Olympische Sommerspiele 1980/Bogenschießen – Einzel (Männer)

Der Einzelwettbewerb im Bogenschießen der Männer bei den Olympischen Sommerspielen 1980 in Moskau wurde vom 27. bis 30. Juli auf dem Krylatskoye Sports Complex Archery Field in Krylatskoje ausgetragen. 38 Athleten nahmen teil.

Olympische Ringe
RIAN archive 103498 The contest in archery during the XXII Olympic Games.jpg
Sportart Bogenschießen
Disziplin Einzel
Geschlecht Männer
Teilnehmer 38 Athleten aus 25 Ländern
Wettkampfort Krylatskoye Sports Complex Archery Field
Wettkampfphase 30. Juli – 2. August 1980
Medaillengewinner
Goldmedaille FinnlandFinnland Tomi Poikolainen (FIN)
Silbermedaille Sowjetunion 1955Sowjetunion Boris Issatschenko (URS)
Bronzemedaille ItalienItalien Giancarlo Ferrari (ITA)
1976 1984
Bogenschießen Bogenschießwettbewerbe bei den
Olympischen Spielen 1980
Einzel Frauen Männer
Die Medaillengewinner (von links): Boris Issatschenko, Tomi Poikolainen, Giancarlo Ferrari

Der Wettkampf wurde in einer Doppel-FITA-Runde geschossen. In jeder Runde mussten die Schützen 36 Pfeile über jede der 4 Distanzen (70, 60, 50, 30 Meter) schießen. Mit einem Pfeil konnten maximal 10 Punkte erzielt werden, was eine Maximalpunktzahl von 2880 ergab.

ErgebnisseBearbeiten

Rang Athlet Nation Runde 1 Runde 2 Gesamt
Punkte Rang Punkte Rang Punkte
  Tomi Poikolainen Finnland  Finnland 1220 5 1235 2 2455
  Boris Issatschenko Sowjetunion  Sowjetunion 1217 8 1235 1 2452
  Giancarlo Ferrari Italien  Italien 1215 9 1234 3 2449
4 Mark Blenkarne Großbritannien  Großbritannien 1224 2 1222 6 2446
5 Béla Nagy Ungarn  Ungarn 1225 1 1221 8 2446
6 Wladimir Jeschejew Sowjetunion  Sowjetunion 1222 3 1210 10 2432
7 Kyösti Laasonen Finnland  Finnland 1212 10 1207 11 2419
8 Marinus Reniers Niederlande  Niederlande 1205 12 1213 9 2418
9 Robert Cogniaux Belgien  Belgien 1218 7 1196 13 2414
10 Krzysztof Włosik Polen 1980  Polen 1178 19 1232 4 2410
11 Zoran Matković Jugoslawien  Jugoslawien 1187 16 1223 5 2410
12 Göran Bjerendal Schweden  Schweden 1187 17 1221 7 2408
13 Dennis Savory Großbritannien  Großbritannien 1220 4 1187 16 2407
14 Sante Spigarelli Italien  Italien 1205 13 1200 12 2405
15 Andrei Berki Rumänien 1965  Rumänien 1200 15 1189 15 2389
16 André Braun Luxemburg  Luxemburg 1218 6 1168 20 2386
17 Willy Van Den Bossche Belgien  Belgien 1210 11 1174 18 2384
18 Romeo Frigo Schweiz  Schweiz 1171 21 1193 14 2364
19 Njamtserengiin Bjambasüren Mongolei Volksrepublik 1949  Mongolei 1178 20 1183 17 2361
20 Rolf Svensson Schweden  Schweden 1184 18 1173 19 2357
21 Peter Mitterer Osterreich  Österreich 1169 23 1167 21 2336
22 Kim Gye-jong Korea Nord  Nordkorea 1203 14 1128 26 2331
23 Tserendordschiin Dagwadordsch Mongolei Volksrepublik 1949  Mongolei 1171 22 1147 23 2318
24 František Hadaš Tschechoslowakei  Tschechoslowakei 1148 25 1157 22 2305
25 Mihai Bîrzu Rumänien 1965  Rumänien 1146 26 1134 24 2280
26 Scott Dumbrell Australien  Australien 1142 27 1129 25 2271
27 Emilio Dutra e Melo Brasilien 1968  Brasilien 1139 28 1125 27 2264
28 István Balázs Ungarn  Ungarn 1123 29 1118 28 2241
29 Antonio Vázquez Spanien  Spanien 1149 24 1091 32 2240
30 Petko Kitschew Bulgarien 1971  Bulgarien 1117 30 1116 29 2233
31 William Swords Irland  Irland 1106 32 1106 31 2212
32 Patrick Jopp Schweiz  Schweiz 1077 34 1113 30 2190
33 Francisco Peralta Spanien  Spanien 1111 31 1070 35 2181
34 David Milne Simbabwe  Simbabwe 1088 33 1058 36 2146
35 Juan Wedel Costa Rica  Costa Rica 1075 35 1071 34 2146
36 Jorge Murillo Costa Rica  Costa Rica 1041 36 1086 33 2127
37 James Conroy Irland  Irland 1017 37 1041 37 2058
38 Leo Portelli Malta  Malta 860 38 947 38 1807

WeblinksBearbeiten

  • Ergebnisse in der Datenbank von Sports-Reference (englisch; archiviert vom Original), abgerufen am 1. August 2016.