Robert Buckland

britischer Politiker

Robert James Buckland QC (* 22. September 1968 in Llanelli, Wales) ist ein britischer Politiker der Conservative Party und Barrister. Er ist seit Juli 2019 Lordkanzler und Justizminister (Secretary of State for Justice) im Kabinett Boris Johnson I und II; in diesen Ämtern folgte er auf David Gauke. Von 2014 bis 2019 war er Solicitor General for England and Wales, bevor er Minister of State for Prisons wurde, ein Amt, das er weniger als drei Monate innehatte.[1]

Robert Buckland (2017)

Buckland studierte Rechtswissenschaften am Hatfield College der University of Durham. Sein Studium schloss er 1990 ab. Von 1992 bis 2010 praktizierte er als Rechtsanwalt und war hier insbesondere auf Strafrecht spezialisiert. Er war Abgeordneter (MP) für Swindon South seit den Unterhauswahlen 2010. Beim EU-Mitgliedschaftsreferendum 2016 stimmte er für den Verbleib des Vereinigten Königreichs in der Europäischen Union. Mit seiner Ernennung zum Solicitor General wurde er im Jahr 2014 Kronanwalt.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wer die wichtigsten Posten in der britischen Regierung bekommt, Süddeutsche Zeitung, 25. Juli 2019.