Mandelieu-la-Napoule

französische Gemeinde

Mandelieu-la-Napoule ist eine französische Gemeinde mit 21.836 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) an der Mittelmeerküste (Côte d’Azur) im Département Alpes-Maritimes in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie liegt westlich von Cannes und ist für ihren großen Yachthafen und ihre Burg La Napoule bekannt.

Mandelieu-la-Napoule
Wappen von Mandelieu-la-Napoule
Mandelieu-la-Napoule (Frankreich)
Mandelieu-la-Napoule
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département (Nr.) Alpes-Maritimes (06)
Arrondissement Grasse
Kanton Mandelieu-la-Napoule
Gemeindeverband Cannes Pays de Lérins
Koordinaten 43° 33′ N, 6° 56′ OKoordinaten: 43° 33′ N, 6° 56′ O
Höhe 0–486 m
Fläche 32,10 km²
Bürgermeister Sébastien Leroy (LR)
Einwohner 21.836 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 680 Einw./km²
Postleitzahl 06210
INSEE-Code
Website mandelieu.fr

Blick auf Mandelieu-la-Napoule mit Burg und Yachthafen

Durch die Gemeinde verläuft die Autoroute A 8 (La Provençale). Östlich der Gemeinde befindet sich der Flugplatz Cannes-Mandelieu.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 3981 6124 9535 14.283 16.493 17.870 20.850 22.168
Quellen: Cassini und INSEE

StädtepartnerschaftenBearbeiten

Die Gemeinde pflegt partnerschaftliche Beziehungen mit

SehenswürdigkeitenBearbeiten

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Eddy Ottoz (* 1944), ehemaliger italienischer Leichtathlet, ist in Mandelieu-la-Napoule geboren.

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes des Alpes-Maritimes. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-071-X, S. 247–251.

WeblinksBearbeiten

Commons: Mandelieu-la-Napoule – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien