis. Den Einfluss auf Franklin und Madison habe ich nicht erwähnt, weil er mir zu wenig konkret fassbar und zu wenig ausgeprägt schien. Nwabueze 11:49, 20. Okt. 2019 (CEST)

  Exzellent. No comment. --Methodios (Diskussion) 09:15, 19. Okt. 2019 (CEST)

  Exzellent. Ich bin nur ein Laie in Philosophie, aber die angenehme, extrem kompetent wirkende Lektüre des Artikels und die Verwendung umfassender aktueller Fachliteratur ist für mich absolut überzeugend, dass auch dieser Artikel exzellent ist. Grüße --Oskar71 (Diskussion) 13:17, 19. Okt. 2019 (CEST)

  Exzellent, Danke für die jahrelange Arbeit. Grüße --Thomas Wozniak (Diskussion) 18:36, 19. Okt. 2019 (CEST)

Eindeutig   Exzellent. Mit der beste Artikel, den ich bislang in der Wikipedia lesen durfte. Gruß--Michael G. Lind (Diskussion) 22:06, 21. Okt. 2019 (CEST)

8. OktoberBearbeiten

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 18. Oktober/28. Oktober.

Totes GebirgeBearbeiten

Das Tote Gebirge ist eine Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen im Bereich der nördlichen Steiermark und des südlichen Oberösterreich. Das Gebirge hat seinen höchsten Punkt im Großen Priel mit 2515 m ü. A. Das stark verkarstete Gebirge besteht vorwiegend aus Dachsteinkalk und gilt flächenmäßig als das größte Kalkkarstgebiet Mitteleuropas. Das Gebirge entwässert größtenteils unterirdisch und ist von mehreren großen Höhlen durchzogen, darunter die längste Höhle Österreichs, das Schönberg-Höhlensystem mit über 147 Kilometern Länge. Durch Alpenvereinshütten, ein großes Wegenetz und mehrere Wintersportgebiete ist das Tote Gebirge für den Tourismus erschlossen. Der Name leitet sich vom stark verkarsteten und großteils vegetationsarmen Zentralplateau ab.

Servus, der Artikel wurde von mir neu geschrieben und steht nach einem Review zur Kandidatur. lg --Tigerente (Diskussion) 22:44, 8. Okt. 2019 (CEST)

Im Review gelesen und für   Exzellent empfunden. Details können in Unterartikel eingearbeitet werden. Danke, dass du dich eines solchen Relikts aus WP-Urzeiten angenommen hast :) --Die Kanisfluh (Kontakt) 00:01, 9. Okt. 2019 (CEST)

  Exzellent Super Artikel. Mir Flachlandtiroler macht es ja Spaß überhaupt wahrzunehmen, wie fassbar und wirkmächtig die innere Gliederung der Alpen ist. Solche feinen Artikel unterstützen diesen Erkenntnisgewinn ungemein. --Krächz (Diskussion) 23:18, 9. Okt. 2019 (CEST)

  Exzellent Großes Danke an Tigerente für den tollen Ausbau des Artikels. Ich habe die Artikelarbeit in den letzten Monaten detailliert verfolgt und war dabei immer wieder erstaunt, welche neuen Themen und Betrachtungen hier sorgfältig und gut recherchiert erarbeitet wurden. --Dromedar61 (Diskussion) 13:56, 11. Okt. 2019 (CEST)

  Exzellent, was mich nicht hindert, bitten auszusprechen.

  • In der Übersichtskarte der IB Box den Bereich des Totes Gebirge makieren.
  • Die Farbauswahl und anzeichung der wichtigen Punkte in der Karte bei Geographie ist unglücklich. Auch wäre es schöner, wenn das Bild größer wäre

--Vielen Dank und Grüße Woelle ffm (Uwe) (Diskussion) 16:43, 11. Okt. 2019 (CEST)

Tigerente gibt es zu meinen Anmerkung antworten??--Vielen Dank und Grüße Woelle ffm (Uwe) (Diskussion) 10:13, 14. Okt. 2019 (CEST)
Servus, Die Regionskarte ist in der Infobox Gebirgsgruppe fix verdrahtet. Man könnte es ggf. wie beim Sengsengebirge lösen. Hier fehlt jedoch eine entsprechende Karte. Die Topo ist von OpenTopoMap.org extrahiert. Die Farbgebung ist hier nicht parametrierbar. lg --Tigerente (Diskussion) 21:44, 14. Okt. 2019 (CEST)

  Exzellent In jeder Hinsicht exzellent - ein rundum gelungener Artikel! Die Kleinigkeiten, die mich noch gestört haben, habe ich selbst gleich behoben. --Tkarcher (Diskussion) 22:04, 12. Okt. 2019 (CEST)

  Exzellent Da gibts aus meiner Sicht nichts zu wünschen übrig, auch die Geologie ist ausführlich behandelt.--Claude J (Diskussion) 10:43, 14. Okt. 2019 (CEST)

  Exzellent ...ausführlich und umfassend.--Steffen 962 (Diskussion) 11:25, 14. Okt. 2019 (CEST)

  Exzellent Sehr schön. Schelm (Diskussion) 11:54, 15. Okt. 2019 (CEST)

  Abwartend Die Gliederung ist unrund: 9.1.1 aber kein 9.1.2. Wer A sagt muss auch B sagen. Wenn Unterpunkte, dann immer mindestens zwei. Hier stimmt mit der Literaturangabe etwas nicht: Via Alpina – Totes Gebirge. Natur und Kultur im Ausseerland. In: Gerlinde und Hans Haid (Hrsg.): Naturkundliche Führer Bundesländer. Band 17. Österreichischer Alpenverein, Bad Aussee und Innsbruck 2010. Gibt es keinen Autor? Irgendjemand muss es doch geschrieben haben. Keine Seitenzahlen? keine ISBN? Das Zahlenmaterial sollte noch stärker belegt werden Totes_Gebirge#Geomorphologie. Auch für diese Angaben wären noch Belege schön: Im Toten Gebirge befinden sich mehrere Klettersteige und mit dem Bert-Rinesch-Klettersteig auf den Großen Priel, seit 2019 der längste Klettersteig Österreichs. Und: Vom Tagebau führt eine 8,4 km lange Materialseilbahn zum Werk. Das Kaufmanns-Und ist in Literaturangaben zwischen mehreren Verfassern unüblich: Brader & Aubrecht (Redaktion) --Armin (Diskussion) 22:32, 15. Okt. 2019 (CEST)

Servus, erledigt, bis auf die Geomorphologie, die ist den Kartenwerken entnommen. lg --Tigerente (Diskussion) 22:14, 16. Okt. 2019 (CEST)
Danke. --Armin (Diskussion) 23:50, 20. Okt. 2019 (CEST)

  Exzellent --Methodios (Diskussion) 09:17, 19. Okt. 2019 (CEST)

10. OktoberBearbeiten

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 20. Oktober/30. Oktober.

PeriodensystemBearbeiten

Das Periodensystem (Langfassung Periodensystem der Elemente, abgekürzt PSE oder PSdE) ist eine tabellarische Anordnung aller chemischen Elemente, bei der die Auflistung nach steigender Kernladung (Ordnungszahl) so in Zeilen unterteilt ist, dass in den Spalten jeweils Elemente mit ähnlichen chemischen Eigenschaften stehen.

Der Name Periodensystem (von neu- und altgriechisch περίοδος períodos, deutsch ‚Umgang, Umlauf, Kreislauf‘) weist darauf hin, dass sich mit ansteigender Ordnungszahl viele Eigenschaften der Elemente periodisch wiederholen. Es wurde 1869 unabhängig voneinander und fast identisch von zwei Chemikern aufgestellt, zunächst von dem Russen Dmitri Mendelejew (1834–1907) und wenige Monate später von dem Deutschen Lothar Meyer (1830–1895). Historisch war das Periodensystem für die Vorhersage von noch unentdeckten Elementen und deren Eigenschaften von besonderer Bedeutung, da die Eigenschaften eines Elements näherungsweise vorhergesagt werden können, wenn die Eigenschaften der umgebenden Elemente im Periodensystem bekannt sind. Heute dient es vor allem als übersichtliches Organisationsschema der Elemente und zur Ermittlung möglicher chemischer Reaktionen.

Der Artikel kommt gerade aus dem Review. Grüße, --Ghilt (Diskussion) 19:58, 10. Okt. 2019 (CEST)

Mindestens   Lesenswert. Als Nicht-Chemikerin mit Interesse an chemischen Zusammenhängen bietet mir der Artikel verständliche Informationen und zwar zu allen Bereichen, die im Zusammenhang mit Basis-Chemie-Informationen auftreten und wo man dann doch gern ein Periodensystem zu Rate zieht. Gut gefällt mir, dass der Zusammenhang Valenzelektronen - Anordnung der Elemente untereinander dargestellt ist, auf das Pauli-Prinzip eingegangen wird ebenso wie auf die unterschiedliche Elektronegativität. --Belladonna Elixierschmiede 21:09, 10. Okt. 2019 (CEST)

Hi Belladonna, was fehlt Dir für ein Exzellent-Votum? Grüße, --Ghilt (Diskussion) 14:09, 11. Okt. 2019 (CEST)
Bei Artikeln, die ich in ihrer Gesamtheit nicht wirklich beurteilen kann, bin ich mit der Vergabe von "Exzellent" sehr vorsichtig. Da es, so wie es ausschaut, auf mein Votum nicht ankommt, möchte ich gerne dabei bleiben. --Belladonna Elixierschmiede 19:41, 13. Okt. 2019 (CEST)

Die Struktur ist fehlerhaft: Nur ein Unterpunkt. Für Zitate haben wir ein eigenes Projekt. In der Einleitung als Artikelzusammenfassung gehören eigentlich keine Fussnoten. Weiss nicht was die dort belegen sollen, was im Artikel eigentlich stehen sollte. --Armin (Diskussion) 15:05, 11. Okt. 2019 (CEST)

@Sch: zur Info an den Hauptautor, --Ghilt (Diskussion) 16:15, 11. Okt. 2019 (CEST)
Da es keine eigenen Abschnitte zur Definition und Etymologie gibt, sind diese in der Einleitung belegt. --Der-Wir-Ing(„DWI“)(Disk) 19:43, 11. Okt. 2019 (CEST)
Den bisherigen Abschnitt „Alternative Periodensysteme“ habe ich überarbeitet, er heißt jetzt "Andere Darstellungen des Periodensystems" und enthält die zwei Unterpunkte „Langperiodensystem“ und „Alternative Periodensysteme“.
Einen Einzelnachweis aus der Einleitung habe ich in den Haupttext verschoben (unter Verwendung anderer Literatur, weil ich die ursprünglich genannte Literatur nicht zur Hand habe und daher die genaue dortige Aussage nicht kenne). Die übrigen, die Etymologie betreffenden Einzelnachweise habe ich in der Einleitung gelassen. Die Etymologie nur wegen der Einzelnachweise woanders hin zu verschieben erschiene mir recht gekünstelt.
Das „Zitat“ soll eine den Artikel abrundende Bemerkung zur Bedeutung des Periodensystems für die alltägliche chemische Praxis sein. Aus der Beschreibung von noch so vielen Details im Artikel erschließt sich das ja nicht unbedingt. Ein direktes Zitat zweier Fachleute scheint mir für diesen Zweck einprägsamer, als wenn ich es selbst formulieren würde, da ich mich ja auf einen distanzierteren enzyklopädischen Stil beschränken müsste. Wenn die Abschnittsbezeichnung „Zitat“ mit anderen Zitate-Projekten kollidiert, können wir sie natürlich durch etwas anderes ersetzen. Gruß, -- Sch (Diskussion) 19:10, 13. Okt. 2019 (CEST)


  Exzellent
Der Artikel ist mit 27 Druckseiten nicht kurz aber dem Thema angemessen. Die Darstellung durch Sprache und Illustration so anschaulich, wie das angesichts des Lemmagegenstands halt geht. Der rein naturwissenschaftliche Darstellungsteil ist kompakt, interessant aufbereitet und schön illustriert. Den Geschichtsabschnitt finde ich sehr gut geschrieben. Formalia wie begründet Einzelnachweise in der Einleitung oder ein Zitat welches man auch weglassen könnte schmälern IMHO nicht das durchwegs sehr gute Leseerlebnis. Gruß -- Nasir Wos? 19:55, 11. Okt. 2019 (CEST)

  Exzellent Als Mensch vom Fach bin ich von diesem Artikel überzeugt, ersetzt locker die einschlägigen Kapitel aus Büchern für allgemeine oder anorganischen Chemie. --Elrond (Diskussion) 17:24, 12. Okt. 2019 (CEST)

  Exzellent Seit ich das letzte Mal draufgeschaut habe hat sich viel verändert, auch pädagogisch (Lesbarkeit für Laien). Ich vermisste die Hundsche Regel, aber das ist anscheinend alles im Artikel Aufbauprinzip, Hund könnte aber trotzdem im historischen Teil erwähnt werden. Im Literaturverzeichnis steht so weit ich sehe nur ein Buch allgemein zum Periodensystem, die anderen sind zur Geschichte. Vielleicht finden sich ja noch ein paar weitere Bücher, aus Greenwood/Earnshaw "Chemistry of the Elements" wurde ja sogar im Text zitiert.--Claude J (Diskussion) 18:32, 12. Okt. 2019 (CEST)

  Exzellent In einem umfangreichen Artikel wird der Aufbau des Periodensystems ausführlich erläutert und mit dem Atomaufbau in Beziehung gesetzt, wobei die Eigenschaften der Elemente und die Stellung im Periodensystem berücksichtigt werden. Trends innerhalb der Gruppen und Perioden werden beschrieben. Ausserdem gibt es eine ganze Abhandlung über die historische Entwicklung des Periodensystems, angefangen bei den Triaden Döbereiners bis hin zu den erst kürzlich entdeckten Elementen wie Oganessum. Der Artikel ist anschaulich und ersetzt ein Lehrbuch. Auf jeden Fall empfehlenswert. --Dodecaeder (Diskussion) 19:22, 12. Okt. 2019 (CEST)

Anmerkung zur Abbildungs des Periodensystems: das hast du jetzt vermutlich nicht so gebastelt, aber hier fällt es mir auf und ist zudem ein integraler bestandteil des artikels. Ich finde die farbwahl zur kennzeichnung der ordnungszahl der radioaktiven elemente fast gänzlich unleserlich. dieses schwach/matt beige-gelb-gold-farbene geht in den verschiedenenfarbigen! farbkarten der 7. periode fast unter. das gleiche gilt für die lanthanoide und actinoide sowie die die übrige verwendung. der kontrast von hintergrund und dieser farbwahl ist fast immer unleserlich. as my few words Bunnyfrosch 02:16, 16. Okt. 2019 (CEST)

Hallo Bunnyfrosch, dein Einwand ist nicht ganz unberechtigt, aber es steht auch nur eine begrenzte Auswahl an Periodensystem-Grafiken zum Einbinden in die Artikel zur Verfügung. Die Grafik soll deutschsprachig sein, auch die zuletzt hinzugekommenen Elemente enthalten (Aktualisieren wäre freilich kein Problem), sich nicht an Spezialinteressen orientieren und von der grafischen Gestaltung her ansprechend genug sein, um als Aufmacher-Bild dienen zu können. Hier sind ein paar mögliche Kandidaten, aber meiner Ansicht nach ist die aktuell verwendete Grafik für diesen Zweck insgesamt am besten geeignet. (Die im Abschnitt "Darstellung" verwendete Grafik ist für diese Stelle im Artikel reserviert, weil sie grafisch so schön einfach und klar ist, dass sie auch in der eingebundenen Größe als Illustration für den beschreibenden Text dienen kann und nicht erst großgeklickt werden muss.) Gruß, -- Sch (Diskussion) 22:20, 16. Okt. 2019 (CEST)
  • Verwendet

  • 1

  • 2

  • 3 (nicht ganz aktuell)

  • 4 (nicht ganz aktuell)

  • 5

  • 6 (nicht ganz aktuell)

  • Also ich würde Nr. 2 empfehlen. MfG--Krib (Diskussion) 22:27, 16. Okt. 2019 (CEST)
    die zwei ist tatsächlich gelungen, die farbkontraste sind hier deutlich besser gewählt. und vielleicht erbarmt sich ja wer, in 1, was wohl eine bearbeitbare svg ist, die farben anzupassen. für 1 und 2 würde hier mMn aus didaktischer sicht, die anordnung der elemente der gruppe 3 sprechen. bin aber jenseits der lesbarkeit, hierbei relativ leidenschaftslos. vg Bunnyfrosch 01:14, 17. Okt. 2019 (CEST)

      Exzellent --Methodios (Diskussion) 09:19, 19. Okt. 2019 (CEST)

    Ein wirklich sehr schöner Artikel, vielen Dank an die Autoren! Ich habe einen kleineren Kritikpunkt, der mich nicht davon abhält, jetzt schon mit   Exzellent zu stimmen. Ich würde mich natürlich freuen, wenn dieser Punkt trotzdem abgearbeitet wird… Es betrefft den Unterabschnitt zu Lothar Meyer: Dort steht, sein erstes Periodensystem habe er 1864 publiziert. Der vorhergehende Absatz sagt, er habe nach Mendelejew publiziert, der aber erst 1869/1870 veröffentlichte. Ist das ein Tippfehler, oder liegt das daran das Mayer zunächst nicht alle Elemente berücksichtigte, wenn ja, bitte im Artikel klarstellen. Viele Grüße--Amateur-Wikipedianer (Diskussion) 18:31, 19. Okt. 2019 (CEST)

    Das sind zwei verschiedene Versionen des Periodensystems von Meyer. Die erste stammt von 1864:
    „In seinem 1864 erschienenen Lehrbuch „Die modernen Theorien der Chemie“ präsentierte Meyer bereits eine 28 Elemente enthaltende ... Tabelle.“
    Und 1869/1870 veröffentlichte er dann eine zweite, erweiterte Version, die mit der von Mendelejew (1869) etwa vergleichbar war:
    „Im Jahre 1870 (eingereicht im Dezember 1869) veröffentlichte Meyer eine erweiterte Version seiner Tabelle, in der es ihm unter Verwendung aktualisierter Atommassen gelungen war, «sämmtliche bis jetzt hinreichend bekannten Elemente demselben Schema einzuordnen».“
    Gruß -- Sch (Diskussion) 10:33, 21. Okt. 2019 (CEST)

    11. OktoberBearbeiten

    18. Oktober 1977Bearbeiten

    Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 21. Oktober/31. Oktober.

    18. Oktober 1977 (RAF-Zyklus)
    Gerhard Richter, 1988
    Museum of Modern Art, New York

    Link zum Bild
    (Bitte Urheberrechte beachten)

    18. Oktober 1977 ist der Titel eines Gemäldezyklus von Gerhard Richter in der Art der Grisaille-Malerei. Er hat Fotografien zur Vorlage, die den Suizid von drei führenden Mitgliedern der Baader-Meinhof-Gruppe in der Justizvollzugsanstalt Stammheim nach der Befreiung der Geiseln in der durch arabische Terroristen entführten Lufthansa-Maschine Landshut dokumentieren. Zudem zeigt der Zyklus Ereignisse aus einem Zeitraum von mehreren Jahren: von der Festnahme führender Mitglieder bis zu ihrer Beerdigung. Eine Sonderstellung nimmt das sogenannte Jugendbildnis Ulrike Meinhofs ein. Richters Verfahrensweise des Verwischens der fotografischen Abmalungen folgt dem dialektischen Prozess der Annäherung durch Distanzierung. In Richters Gesamtwerk schließt der Gemäldezyklus die Werkgruppe seiner Fotoabmalungen ab. Seine Rezeption changierte zwischen großem Lob und heftiger Ablehnung. Nach einer Reihe von Ausstellungsstationen erwarb das Museum of Modern Art das Werk.

    Nach gründlicher Überarbeitung zum zweiten Mal auf KALP und nach einem Review-Verfahren, das leider nur wenige Benutzer genutzt haben. Ich hoffe nunmehr auf größere Resonanz und positive Aufnahme. Denn schließlich handelt es sich thematisch um ein politisches Ereignis, das eine Zäsur in der bundesdeutschen Nachkriegsgeschichte darstellt, und künstlerisch um eines der umstrittensten Werke der zeitgenössischen Malerei. --FelMol (Diskussion) 20:38, 11. Okt. 2019 (CEST)
    Ich fühle mich umfassend informiert. Ich sehe aber noch einige Schwächen in der Gliederung, die Kapitel "Vorlagen" und "Verkauf" fügen sich nicht sehr organisch in die Logik des Artikels ein. Ich bin auch grundsätzlich skeptisch, ob man bei Überschriften zu Kontroversen mit "?" arbeiten sollte, war dann inhaltlich von diesem Abschnitt sehr angetan. Aufbau und kleinere Unklarheiten führen bei mir erstmal zu einem lauen   Lesenswert. Gleichwohl finde ich es sehr verdienstvoll, sich dieses nicht ganz trivialen Themas anzunehmen. Herzlichen Dank dafür! --Krächz (Diskussion) 23:00, 14. Okt. 2019 (CEST)
    Vielen Dank, Benutzer:Krächz, für Deinen differenzierten Kommentar. Wie soll ih Dein "laues 'l'" verstehen? --FelMol (Diskussion) 19:56, 16. Okt. 2019 (CEST)
    Hallo Felmol. Sorry, ich habe das "b" vergessen. Blaues "L" für das Lesenswert-Symbol war gemeint. "lau" ergäbe ja zufälligerweise auch Sinn, war aber nicht gemeint. --Krächz (Diskussion) 22:47, 16. Okt. 2019 (CEST)

    Den Artikel halte ich auf jeden Fall für auszeichnungswürdig. Ob   Lesenswert oder   Exzellent, da bin ich mir unschlüssig. Bei den Belegen könntest du statt Die Welt vom 21. Februar 2012 auch den Autore und den Titel des Beitrages nennen, also gem. unserem Formatbeispiel: Kristina Kaul: Web 2.0: Phantom oder Phänomen? Deutsche Welle, 28. November 2005. erledigt  Erledigt Unter Literatur gehört nicht Gerhard Richter selbst: Gerhard Richter Archiv: Werkverzeichnis. 6 Bände, hier Band 4: Werke von 1988 bis 1994 (2015). das wäre ja eine Binnenperspektive. Das müsste unter Werkausgaben oä. gesetzt werden.erledigt  Erledigt Hier fehlen die Seitenangaben des Aufsatzes: Hubertus Butin: Gerhard Richters RAF-Zyklus in der Kunstkritik. In: Kunstforum International. Band 215 (2012).erledigt  Erledigt Verkauf ans MoMA hier sollte die Abkürzung wohl besser aufgeköst werden.erledigt  Erledigt Überschriften sollten wohl besser ohne Fragezeichen gestaltet werden in einer Enzyklopädie: Moderne Historienmalerei? erledigt  Erledigt--Armin (Diskussion) 21:44, 16. Okt. 2019 (CEST)

    Die Seitenangaben zu Butin im Lit.verzeichnis nachgetragen. Da ich nur über eine digitale Version ohne O-Seitenangaben verfüge, konnte ich das für die Zitate im Text noch nicht tun. --FelMol (Diskussion) 23:09, 16. Okt. 2019 (CEST)
    Danke, unsicher für die höchste Auszeichnung bin ich mir, über den Grad der Literaturauswertung, wenn man sich diese Liste im Hauptartikel ansieht Gerhard_Richter#Literatur (inwiefern und unter welchen Gesichtspunkten wird das Gemälde dort behandelt?) oder sich exzellente Artikel zu Situation Room (Foto) oder Foto des Jungen aus dem Warschauer Ghetto im Vergleich ansieht. Der zugehörige Abschnitt im Artikel beruft sich ja überwiegend nur auf einen einzigen Literaturtitel 18._Oktober_1977#Stellung_im_Gesamtwerk. Lesenswert ist der Artikel auf jeden Fall. --Armin (Diskussion) 13:00, 20. Okt. 2019 (CEST)
    (Knapp)   Exzellent (im Verhältnis zu anderen aktuellen Kandidaten). --Methodios (Diskussion) 09:27, 19. Okt. 2019 (CEST)

    14. OktoberBearbeiten

    Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 24. Oktober/3. November.

    Ray Reardon/ErfolgeBearbeiten

    Diese Liste führt die sportlichen Erfolge des Snookerspielers Ray Reardon auf. Reardon war zwischen 1967 und 1992 Profispieler und gilt als dominierender Spieler der 1970er-Jahre sowie als einer der erfolgreichsten Spieler aller Zeiten. Während seiner Karriere hat er 26 Profiturniere gewonnen und stand bei 25 weiteren Turnieren im Finale. Zu seinen größten Erfolgen zählen seine sechs Weltmeistertitel sowie sein Gewinn des Masters 1976, dennoch ist er aber mangels eines Titels bei der UK Championship nicht Mitglied der Triple Crown.

    Das (noch) jüngste Produkt meiner Serie dieser Listen entstand im Rahmen Ausbaus des Hauptartikels im Rahmen des letzten Wartungsbausteinwettbewerb in Anlehnung an die drei vorherigen, bereits als informativ ausgezeichneten Listen und war somit nicht im Review. Wie immer stehe ich selbstverständlich für Fragen, Anmerkungen und ähnliches gerne zur Verfügung. Grüße, --Snookerado (Diskussion) 14:05, 14. Okt. 2019 (CEST)

      Informativ Mit Trump vs. Walker im Hintergrund: Eine so informative wie fleißarbeitige Liste wie die anderen. --Aalfons (Diskussion) 17:06, 17. Okt. 2019 (CEST)
      Informativ --Methodios (Diskussion) 09:21, 19. Okt. 2019 (CEST)
      Informativ Sehe keine Probleme.--Lirim | N 16:55, 20. Okt. 2019 (CEST)

    15. OktoberBearbeiten

    Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 25. Oktober/4. November.

    Portal:PhysikBearbeiten

    Das Portal:Physik bietet einen strukturierten Einstiegspunkt in die Physik-Themen der Wikipedia.

    Hiermit beantrage ich, dass das Portal:Physik in WP:Informative Listen und Portale aufgenommen wird.

    Das Portal Physik existiert bereits seit 2004. Mindestens seit 2009 gibt es dazu die Redaktion Physik, die das Portal pflegt. Seit Anfang 2009 erscheint ein monatlich wechselnder Artikel des Monats auf der Portal-Seite.

    Im Oktober 2013 hat -<)kmk(>- bereits eine KALP-Kandidatur für das Portal:Physik begonnen, die leider mit dem Ergebnis "Nicht erfolgreich" endete. Kritisiert wurde vor allem das damalige Layout: die Optik, Farben und browser-abhängigen Lücken.

    Was hat sich seitdem getan? a) Unter anderem durch Neugestaltung der Style-Sheets wurde das Design wesentlich verbessert. b) Es wurde ein einleitender Absatz formuliert, der strukturiert in den Themenbereich einführt. c) Die Navigationsleiste wurde übersichtlicher gestaltet. d) Im Juni 2018 erstellte die Redaktion Physik eine Liste von Verbesserungsvorschlägen, die inzwischen abgearbeitet ist. e) Im August 2019 habe ich einen Review zum Portal gestartet, den ich heute beendet habe, siehe Portal Diskussion:Physik#Review vom 27. August bis 15. Oktober 2019.

    Die Kriterien für Informative Portale sehe ich als erfüllt an: 1.) Der Themenbereich Physik wird fachlich korrekt und in der neuen Einleitung, sowie in den folgenden Blöcken gut strukturiert dargestellt. 2.) Navigationsleiste und Mitarbeits-Box laden in angemessener Form zur Mitarbeit ein. 3.) Die Einleitung bietet einen sauber verlinkten Fließtext als Einführung. 4./5.) Die Farbgebung und das Layout wurden seit der letzten Kandidatur durch Verwendung von Style-Sheets auf modernen, ansprechenden Stand gebracht. 6.) Eine aktive Betreuung durch die Redaktion Physik ist insbesondere dadurch erkennbar, dass die Einstiegspunkte zur Kontaktaufnahme mit der Redaktion prominent in der Navigationsleiste stehen.

    Daher freue ich mich auf Eure konstruktive Kritik (... und natürlich auf möglichst zahlreiche {{BE|i}}-Bewertungen). --Dogbert66 (Diskussion) 11:34, 15. Okt. 2019 (CEST)

    •   Informativ Un­prä­ten­ti­ös, aber grafisch sauber gestaltet, alle für ein Portal wichtigen Elemente sehe ich enthalten. Optimieren könnte man die Hauptseite, in der man dort die weiße Fläche rechts unten vielleicht noch mit was Sinnvollem füllt oder man strafft den Einleitungstext (etwa auf die Länge der beiden ersten Abschnitte) des "Artikel des Monats" etwas, dann würden sich beide Spalten in der Höhe auch angleichen. --Alabasterstein (Diskussion) 08:18, 17. Okt. 2019 (CEST)
    @Alabasterstein: Vielen Dank für die positive Bewertung. Was die weiße Fläche rechts unten angeht, so hat die Portalseite zwei dynamische Boxen, nämlich links den "Artikel des Monats" (ändert sich monatlich) und rechts die "Aktuellen Jahrestage" (der Inhalt ändert sich täglich). Daher ergibt sich für die weiße Fläche eine sich täglich ändernde Höhe. Ich habe Deinen Vorschlag aufgegriffen und den derzeitigen "Artikel des Monats"-Text wie von Dir vorgeschlagen um einen Paragraph gekürzt. erledigt  Erledigt Ebenso habe ich der Redaktion einen Erinnerungskommentar gesetzt, dass beim Anlegen der AdM-Texte für die kommenden Monate stärker auf die entsprechende Länge zu achten ist. erledigt  Erledigt --Dogbert66 (Diskussion) 13:58, 17. Okt. 2019 (CEST)
    •   Abwartend Ich finde die Seite mit den ausgezeichneten Artikeln nicht gelungen (ist nach meinen Gefühl auch schon ehwig so) mit den fixen und teils sehr hohen Bildern und den unterschiedlichen Textlängen (extremes Bsp. ist Luftfeuchtigkeit). Besser gefällt mir da die Präsentation im Portal:Biologie oder im Portal:Astronomie. Zudem ist die Auswahl der lesenswerten nicht sonderlich geschickt (vermutlich auch seit Jahren ungeändert), da mMn die mit den neueren Auszeichnungen repräsentabeler sind als die älteren (gibt sicher Ausnahmen). Weiterhin halte ich die ENs auf der Seite für überflüssig. Die Gestaltung der Hauptseite gefällt mir sehr gut und deutlich besser als früher! MfG--Krib (Diskussion) 15:39, 17. Okt. 2019 (CEST)
      Das Portal Astronomie hat für jeden dieser Artikel einen eigenen Text geschrieben, die "neuesten" Auszeichnungskandidaten im Portal Biologie kommen in der Einleitung ohne Einzelnachweise aus. Daher müsste entweder in der Physik auch der Text händisch eingearbeitet werden, was im Zweifelsfall zu Diskrepanzen Artikeleinleitung - Portal führt, oder alle Einzelnachweise aus der Einleitung konsequent rausgestrichen werden. Eine technische Lösung zur Vermeidung der Übernahme der ENs aus dem Artikelquelltext existiert meines Wissens nach nicht. Was mir gerade auffällt, die exzellenten sind alphabetisch geordnet, die lesenswerten irgendwie. Das wird gleich geändert. Und so viele ausgezeichnete Artikel haben wir in der Physik leider nicht, dass wir wie in der Biologie seitenweise Listen führen könnten. --Blaues-Monsterle (Diskussion) 16:19, 17. Okt. 2019 (CEST)
    Ich finde zwar Steuerungs-Code in Artikeln für Portalseiten irgendwie ungünstig, aber kann man nicht wenigstens die Länge des Textes bei der Einbindung ein wenig vereinheitlichen? Zudem wird das Bild per Hand eingefügt und entweder wählt man Bilder mit angemesserner Höhe oder man integriert in die Vorlage eine Skalierung ein (so man es denn automatisch haben will, bin hier aber kein Experte, die Einbindung wie bei SG? wäre eine Möglichkeit). MfG--Krib (Diskussion) 18:45, 17. Okt. 2019 (CEST)
    Da ich gerade bei Dimensionsanalyse einen QS-Baustein sah, wäre die Auswahl für die L-Artikel zu überdenken (und evtl. eine generelle Überprüfung der Auswahl). MfG--Krib (Diskussion) 18:50, 17. Okt. 2019 (CEST)
    Der Baustein ist von mir. Dem Artikel Dimensionsanalyse würde ich am liebsten wie Hynkel seinem Marschall Herring alle Orden von der Brust reißen; der wurde vor gefühlt 100 Jahren von irgendwelchen Menschen ohne Ahnung prämiert (und das haben die auf KLA auch kundgetan). Vielleicht sollte ich wirklich mal ein Aberkennungsverfahren starten. --Blaues-Monsterle (Diskussion) 19:13, 17. Okt. 2019 (CEST)
    @Krib: Vielen Dank für Deine Anmerkungen zu Portal:Physik/Ausgezeichnete Artikel, die ich gerne in folgende fünfsechs Teile aufteilen möchte:
    a) die Textlängen: Hier stimme ich Blaues-Monsterle zu, dass wir uns überlegen müssen, ob wir wirklich –wie auf Portal:Astronomie/Lesenswerte Artikel umgesetzt– eine Redundanz zwischen den jeweiligen Artikel-Einleitungen und den Teasern haben wollen. Dem Nachteil eines doppelten Pflegeaufwands stünde natürlich der Vorteil gegenüber, dass wir dann im Teaser z.B. auf Einzelnachweise verzichten können. Ein weiterer Vorteil ist, dass ggf. fürs Portal unbeabsichtigte Änderungen der Artikeleinleitung nicht unsere Portalseite verändern. Beispiel: Mit diesem Edit wurde mal kurz das <onlyinclude> aus dem Artikel Lorentzsche Äthertheorie entfernt, weshalb dieser dann seit dem 11.6.2019 in voller Länge in der Liste stand, bis mir das am 23.8.2019 zufällig auffiel.
    Vorschlag: 1.) Für sehr lange Teaser können wir als schnelle Maßnahme in der Artikeleinleitung das schließende </onlyinclude> weiter nach oben verschieben. erledigt  Erledigt Das habe ich gerade mal bei den Teasern zu "Atom" und zu "Lichtgeschwindigkeit" getan. 2.) erledigt  Erledigt Ich baue in die Vorlagen Portal:Physik/Ausgezeichnete Artikel/Exzellent und Portal:Physik/Ausgezeichnete Artikel/Lesenswert einen weiteren Parameter alternativtext ein – falls dieser einen Wert enthält, so wird nicht der Text aus der Artikeleinleitung verwendet, sondern der Alternativtext. Dann können wir für jeden Artikel entscheiden, ob wir einen abweichenden Text benötigen, z.B. um einen Einzelnachweis-freien Teaser zu haben, und auch noch später entscheiden, ob es sich lohnt für alle Ausgezeichneten einen Alternativtext als Teaser anzulegen. (Siehe z.B. den Teaser zum LHC, der jetzt keinen EN mehr enthält.)
    b) die Bilder: Die Bilder haben derzeit eine einheitliche Breite, die durch thumb vorgegeben ist. Die Höhe ist nur durch das Höhen-zu-Breiten-Verhältnis beeinflusst, d.h. die von Dir kritisierten zu hohen Bilder lassen sich nur vermeiden, indem man sich auf ehre quadratische Bilder beschränkt. Die Breite von 120px auf Portal:Astronomie/Lesenswerte Artikel führt meiner Meinung nach zu einer zu kleinen Darstellung.
    Vorschlag: 3.) Extrem hohe Bilder werden entfernt oder ersetzt. Das betraf vorwiegend die Teaser zu "Luftfeuchtigkeit" und "Dimensionsanalyse". erledigt  Erledigt 4.) Anstelle von thumb verwenden wir z.B. mini|160px als einheitliche Bildbreite in den Vorlagen /Exzellent und /Lesenswert.erledigt  Erledigt
    c) die Auswahl/Reihenfolge der Lesenswerten: Deinen Eindruck, dass die Auswahl "seit Jahren ungeändert" ist, kann ich insofern bestätigen, als dass in den letzten 10 Jahren gerade mal die Verlinkungen von Urknall, Elektrische Ladung, Multiphotonenmikroskop und Pythagoras in der Schmiede am Ende hinzugefügt wurden, während dafür 5 andere Artikel gestrichen wurden (darunter: James Clerk Maxwell wurde das Lesenswert aberkannt; Transistor und Transformator befinden sich nicht mehr im Kategorienbaum Physik). Das jeweilige Anfügen neuer Lesenswerter am Ende führte zu einer nicht wirklich nachvollziehbaren Reihenfolge. Daher Dank an Blaues-Monsterle, dass er das alphabetisch sortiert hat.
    Vorschlag: 5.) erledigt  Erledigt Zur Auswahl der Lesenswerten wurde auf der Portaldisk ein neuer Abschnitt angelegt. Ich denke, dass das Erarbeiten sinnvoller Kriterien für die Auswahl der Lesenswerten und deren Umsetzung möglicherweise länger dauert als die hiesige Kandidatur.
    d) Lesenswert und QS-Box: Mir ist gerade nicht klar, was mir dabei peinlicher ist: dass in der "Auswahl" ein Artikel mit QS-Baustein ist, oder dass mir bisher nicht aufgefallen ist, dass es unter den unerledigten QS-Disks einen lesenswerten Artikel gibt ...
    Vorschlag: 6.) erledigt  Erledigt Wie dem auch sei, ich entferne gerade mal den Link auf Dimensionsanalyse aus Portal:Physik/Ausgezeichnete Artikel.
    e) Grundsätzliche Anordnung der Teaser: Ein weiterer Unterschied, der mir beim Vergleich von Portal:Physik/Ausgezeichnete Artikel einerseits mit Portal:Astronomie/Exzellente Artikel und Portal:Astronomie/Lesenswerte Artikel andererseits auffällt, ist natürlich: dort werden zwei unterschiedliche Seiten verwendet und dann stehen immer entweder zwei Exzellente oder zwei Lesenswerte nebeneinander, die gleiche Höhe haben, was der Seite möglicherweise etwas mehr Ruhe gibt.
    Frage (an Krib und auch an andere, die sich dazu äußern wollen): Portal:Physik/Ausgezeichnete Artikel Würdest Du es bevorzugen, wenn wir erst die Exzellenten in Paaren gleicher Zeilenhöhe auflisten und dann die Lesenswerten?
    f) Verzicht auf Einzelnachweise in den Teasern: Nachdem die Vorlagen Portal:Physik/Ausgezeichnete Artikel/Exzellent und Portal:Physik/Ausgezeichnete Artikel/Lesenswert jetzt den neuen Parameter alternativtext haben, können auch Teaser ohne Einzelnachweise auf Portal:Physik/Ausgezeichnete Artikel gesetzt werden. Das müsste bei den noch verbliebenen 18 Einzelnachweisen jetzt noch umgesetzt werden.erledigt  Erledigt
    An die Umsetzung der oben genannten, noch nicht erledigten Punkte werde ich mich wohl erst heute Abend setzen können. --Dogbert66 (Diskussion) 11:37, 20. Okt. 2019 (CEST)
    Ich bin da leidenschaftslos, beides hat so seine Vor- und Nachteile. Der Vorteil einer nacheinanderfolgenden Auflistung wäre der Verzicht auf eine Auswahl, und die L-Artikel könnten alle gelistet werden. Übrigens gehören zur Physik auch ehr technische Artikel und Forschungseinrichtungen, die bei den L-Artikeln auch mehr berücksichtigt werden sollten: Linearbeschleuniger (2013), Lichtwellenleiter (2012), ISOLDE (2014) oder KEK (Forschungszentrum) (2013). Da 2,5 von mir sind könnte jetz der Eindruck eines Selbstlobes entstehen, aber durch die Suche bei den ausgezeichneten Artikeln bin ich erst auf die in meinen Augen ungenügende Darstellung der Unterseite aufmerksam geworden. Durch die letzten Verbesserungen kann ich aber jetzt schon ein   Informativ vergeben. MfG--Krib (Diskussion) 12:05, 20. Okt. 2019 (CEST)
    @Krib: Wie Du oben erkennen kannst, habe ich Deine obigen Punkte versucht abzuarbeiten, und werde meine Frage zu "Sollen wir die Anordnung von 'links exzellent - rechts lesenswert' auf 'oben zweispaltig exzellent, danach zweispaltig lesenswert' umstellen?" nochmal auf der Diskussion zur Auswahl stellen. Denn Dein Argument, dass dann alle Lesenswerten gelistet werden können und wir so keine Kriterien mehr für eine Auswahl treffen müssen, finde ich persönlich überzeugend. Gerne kannst Du Dich an der dortigen Diskussion auch selbst beteiligen. Vielen Dank auch für Deine Umbewertung von Abwarten auf Informativ. --Dogbert66 (Diskussion) 00:09, 21. Okt. 2019 (CEST)
    • Moin, Moin. Als (Ex-)(Astro-)Physiker (Spitznamen Spoc oder Stephen Hawking des Ostblocks) muß(t)ich hier ein bissel Zurückhaltung und Denkarbeit leisten. Zumal mir das Gebiet durch die Kommunisten verleidet und verhaßt wurde: Die Materie ist unendlich ... blablabla ... Naja, mein Alter Herr hat sich zeitlebens auch nie wieder mit Bibliophilie, Philatelie, Numismatik etc. beschäftigt - dank des Kommunismus. Und ich nicht mit (Astro)Physik (hab ohnehin seinerzeit soviel anticipirt, daß ich eine wirkliche Weiterentwicklung wohl nicht mehr erleben werde). Rundheraus: ich hätts anders gemacht. Da ich aber nicht (mehr) mitmache, kann ichs Euch nicht ankreiden. Also von mir deshalb ein   Informativ. --Methodios (Diskussion) 16:05, 19. Okt. 2019 (CEST)
    @Methodios: Vielen Dank für die positive Bewertung, aus der ich keinen Handlungsbedarf für das Portal herauslese. --Dogbert66 (Diskussion) 00:12, 21. Okt. 2019 (CEST)

    22. OktoberBearbeiten

    Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 1. November/11. November.