Route nationale 42

Nationalstraße in Frankreich

Die Route nationale 42, kurz N 42 oder RN 42, ist eine französische Nationalstraße.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale N42 in Frankreich
Route nationale 42
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 42,5 + 75,5 km

Regionen:

Nord-Pas-de-Calais

Straßenverlauf
Vorlage:AB/Wartung/Leer historischer Straßenverlauf bis 1973
(mit heutigen Bezeichnungen)
Département Nord
Straße als D 933
Ortschaft Lille D 617 & D 917 (ehem. N 17)
D 549 (ehem. N 25) / D 941 (ehem. N 41)
Ortschaft Lomme
Kreuzung D 652 (ehem. N 352)
Ortschaft Capinghem
Kreuzung D 952 (ehem. N 352)
Ortschaft La Chapelle-d’Armentières D 945 (ehem. N 345)
Ortschaft Armentières
Ortschaft Nieppe
Ortschaft Bailleul D 944 (ehem. N 344)
Ortschaft Méteren
Ortschaft Flêtre
Ortschaft Caëstre D 947 (ehem. N 347)
Kreuzung D 916 (ehem. N 16)
via N 16
Ortschaft Cassel D 933 & D 218 (ehem. N 16)
Ortschaft Bavinchove
Département Pas-de-Calais
Kreuzung D 942 (ehem. N 344)
Straße als D 211
Ortschaft Arques D 943 (ehem. N 43)
Straße als VC
Ortschaft Saint-Omer D 928 (ehem. N 28)
Ortschaft Saint-Martin-au-Laert D 943E1 (ehem. N 43)
Straße als D 208E2
Ortschaft Tatinghem
Straße als D 342
Ortschaft Setques
Ortschaft Lumbres
Straße als N 42
Ortschaft Escœuilles
Ortschaft Longueville
Ortschaft Nabrighem
Ortschaft Colembert
Ortschaft La Capelle-lès-Boulogne
Ortschaft Saint-Martin-Boulogne D 341 (ehem. N 341)
Straße als D 341
Ortschaft Boulogne-sur-Mer D 96 (ehem. N 1) / D 940 (ehem. N 40)

Sie wurde 1824 zwischen Lille und Boulogne-sur-Mer festgelegt und geht auf die Route impériale 55 zurück. Ihre Länge betrug 118 Kilometer. 1973 wurde sie zwischen einer Straßenkreuzung mit der ehemaligen Nationalstraße 344 und Lille abgestuft und 1978 über die Trasse der N 344 zur Autobahn 25 bei Bailleul geführt:

  • N 42 Boulogne-sur-Mer – Kreuzung mit der N 344
  • N 344 Kreuzung mit der N 42 – A25 (Anschlussstelle 11)

2006 wurde sie zwischen der Autobahn 26 und A25 abgestuft. Der Restabschnitt ist größtenteils als Schnellstraße ausgebaut und soll zur Autobahn 260 umgebaut werden.

StreckenführungBearbeiten

Position höchste zulässige Gesamtgeschwindigkeit Fahrbahnen Typ Abschnitt Längengrad Breitengrad
1 110 2 Beginn der Autobahn (T) mit Kreisverkehr A 26 50.7209 2.1692
2 110 2 Teil-Anschlußstelle Lumbres 50.7144 2.1068
3 110 2 Teil-Anschlußstelle Lumbres 50.7042 2.0802
4 110 2 Teil-Anschlußstelle Seninghem 50.7072 2.0501
5 110 2 Teil-Anschlußstelle Coulomby 50.7118 2.0022
6 110 2 Teil-Anschlußstelle Coulomby 50.7140 1.9894
7 110 2 Ende an Straße 50.7147 1.9654
8 110 2 Beginn der Autobahn N 42 (Longueville) 50.7420 1.8684
9 110 2 Vollständige Anschlussstelle Colembert 50.7450 1.8534
10 110 2 Vollständige Anschlussstelle Le Wast 50.7416 1.8058
11 110 2 Teil-Anschlußstelle Bellebrune 50.7383 1.7860
12 110 2 Vollständige Anschlussstelle Belle-et-Houfort 50.7367 1.7670
13 110 2 Teil-Anschlußstelle La Capelle-lès-Boulogne 50.7322 1.7154
14 110 2 Teil-Anschlußstelle Saint-Martin-Boulogne 50.7337 1.6800
15 110 2 Teil-Anschlußstelle Saint Martin-Boulogne 50.7304 1.6632
16 110 2 Ende der Autobahn mit Kreisverkehr A 16 50.7296 1.6489

N 2042Bearbeiten

Die Route nationale 2042, kurz N 2042 oder RN 2042, war eine französische Nationalstraße und wurde ab den 1990er Jahren für mehrere Seitenäste der N 42 verwendet, die entstanden, als die N 42 aus mehreren Orten (Strazeele, Tatinghem, Seninghem und Coulomby) heraus auf Umgehungsstraßen gelegt wurde. Sie wurden alle 2006 abgestuft.

WeblinksBearbeiten