Annika Drazek

deutsche Bobfahrerin und ehemalige Leichtathletin
Annika Drazek Bobsport
2019-01-05 2-woman Bobsleigh at the 2018-19 Bobsleigh World Cup Altenberg by Sandro Halank–165 AnnikaDrazek.jpg
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 11. April 1995
Geburtsort GladbeckDeutschlandDeutschland Deutschland
Größe 176 cm
Gewicht 77 kg
Beruf Bundespolizistin
Karriere
Position Anschieberin
Verein BSC Winterberg
Trainer René Spies, Heiner Preute
Status aktiv
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 2 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
EM-Medaillen 4 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
IBSF Bob-Weltmeisterschaften
Silber 2015 Winterberg Zweierbob
Gold 2016 Igls Zweierbob
Gold 2019 Whistler Zweierbob
IBSF Bob-Europameisterschaften
Gold 2016 St. Moritz Zweierbob
Gold 2017 Winterberg Zweierbob
Gold 2018 Igls Zweierbob
Gold 2019 Königssee Zweierbob
letzte Änderung: 17. Dezember 2017

Annika Drazek (* 11. April 1995 in Gladbeck) ist eine deutsche Bundespolizistin, Bobsportlerin und ehemalige Leichtathletin.

KarriereBearbeiten

Ihre sportliche Karriere begann Drazek als Sprinterin. Sie betrieb elf Jahre lang Leichtathletik und zählte zu den besten Nachwuchssprinterinnen Deutschlands.[1] Bei den Leichtathletik-Jugendweltmeisterschaften 2011 und bei den Leichtathletik-Junioreneuropameisterschaften 2013 wurde sie Siebte im Hundert-Meter-Lauf.[2]

Danach wechselte Drazek zum Bobsport. Als Anschieberin von Anja Schneiderheinze wurde sie bei der Bob-Weltmeisterschaft 2015 Vize-Weltmeisterin im Zweierbob. Bei der Bob-Europameisterschaft 2016 und der Bob-Weltmeisterschaft 2016 gewannen die beiden Gold.

Nachdem Anja Schneiderheinze im Jahr 2016 ihre Karriere beendet hatte, startete Annika Drazek im Jahr 2017 bei der Bob-Europameisterschaft 2017 in Winterberg als Anschieberin von Mariama Jamanka. Bei den Europameisterschaften gewannen sie den Wettbewerb. Bei der Bob-Europameisterschaft 2018 in Innsbruck-Igls, welche aufgrund der Olympischen Winterspiele 2018 schon im Jahr 2017 ausgefahren wurde, startete sie als Anschieberin von Stephanie Schneider und konnte zum dritten Mal hintereinander den Europameistertitel gewinnen.

ErfolgeBearbeiten

WeltcupsiegeBearbeiten

Zweierbob Damen

Nr. Datum Ort Bahn
1. 8. Feb. 2015 Schweiz  St. Moritz Olympia Bobrun St. Moritz–Celerina 1
2. 16. Dez. 2017 Osterreich  Innsbruck-Igls Kunsteisbahn Bob-Rodel Igls 2
3. 20. Jan. 2018 Deutschland  Königssee Kombinierte Kunsteisbahn am Königssee 2
4. 8. Dez. 2018 Lettland  Sigulda Rennrodel- und Bobbahn Sigulda 3
5. 9. Jan. 2019 Deutschland  Altenberg Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg 3
6. 12. Jan. 2019 Deutschland  Königssee Kombinierte Kunsteisbahn am Königssee 3
7. 23. Feb. 2019 Kanada  Calgary Bob- und Rennschlittenbahn im Canada Olympic Park 3

WeblinksBearbeiten

Commons: Annika Drazek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. NOMINIERT ALS NEWCOMER/IN DES JAHRES 2015 Bobfahren ANNIKA DRAZEK nrw-sportlerdesjahres.de (Memento vom 15. Februar 2016 im Internet Archive)
  2. U20-EM – Sprint-Podium und zwei vierte Plätze leichtathletik.de 20. Juli 2013