Pégomas

französische Gemeinde

Pégomas ist eine französische Gemeinde im Département Alpes-Maritimes mit 7992 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018).

Pégomas
Wappen von Pégomas
Pégomas (Frankreich)
Pégomas
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département (Nr.) Alpes-Maritimes (06)
Arrondissement Grasse
Kanton Mandelieu-la-Napoule
Gemeindeverband Pays de Grasse
Koordinaten 43° 36′ N, 6° 56′ OKoordinaten: 43° 36′ N, 6° 56′ O
Höhe 6–483 m
Fläche 11,16 km²
Einwohner 7.992 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 716 Einw./km²
Postleitzahl 06580
INSEE-Code

Pégomas

GeographieBearbeiten

Pégomas liegt im Tal der Siagne wenige Kilometer nordwestlich von Cannes an der Landstraße D9 nach Grasse.

Die Nachbargemeinden von Pégonas sind die Stadt Grasse im Norden, Mouans-Sartoux im Nordosten, La Roquette-sur-Siagne im Südosten, Mandelieu-la-Napoule im Süden, Tanneron im Westen und Auribeau-sur-Siagne im Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2017
Einwohner 1332 1717 2149 3452 4618 5794 6296 7972
Quellen: Cassini und INSEE

TourismusBearbeiten

Pégomas liegt an der Straße der Mimosen, auch Mimosenstraße genannt (frz.: La Route du Mimosa; engl.: Golden Route). Es ist eine 130 km lange touristische Strecke, die entlang der Côte d’Azur von Bormes-les-Mimosas aus über Rayol-Canadel-sur-Mer, Sainte-Maxime, Saint-Raphaël, Mandelieu-la-Napoule, Tanneron und Pégomas bis nach Grasse führt. Von Januar bis Mitte März stehen die ursprünglich aus Australien kommenden gelbblühenden Akaziengewächse in Blüte.[1]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Pégomas

PartnerstadtBearbeiten

Partnerstadt ist seit 1988 Castel San Niccolò, eine toskanische Gemeinde in der Provinz Arezzo in Italien.

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes des Alpes-Maritimes. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-071-X, S. 399–402.

WeblinksBearbeiten

Commons: Pégomas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. La route du Mimosa 2011. (engl.) (Memento des Originals vom 16. Dezember 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mandelieu.com