Hauptmenü öffnen

Mary Poppins’ Rückkehr

Musikfilm von Rob Marshall (2018)

Mary Poppins’ Rückkehr (Originaltitel: Mary Poppins Returns) ist ein Musik-/Fantasyfilm von Rob Marshall, der am 19. Dezember 2018 in die US-amerikanischen und am darauffolgenden Tag in die deutschen Kinos kam. Er ist eine Fortsetzung des Films Mary Poppins aus dem Jahr 1964 und basiert wie dieser auf einem Roman von P. L. Travers.

Filmdaten
Deutscher TitelMary Poppins’ Rückkehr
OriginaltitelMary Poppins Returns
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2018
Länge131 Minuten
AltersfreigabeFSK 0[1]
Stab
RegieRob Marshall
DrehbuchDavid Magee
MusikMarc Shaiman,
Scott Wittman
KameraDion Beebe
SchnittWyatt Smith
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Mary Poppins

Inhaltsverzeichnis

HandlungBearbeiten

Die Handlung beginnt in London zur Zeit der Weltwirtschaftskrise. Jane und Michael Banks sind mittlerweile erwachsen geworden, Michael lebt immer noch im Kirschbaumweg mit seinen drei Kindern. Seine Schwester Jane ist auch gerade im Haus. Eines Tages, nach einem schweren persönlichen Verlust, werden sie von der rätselhaften Mary Poppins besucht. Mit ihren einzigartigen magischen Fähigkeiten und unterstützt von ihrem Freund Jack, hilft sie der Familie, ihre Lebensfreude neu zu entdecken.

ProduktionBearbeiten

Stab und BesetzungBearbeiten

 
Dick Van Dyke wirkte schon in der Travers-Verfilmung von 1964 mit

Regie führte Rob Marshall, das Drehbuch stammt von David Magee. Mit einem Abstand von 54 Jahren ist es eine der spätesten Fortsetzungen eines Spielfilms.[2]

Die Titelrolle Mary Poppins übernahm Emily Blunt. Die Schauspielerin Julie Andrews, die im Film von 1964 als Mary Poppins zu sehen war, befürwortete die Besetzung dieser Rolle mit Blunt und sprach von einer wunderbaren Entscheidung.[3] Dick Van Dyke, der 1964 Bert und Mr. Dawes senior spielte, wird in der Fortsetzung abermals zu sehen sein; er spielt darin Mr. Dawes junior. Auch Karen Dotrice, die in der Verfilmung von 1964 Jane Banks spielte, ist als Nebenrolle in dem Film zu sehen. Emily Mortimer und Ben Whishaw spielen Jane und Michael Banks, und Lin-Manuel Miranda spielt Mary Poppins’ Freund Jack. Meryl Streep übernahm die Rolle von Topsy.

Dreharbeiten, Szenenbild und KostümeBearbeiten

Die Dreharbeiten fanden in den Shepperton Studios im englischen Surrey und in London statt. In der britischen Hauptstadt drehte man unter anderem in der Innenstadt, wo Aufnahmen der Bank in der Threadneedle Street entstanden, und vor der Kulisse des Victoria Monuments auf dem Constitution Hill. Als Kameramann fungierte Dion Beebe, der für den Film Memoirs of a Geisha im Jahr 2005 mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Als Szenenbildner fungierten John Myhre und Gordon Sim.[4]

Für die Gestaltung der Kostüme war Sandy Powell verantwortlich.

Filmmusik und VeröffentlichungBearbeiten

Die Filmmusik wurde von Marc Shaiman komponiert. Shaimans Originaltexte wurden hierfür von Scott Wittman überarbeitet und erweitert. Der Soundtrack zum Film wurde am 7. Dezember 2018 als Download und als CD veröffentlicht. Bereits vorab wurden Ende November 2018 zwei Songs von Walt Disney Records veröffentlicht.[5]

Der Film kam am 19. Dezember 2018 in die US-amerikanischen und am darauffolgenden Tag unter dem Titel Mary Poppins’ Rückkehr[6] am 20. Dezember 2018 in die deutschen Kinos.[7] Seine Weltpremiere feierte der Film bereits am 29. November 2018 in Los Angeles.[8]

SynchronisationBearbeiten

Die deutsche Synchronisation entstand im Auftrag der FFS Film- & Fernseh-Synchron GmbH, München / Berlin nach einem Dialogbuch und unter der Dialogregie von Manuel Straube, die musikalischen Aufnahmen leitete Thomas Amper in den Jamzone Studios, München.[9]

Darsteller Synchronsprecher Rolle
Emily Blunt Bianca Krahl / Lisa Antoni Mary Poppins (Sprache) / Mary Poppins (Gesang)
Lin-Manuel Miranda Sebastian Winkler Jack (Sprache & Gesang)
Ben Whishaw Tobias Nath Michael Banks (Sprache & Gesang)
Emily Mortimer Katrin Zimmermann / Ricarda Kinnen Jane Banks (Sprache) / Jane Banks (Gesang)
Pixie Davies Tilda Kortemeier Anabel Banks (Sprache & Gesang)
Nathanael Saleh Manik Gaschina / Semi Nizam John Banks (Sprache) / John Banks (Gesang)
Joel Dawson Till Patz / Efthymios Konstantinidis Georgie Banks (Sprache) / Georgie Banks (Gesang)
Julie Walters Katharina Lopinski / Ulli Essmann Ellen (Sprache) / Ellen (Gesang)
Meryl Streep Dagmar Dempe / Marion Martienzen Cousine Topsy (Sprache) / Cousine Topsy (Gesang)
Colin Firth Tom Vogt William „Weatherall“ Wilkins / Wolf
Jeremy Swift Christian Gaul / Thomas Amper Gooding & Dachs (Sprache) / Gooding & Dachs (Gesang)
Kobna Holdbrook-Smith Tim Sander Frye / Wiesel
Dick van Dyke Bert Franzke Mr. Dawes Jr. (Sprache & Gesang)
Angela Lansbury Monika John Ballon Frau (Sprache & Gesang)
David Warner Friedrich Georg Beckhaus Admiral Boom
Jim Norton Uli Krohm Mr. Binnacle
Tarik Frimpong Philipp Lind / Toby Heinz Angus (Sprache) / Angus (Gesang)

RezeptionBearbeiten

AltersfreigabeBearbeiten

In Deutschland wurde der Film von der FSK ohne Altersbeschränkung freigegeben. In der Freigabebegründung heißt es: „Der Film vermischt in bunter und liebevoller, jederzeit kindgerechter Gestaltung sowie episodischer Erzählweise Real- und Animationsfilm-Elemente. Gut und Böse sind leicht zu unterscheiden, und die deutlich fiktionale Geschichte erschließt sich schon sehr jungen Zuschauern. Die positive Grundstimmung sorgt im Zusammenspiel mit viel Humor und den schwungvollen Gesangs- und Tanzeinlagen dafür, dass einzelne dramatische Momente keine beeinträchtigende Wirkung entfalten.“[10]

Kritiken und EinspielergebnisBearbeiten

Der Film konnte bislang 78 Prozent der Kritiker bei Rotten Tomatoes überzeugen und erhielt hierbei eine durchschnittliche Bewertung von 7,3 der möglichen 10 Punkte.[11]

David Ehrlich von IndieWire schreibt, Emily Blunt sei spektakulär, eine Generation von Kindern, die mit den Minions aufgewachsen ist, werde sich bei dem Film jedoch schnell langweilen.[12]

Auch Christoph Petersen von Filmstarts meint, Blunt sei in der Titelrolle schlichtweg phänomenal, und wenn sie beleidigt oder genervt tut und dabei auf unvergleichliche Weise mit den Augen rollt, könne man nur noch dahinschmelzen. Bei den Musicaleinlagen mache Blunt ebenfalls eine sehr überzeugende Figur, allerdings werde sie in diesen Szenen von ihrem Co-Star Lin-Manuel Miranda als Laternenanzünder Jack sogar noch übertroffen. Es fehle den Musical-Passagen insgesamt jedoch an Energie und den Songs an einem gewissen Ohrwurmfaktor, so Petersen weiter: „zwei Qualitäten, die das 1964er-Original mit A Spoonfull Of Sugar und Chim-Chim-Cheree noch im absoluten Überfluss besaß.“[13]

Die Filmkritikerin Antje Wessels schreibt, trotz einer klaren weitererzählenden Ausrichtung fühle sich Mary Poppins‘ Rückkehr in erster Linie wie ein Remake an, das vor allem mit jenen Songs gespickt ist, die in Ermangelung an Kreativität aus dem ersten Teil geflogen sind, und auch sonst sei wenig gelungen an diesem mit einigen technischen Finessen versehenen Realfilm-Zeichentrick-Märchen. Weiter erkennt Wessels ein Problem im Aufbau des Films: Bei „Dramaturgie und Message unterscheidet sich die Geschichte nur marginal von der aus Teil eins. Die angespannte politische Situation kurz vor dem Ersten Weltkrieg weicht der Angst vor der Wirtschaftskrise, doch ansonsten machen ausgerechnet Michael und Jane Banks, die es ja eigentlich besser wissen müssten, exakt die Fehler ihrer Eltern.“ Wessels resümiert, die Songs gingen nicht ins Ohr und trotz einer tollen Emily Blunt verabschiede sich die magische Nanny sang- und klanglos in die Bedeutungslosigkeit.[14]

Die weltweiten Einnahmen des Films aus Kinovorführungen belaufen sich auf 341,6 Millionen US-Dollar.[15] In Deutschland verzeichnet er bisher 1.103.732 Besucher.[16]

Auszeichnungen (Auswahl)Bearbeiten

Anfang Dezember 2018 wurde bekannt, dass sich der Film in der Vorauswahl für die Oscarverleihung 2019 in der Kategorie Beste visuelle Effekte befindet.[17] Ebenso befindet er sich in einer Shortlist in der Kategorie Beste Filmmusik und The Place Where Lost Things Go und Trip a Little Light Fantastic jeweils als Bester Song.[18] Vom American Film Institute wurde er in die Top 10 der Filme des Jahres 2018 aufgenommen.[19] Im Folgenden eine Auswahl von Nominierungen und Auszeichnungen im Rahmen weiterer Filmpreise.

Annie Awards 2018

  • Auszeichnung in der Kategorie Best Animated Special Production
  • Nominierung in der Kategorie Character Animation in a Live Action Production (Chris Sauve, James Baxter und Sandro Cleuzo)
  • Nominierung in der Kategorie Character Design in an Animated Feature Production (James Woods)
  • Nominierung in der Kategorie Production Design in an Animated Feature Production (Jeff Turley)
  • Nominierung in der Kategorie Storyboarding in an Animated Feature Production (Ovi Nedelcu)[20][21]

Art Directors Guild Awards 2019

Costume Designers Guild Awards 2019

  • Nominierung in der Kategorie Period Film

Critics’ Choice Movie Awards 2019

Golden Globe Awards 2019

Hollywood Music in Media Awards 2018

  • Nominierung für die Beste Filmmusik – Science-Fiction-/Fantasyfilm (Marc Shaiman)[25]

Make-Up Artists and Hair Stylists Guild Awards 2019

  • Nominierung in der Kategorie Best Period and/or Character Makeup (Peter Robb-King und Paula Price)
  • Nominierung in der Kategorie Best Period and/or Character Hairstyling (Peter Robb-King und Paula Price)

National Board of Review Awards 2018

Palm Springs International Film Festival 2019

  • Auszeichnung mit dem Ensemble Performance Award

Satellite Awards 2018

  • Nominierung als Bester Film – Filmkomödie oder Musical
  • Nominierung für den Besten Tonschnitt
  • Nominierung als Bester Filmschauspieler – Filmkomödie oder Musical (Lin-Manuel Miranda)
  • Nominierung als Beste Filmschauspielerin – Filmkomödie oder Musical (Emily Blunt)
  • Nominierung als Bester Song (Can You Imagine That?)[27]

Screen Actors Guild Awards 2019

WeblinksBearbeiten

  Commons: Mary Poppins’ Rückkehr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Freigabebescheinigung für Mary Poppins’ Rückkehr. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 185099/K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Mary Poppins 2 Director Justifies His Belated Sequel, auf screenrant.com, abgerufen am 22. Dezember 2018
  3. Dick Van Dyke ‘joins cast of Mary Poppins Returns’. GaGaJoyJoy, 20. Dezember 2016, abgerufen am 30. Juli 2017 (englisch).
  4. Mary Poppins Returns starts principal photography, auf pinewoodgroup.com, abgerufen am 22. Dezember 2018
  5. 'Mary Poppins Returns' Soundtrack Details. In: filmmusicreporter.com, 26. November 2018.
  6. „Mary Poppins' Rückkehr“ startet kurz vor Weihnachten, auf kino.de, abgerufen am 22. Dezember 2018
  7. Starttermine Deutschland In: insidekino.com. Abgerufen am 11. August 2017.
  8. 'Mary Poppins Returns' a hit with early viewers: 'Practically perfect in every way', auf usatoday, abgerufen am 22. Dezember 2018
  9. Mary Poppins' Rückkehr. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 21. Januar 2019.
  10. Freigabebegründung für Mary Poppins’ Rückkehr In: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft. Abgerufen am 20. Dezember 2018.
  11. Mary Poppins Returns In: Rotten Tomatoes. Abgerufen am 14. Januar 2019. Anmerkung: Das Tomatometer bei Rotten Tomatoes gibt an, wie viel Prozent der angemeldeten Kritiker dem Film eine positive Bewertung gegeben haben.
  12. ‘Mary Poppins Returns’ Review: A Sweet But Imaginatively Bankrupt Sequel, auf indiewire.com, abgerufen am 22. Dezember 2018
  13. Mary Poppins' Rückkehr, auf filmstarts.de/, abgerufen am 22. Dezember 2018
  14. Mary Poppins‘ Rückkehr, auf wessels-filmkritik.com, abgerufen am 22. Dezember 2018
  15. https://www.boxofficemojo.com/movies/?page=main&id=disneyliveaction22018.htm
  16. Top 100 Deutschland 2018. In: insidekino.com. Abgerufen am 19. Februar 2019.
  17. Kristopher Tapley: Oscars: 'Aquaman', 'Avengers' and More Advance in VFX Race. In: Variety, 3. Dezember 2018.
  18. Academy Unveils 2019 Oscar Shortlists. In: The Hollywood Reporter, 17. Dezember 2018.
  19. 'Black Panther', 'A Star Is Born' Among AFI Awards Honorees. In: The New York Times, 4. Dezember 2018.
  20. Carolyn Giardina: Annie Awards: 'Incredibles 2,' 'Ralph' Lead Features; 'Mary Poppins Returns' Also Nominated. In: The Hollywood Reporter, 3. Dezember 2018.
  21. http://www.awardsdaily.com/2019/02/02/46th-annual-annie-awards
  22. Kristopher Tapley: 'Buster Scruggs', 'Black Panther', 'Haunting of Hill House' Nominated for Art Directors Guild Awards. In: Variety, 7. Januar 2019.
  23. Pete Hammond: Critics Choice Awards: 'The Favourite' 14 Nominations; 'Black Panther' A Marvel; 'First Man' Rebounds; 'The Americans' Leads TV Series. In: deadline.com, 10. Dezember 2018.
  24. Golden Globes: List of Nominees. In: The Hollywood Reporter, 6. Dezember 2018.
  25. 2018 Hollywood Music in Media Awards Nominations Announced. In: filmmusicreporter.com, 16. Oktober 2018.
  26. Zack Sharf: National Board of Review 2018 Winners: 'Green Book' Named Best Film, Lady Gaga Best Actress. In: indiewire.com, 27. November 2018.
  27. Karen M. Peterson: International Press Academy Announces Nominees for 23rd Annual Satellite Awards. In. 29. November 2018.
  28. Paul Sheehan: 2019 SAG Awards nominations: Full list of Screen Actors Guild Awards nominees. In: goldderby.com, 12. Dezember 2018.