Hauptmenü öffnen

Wikipedia:Kandidaturen von Artikeln, Listen und Portalen

Abkürzung: WP:KALP, WP:KEA

Auf dieser Seite werden Artikel nominiert und diskutiert, die möglicherweise exzellent oder lesenswert sind, sowie Listen oder Portale, die möglicherweise informativ sind. Während einer Kandidatur wird entschieden, ob sie eine entsprechende Auszeichnung verdienen.

Die Auszeichnungen sollen qualitativ hochwertiges Schreiben kennzeichnen und belohnen. Durch Nominierung und Abstimmung sollen Seiten gesammelt werden, die Leser leicht als überdurchschnittlich oder hervorragend identifizieren und Autoren sich zum Vorbild nehmen können. Sie sollen Mitarbeiter motivieren, auch noch den letzten Schritt zur Verbesserung eines Artikels, einer Liste oder eines Portals zu gehen, und ihnen dafür eine kleine Anerkennung der Community zukommen lassen. Bitte beachte beim Ausarbeiten von Kritik den Kritik-Knigge. Beachte ihn auch, wenn du auf Kritik antworten willst.

Artikel, die gezielt für lesenswert kandidieren, können auch unter Wikipedia:Kandidaten für lesenswerte Artikel eingetragen werden. Das Verfahren ist dort beschrieben. Kandidaturen für exzellente Bilder finden sich unter Wikipedia:Kandidaten für exzellente Bilder.

Vorgehen

Jeder kann einen Kandidaten zur Wahl stellen und sich an der Bewertung beteiligen. Wie du dafür vorgehst, erfährst du hier im Detail. Ein Review vor der Kandidatur ist empfehlenswert. Alle Benutzer, auch unangemeldete (IP-Benutzer), sind stimmberechtigt. Jeder hat ein Votum. Man stimmt ab, indem man seinen Diskussionsbeitrag auf dieser Seite mit einer der Bewertungen „keine Auszeichnung“, „lesenswert“ oder „exzellent“ (für Artikel) oder „informativ“ (für Listen und Portale) kennzeichnet. Die Kennzeichnungen „abwartend“ und „neutral“ sind auch möglich. Die Begründung seines Votums hinsichtlich der Qualitäten der bewerteten Seite wird empfohlen, damit der Auswerter die Entscheidungen nachvollziehen und der Autor die Kritikpunkte aufgreifen kann. Es existieren folgende unverbindliche Vorlagen zur Stimmabgabe:

Qsicon informativ.svg Informativ
{{BE|i}}
Qsicon lesenswert.svg Lesenswert
{{BE|l}}
Qsicon Exzellent.svg Exzellent
{{BE|e}}
QS icon orange empty.svg keine Auszeichnung
{{BE|k}}
QS icon grey neutral.svg Neutral
{{BE|n}}
QS icon violet abwartend.svg Abwartend
{{BE|a}}

Wenn du eine bestehende Auszeichnung eines Artikels, einer Liste oder eines Portals aufgrund von Mängeln nicht mehr für berechtigt hältst, kann diese in einer neuen Kandidatur überprüft werden. Das ist frühestens 14 Tage, nachdem die Mängel auf der Diskussionsseite benannt und seitdem nicht behoben wurden, erlaubt. Eine genaue Erläuterung der Richtlinien für Bewertungen von Artikeln mit Auszeichnungsstatus findet sich hier.

Kriterien

Alle Kandidaten müssen fachlich korrekt sein und dürfen keine gravierenden Fehler enthalten. Artikel mit Lücken in Kernbereichen sind auch dann nicht auszeichnungswürdig, wenn die Lücken auf nicht existierende Literatur zurückzuführen sind. Alle vorgeschlagenen Seiten halten sich an Wikipedia-Richtlinien und -Standards für gute Artikel, Listen oder Portale. Eine detaillierte Darstellung der unterschiedlichen Bewertungsstufen findet sich in der Kriteriendarstellung, folgende Tabelle gibt einen Überblick über die wichtigsten Punkte.

Informative Listen und Portale
  • decken ihren Informationsbereich gut strukturiert und im Wesentlichen vollständig ab
  • sind optisch und sprachlich ansprechend sowie übersichtlich und nicht überladen
  • Listen haben zudem eine Einleitung
  • Portale haben ein passendes Layout, regen zur Mitarbeit an und werden aktiv betreut
Lesenswerte Artikel
  • sind Artikel überdurchschnittlicher Qualität
  • besitzen eine verständliche Einleitung, können jedoch aufgrund tolerierter Fachsprache im Detail für Laien unverständlich sein,
  • können inhaltliche Lücken außerhalb der Kernbereiche aufweisen
Exzellente Artikel
  • sind besonders herausragende Artikel
  • sind hervorragend geschrieben und angemessen illustriert
  • behandeln ihr Thema vollständig ohne gravierende Auslassungen
  • wirken weder einschläfernd noch anbiedernd
Auswertung

Die Kandidatur wird frühestens am 10. Tag (für exzellent am 20. Tag) nach dem Einstellungsdatum ab 0:00 Uhr ausgewertet (d. h. bei einer Nominierung am 7. kann am 17. ab 0:00 Uhr ausgewertet werden, für exzellent am 27. ab 0:00 Uhr). Abgegebene Stimmen zählen bis zum Zeitpunkt der Auswertung. Die Auswertung erfolgt primär durch eine Gewichtung und Wertung der für oder gegen die Auszeichnung vorgebrachten Argumente. Sollten keine gravierenden Mängel festgestellt worden sein, gilt folgendes Auswertungsschema: Ein Artikel ist mit einer „Lesenswert“-Auszeichnung auszuwerten, wenn die Summe aus „Exzellent“- und „Lesenswert“-Stimmen mindestens drei Stimmen mehr ergibt als die Zahl der Stimmen „keine Auszeichnung“.

Gibt es am 10. Tag mehr „Exzellent“-Stimmen als „Lesenswert“-Stimmen und „Keine Auszeichnung“-Stimmen zusammengenommen, so wird die Kandidatur zur Überprüfung des Exzellent-Status um 10 auf insgesamt 20 Tage verlängert. Hat der Artikel am 20. Tag insgesamt mindestens fünf „Exzellent“-Stimmen und mindestens doppelt so viele „Exzellent“-Stimmen wie „Lesenswert“-Stimmen und „Keine Auszeichnung“-Stimmen zusammengenommen, dann gilt er als „exzellent“.

Als vorzeitig exzellent können Kandidaturen ausgewertet werden, die nach mindestens 10 Tagen mindestens zehn „Exzellent“-Stimmen und keine einzige „Keine Auszeichnung“-Stimme erhalten (wenn es zugleich mindestens doppelt so viele „Exzellent“-Stimmen wie „Lesenswert“-Stimmen gibt).

Eine Liste oder ein Portal ist nach 10 Tagen als „informativ“ auszuwerten, wenn bis dahin mindestens drei „Informativ“-Stimmen mehr als „Keine Auszeichnung“-Stimmen abgegeben wurden.

Enthält eine Seite auch nur einen nachgewiesenen gravierenden inhaltlichen Fehler, so ist sie unabhängig vom Abstimmungsergebnis nicht oder nur mit einem begründeten niedrigeren Status auszuzeichnen. Wahlen mit geringer Beteiligung oder uneindeutigem Votum werden als „ergebnislos“ gewertet, so dass der Status vor der Kandidatur bestehen bleibt. Offensichtliche Unsinnskandidaten können sofort entfernt werden. Weist eine Kandidatur ab 24 Stunden nach Beginn fünf Voten „ohne Auszeichnung“ mehr als Auszeichnungsstimmen auf, oder nach mehr als 72 Stunden drei Voten „ohne Auszeichnung“ ohne zugleich mindestens eine Pro- oder eine Abwartend-Stimme bekommen zu haben, ist sie vorzeitig gescheitert.

Weitere Details siehe unter Wahlmodus und Auswertung. Technische Hinweise für den Auswertenden gibt es hier.

Inhaltsverzeichnis

Review des Tages

Kandidaturen sind erfolgreicher, wenn die Artikel vorher ein Review durchlaufen. Dieses bedarf aber der Mitarbeit von Wikipedianern, die sich Zeit dafür nehmen. Beteilige dich zum Beispiel am Review des Tages:


Das Mount Washington Hotel

Das Globale Finanzsystem ist das Zusammenspiel von regulierten Finanzinstitutionen (z. B. Banken, Versicherungen), wenig bis nicht regulierten Schattenbanken (z. B. Hedge Fonds, Private Equity), der nationalen und supranationalen Finanzmarktaufsicht, der Zentralbanken und internationaler Organisationen wie z. B. dem Internationalen Währungsfonds. So leihen z. B. Zentralbanken Geld an Banken, Banken leihen Geld an Hedge Funds, Private Equity Institutionen und Regierungen. Die Wechselbeziehungen dieser Kredite erzeugen ein globales systemisches Risiko. Deshalb konnte z. B. aus der amerikanischen Subprime-Krise die internationale Finanzkrise ab 2007 werden. Die Bedeutung des Globalen Finanzsystems erhöhte sich durch zunehmende Globalisierung, die durch technische Innovationen wie Telekommunikation und Internet einerseits und den Sieg des Modells der Freien Marktwirtschaft andererseits befördert wurde. Die Bedeutsamkeit des Globalen Finanzsystems zeigt sich auch dadurch, dass seit den 1970er Jahren das Volumen des internationalen Kapitalverkehrs 100 mal so hoch ist wie das Volumen des internationalen Güterverkehrs.

7. DezemberBearbeiten

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 17. Dezember/27. Dezember.

Mathilde von CanossaBearbeiten

Mathilde (auch Mathilde von Tuszien; * um 1046; † 24. Juli1115 in Bondeno) aus der Familie der Herren von Canossa war eine der mächtigsten Adligen in Italien in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts.

Belegte den zweiten Platz in der Gesamtwertung beim letzten SW. Für die Rückmeldungen und der sprachlichen / inhaltlichen Durchsicht im Review bin ich den dort beteiligten Kollegen sehr dankbar. Als Hauptautor   Neutral --Armin (Diskussion) 15:20, 7. Dez. 2018 (CET)

Schon zu Beginn des SW-Reviews war die Richtung klar, zahllose Feinschliffedits seither und eine dementsprechend hervorragende Bewertung und Platzierung im SW: Da kann ich mir ruhigen Gewissens eine neuerliche Rundum-Lektüre sparen, souverän   Exzellent. --Trollflöjten αω 01:44, 8. Dez. 2018 (CET)
Fand ich schon während des SWs absolut exzellent. Falls ich Zeit finde, gehe ich noch mal im Detail durch, aber in jedem Fall exzellent -- .Tobnu 14:09, 8. Dez. 2018 (CET)
Was soll man dazu noch sagen, außer   Exzellent fällt mir da nichts ein. --Arabsalam (Diskussion) 15:54, 8. Dez. 2018 (CET)
  Exzellent – beeindruckend, mehr davon. --HГq 02:16, 9. Dez. 2018 (CET)
  Exzellent Exegit articulum aere perennius. --Enzian44 (Diskussion) 20:39, 9. Dez. 2018 (CET)
  Exzellent. Wie schon bei meinem Feedback als Juror des Schreibwettbewerbs auf der Artikeldisku: Bestens belegte, umfassende Darstellung mit klarer Gliederung, angemessener Sprache und herausragendem Rezeptionsteil durch die historischen Epochen plus Forschungsgeschichte. Insgesamt ein ganz vorzüglicher, herausragender Artikel. -- Miraki (Diskussion) 18:24, 10. Dez. 2018 (CET)
  Exzellent Ich bin nur noch fasziniert über die Taktung hochklassiger Artikel. Marcus Cyron Love me, love me, say that you love me! 09:49, 11. Dez. 2018 (CET)

Ein ganz klar   Exzellenter Artikel, aus dem ich viel gelernt habe. Für eine detaillierte Durchsicht auf Glättungsmöglichkeiten in Punkto Sprache und Aufbau habe ich gerade leider keine Zeit, mir sind aber bei der Lektüre nur gelegentliche Kleinigkeiten in dieser Hinsicht aufgefallen. Drei Sachen habe ich mir trotzdem herausgeschrieben:

  • Worauf bezieht sich die Angabe „Mehr Werke wurden nur Heinrich IV. gewidmet.“ im Abschnitt „Höfische Kultur und Herrschaftspraxis“? Auf die Lebenszeit Mathildes? Das Mittelalter? Die Weltgeschichte?
  • Das Unterkapitel „Adoption von Guido Guerra um 1099“ ist relativ verwirrend aufgebaut. Erst heißt es, die Adoption habe vermutlich stattgefunden. Dann werden zwei wissenschaftliche Positionen wie gleichberechtigt nebeneinandergestellt, von denen aber eine die Adoption bestreitet – und nur für diese zweite Forschungsmeinung werden Argumente angeführt. Dann folgen die Vermutungen von Goez über den historischen Kontext und die möglichen Hintergründe der Adoption (und dem Leser ist immer noch nicht klar, warum es eine solche denn gegeben haben soll und was dafür sprechen könnte). Und erst im letzten Abschnitt wird die historische Evidenz aufgeführt, um die sich die beiden vorangegangenen Abschnitte drehen. Ich denke, das Kapitel könnte von einer Umstrukturierung erheblich profitieren.
  • Für die letzten drei Sätze des Abschnittes zur mittelalterlichen Rezeption (also den Erläuterungen zur Nuova Chronica des Giovanni Villani) fehlt ein Beleg.

Im Übrigen stimme ich meinen Vorrednern voll und ganz zu. Viele Grüße, DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 21:15, 11. Dez. 2018 (CET)

Danke für deine sorgfältige Lektüre. 1) ist erledigt. 2) Ist in der Tat ein Problem. Meines Wissens geht die Mehrheit der Forscher von einer Adoption aus. Allerdings bestreitet Golinelli diese und er ist der wichtigste Forscher in Italien zu Mathilde. Wenn du einen Vorschlag zur Umstrukturierung dieses Abschnittes hast, bin ich dem aufgeschlossen. 3) Belege trage ich an der gewünschten Stelle noch nach. --Armin (Diskussion) 00:02, 12. Dez. 2018 (CET)
Danke für die Umsetzung meiner Anregungen. Den Abschnitt zur Adoption werde ich mir noch einmal vornehmen (du kannst ja dann schauen, ob dir mein Vorschlag gefällt). In dem Zusammenhang habe ich aber noch eine Frage zu folgenden zwei Sätzen im dritten Absatz: „Am 12. November 1099 wurde Guido Guerra in einer Urkunde der Fürstin als ihr Adoptivsohn (adoptivus filius domine comitisse Matilde) bezeichnet. [...] Lediglich einmal führte Guido den Titel Adoptivsohn (filius adoptivus).“ Meinen beide Sätze jeweils den gleichen Beleg, oder wird Guido Guerra in einer Urkunde (vom 12. November 1099) als adoptivus filius und in einer zweiten, hier nicht weiter spezifizierten als filius adoptivus bezeichnet? Wenn ersteres zutrifft, würde ich die beiden Sätze zusammenlegen, wenn es sich um zwei verschiedene Urkunden handelt, sollten zu der zweiten noch etwas genauere Angaben gemacht werden. Viele Grüße, DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 17:46, 12. Dez. 2018 (CET)
Darum kann ich mich erst nächste Woche kümmern, da Elke Goez ohne Anmerkungen in ihrer Biographie arbeitet und ich alles immer einzeln nachschlagen muss. Die Urkundenedition musste ich wieder in der Bibliothek abgeben. --Armin (Diskussion) 18:16, 12. Dez. 2018 (CET)
Da kann ich vielleicht aushelfen, weil bei mir der Onlinezugriff halbwegs funktioniert: die Urkunde 55 vom November 1099 liegt zwar nicht mehr im Original vor, ist aber als authentisch beurteilt. Hier steht am Ende (auf S. 175) ein Kodizill, in dem Guido Guerra seine Zustimmung erklärt. filius meus adotivus steht als Vermerk über seine Präsenz zwischen Pönformel und Actum in Urk. †141 (S. 363), einer Fälschung von angeblich 1090. --Enzian44 (Diskussion) 03:47, 15. Dez. 2018 (CET)
  Exzellent – Einiges gelernt (habe zu Mathilde selbst nur die biographische Skizze von Werner Goez gelesen) und auch prägnant formuliert. --Benowar (Diskussion) 00:24, 12. Dez. 2018 (CET)

  Exzellent Klarer Fall. Wieder ein sehr beeindruckender, vorbildlicher Artikel des Autors und eine tolle Bereicherung für das Projekt. --Seesternschnuppe (Diskussion) 09:28, 14. Dez. 2018 (CET)

Exzellent. Ich finde es sehr gut, dass das Lemma nun Mathilde von Canossa lautet (das sperrige Lemma Mathilde von Tuszien schien mir nicht ausreichend gerechtfertigt). Eine Frage: "Das Anliegen der Tagung war es herauszufinden, warum Mathilde solch ein Interesse in der Nachwelt auf sich zog." Kann man denn eine Antwort auf diese Frage geben (evtl. auch mehrere unterschiedliche Antworten)? Mir ist es nämlich auch im Artikel nicht völlig klar geworden. Ihre Vita (oder zumindest die Figur Mathilde) ist ja offenbar so eine Art gemeinsamer Bezugspunkt zahlreicher, zum Teil recht unterschiedlicher politischer und kultureller Bewegungen über Jahrhunderte. Man kann sch schon fragen, warum (und offenbar haben das die Organisatoren des Kongresses auch getan).--Mautpreller (Diskussion) 10:16, 14. Dez. 2018 (CET)

  Exzellent: schlicht überzeugend. Die Verschiebung finde ich ebenfalls begrüßenswert. Der Anregung von Mautpreller bezüglich der Tagung zu folgen, wäre sicher ein weiterer Gewinn. Aber auch demnohngeachtet stellt der Artikel sicher das beste, im Weltweitenwarten Auffindbare dar. --Tusculum (Diskussion) 21:58, 14. Dez. 2018 (CET)

  Exzellent, eindeutig! Ein interessanter und toller Artikel, der durch die Fülle an (Hintergrund)informationen und die Bebilderung besticht. Ein klein wenig stutzig gemacht hat mich der Link Adalbert-Atto zu Adalbert Atto von Canossa, da diese Schreibweise im Lemma nicht genannt wird. Weißt du dazu genaueres? Grüße, --Snookerado (Diskussion) 18:49, 15. Dez. 2018 (CET)

Weder in den lateinischen Quellen noch im Italienischen sind Bindestrichnamen üblich; daß im Titel des Buches von Fumagalli der Bindestrich auftaucht, ist wohl dem Umstand geschuldet, daß das Werk in der Schriftenreihe des DHI in Rom erschienen ist. --Enzian44 (Diskussion) 19:44, 15. Dez. 2018 (CET)

11. DezemberBearbeiten

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 21. Dezember/31. Dezember.

Liste der kommerziell erfolgreichsten Weihnachtstonträger in DeutschlandBearbeiten

Ein hallo in die Runde. Pünktlich zur Weihnachtszeit habe ich mich mal dem Thema in den Charts angenommen und dazu eine Liste der kommerziell erfolgreichsten Weihnachtstonträger in Deutschland zusammengestellt. Diese stellt sich aus Charts- und Verkaufsangaben zusammen. Ich habe in den letzten Wochen den Artikel erarbeitet und mit Informationen gefüttert bzw. immer weiter vervollständigt. Ich würde nun gerne für eine informative Liste kandidieren. Vielleicht gäbe es noch etwas wichtiges was man einbauen könnte, man vergisst immer mal etwas. Es wäre auch gut zu Wissen, ob die Beschreibungen für jemanden der nicht auf dem Gebiet bewandert ist verständlich sind. Ich würde mich über Rückmeldungen freuen. Gruß. ChrisHardy (Diskussion) 08:19, 11. Dez. 2018 (CET)

  • Ohne Wertung - ich weiß ehrlich nicht, was diese Liste mir sagen soll. Ich sehe wirklich nichts, was hier informativ sein soll. Eine wilde Zusammenstellung in seltsamer Struktur. Die banale Frage, was war denn nun am erfolgreichsten, wird nicht im Ansatz erklärt. Vielleicht verstehe ich es ja nicht. Aber dann ist es nicht Selbsterklärend. Auf mich macht das leider den Eindruck einer Liste die nur um ihrer Selbst Willen existiert. Marcus Cyron Love me, love me, say that you love me! 10:08, 11. Dez. 2018 (CET)
@Marcus Cyron. Die Liste soll die kommerziell erfolgreichsten Weihnachtstonträger anhand von Chartplatzierungen und Verkaufszahlen darstellen. Alleine die Aufstellung aller Tonträger die die Charts erreichten oder ausgezeichnet finde ich schon informativ. Was vielen unbekannt ist und die Liste auch aufzeigt ist, das viele sogenannte „Weihnachtsklassiker“ aller White Christmas & Co. kommerziell zunächst nicht erfolgreich waren, sondern selbst für das digitale Zeitalter spät die Charts erreichten. Außerdem lässt sich ein genereller Trend ablesen, das sich Weihnachtstonträger mit einigen Ausnahmen bis in die 1990er schwer taten. In einer Art Ranking sind die Tabellen vlt leichter zu verstehen, aber da ich 2 Parameter mit den Charts + Auszeichnungen habe, hielt ich die Sortierung nach Erscheinen sinnvoller. Die frage was am erfolgreichsten ist kann man pauschal nicht beantworten, der eine empfindet Chartplatzierungen, der andere Chartwochen und wieder ein anderer Verkaufszahlen als den wichtigsten Kritikpunkt hierfür … aber alles lässt sich mit dem Artikel beantworten. Eine wilde Zusammenstellung ist es nicht, die Liste beinhaltet alle Weihnachtstonträger die es in die deutschen Album- oder Singlecharts schafften, oder mit Gold & Platin ausgezeichnet wurden. ChrisHardy (Diskussion) 13:58, 11. Dez. 2018 (CET)
Du bringst hier Dinge durcheinander. Kommerziell erfolgreich udn in den Charts erfolgreich ist oft aber nicht immer Deckungsgleich. Zumal du ja leider gerade für das kommerziell Erfolgreiche fast nie Werte hast. Das liegt nicht an dir, sondern an der Beleglage, nichts desto trotz ändert es ja nichts am Problem der Liste. Andererseits dürfte das aber auch bei weitem keine vollständige Liste aller chartplatzierten Weihnachtslieder sein. Von denen dürften jedes Jahr Minimum ein Dutzend aufschlagen. Hinzu kommen die Dauerbrenner. Somit habe ich hier einfach ein Problem mit den belastbaren Kriterien. Aktuell erscheint es mir wie eine Auswahlliste von Weihnachtsliedern, die Charterfolge in Deutschland hatten. Aller Ehren wert, mit auch einige Zusatzinfos, die das Ganze einigermaßen brauchbar machen - nur habe ich das Gefühl, genau nicht zu dem, was der Lemmatitel verheißt. Im Rahmen dieser Kandidatur lässt es mich leider alles ratlos zurück. Marcus Cyron Love me, love me, say that you love me! 14:05, 11. Dez. 2018 (CET)
  • keine Auszeichnung "Weihnachtstonträger" ist ein theoriegefundener Begriff (siehe Erläuterungen zur Liste). --Jaroslaw Jablonski (Diskussion) 12:14, 11. Dez. 2018 (CET)
Das ist falsch. "Weihnachtstonträger" bei Google ergibt durchaus Treffer in den Medien. Ich fand den Begriff sogar recht geschickt gewählt, weil damit von "Weihnachtsmusik", "Weihnachtsplatte", "Weihnachts-CD" auf die Produktgruppe weitergeführt wird. Die Liste hat aber zwei Riesenprobleme, die miteinander zusammenhängen. Um sie und ihre Ordnung zu verstehen, muss man sehr viel lesen, und sie ist, obwohl "nur" eine Liste und kein Ranking, überhaupt nicht intuitiv verständlich. Nicht schlecht, so etwas zu haben, aber informativ ist sie nicht. Die Liste selbst ist aber, von einigen Kritikpunkten wie den xxx in der ersten Tabelle, eine Bereicherung für die WIkipedia. Wie Markus, bei mir aus Respekt, ein Ohne Wertung. --Aalfons (Diskussion) 12:29, 11. Dez. 2018 (CET)
Mag sein, daß der Begriff bei Google gefunden wird, aber eine fundierte Definition gibt es nicht. Oder habe ich einen Einzelnachweis im Text der Liste übersehen? --Jaroslaw Jablonski (Diskussion) 12:39, 11. Dez. 2018 (CET)
@Jaroslaw Jablonski. Ist es dein erst, dass ich den Begriff mit einem Einzelnachweis belegen soll? Nur weil etwas nicht im Duden oder anderen klassischen Nachschlagewerke definiert ist, handelt es sich doch nicht gleich um Theoriefindung, das finde ich etwas weit ausgeholt und altmodisch. Leider wird “Theoriefindung” fälschlicherweise oft als “Begründung” hier oder im Review genutzt, auf die Art … jetzt muss der Autor das erst mal widerlegen. Aber naja … Also sehr anerkannte Musikseiten/-zeitschriften wie die MusikWoche (hier, hier + hier) oder auch laut.de (hier) verwenden den Begriff – die MusikWoche bereits 1999 – da kann ich hier keine „Theoriefindung“ erkennen. Dieses Argument ist für mich nicht nachvollziehbar und deswegen keine Auszeichnung noch weniger, nach hätte man neutral bleiben können. ChrisHardy (Diskussion) 13:58, 11. Dez. 2018 (CET)
Wieso sollten Begriffe, deren Verbreitung belegt ist, mangels "fundierter Definition" als Theoriefindung gelten. Dann wären zahllose Komposita der Gegenwartssprache nicht lemmafähig, nur weil sich niemand die Mühe gemacht hat, sie zu definieren? Offensichtlich ist das selbst Theoriefindung. --Aalfons (Diskussion) 14:00, 11. Dez. 2018 (CET)
Ich bleibe dabei, daß die in der Liste dargelegten Kriterien für Weihnachtstonträger i.W. der freien Interpretation des Listenautors entsprungen sind. Habe aber gesehen, daß der Autor bereits weitere informative Listen aufgestellt hat auf die meine Kritik sicher nicht zutrifft, darum striche ich mein Votum. --Jaroslaw Jablonski (Diskussion) 15:16, 11. Dez. 2018 (CET)

@Aalfons. Dein Problem mit der langen Einleitung kann ich verstehen, ich hätte es auch gerne kürzer. Nur aus Erfahrung weiß ich, wenn ich gerade die Problematik bei den Plattenauszeichnungen nicht genau erläutere, dann wird dort gemeckert. Das hatte ich schon bei einigen meiner anderen informativen Listen. Um die Ordnung zu verstehen, die Tabellenköpfe finde ich eigentlich selbsterklärend … die erste Anordnung nach dem Datum der Erstveröffentlichung ist vlt etwas befremdlich, aber diese könnte man ja auch noch nach Titel ändern, wenn es die bessere Darstellungsform wäre. Das Ranking wollte ich wie weiter oben umgehen, da ich mehrere Erfolgsparameter (Position/Wochen/Verkäufe) habe. Für die xxx, was würdest du denn vorschlagen? Leider sind die Daten nicht genauer belegbar. Gruß. ChrisHardy (Diskussion) 13:58, 11. Dez. 2018 (CET)

Es ist für mich kein faulheitsbegründetes tl;dr-Problem, sondern ein anderes: Wenn es nötig ist, eine Liste in einer Enzyklopädie mit mehr Erklärung als Listeninhalt auszustatten, ist sie nicht mehr informativ. Sich hier mit dem Inhalt zu beschäftigen ist so aufwändig, dass der Artikel zwar noch enzyklopädisch relevant, aber eben nicht mehr informativ ist. Dieses "informativ" ist ja eine weiche Kategorie, zu der imho ein zügiger Zutritt zu verständlichen Inhalten gehört. --Aalfons (Diskussion) 14:08, 11. Dez. 2018 (CET)

In der Liste und den dazugehörigen umfangreichen Erläuterungen steckt sicher eine Menge Arbeit. Ob sie deshalb aber zum Lesen empfohlen bzw. mit „Lesenswert“ ausgezeichnet werden sollte, ist allerdings fraglich. Zweifellos erfährt man Interessantes, zum Beispiel, dass der meistverkaufte Tonträger mit Weihnachtsliedern in Deutschland von Rolf Zuckowski kommt, einem Sänger, dessen Namen ich heute zum ersten Mal lese. Ich hätte gedacht, dass eine Aufnahme von „Stille Nacht“ ganz vorn läge, aber sie ist überhaupt nicht gelistet. Fred Bertelmann’s Weihnachten ist’s bald von 1959 zählt gewiss nicht zu den stärksten Liedern dieses Sängers, aber auch da hätte ich hohe Verkaufszahlen vermutet; doch es erscheint nicht in der Liste. -- Lothar Spurzem (Diskussion) 13:52, 11. Dez. 2018 (CET)

Laut einer anderen Liste von ChrisHardy (einer im übrigen ausgezeichnet guten) ist der olle Rolf immerhin der 5.erfolgreichste deutschsprachige Interpret nach Verkaufszahlen ;) Liste von Interpreten mit den meisten durch den BVMI zertifizierten Tonträgerverkäufen. Marcus Cyron Love me, love me, say that you love me! 14:09, 11. Dez. 2018 (CET)
Zu Stille Nacht gab es nie eine erfolgreiche Singleveröffentlichung. Bei Bertelmann’s Weihnachten ist’s bald, bist du dir sicher das das Lied überhaupt als Single erschien, ich finde auf Anhieb erst mal nichts dazu. Gruß. ChrisHardy (Diskussion) 14:05, 11. Dez. 2018 (CET)
Ja, bei Bertelmann bin ich mir sicher. Irgendwo müsste ich die Platte noch haben; ich kaufte sie vor über 50 Jahren, weil sie meiner Mutter so gut gefiel. Allerdings weiß ich nicht mehr, ob es die Rückseite der Platte war. Ich hatte auch „Stille Nacht“ als Single, kann aber nicht mehr sagen, von wem gesungen. -- Lothar Spurzem (Diskussion) 15:25, 11. Dez. 2018 (CET)
Ich fange mich an zu erinnern: ;-) die andere Seite von Weihnachten ist’s bald müsste Ein kleiner Sonnenstrahl (oder so ähnlich) gewesen sein. -- Lothar Spurzem (Diskussion) 15:28, 11. Dez. 2018 (CET)

  keine Auszeichnung Aus meiner Sicht gibt es zwei Hauptprobleme, die ähnlich auch schon oben Marcus Cyron angesprochen hat. Erstens, was bedeutet kommerziell erfolgreich: Nicht alle chartplatzierten Tonträger/Lieder/Alben sind (wie die Einleitung suggeriert) zugleich kommerziell erfolgreich. Zum Beispiel, weil früher die Platzierungen nicht primär nach Verkaufserlös festgelegt wurden, sondern nach Absatzmenge. Zweitens, was sind eigentlich Weihnachtstonträger: Die Einleitung behauptet, das seien alle „Tonträger mit weihnachtlichem Inhalt“. Jedoch sieht es so aus, als ob nicht der Inhalt, sondern nur der Titel ausschlaggebend für die Aufnahme in den Artikel war. Der Artikel lässt eine Definition vermissen, was mit „weihnachtlichem Inhalt“ überhaupt gemeint ist und nach welchen Kriterien Titel mit solchem Inhalt ausgewählt wurden. Ob es so eine Definition überhaupt geben kann, da bin ich mir allerdings auch nicht sicher. Immerhin hat Weihnachten sowohl regional als auch historisch durchaus unterschiedliche Bedeutungen. Es wäre deshalb wohl eine Mammutaufgabe, alle entsprechenden Lieder zu finden. Zudem könnte es sich bei Weihnachtstonträgern auch um Tonträger handeln, die keinen inhaltlichen Bezug zu Weihnachten haben, dafür aber in einer weihnachtlichen Verpackung vermarktet wurden. Trotz aller Kritik finde ich die Liste ganz interessant, wer Weihnachtslieder oder -alben sucht, dürfte zumindest ihm bislang unbekannte finden. Wegen der schwammigen bzw. fragwürdigen Kriterien für die Aufnahme von Werken in die Liste fehlt allerdings die Vorbildfunktion für andere Artikel, die ein ausgezeichneter Artikel haben sollte.--Stegosaurus (Diskussion) 15:55, 11. Dez. 2018 (CET)

Problematisch finde ich auch, dass weitreichende Aussagen wie „Nach dem es bis 1968 einige Weihnachtsalben in die Charts schafften, dauerte es elf Jahre, bis [...] wieder ein neues Weihnachtsalbum die Charts erreichte 1979.“ völlig unbelegt und mithin POV-verdächtig sind.--Stegosaurus (Diskussion) 20:38, 12. Dez. 2018 (CET)

@Stegosaurus … öhm, du siehst schon die Fakten in der Tabelle und das die Quellen angegeben sind? Aber ich habe den Satz neu formuliert. ChrisHardy (Diskussion) 07:44, 14. Dez. 2018 (CET)
Der Artikel erhebt lt. Einleitung den Anspruch, alle Tonträger mit weihnachtlichem Bezug aufzuführen. Die jetzt im Artikel aufgeführten Lieder und Alben dürften aber nur ein Teil davon sein, auch weil die Kriterien dafür, was ein Weihnachtstonträger ist, zu schwammig sind. Trotzdem geht der von mir beispielhaft zitierte Satz von einer vollständigen Liste aus. Er fasst einen unvollständigen Datenbestand zusammen und trifft eine weitreichende statistische Aussage, für die dir nur die Titel in der Tabelle dienen, aber ein externer Beleg nötig wäre.--Stegosaurus (Diskussion) 09:05, 14. Dez. 2018 (CET)
Natürlich kann man auch mal einen Tonträger vergessen, ist klar … aber die Liste soll vollständig sein und dadurch kann man solche aussagen ableiten. Ich finde es etwas anstrengend um ehrlich zu sein. Wenn du die ganze Zeit davon sprichst, dass die Liste nicht vollständig sei. Dann helfe doch in dem du sagst was fehlt und nicht nur drumherum sprichst, du musst doch auch Beispiele haben wenn du davon ausgehst das sie das nicht ist. Dürfte finde ich ganz schön schwammig, ist nur eine Vermutung ohne Beispiel. Die Kriterien sind klar formuliert. Wenn du Verbesserungsvorschläge hast, gerne. Aber mal Butter bei die Fische, gebe doch bitte Beispiele, weil so kann ich mit deinen schwammigen Aussagen die Liste leider nicht verbessern. ChrisHardy (Diskussion) 09:20, 14. Dez. 2018 (CET)
Ein Beispiel für ein fehlendes chartplatziertes Lied ist „Rosi“ von Westernhagen. Wahrscheinlich fehlt es, weil es im Namen weder "Weihnacht" noch "Christmas" enthält. Er singt im Liedtext aber über eine "weiße Weihnacht". Um wirklich alle Lieder mit Weihnachtsbezug zu finden, müsste man mindestens die Liedtexte von schätzungsweise mehreren Zehntausend Liedern untersuchen, die seit den 1950er Jahren in Singles oder Alben chartplatziert waren. Ungeachtet der Fragen, ob dies Original Research wäre und wie man weihnachtlichen Inhalt außer am Begriff "Weihnacht" erkennt, kann man von den Kandidaturteilnehmern nicht erwarten, alle fehlenden Titel zu nennen. Denn es wäre eine zu große Menge.--Stegosaurus (Diskussion) 11:26, 14. Dez. 2018 (CET)
Das Lied Rosi nimmt nicht Bezug auf Weihnachten als Hauptthema, es kommt lediglich der Begriff „weiße Weihnacht“ darin vor … was auch wie ich denke ein Synonym für was ganz anderes ist. Nur weil ein “weihnachtliches Wort” im Text vorkommt, ist es kein Wihnachtslied … du übertreibst hier völlig. Ich glaube du nimmst hier keine Abtrennung vor und denkst daher, das angeblich so viele Titel fehlen. Ich habe es aber unter den „Allgemeinen Hinweisen“ nochmal präzisiert. ChrisHardy (Diskussion) 11:52, 14. Dez. 2018 (CET)
Ich merke nichts von Präzisierung. Was ist denn der Unterschied zwischen einem direkten und einem indirekten Bezug zum Thema Weihnachten? Dies bleibt deiner persönlichen Meinung überlassen, du interpretierst die Lieder und Liedtexte persönlich und ordnest sie basierend darauf dann ein oder aus, das verstößt doch gegen den neutralen Standpunkt.--Stegosaurus (Diskussion) 12:35, 14. Dez. 2018 (CET)
OK, das geht auf meine Kappe. Man sollte die Änderung auch speichern :/ Das du ein Lied als Wiehnachtslied kategorisiert weil ein Begriff im Liedtext fällt, den man mehrfach auslegen kann … ich kann dir in dem Fall den gleichen Vorwurf machen, nur mal so am Rande. Es ist jetzt ganz klar beschrieben, die Leider müssen einen inhaltlichen Bezug zu Weihnachten haben und nicht nur ein Wort beinhalten. ChrisHardy (Diskussion) 14:04, 14. Dez. 2018 (CET)
Zugegeben, jetzt sind die Kriterien dafür, was ein Weihnachtstonträger ist, schon klarer formuliert als zu Kandidaturbeginn. Ob sie aber tatsächlich wie behauptet "ganz klar beschrieben" sind, daran habe ich trotzdem Zweifel. Wie klar die Kriterien sind, liegt im Auge des Lesers. Aus meiner Sicht bieten die Kriterien nachwievor Deutungsspielraum, etwa bgzl. der Formulierung "Text beinhalten, ohne das das Stück im allgemeinen Bezug auf Weihnachten nimmt". Wodurch grenzt sich denn ein allgemeiner Bezug ab?--Stegosaurus (Diskussion) 14:30, 14. Dez. 2018 (CET)

Bei "Liste der kommerziell erfolgreichsten ..." würde ich zumindest ansatzweise etwas über Umsatz oder Gewinn erwarten. Auch eine Info, wieviel davon dann beim Künstler hängenbleibt (ev. über Link auf einen Artikel, der das erklärt) wäre hilfreich. --M@rcela   14:13, 14. Dez. 2018 (CET)

Hallo zusammen, wenn man hier so einige Passagen zum Thema verfolgt, stimmt einen das schon etwas befremdlich. Was soll dieser Artikel, der zur Kandidatur für eine Auszeichnung zu einer informativen Liste steht, denn eigentlich leisten?? Auf keinen Fall kann die Vorbereitung, Finanzierung und erfolgreiche Durchführung einer bemannten Raumfahrt zu einem transneptunischen Objekt gemeint sein. Auch die eierlegende Wollmilchsau kann hier nicht gefordert sein. Diese existiert nur in der irrigen Fantasie unersättlicher Arbeitgeber. Der Artikel erhebt keinesfalls den Anspruch vollständig zu sein, er erhebt lediglich den Anspruch vollständig zu sein, bezogen auf kommerziell in Deutschland erfolgreiche Weihnachtslieder. Was kommerziell bedeutet, ist vollständig klar: Das Erreichen der Charts und/oder die Auszeichnung mit einer Goldenen oder Platin-Schallplatte für Musikverkäufe bzw. -nutzung. Alle anderen Forderungen beziehen sich auf eine emotionale Bedeutung von Weihnachtsliedern, die diese Liste natürlich nicht leisten kann, da dies ein subjektives Empfinden ist. Im Übrigen sind alle Informationen vollständig belegt. Dies erfolgte zumeist auf Basis eines allgemeines Weblinks, um den Artikel nicht mit einer Vielzahl von Einzelbelegnachweisen zu überfrachten. Der Autor hat alle relevanten Charts studiert und wird auch die kommenden Charts genauestens im Auge behalten, um eventuell noch fehlende Artikel nachzutragen, bzw. die Titel die erstmals die deutschen Charts erreichen oder eine Auszeichnung erhalten, nachzutragen. Es wird vom Autor mehr als deutlich beschrieben, was man sich unter einem Weihnachtslied bzw. -Album vorzustellen hat und beschreibt zusätzlich die Bedeutung zweier Lieder, die im eigentlichen Sinne keine Weihnachtslieder sind, sondern für die Menschen eine verstärkte Bedeutung an Weihnachten haben und daher mit in die Liste aufgenommen worden sind. Im Fall von weihnachtlicher Musik reicht sogar der gesunde Menschenverstand aus, um dieses korrekt für sich einzuordnen. Vor diesem Hintergrund erfüllt dieser Artikel alle Voraussetzungen, um zu einer informativen Liste gekürt zu werden. Daher gibt es von mir ein sehr deutliches   Informativ! Was noch formal angepasst werden könnte, wäre eine farbliche Abhebung der Jahrzehnte des Erscheinungsdatums und eine zweite chronologische Sortierung nach dem Erscheinungsdatum noch nach dem Einstiegsdatum in die Charts. In diesem Sinne kann eine Liste niemals fertig sein, sondern ist fortlaufend zu aktualisieren. Weiterhin möchte ich anmerken, dass dieses Portal dazu dienen soll, die Kandidatur von Artikeln voranzubringen und diese nicht zu verhindern. Vor diesem Hintergrund sollten eventuell fehlende Inhalte gemeldet und Verbesserungsvorschläge unterbreitet und keine Verrisse durchgeführt werden. Mit einigen unverständlichen Grüßen --Dentalum (Diskussion) 17:49, 14. Dez. 2018 (CET)
@Dentalum: Ich glaube, du übersiehst bei deiner Kritik am Kandidaturverlauf ("Verrisse" etc.), dass der aktuelle Zustand des Artikels nicht nur Auslöser, sondern auch schon Folge der obigen Kritik am Artikel ist, denn immerhin hat sich durch die Kritik schon etwas verbessert, die Bedeutung von Weihnachtstonträger ist mittlerweile besser erklärt als am Anfang. Von einem Verriss kann hier keine Rede sein, sondern eher von konstruktiver, sachlicher Kritik, wie es sie auch bei anderen Kandidaturen gibt.--Stegosaurus (Diskussion) 10:03, 15. Dez. 2018 (CET)

  Informativ Jaja, mal wieder Power-QS durch Kandidatur. Mir gefiel die Liste (zu Weihnachten!) von Anbeginn an, sie ist nun auch aus dem Gröbsten raus, also mMn verdient informativ. Schöne Weihnachten allerseits! --Methodios (Diskussion) 09:19, 16. Dez. 2018 (CET)

  Informativ Keine Ahnung, was alle haben. Finde den Artikel in aktueller Form super.--Lirim | N 15:54, 16. Dez. 2018 (CET)

14. DezemberBearbeiten

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 24. Dezember/3. Januar.

Antiochos VII.Bearbeiten

Antiochos VII. Euergetes (* 164 oder um 160 v. Chr.; † 129 v. Chr.; auch genannt Antiochos Sidetes) regierte von 138 bis 129 v. Chr. als König des Seleukidenreiches und gilt als letzter bedeutender Herrscher dieses hellenistischen Staates. Nach der Gefangennahme seines Bruders, des Seleukidenkönigs Demetrios II., durch die Parther erhob der bis dahin im Ausland aufgewachsene Antiochos Anspruch auf die Herrschaft in seinem väterlichen Reich. Mit der Unterstützung von Demetrios’ Ehefrau Kleopatra Thea konnte er sich in einer militärischen Auseinandersetzung gegen Diodotos Tryphon, den bisherigen Thronkonkurrenten seines Bruders, durchsetzen. Damit beendete er die langjährigen Bürgerkriege im Seleukidenreich, die erst nach seinem Tod wieder ausbrachen.

Dieser Artikel konnte sich im 29. Schreibwettbewerb als Gesamtsieger und in der Sektion Geschichte an zweiter Stelle platzieren, wofür ich der Jury sehr herzlich danke. Dank geht auch an Benutzer:Wagner67 und besonders Benutzer:Tusculum für ihren kritischen Blick auf den Artikel während des Wettbewerbszeitraums. Und schließlich habe ich allen Altertumswissenschaftlern und Wikipedianern zu danken, die mich bereits vorher bei der Beschäftigung mit dem Thema unterstützt haben oder die den Artikel seit dem Ausbau ebenso kritisch wie wohlwollend durchgesehen haben. Aktuell versuche ich mich noch in die seleukidische Numismatik einzuarbeiten, kann aber noch nicht absehen, wann ich als Ergebnis den Abschnitt „Quellenlage“ hinsichtlich der Münzprägung noch weiter ausbauen kann bzw. ob das überhaupt sinnvoll ist. Daher stelle ich das Lemma jetzt schon einmal hier ein und bin dankbar für jede Anregung und Einschätzung zu dem Artikelchen ;-) Viele Grüße, DerMaxdorfer (Diskussion / Ein bisschen Liebe!) 12:02, 14. Dez. 2018 (CET)

  Exzellent. Wie schon bei meinem Feedback als Juror des Schreibwettbewerbs auf der Artikeldisku: Sehr gut belegte, umfassende Darstellung mit stringentem Aufbau, angemessener Sprache und einem dicken Plus für den Rezeptionsteil: Quellenlage, Ikonographie, Forschungsstand. Zusammen mit dem Sektionssieger von herausragender Qualität. -- Miraki (Diskussion) 17:02, 14. Dez. 2018 (CET)

  Exzellent Da du mich angepingt hast, habe ich noch etwas vorzuschlagen: 1.) erster Satz im Abschnitt Herkunft und Jugend etwas straffen und besser auf das Alexanderreich verlinken. 2.) ...seiner Schwester gleichen Namens - hier gleichen Namens weglassen, das verwirrt. 3.) Antigonos wurde zusammen mit Laodike … umgebracht - besser: Antigonos und Laodike wurden umgebracht. 4.) Im Abschnitt Ausrufung zum König und Kriegsvorbereitungen: Ehling schließt, dass Antiochos sich erst nach Rhodos begeben habe, nachdem er die Nachricht von der Gefangennahme seines Bruders erhalten hatte, darum Rhodos weglassen, vielleicht so: "Antiochos VII. ließ sich zum König ausrufen, als ihn die Nachricht erreichte, dass sein Bruder Demetrios II. von den Parthern gefangen genommen worden war und der Thronrivale Diodotos Tryphon seinen Einflussbereich immer weiter ausdehnte"? 5.) statt Heirat vollziehen nur heiratet. --Wagner67 (Diskussion) 17:33, 14. Dez. 2018 (CET)

  Exzellent Sicher eine Zierde der deutschen Wikipedia. Von daher gern die entsprechende Auszeichnung. Struktur, Literaturauswertung und Quellenanführung sowie sprachliche Umsetzung lassen letztlich nichts zu wünschen übrig. In jedem Fall eine der möglichen Formen, das Thema exzellent umzusetzen. Sprachliche Petitessen bleiben diesbezüglich nachrangige persönliche Vorlieben. Von daher ohne Bedenken, --Tusculum (Diskussion) 21:47, 14. Dez. 2018 (CET)

Meine Ästhetik hast Du in verschiedenen Ebenen berührt. Meine tagelangen Streifzüge jüngst durch die Museen Wiens ließen mich beim Aufsuchen der augusteischen Gemme auch vor der Onyx-Kamee / (s. Ikonographie) Halt machen. Phrygische Mützen hatte ich in Ravenna zu beachten gelernt, als ich die San Vitale besuchte und dabei in die Sant’Apollinare Nuovo stolperte (Mosaik: Heilige drei Könige). Auch nicht lange her. Überhaupt muss ich mich unter Vergegenwärtigung des Schaubildes zur maximalen territorialen Ausdehnung des Seleukidenreiches fragen, warum ich bei meinen früheren Reisen nicht auch noch im heutigen Afghanistan war? Nein, Befindlichkeiten beiseite. Du hast einen zwar sehr umfangreichen aber ausgewogenen und unverkrampft gefassten Artikel fabriziert, der genau den Bildungsanspruch bedient, von dem ich an verschiedenen Stellen immer wieder rede. Meiner Gratulation neulich, folgt hiermit die – verhältnismäßig zu den Historikern als unmaßgeblich zu betrachtende – Stimme mit:   Exzellent. VG --Stephan Klage (Diskussion) 09:24, 15. Dez. 2018 (CET)

Schließe mich den Vorrednern an. Außer Frage   Exzellent --Seesternschnuppe (Diskussion) 12:20, 15. Dez. 2018 (CET)

  Exzellent Zur Frage, ob Abschnitt „Quellenlage“ hinsichtlich der Münzprägung noch weiter ausbauen [...] bzw. ob das überhaupt sinnvoll ist: unbedingt! Als ich mich vor ein paar Jahrzehntchen etwas intensiver mit dem Mittleren Testament (die Zeit zwischen AT und NT) beschäftigte (herumschlug), war die Numismatik oft der Schlüssel zur Geschichte, gerade im Herrschaftsbereich der Seleukiden und ihrer Nachbarn. --Methodios (Diskussion) 09:13, 16. Dez. 2018 (CET)

Natürlich, Münzen sind seit des Auftretens ein wichtiges Hilfsmittel, nicht nur zum datieren von Befunden. In dieser Zeit stehen sie sicher neben der Keramik. Zum Artikel: Kleinigkeiten zum Verbessern gibt es fast immer, wurde ja schon angesprochen, wobei das wirklich ein ganz hohes Kritiklevel ist. Auch im aktuellen Zustand ohne alle Fragen sowas von   Exzellent. Danke dafür! Marcus Cyron Love me, love me, say that you love me! 13:56, 16. Dez. 2018 (CET)

  Exzellent Der Artikel beinhaltet alles, was ein Exzellenter Artikel beinhalten soll. Eine gute informative Einleitung, eine gut geordnete Gliederung/Struktur, ist sprachlich super und ist mit 161 Quellen mehr als belegt. Top.--Lirim | N 15:57, 16. Dez. 2018 (CET)

16. DezemberBearbeiten

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 26. Dezember/5. Januar.