Palau Blaugrana

Bauwerk in Spanien

Der Palau Blaugrana (deutsch Blau-dunkelroter Palast) ist eine Mehrzweckhalle in der spanischen Stadt Barcelona, Autonome Gemeinschaft Katalonien. Die im Oktober 1971 eingeweihte Halle ist im Besitz des FC Barcelona.

Palau Blaugrana
Außenansicht im Oktober 2008
Außenansicht im Oktober 2008
Daten
Ort Avenida de Joan XXIII, s/n
SpanienSpanien 08028 Barcelona, Spanien
Koordinaten 41° 22′ 48,3″ N, 2° 7′ 12,3″ OKoordinaten: 41° 22′ 48,3″ N, 2° 7′ 12,3″ O
Eigentümer FC Barcelona
Eröffnung 23. Oktober 1971
Erweiterungen 1994, 2007
Oberfläche Beton
Parkett
PVC-Bodenbelag
Architekt Francesc Cavaller
Josep Soteras
Kapazität 7.585 Plätze
Heimspielbetrieb
Veranstaltungen
Lage
Palau Blaugrana (Katalonien)

GeschichteBearbeiten

Die Arena dient als Spielort für die verschiedenen Ballsportmannschaften im Basketball-, Handball-, Rollhockey- und Futsal des FC Barcelona. Anfangs bot sie Platz für 5.696 Zuschauer. Nach Ausbauarbeiten in den Jahren 1994 und 2007 hat die Halle heute eine Zuschauerkapazität von 7.585 Plätzen.

Der Palau Blaugrana befindet sich neben dem Fußballstadion Camp Nou, wo die erste Mannschaft der Fußballabteilung ihre Heimspiele austrägt. Bis zum Abriss 2019 befand sich dort auch das Mini Estadi, in dem der FC Barcelona B, die zweiten Mannschaft der Fußballer, die A-Jugend und gelegentlich auch die Frauenfußballmannschaft von Barça genutzt.

Neben den Wettbewerben im Rollhockey, Judo und Taekwondo bei den Olympischen Sommerspielen 1992 war die Arena u. a. Austragungsort des Tennis-Masters der Männer 1972, der Taekwondo-Europameisterschaft 1976, der Fechtweltmeisterschaften 1985 und der Judo-Weltmeisterschaft 1991.

ZukunftBearbeiten

Der FC Barcelona plant den Bau eines neuen Palau Blaugrana für 100 Millionen Euro. Das gab der Verein auf einer Pressekonferenz am 27. September 2012 bekannt. Dem Plan zufolge soll der Nachfolger bis zum Jahr 2020, wenn möglich auch früher, fertiggestellt sein. Eine neue Halle ist wichtig für das Basketballteam des FC Barcelona, um die Lizenz für die EuroLeague weiterhin zu erhalten. Eine Auflage der Lizenz ist u. a. eine Spielstätte mit mindestens 10.000 Plätzen.[1][2]

Bevor die Neuerrichtung umgesetzt wird, soll der Palau Blaugrana zunächst in der Spielzeit 2021/22 ein Facelift erhalten. Es soll eine Mio. Euro investiert werden, um u. a. Arbeiten an der Anzeigetafel, der Beschallungsanlage und dem Stromnetz der Arena durchzuführen. Auch ein neuer Hospitality-Bereich für die V.I.P.-Fans soll eingerichtet werden. Der Neubau, der zwischen 10.000 und 15.000 Plätzen bieten soll, soll nicht vor der Saison 2025/26 fertiggestellt werden.[3]

EhrungenBearbeiten

Im Palau Blaugrana ehrt der FC Barcelona einige seiner Handballspieler mit dem Aufhängen eines Trikots mit deren Rückennummer. Dies sind Òscar Grau (2), Xavier O’Callaghan (4), Enric Masip (5), Iñaki Urdangarin (7), Joan Sagalés (14) und David Barrufet (16). Am 30. November 2022 kommt Víctor Tomás (8) hinzu. Ebenfalls geehrt werden die Basketballspieler Andrés Jiménez (4), Nacho Solozabal (7), Juan Carlos Navarro (11), Roberto Dueñas (12) und Juan Antonio San Epifanio (15) sowie Eishockeyspieler Alberto Borregán (21) und Futsal-Torhüter Paco Sedano (28).[4]

GalerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Palau Blaugrana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The new Palau Blaugrana to be built by 2020 (Memento vom 16. April 2016 im Internet Archive) (englisch)
  2. Neue Arena in Barcelona für 2020 geplant (Memento vom 4. März 2016 im Internet Archive)
  3. Barcelona: Palau Blaugrana soll renoviert werden. In: stadionwelt.de. 15. November 2021, abgerufen am 15. November 2021.
  4. www.fcbarcelona.com, „La samarreta de Víctor Tomàs es retirarà el 30 de novembre“, 9. November 2022, abgerufen am 15. November 2022