Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Satellite Awards/Film/Bestes Szenenbild

Mit dem Satellite Award Bestes Szenenbild wird eine herausragende Gestaltung der Kulissen eines Films geehrt.

Es wird immer jeweils das Szenenbild eines Films des Vorjahres ausgezeichnet.

Statistik
Am häufigsten honorierter Szenenbildner Catherine Martin (vier Siege)
Am häufigsten nominierter Szenenbildner Dante Ferretti (sechs Nominierungen)
Am häufigsten nominierter Szenenbildner ohne Sieg Maria Djurkovic, John Myhre und Jeannine Oppewall (je drei Nominierungen)

Inhaltsverzeichnis

Nominierungen und GewinnerBearbeiten

Ende 1990erBearbeiten

Jahr Preisträger Film Nominierungen
1996 Catherine Martin William Shakespeares Romeo + Julia Stuart Craig für Der englische Patient
Brian Morris für Evita
Tim Harvey für Hamlet
Janet Patterson für Portrait of a Lady
1997 Peter Lamont Titanic Rick Carter für Amistad
Jan Roelfs für Gattaca
Jeannine Oppewall für L.A. Confidential
John F. Beard für Wings of the Dove – Die Flügel der Taube
1998 Dennis Gassner Die Truman Show Kristi Zea für Menschenkind
John Myhre für Elizabeth
Jeannine Oppewall für Pleasantville – Zu schön, um wahr zu sein
Martin Childs für Shakespeare in Love
1999 Ken Court, John Dexter, Rick Heinrichs, Andy Nicholson und Leslie Tomkins Sleepy Hollow Luciana Arrighi, Lek Chaiyan Chunsuttiwat, John Ralph und Paul Ghirardani für Anna und der König
Michael Howells und Katie Lee für Ein perfekter Ehemann
Weihua Ji und Juhua Tu für Der Kaiser und sein Attentäter
Francesco Frigeri und Bruno Cesari für The Legend of 1900 (La leggenda del pianista sull'oceano)
Dante Ferretti für Titus

2000–2009Bearbeiten

Jahr Preisträger Film Nominierungen
2000 Don Taylor Haus Bellomont Tim Yip für Tiger and Dragon
Keith Pain für Gladiator
Michael Corenblith für Der Grinch
Keith P. Cunningham für Traffic – Macht des Kartells
2001 Ian Gracie, Catherine Martin und Annie Beauchamp Moulin Rouge Stephen Altman und Anna Pinnock für Gosford Park
Stuart Craig für Harry Potter und der Stein der Weisen
Grant Major und Dan Hennah für Der Herr der Ringe: Die Gefährten
Benjamín Fernández, Emilio Ardura und Elli Griff für The Others
2002 Dante Ferretti Gangs of New York Sarah Knowles für Catch Me If You Can
Luc Chalon und Oshin Yeghiazariantz für CQ
Felipe Fernández del Paso und Hania Robledo für Frida
Richard L. Johnson und Dennis Gassner für Road to Perdition
2003 Grant Major, Dan Hennah und Alan Lee Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs Yohei Taneda, David Wasco und Sandy Reynolds-Wasco für Kill Bill – Volume 1
Lilly Kilvert und Gretchen Rau für Last Samurai
William Sandell und Robert Gould für Master & Commander – Bis ans Ende der Welt
Jeannine Oppewall und Leslie A. Pope für Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg
Grant Major und Grace Mok für Whale Rider
2004 Eve Stewart, John Bush und John Hill De-Lovely – Die Cole Porter Story Dante Ferretti und Francesca Lo Schiavo für Aviator
Zhong Han für House of Flying Daggers
Anthony Pratt und Celia Bobak für Das Phantom der Oper
Kevin Conran, Kirsten Conran und Pier Luigi Basile für Sky Captain and the World of Tomorrow
Maria Djurkovic und Tatiana Macdonald für Vanity Fair – Jahrmarkt der Eitelkeit
2005 Jim Bissell Good Night, and Good Luck. Jeanette Scott und David Hack für Sin City
John Myhre für Die Geisha
Arthur Max für Königreich der Himmel
Gavin Bocquet und Richard Roberts für Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith
Luigi Marchione und Vlad Vieru für Modigliani
2006 Henry Bumstead, Jack G. Taylor Jr. und Richard C. Goddard Flags of Our Fathers John Myhre, Tomas Voth und Nancy Haigh für Dreamgirls
Eugenio Caballero für Pans Labyrinth
K.K. Barrett für Marie Antoinette
Owen Paterson, Marco Bittner Rosser, Sarah Horton, Sebastian T. Krawinkel und Stephan O. Gessler für V wie Vendetta
2007 Guy Hendrix Dyas und David Allday Elizabeth – Das goldene Königreich Patricia Norris, Martin Gendron und Troy Sizemore für Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford
Dennis Davenport und David Gropman für Hairspray
Mark Tildesley, Gary Freeman, Stephen Morahan und Denis Schnegg für Sunshine
David Allday, Matthew Gray und Charles Wood für Amazing Grace
Mark Friedberg und Peter Rogness für Across the Universe
2008 Catherine Martin, Ian Gracie, Karen Murphy und Beverley Dunn Australia Alice Normington für Wiedersehen mit Brideshead
Jon Billington und Martin Laing für City of Ember – Flucht aus der Dunkelheit
Donald Graham Burt und Tom Reta für Der seltsame Fall des Benjamin Button
Karen Wakefield und Michael Carlin für Die Herzogin
Kristi Zea und Debra Schutt für Zeiten des Aufruhrs
2009 Ian Phillips und Dan Bishop A Single Man Barry Chusid und Elizabeth Wilcox für 2012
Tim Yip und Eddy Wong für Red Cliff
Nathan Crowley, Patrick Lumb und William Ladd Skinner für Public Enemies
Terry Gilliam, David Warren und Anastasia Masaro für Das Kabinett des Dr. Parnassus
Chris Kennedy für The Road

Seit 2010Bearbeiten

Jahr Preisträger Film Nominierungen
2010 Guy Hendrix Dyas, Luke Freeborn, Brad Ricker und Dean Wolcott Inception Dante Ferretti, Max Biscoe, Robert Guerra und Christina Ann Wilson für Shutter Island
David Stein und Thérèse DePrez für Black Swan
Philippe Cord'homme, Kathy Lebrun und Marie-Hélène Sulmoni für Coco Chanel & Igor Stravinsky
Francesca Balestra Di Mottola für I Am Love
Nigel Churcher und Marcus Rowland für Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt
Robert Stromberg und Stefan Dechant für Alice im Wunderland
2011 Laurence Bennett und Gregory S. Hooper The Artist Sebastian T. Krawinkel und Stephan O. Gessler für Anonymous
Jirí Trier und Elena Zhukova für Faust
Dante Ferretti und Francesca Lo Schiavo für Hugo Cabret
Isabel Branco für Die Geheimnisse von Lissabon
Jack Fisk für Wasser für die Elefanten
2012 Rick Carter, Curt Beech, David Crank und Leslie McDonald Lincoln Sarah Greenwood, Niall Moroney, Thomas Brown, Nick Gottschalk und Tom Still für Anna Karenina
James Hambidge, Kevin Kavanaugh, Naaman Marshall und Nathan Crowley für The Dark Knight Rises
Anna Lynch-Robinson und Eve Stewart für Les Misérables
David Crank und Jack Fisk für The Master
Niels Sejer für Die Königin und der Leibarzt
2013 Beverley Dunn und Catherine Martin Der große Gatsby Diane Lederman und Tim Galvin für Der Butler
Maria Djurkovic und Tatiana Macdonald für The Invisible Woman
Nancy Haigh und Robert Stromberg für Die fantastische Welt von Oz
Mark Digby und Patrick Rolfe für Rush – Alles für den Sieg
Lauren E. Polizzi und Michael Corenblith für Saving Mr. Banks
2014 Adam Stockhausen, Anna Pinnock und Stephan O. Gessler Grand Budapest Hotel George DeTitta Jr., Kevin Thompson und Stephen H. Carter für Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)
Andrew Menzies und Peter Russell für Herz aus Stahl
Maria Djurkovic und Nick Dent für The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben
Dylan Cole, Frank Walsh und Gary Freeman für Maleficent – Die dunkle Fee
Debra Schutt und Mark Friedberg für Noah
2015 Adam Stockhausen Bridge of Spies – Der Unterhändler Dante Ferretti für Cinderella
Eve Stewart für The Danish Girl
Fiona Crombie für Macbeth
Colin Gibson für Mad Max: Fury Road
Dennis Gassner für James Bond 007: Spectre
2016 David Wasco La La Land Dan Hennah für Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln
Gary Freeman für Allied – Vertraute Fremde
Barry Robinson für Hacksaw Ridge – Die Entscheidung
Jean Rabasse für Jackie: Die First Lady
Christophe Glass für The Jungle Book