Der Mazda MX-30 ist ein SUV des japanischen Automobilherstellers Mazda. Die erste Variante des Fahrzeugs hat einen batterieelektrischen Antrieb. In Japan, Australien and Neuseeland ist das Fahrzeug auch mit einem 2,0-Liter-Mildhybrid-Antrieb wie im Mazda CX-30 erhältlich. Eine weitere Variante, wo die überschaubare Reichweite der batterie-elektrischen Version mit einem Wankelmotor als Range Extender verlängert wird, soll als PHEV-Variante noch folgen.[2]

Mazda
Mazda MX-30 IMG 3759.jpg
MX-30
Produktionszeitraum: seit 2020
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombilimousine
Motoren: Elektromotor:
107 kW
Länge: 4395 mm
Breite: 1848 mm
Höhe: 1555 mm
Radstand: 2655 mm
Leergewicht: 1720–1750 kg
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2020)[1] 5 Sterne
Heckansicht
Die Portaltüren sind im Stil des Mazda RX-8 gestaltet.
Innenansicht

GeschichteBearbeiten

Vorgestellt wurde das Sport Utility Vehicle am 23. Oktober 2019 im Rahmen der Tokyo Motor Show. Seitdem ist das Modell als sogenannte „First Edition“ gegen eine Anzahlung von 1000 Euro reservierbar. Diese wird dann zum Vorverkaufsstart im März 2020 auf den Kaufpreis von 33.990 Euro wieder gut geschrieben. In der zweiten Jahreshälfte 2020 begannen die Auslieferungen des MX-30.[3]

MarktpositionierungBearbeiten

Technisch ist der Mazda MX-30 eine komplette Neuentwicklung. Die Außenabmessungen sind aber nahezu mit dem im März 2019 präsentierten Mazda CX-30 identisch.[4] Dennoch ist der MX-30 eigenständig designt, was unter anderem durch die Portaltüren im Stil des zwischen 2003 und 2012 gebauten RX-8 und das flacher auslaufende Dach klar wird.[5]

Bislang war die MX-Nomenklatur im Modellprogramm von Mazda Sportwagen vorbehalten. Der Hersteller erklärte jedoch, dass in der markeneigenen Historie diejenigen Fahrzeuge diese Bezeichnung erhalten, die als besonders innovativ herausgestellt werden sollen. Im Innenraum betont Mazda, dass nachhaltige Materialien wie textile Bezüge aus recycelten Plastikflaschen und Kork zum Einsatz kommen.[3] Letzterer spannt auch einen Bogen zur Vergangenheit des Herstellers, der zu Beginn Kork veredelte. Aufgrund der vergleichsweise geringen elektrischen Reichweite von rund 200 km soll der MX-30 hauptsächlich als Zweitwagen verkauft werden.[5]

Für das Modelljahr 2022 verbessert Mazda die AC-Ladeeigenschaften von 6,6 (1 Phase) auf 11 kW (3 Phasen) und fügt neue Farbkombinationen (Zircon Sand außen und Urban Expression innen) hinzu. Die bisher optional erhältliche Dreiton-Farblackierung entfällt jedoch und wird auf eine Multiton genannte Zweiton-Farblackierung reduziert, bei der der Dachholm wie auch das Dach schwarz lackiert wird. Einzige Ausnahme ist die Grundfarbe Jet Black. Hier bleibt der Dachholm silberfarben. Die Garantie für das Fahrzeug wird auf sechs Jahre oder 150.000 km angehoben. Die der Hochvoltbatterie bleibt unverändert bei acht Jahren oder 160.000 km.[6]

Technische DatenBearbeiten

Die batterieelektrisch angetriebene Variante wird von einem 107 kW (145 PS) starken Elektromotor von Hitachi angetrieben. Im Fahrzeugboden ist ein Lithium-Ionen-Akkumulator mit einer Kapazität von 35,5 kWh von Panasonic eingebaut. Nach WLTP gemessen soll die Reichweite 200 km betragen. Später soll für den MX-30 zudem ein Range Extender in Form eines Wankelmotors erhältlich sein.[3]

e-Skyactiv[7]
Bauzeitraum seit 05/2020
Motortyp Synchronmotor „e-Skyactiv“
max. Leistung bei min−1 107 kW (145 PS)/4500–11.000
Dauerleistung 81 kW (110 PS)[8]
max. Drehmoment bei min−1 271 Nm/0–3243 min
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb
Antrieb, optional
Getriebe 1-Stufen-Reduktionsgetriebe
Höchstgeschwindigkeit 140 km/h
Beschleunigung,
0–100 km/h
9,7 s
Leergewicht in kg 1720–1750 kg
Energieverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
nach NEFZ
17,3 kWh
Energieverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
nach WLTP
19,0 kWh
Batteriekapazität 35,5 kWh
Elektrische Reichweite
nach NEFZ
237 km
Elektrische Reichweite
nach WLTP
200 km

Zulassungszahlen in DeutschlandBearbeiten

Im ersten Verkaufsjahr 2020 wurden 3.753 Mazda MX-30 zugelassen. 2021 waren es 3.428 Fahrzeuge.

Jahr Stück
2020
  
3.753
2021
  
3.428
2022 bis Okt.
  
1.338
Zulassungszahlen in Deutschland, Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt[9]

WeblinksBearbeiten

Commons: Mazda MX-30 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ergebnis des Mazda MX-30 beim Euro-NCAP-Crashtest (2020)
  2. Mazda baut Elektroauto MX-30 auch in zwei Hybrid-Versionen. In: ecomento.de. 11. August 2020, abgerufen am 11. August 2020.
  3. a b c Patrick Lang, Uli Baumann: Neuer Mazda MX-30 e-Skyactiv: Elektro-SUV zunächst ohne Range-Extender. In: auto-motor-und-sport.de. 15. Oktober 2019, abgerufen am 27. Oktober 2019.
  4. Wolfgang Rudschies: Mazda MX-30: Lifestyle-CUV mit E-Antrieb. In: adac.de. 23. Oktober 2019, abgerufen am 27. Oktober 2019.
  5. a b Stefan Wagner: Mazda MX-30 (2020): Elektro-Crossover debütiert in Tokio. In: de.motor1.com. 23. Oktober 2019, abgerufen am 27. Oktober 2019.
  6. Stefan Leichsenring: Mazda MX-30 nun serienmäßig mit 11 statt 6,6 kW AC-Ladeleistung. In: InsideEVs. Auto News Medien GmbH, 14. April 2022, abgerufen am 17. April 2022.
  7. Mazda MX-30 E-Skyactiv. In: mazda.de. Mazda Motors (Deutschland) GmbH, abgerufen am 28. März 2020.
  8. https://www.allesauto.at/grosser-test-mazda-mx-30-gte/
  9. Neuzulassungen von Personenkraftwagen nach Marken und Modellreihen. In: Kraftfahrt-Bundesamt. Abgerufen am 9. November 2022.