Saulieu

französische Gemeinde im Département Côte-d’Or

Saulieu ist eine französische Gemeinde mit 2.372 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté (Bourgogne).

Saulieu
Saulieu (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département (Nr.) Côte-d’Or (21)
Arrondissement Montbard
Kanton Semur-en-Auxois
Gemeindeverband Saulieu
Koordinaten 47° 17′ N, 4° 14′ OKoordinaten: 47° 17′ N, 4° 14′ O
Höhe 394–596 m
Fläche 32,03 km²
Einwohner 2.372 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 74 Einw./km²
Postleitzahl 21210
INSEE-Code
Blick auf Saulieu

Saulieu ist vor allem als Standort von Lokalen der Spitzengastronomie bekannt.

GeschichteBearbeiten

In der Region von Saulieu gab es bereits in der gallo-römischen Epoche eine befestigte Siedlung. Bereits in spätantiken Schriften ist Sidolocus oder Sedelaucus seit dem 3. Jahrhundert (211ff.) verzeichnet (Antonini 360, Peutinger 657). Die Franken bauten diese Siedlung weiter aus. 843 werden dem westfränkischen König Karl dem Kahlen in seiner Pfalz Attigny vom Autuner Bischof mehrere Urkunden vorgelegt, in denen ein Kloster in Sedeloco genannt ist (Regesta Imperii I,2,1,366). Im 12. Jahrhundert erfolgte der Bau der Kathedrale Saint-Andoche, womit die Stadt zu einem bedeutenden geistigen Zentrum Burgunds wurde.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 3269 3303 2946 3084 2917 2837 2616 2441
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Basilika Saint-Andoche in Saulieu

GastronomieBearbeiten

 
Restaurant Le Relais Bernard Loiseau in Saulieu

Das Restaurant La Côte d'Or (seit 2003 Le Relais Bernard Loiseau) wurde mehrfach mit drei Sternen vom Guide Michelin ausgezeichnet:

Seit 2010 steht das Hotel/Restaurant als Monument historique unter Denkmalschutz.[1]

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Saulieu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. culture.gouv.fr: Ancien Hôtel de la Côte-d'Or, relais Bernard Loiseau