Scott Laughton

kanadischer Eishockeyspieler

Scott Glenn Laughton (* 30. Mai 1994 in Oakville, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit August 2012 bei den Philadelphia Flyers in der National Hockey League unter Vertrag steht und dort auf der Position des Centers spielt.

KanadaKanada  Scott Laughton Eishockeyspieler
Scott Laughton
Geburtsdatum 30. Mai 1994
Geburtsort Oakville, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 86 kg
Position Center
Nummer #21
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 2012, 1. Runde, 20. Position
Philadelphia Flyers
Karrierestationen
2010–2014 Oshawa Generals
seit 2012 Philadelphia Flyers

KarriereBearbeiten

Scott Laughton wurde in Oakville geboren und begann im Alter von fünf Jahren mit dem Eishockeyspielen. Bis zu seinem 14. Lebensjahr wurde er von seinem Vater trainiert, der in seiner Jugend ebenfalls Eishockey sowie später Lacrosse gespielt hatte.[1] Später spielte Scott Laughton für das prestigeträchtige Nachwuchsprogramm der Toronto Marlboros, mit denen er 2010 als Mannschaftskapitän die Meisterschaft der Greater Toronto Hockey League gewann und dabei in 76 Spielen 95 Scorerpunkte beisteuerte. In der anschließenden Priority Selection der Ontario Hockey League (OHL) wurde der Angreifer an dritter Position von den Oshawa Generals ausgewählt, für die er mit Beginn der Saison 2010/11 in der OHL auflief. Zudem vertrat er sein Heimatland während seiner Rookie-Saison erstmals auf internationalem Niveau und gewann dabei jeweils die Goldmedaille bei der World U-17 Hockey Challenge 2011 und beim Ivan Hlinka Memorial Tournament 2011.

In der Spielzeit 2011/12 kam Laughton auf 53 Punkte in 64 Spielen für die Generals, wurde zum CHL Top Prospects Game eingeladen und gewann bei der anschließenden U18-Weltmeisterschaft 2012 die Bronzemedaille. Im NHL Entry Draft 2012 wählten ihn dann die Philadelphia Flyers an 20. Position und statteten ihn im August gleichen Jahres mit einem Einstiegsvertrag aus.[2] Durch den Lockout der Saison 2012/13 verbrachte Laughton die erste Saisonhälfte in der OHL, ehe er im Januar 2013 für die Flyers in der National Hockey League (NHL) debütierte. Dort kam er auf fünf Einsätze, ehe an das Farmteam der Flyers, die Adirondack Phantoms aus der American Hockey League (AHL), abgegeben wurde und dort weitere sechs Spiele absolvierte. Im Anschluss kehrte der Mittelstürmer nach Oshawa zurück und beendete dort nicht nur die Saison, sondern verbrachte bei den Generals die gesamte folgende Spielzeit 2013/14. Dabei erreichte er mit 87 Scorerpunkten einen persönlichen Bestwert und wurde infolge dessen ins First All-Star Team der OHL berufen, nachdem er über den Jahreswechsel mit der U20-Nationalmannschaft Kanadas bei der U20-Weltmeisterschaft 2014 den vierten Platz belegt hatte.

Mit Beginn der Saison 2014/15 trat Laughton endgültig in die Organisation der Philadelphia Flyers über und verbrachte die Spielzeit zu etwa gleichen Teilen bei den Flyers in der NHL und deren neuen AHL-Farmteam, den Lehigh Valley Phantoms. Das folgende Jahr spielte der Center erstmals komplett in Philadelphia und kam in 71 Spielen auf 21 Scorerpunkte. Diesen Stammplatz verlor er in der Saison 2016/17, bevor sein Vertrag bei den Flyers im Sommer 2017 um zwei Jahre verlängert wurde und er anschließend fest ins NHL-Aufgebot Philadelphias zurückkehrte. Im April 2021 wiederum unterzeichnete er einen neuen Fünfjahresvertrag bei den Flyers, der ihm mit Beginn der Spielzeit 2021/22 ein durchschnittliches Jahresgehalt von drei Millionen US-Dollar einbringen soll.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

InternationalBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2019/20

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt ± SM Sp T V Pkt ± SM
2010/11 Oshawa Generals OHL 63 12 11 23 +5 58 10 1 1 2 −2 11
2011/12 Oshawa Generals OHL 64 21 32 53 +8 101 6 2 3 5 −5 17
2012/13 Oshawa Generals OHL 49 23 33 56 +22 72 7 7 6 13 +8 11
2012/13 Adirondack Phantoms AHL 6 1 2 3 +2 0
2012/13 Philadelphia Flyers NHL 5 0 0 0 ±0 0
2013/14 Oshawa Generals OHL 54 40 47 87 +12 72 9 4 7 11 +2 17
2014/15 Lehigh Valley Phantoms AHL 39 14 13 27 −16 31
2014/15 Philadelphia Flyers NHL 31 2 4 6 −1 17
2015/16 Philadelphia Flyers NHL 71 7 14 21 −2 34 3 0 0 0 −1 0
2016/17 Lehigh Valley Phantoms AHL 60 19 20 39 +17 40 5 2 1 3 −3 2
2016/17 Philadelphia Flyers NHL 2 0 0 0 ±0 0
2017/18 Philadelphia Flyers NHL 81 10 10 20 −10 42 6 1 0 1 +1 6
2018/19 Philadelphia Flyers NHL 82 12 20 32 −11 53
2019/20 Philadelphia Flyers NHL 49 13 14 27 +13 26 15 5 4 9 +2 21
OHL gesamt 230 96 123 219 +47 303 32 14 17 31 +3 56
AHL gesamt 105 34 35 69 +3 71 5 2 1 3 −3 2
NHL gesamt 321 44 62 106 −11 172 24 6 4 10 +2 27

InternationalBearbeiten

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt +/− SM
2011 Canada Ontario WHC   5 2 2 4 4
2011 Kanada Hlinka Memorial   5 2 1 3 +1 0
2012 Kanada U18-WM   7 2 5 7 +3 4
2014 Kanada U20-WM 4. Platz 7 0 1 1 +2 6
Junioren gesamt 24 6 9 15 14

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

Commons: Scott Laughton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Randy Miller: Flyers' Scott Laughton gets tires changed by dad one day, treats his 'inspiration' to first goal on next. nj.com, 13. Dezember 2014, abgerufen am 24. Oktober 2016 (englisch).
  2. Flyers re-sign (D) Marc-Andre Bourdon and sign 2012 first round draft pick (C) Scott Laughton. nhl.com, 8. August 2012, abgerufen am 24. Oktober 2016 (englisch).