Sauvillers-Mongival

französische Gemeinde

Sauvillers-Mongival (picardisch: Seuvilé-Mongivo) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 175 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Montdidier, ist Teil der Communauté de communes Avre Luce Noye und gehört zum Kanton Ailly-sur-Noye.

Sauvillers-Mongival
Sauvillers-Mongival (Frankreich)
Sauvillers-Mongival
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Montdidier
Kanton Ailly-sur-Noye
Gemeindeverband Avre Luce Noye
Koordinaten 49° 44′ N, 2° 28′ OKoordinaten: 49° 44′ N, 2° 28′ O
Höhe 49–111 m
Fläche 5,18 km2
Einwohner 175 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 34 Einw./km2
Postleitzahl 80110
INSEE-Code
Website http://www.valdenoye.com/index.php?mod=3&id=7&id_c=24

GeographieBearbeiten

Die im Südosten von einem Trockental begrenzte, landwirtschaftlich geprägte Gemeinde liegt rund sechs Kilometer südlich von Moreuil an der Kreuzung der Départementsstraßen D83 und D84.

Toponymie und GeschichteBearbeiten

Mongival ist ein früherer Weiler, der 1636 bei der Belagerung von Corbie durch spanische Truppen zerstört wurde. Die Gemeinde kam 1393 an die Herren von Raineval. Im Ersten Weltkrieg wurde sie fast vollständig zerstört, im Juli 1918 von den französischen Truppen zurückerobert. Sie erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914 – 1918.

EinwohnerBearbeiten

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
154 164 133 148 164 179 189 186

VerwaltungBearbeiten

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Gilles Peltiez.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Die 1918 wieder aufgebaute Kirche Saint-Martin aus dem 19. Jahrhundert.
  • Kriegerdenkmal
  • Gedenksäule am Weg nach Mailly-Raineval

WeblinksBearbeiten

Commons: Sauvillers-Mongival – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien