Villeron

französische Gemeinde

Villeron ist eine französische Gemeinde im Département Val-d’Oise in der Île-de-France mit 1.253 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018), die Villeronais(es) genannt werden. Sie gehört zum Kanton Goussainville (bis 2015: Kanton Gonesse) im Arrondissement Sarcelles.

Villeron
Villeron (Frankreich)
Villeron
Staat Frankreich
Region Île-de-France
Département (Nr.) Val-d’Oise (95)
Arrondissement Sarcelles
Kanton Goussainville
Gemeindeverband Roissy Pays de France
Koordinaten 49° 3′ N, 2° 32′ OKoordinaten: 49° 3′ N, 2° 32′ O
Höhe 81–140 m
Fläche 5,71 km²
Einwohner 1.253 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 219 Einw./km²
Postleitzahl 95510
INSEE-Code
Website https://www.villeron.fr/

Rathaus (Mairie) von Villeron

GeographieBearbeiten

 
Luftbild von Villeron

Villeron liegt etwa 30 Kilometer nordöstlich von Paris. Umgeben wird Villeron von den Nachbargemeinden Saint-Witz im Norden und Nordosten, Vémars im Osten, Chennevières-lès-Louvres im Süden und Südosten, Louvres im Westen und Südwesten sowie Marly-la-Ville im Nordwesten.

Am Ostrand der Gemeinde führt die Autoroute A1 entlang.

GeschichteBearbeiten

Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort 833.

BevölkerungBearbeiten

Anzahl Einwohner
(Quelle: INSEE[1])
Jahr 19621968197519821990199920062013
Einwohner 263294311271361702709787

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Germain-d'Auxerre, aus dem 16. Jahrhundert, Umbauten aus dem 19. Jahrhundert
  • Grange de Vaulerent (Grangie) mit Taubenturm, seit 1889 Monument historique
  • Ruinen des Schlosses Villeron
  • Ehemalige Destillerie

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Val-d'Oise. Flohic Éditions, Band 1, Paris 1999, ISBN 2-84234-056-6, S. 335–336.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. INSEE: Einwohnerzahlen ab 1962

WeblinksBearbeiten

Commons: Villeron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien