Recording Industry Association of Korea

südkoreanische Non-Profit-Organisation

Recording Industry Association of Korea (RIAK) ist ein 2001 gegründeter Ableger der International Federation of the Phonographic Industry in Südkorea und repräsentiert die südkoreanische Musikindustrie. Die Organisation kontrolliert Verkaufszahlen der im Land verkauften Alben und Singles, vergibt Musikauszeichnungen und überprüft Musiklizenzen.

Verleihungsgrenzen der TonträgerauszeichnungenBearbeiten

Alben
Auszeichnung bis 2006[1] 2007
bis 2008[2]
2009
bis 2017[3]
seit 2018
Physische Verkäufe / Downloads Verkäufe + Streaming
  Gold 15.000 8.000 5.000
  Platin 30.000 15.000 10.000 250.000
  2× Platin 60.000 30.000 20.000 500.000
  Diamant (Million) 1.000.000
Singles
Auszeichnung seit 2018
  Platin 2.500.000
  Diamant 10.000.000
Streaming
Auszeichnung seit 2018
  Platin 100.000.000
  Diamant (Milliarde) 1.000.000.000

WeblinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. The Recording Industry in Japan English Edition 2005. (PDF; 407 kB) In: riaj.or.jp. 6. Juni 2007, S. 23, abgerufen am 17. Dezember 2021 (englisch).
  2. Certification Award Levels 2007 (Memento vom 20. März 2009 im Internet Archive). (PDF; 20 kB) In: ifpi.org, 26. Oktober 2007, abgerufen am 17. Dezember 2021 (englisch).
  3. Certification Award Levels 2009 (Memento vom 4. März 2016 im Internet Archive). (PDF; 145 kB) In: ifpi.org, 11. Mai 2009, abgerufen am 17. Dezember 2021 (englisch).