Skeleton-Europameisterschaft 2016

Die 22. Skeleton-Europameisterschaft fand am 5. Februar 2016 in St. Moritz statt und wurde parallel zum siebten von acht Weltcup-Saisonrennen sowie zur Bob-Europameisterschaft 2016 ausgetragen. Durch die Austragung der Europameisterschaft während eines Weltcups galten für die Rennen die Weltcupregeln.

Bei den Frauen gewann Janine Flock zum zweiten Mal nach 2014 den Titel vor der Weltcup-Führenden Tina Hermann sowie Marina Gilardoni, die beide ihre ersten Medaillen bei Europameisterschaften gewannen. Bei den Männern gewannen die Brüder Martins und Tomass Dukurs zeitgleich die Goldmedaille. Für Martins war dies der siebte Titel in Serie, für Tomass hingegen der erste nach zwei Silber- und drei Bronzemedaillen. Auf den dritten Rang fuhr Nikita Tregubow, der sein erstes EM-Edelmetall gewann.

Die Zahlen in den Klammern hinter den Namen geben die Platzierungen beim gleichzeitig gewerteten Weltcuprennen an, an dem auch Nichteuropäer teilnahmen. Die Zahlen bei den Laufzeiten beziehen sich dagegen auf die EM-Wertung.

FrauenBearbeiten

Platz Sportlerin Land Laufzeiten Zeit
1 Janine Flock (1) Osterreich  Österreich 1:11,55 (3)
1:10,94 (2)
2:22,49
2 Tina Hermann (2) Deutschland  Deutschland 1:11,52 (2)
1:11,05 (3)
2:22,57
+0,08
3 Marina Gilardoni (3) Schweiz  Schweiz 1:12,16 (7)
1:10,42 (1)
2:22,58
+0,09
4 Jacqueline Lölling (4) Deutschland  Deutschland 1:11,46 (1)
1:11,13 (4)
2:22,59
+0,10
5 Laura Deas (5) Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1:11,66 (4)
1:11,21 (5)
2:22,87
+0,38
6 Joska Le Conté (7) Niederlande  Niederlande 1:12,09 (6)
1:11,27 (6)
2:23,36
+0,87
7 Lelde Priedulēna (10) Lettland  Lettland 1:12,21 (8)
1:11,30 (7)
2:23,51
+1,02
8 Jelena Nikitina (12) Russland  Russland 1:12,05 (5)
1:11,72 (9)
2:23,77
+1,28
9 Sophia Griebel (13) Deutschland  Deutschland 1:12,24 (9)
1:11,61 (8)
2:23,85
+1,36
10 Donna Creighton (15) Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1:12,59 (11)
1:12,02 (10)
2:24,61
+2,12
11 Carina Mair (16) Osterreich  Österreich 1:12,52 (10)
1:12,31 (11)
2:24,83
+2,34
12 Julija Kanakina (17) Russland  Russland 1:12,69 (13)
1:12,45 (12)
2:25,14
+2,65
13 Marija Orlowa (18) Russland  Russland 1:12,81 (14)
1:12,71 (13)
2:25,52
+3,03
14 Kim Meylemans (19) Belgien  Belgien 1:12,68 (12)
1:12,97 (14)
2:25,65
+3,16
15 María Montejano Spanien  Spanien 1:13,55 (15) 1:13,55

Datum: 5. Februar 2016

Am Start waren 21 Athletinnen, von denen 15 in die EM-Wertung eingingen.
Spanien  María Montejano nahm lediglich am EM-Rennen und nicht am Weltcup teil.

MännerBearbeiten

Platz Sportler Land Laufzeiten Zeit
1 Martins Dukurs (2) Lettland  Lettland 1:09,28 (1)
1:09,05 (2)
2:18,33
1 Tomass Dukurs (2) Lettland  Lettland 1:09,29 (2)
1:09,04 (1)
2:18,33
3 Nikita Tregubow (4) Russland  Russland 1:09,54 (3)
1:09,31 (3)
2:18,85
+0,52
4 Alexander Tretjakow (5) Russland  Russland 1:09,87 (4)
1:09,49 (4)
2:19,36
+1,03
5 Kilian von Schleinitz (6) Deutschland  Deutschland 1:10,49 (10)
1:09,57 (5)
2:20,06
+1,73
6 Michael Zachrau (7) Deutschland  Deutschland 1:10,44 (8)
1:09,79 (6)
2:20,23
+1,90
7 Axel Jungk (8) Deutschland  Deutschland 1:10,38 (7)
1:09,88 (7)
2:20,26
+1,93
8 Dominic Parsons (11) Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1:10,03 (5)
1:10,46 (10)
2:20,49
+2,16
9 Pawel Kulikow (12) Russland  Russland 1:10,24 (6)
1:10,26 (8)
2:20,50
+2,17
10 Mattia Gaspari (14) Italien  Italien 1:10,47 (9)
1:10,43 (9)
2:20,90
+2,57
11 Raphael Maier (17) Osterreich  Österreich 1:10,62 (11)
1:10,47 (11)
2:21,09
+2,76
12 Ronald Auderset (19) Schweiz  Schweiz 1:10,95 (13)
1:10,67 (12)
2:21,62
+3,29
13 Matthias Guggenberger (20) Osterreich  Österreich 1:10,79 (12)
1:11,01 (13)
2:21,80
+3,47
14 Marco Rohrer (21) Schweiz  Schweiz 1:11,00 (14) 1:11,00
15 Ander Mirambell (22) Spanien  Spanien 1:11,05 (15) 1:11,05
16 Kenny Howard (23) Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1:11,08 (16) 1:11,08
17 David Swift (24) Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1:11,12 (17) 1:11,12
18 Joseph Cecchini (26) Italien  Italien 1:12,53 (18) 1:12,53
19 Kaylan Vescoli Niederlande  Niederlande 1:14,16 (19) 1:14,16
20 Denis Lorenčič Slowenien  Slowenien 1:15,69 (20) 1:15,69

Datum: 5. Februar 2016

Am Start waren 28 Athleten, von denen 20 in die EM-Wertung eingingen.
Niederlande  Kaylan Vescoli und Slowenien  Denis Lorenčič nahmen lediglich am EM-Rennen und nicht am Weltcup teil.

WeblinksBearbeiten