Liste der Burgen im Deutschordensstaat

Wikimedia-Liste
Burg Marienwerder mit größtem erhaltenen Dansker

Diese Liste führt Burgen des Deutschen Ordens im Gebiet des ehemaligen Deutschordensstaates auf, also im heutigen Polen, Lettland, Litauen, Estland und Russland. Nicht berücksichtigt sind die Burgen und Schlösser, die der Orden nach der Auflösung des Deutschordensstaates in Westdeutschland erworben hatte. Ebenso wenig finden sich in dieser Liste Burgen, die zwar im Gebiet des ehem. Deutschordensstaates lagen, aber niemals im Besitz des Deutschen Ordens waren (zum Beispiel Burgen der Dänen oder Litauer).

Aktuell sind 174 Objekte gelistet (Stand 10. Juni 2018).

ÜbersichtBearbeiten

Erhaltungszustand
  • A = in wesentlichen Teilen
    unverändert erhalten
  • B = verändert erhalten, Halbruine
  • C = umfangreiche Ruine
  • D = einzelne Baureste (z. B. Mauerstücke, Turmruinen, einzelne erhaltene Gebäude etc.)
  • E = geringe Ruine (z. B. Reste von freigelegten Grundmauern, Steinhaufen)
  • F = abgegangen (keine überirdisch sichtbaren Baureste)
  • N = Neues Schloss/ Herrenhaus
    anstelle der Burg
 
Karte der Deutschordensburgen in Preußen

ListeBearbeiten

Einige Ortsnamen in Ostpreußen wurden 1938 „germanisiert“, hier sind die älteren Namen verwendet. Die Links unter „deutscher Name“ verweisen auf die Artikel in der jeweiligen heutigen Landessprache

Bild der Burg deutscher Name von Ort und Burg Burgseite Name des Ortes in heutiger Landessprache erbaut Land Provinz Erhaltungszustand
Adlig Kaporn, abgegangener Ort bei Groß Heydekrug Спасское (Spasskoe), abgegangener Ort bei Взморье (Wsmorje bei Kaliningrad) RU Oblast Kaliningrad ?
Allenburg Infos zur abgegangenen Ordensburg Allenburg Дружба (Druschba) RU Oblast Kaliningrad ?
  Allenstein Burg Allenstein Olsztyn um 1353 PL Ermland-Masuren A
  Althausen oder Alt-Kulm (bei Kulm) geringe Reste der 1777 abgerissenen Ordensburg Althausen Starogród (bei Chełmno) Mitte 13. Jh. PL Kujawien-Pommern E
Alt-Wartenburg oder Altwartenburg Barczewko 14. Jh. PL Ermland-Masuren F
  Angerburg Schloss Angerburg Węgorzewo 1335 PL Ermland-Masuren B
  Arensburg Infos zur komplett erhaltenen Ordensburg Arensburg mit frühneuzeitlichen Bastionen Kuressaare um 1227 ? ET Ostseeinsel Saaremaa (dt.: Ösel) A
Arnau Infos zur abgegangenen Ordensburg Arnau Арнау (Arnau) 1322 RU Oblast Kaliningrad E
  Balga Burgruine Balga Бальга (Balga) 1239 RU Oblast Kaliningrad C
  Barten Ordensburg Barten Barciany 1325 PL Ermland-Masuren A
Bartenstein Infos zur abgegangenen Ordensburg Bartenstein Bartoszyce 1240 PL Ermland-Masuren E
  Bäslack Burg Bäslack, heute als Dorfkirche genutzt Bezławki 14. Jh. PL Ermland-Masuren B
  Bauske Ordensburg Bauske, eine spätere Festungsanlage mit Bastionen Bauska 1443–1456 LV Bauskas novads C
  Beberen Infos zur Ruine der Ordensburg Beberen Bobrowniki PL Kujawien-Pommern E
Beisleiden Infos zur Burgruine Beisleiden Bezledy PL Ermland-Masuren F
Benhoff oder Bönhof (bei Rehhof) Benowo (bei Ryjewo) PL Pommern ?
Berent Kościerzyna PL Pommern ?
  Ort Schloss Birglau oder Birgelau Schloss Birglau Zamek Bierzgłowski, OT. von Łubianka um 1232–1305 PL Kujawien-Pommern B
  Bischöflich Papau Burg Bischöflich Papau Papowo Biskupie um 1280 PL Kujawien-Pommern C
Bischofsburg Infos zur abgegangenen Ordensburg Bischofsburg Biskupiec 1389* PL Ermland-Masuren F
Bordehnen (bei Göttchendorf) Burdajny (bei Godkowo) PL Ermland-Masuren F
  Brandenburg Burgruine Brandenburg Ушаково (Uschakowo) 1266 RU Oblast Kaliningrad E
  Brattian, Bratian oder Brathan Ruinen der Ordensburg Bratian Bratian Mitte 14. Jh. PL Ermland-Masuren C
  Braunsberg erhaltene Einzelbauwerke der Ordensburg Braunsberg Braniewo 1241 (?) PL Ermland-Masuren E
  Burtneck Burg Burtneck Burtnieki Mitte des 13. Jh. LV E
  Bütow Burg Bütow Bytów 1399–1406 PL Pommern A
Caymen oder Kaymen Reste der Ordensburg Kaymen Заречье (Sretzje, Zarečje) 1352 RU Oblast Kaliningrad D
Cremitten Krzemity Mitte 14. Jh. PL Ermland-Masuren D
  Christburg Grundmauern der Christburg auf dem Schlossberg Dzierzgoń 1248–1260 PL Pommern E
Danzig Infos zur abgegangenen Ordensburg Danzig Gdańsk Anf. 14. Jh. PL Pommern E
Deutsch Eylau Infos zur im 18. Jh. abgegangenen Ordensburg Eylau Iława 14. Jh. PL Ermland-Masuren F
Dirschau ab 1815 abgetragene Burgruine Dirschau Tczew 1252–1260 PL Pommern F
  Doblen Ordensburg Doblen Dobele Mitte 13. Jh. LV Dobeles novads C
  Domnau Infos zur abgegangenen Ordensburg Domnau und einem später an gleicher Stelle errichtetem Schloss Domnau Домново (Domnowo) 1324 RU Oblast Kaliningrad F
  Dünaburg Infos zur ehemaligen Ordensburg Dünaburg Daugavpils 1275 LV Lettgallen ?
Eckersberg Infos zur abgegangenen Ordensburg Eckersberg mit einem Dansker Okartowo 1345 PL Ermland-Masuren E
Eisenberg Żelazna Góra PL Ermland-Masuren F
  Elbing Reste der Ordensburg Elbing Elbląg 1237 PL Ermland-Masuren E
  Engelsburg Ruine Engelsburg Pokrzywno Ende 13. Jh. PL Kujawien-Pommern C
  Ermes Infos zur Burgruine Ermes Ērģeme vor 1422 LV Valkas novads C
  Fellin Ruine der Ordensburg Fellin Viljandi 1224 ET Viljandi C
  Fischhausen Burgruine Fischhausen Приморск (Primorsk) um 1268 RU Oblast Kaliningrad E
Gallgarben Маршальское (Marschalskoje) RU Oblast Kaliningrad ?
Georgenburg siehe abgegangene Burgen Bayerburg Jurbarkas 1336 LT Tauragė F

 

Georgenburg Burg Georgenburg Маёвка (Majowka) um 1350 RU Oblast Kaliningrad B
  Gerdauen Reste der Burg Gerdauen Железнодорожный (Schelesnodoroschny) 1325 RU Oblast Kaliningrad D + N
Germau geringe Reste von Burg Germau Русское (Russkoje) 1270 RU Oblast Kaliningrad D
  Gilgenburg Infos zur ehem. Ordensburg Gilgenburg Dąbrówno nach 1319 PL Ermland-Masuren D
  Goldingen geringe Reste der Ordensburg Goldingen Kuldīga 1242–1244 LV Kuldīgas novads E
  Gollub Burg Gollub Golub um 1300 PL Kujawien-Pommern B
  Graudenz (oder früher auch "Grodeck"[1]) Reste der Ordensburg Graudenz (auch: Grodeck)[1] Grudziądz nach 1260 PL Kujawien-Pommern D
  Grobin Ordensburg Grobin Grobiņa 1253 LV C
Groddeck (nordwestlich von Schwetz in Landgemeinde Dritschmin(Dretz)/Drzycim) Burgruine Groddeck bei Dretz, man beachte die Namensähnlichkeit mit der älteren Bezeichnung der nahegelegenen Burg in Graudenz[1] Gródek (bei Drzycim) vor 1360 PL Kujawien-Pommern E
Groß Tuchen Tuchomie 14. Jh. PL Pommern F
  Groß Wohnsdorf Reste der Burg Groß Wohnsdorf Курортное (Kurortnoje) 1372 RU Oblast Kaliningrad C
Grünhof (höchstwahrscheinlich Grünhof bei Pustamin); (oder Grünhof bei Sasin?) höchstwahrscheinlich Wykroty (bei Postomino); (oder Grünhof bei Sasino?) PL Westpommern N
  Guttstadt der erhaltene Storchenturm ist vermutlich Teil der abgegangenen Burg Guttstadt Dobre Miasto PL Ermland-Masuren ?
  Hasenpoth Ordensburg Hasenpoth Aizpute LV B
  Heilsberg Burg Heilsberg Lidzbark Warmiński 1241 PL Ermland-Masuren A
Helmet Infos zur Ordensburg Helmet, Reste erhalten Helme ET Valga ?
  Herrengrebin (bei Zugdam) Reste der Ordensburg Herrengrebin Grabiny-Zameczek (bei Suchy Dąb) 1404–06 PL Pommern D+N
Hirschberg Idzbark, Teil von Ostróda (Landgemeinde) 1364* PL Ermland-Masuren F
  Hohenstein Ordensburg Hohenstein Olsztynek um 1360 PL Ermland-Masuren B
Huntenau (oder auch: Huntau/Huntowo/Hunienau/Huntenowe/pruzzische Siedlung Wuntenowe/Honeda[2]), abgegangener Ort mit ehem. Burg (im 18. Jh. nicht mehr existent), lokalisiert heute nahe der Stadt "Partheinen und Mükühnen"[3] zwischen den Burgen Brandenburg, Balga und Stadt Heiligenbeil gelegen; nahe am Frischen Haff in der Region Huntau, mutmaßlich am Flüsschens Frisching (russisch: Prochladnaja), das ins Frische Haff mündet. Burg Huntenau (oder auch: Burg Huntau) Wüstung nahe Stadt Moskowskoje (Kaliningrad, Bagrationowsk, Pogranitschny) 1249 als Wuntenowe erwähnt, Huntenau bis 1525 Besitz des Deutschen Ordens[3] RU Oblast Kaliningrad ?
  Insterburg Burgruine Insterburg Черняховск (Tschernjachowsk) 1336/37 RU Oblast Kaliningrad C
  Jaschinnitz oder Neu-Jaschinnitz oder Neu-Jasnitz (bei Stadt "Krone an der Brahe") Ruine der Ordensburg Jaschinnitz Nowy Jasiniec (bei Koronowo) Ende 14. Jh. PL Kujawien-Pommern C
  Johannisburg Reste von Mauern und Keller von Burg Johannisburg Pisz 1345 PL Ermland-Masuren D
  Kandau Burgruine Kandau Kandava vor 1312 LV Kandavas novads C
  Karkus Burgruine Karkus Karksi Mitte 13. Jh. ET Viljandi C
  Kauernik Burgruine Kauernik Kurzętnik Anf. 14. Jh. PL Ermland-Masuren C
Kaukehmen Infos zur abgerissenen Ordensburg Kaukehmen, Grundmauerreste vorhanden Я́сное (Jasnoje) 14. Jh. RU Oblast Kaliningrad E?
  Kerschitten oder Kierschitten Kiersity PL Ermland-Masuren N
  (Alt-)Kischau oder (Alt-)Kyschau Burgruine Kischau (auch: Kyschau) Stara Kiszewa, Zamek Kiszewa vor 1316,
1316 im Besitz
PL Pommern D
Knauten (Teil von Landgemeinde Gwardeiskoje/Mühlhausen) Прудки (Prudki), Teil von Gwardeiskoje 1324* RU Oblast Kaliningrad N
  Creuzburg oder Kreuzburg Infos zur weitgehend abgegangenen Ordensburg Creuzburg Слаbское 1253* RU Oblast Kaliningrad E
  Königsberg abgegangenes Königsberger Schloss, vormalige Ordensburg Königsberg Калининград 1257 RU Oblast Kaliningrad F
  wüste Altstadt von Küstrin (auch: Cüstrin) Infos zum abgegangenen Küstriner Schloss Kostrzyn nad Odrą (Küstrin an der Oder) um 1440–1452 PL Woiwodschaft Lebus E oder F ?
  Labiau Schlossruine Labiau, ehem. Ordensburg Labiau Полесск (Polessk) nach 1277 RU Oblast Kaliningrad B

 

Lais Burgruine Lais Laiuse ET Jõgeva D
Lamgarben abgegangene Ordensburg Lamgarben auf dem Hügel "Schanze" bei Lamgarben Garbno 1328 PL Ermland-Masuren F
Landsberg Górowo Iławeckie 1335 PL Ermland-Masuren F
Laptau Reste der im 19. Jh. abgerissenen Ordensburg Laptau Муромское (Muromskoje) 1351 RU Oblast Kaliningrad D
  Lauenburg Infos zur Ordensburg Lauenburg Lębork 1363 PL Pommern B
  Laukischken Infos zur weitgehend abgegangenen Ordensburg Laukischken und dem späteren Rittergut Саранское (Saranskoje) 1258 RU Oblast Kaliningrad D N

 

Leal Mauerreste und Keller der Ordensburg Leal und Teile der Vorburg erhalten Lihula ET Lääne D
Leunenburg geringe Reste der Ordensburg Leunenburg erhalten Sątoczno 1326 PL Ermland-Masuren E
Liebemühl Infos zur abgegangenen Ordensburg Liebemühl Miłomłyn vor 1335 PL Ermland-Masuren F
  Liebstadt geringe Reste der Ordensburg Liebstadt auf dem Schlossberg über der Stadt Miłakowo Anf. 14. Jh. PL Ermland-Masuren E
Lippinken in Landgemeinde Starogard Gdański/Preußisch Stargard Lipinki Szlacheckie (bei Starogard_Gdański) PL Pommern E
  Löbau Infos zur 1813 abgerissenen Ordensburg Löbau Lubawa 1245–1260 PL Ermland-Masuren E
  Lochstädt ab 1960 bis auf Grundmauern abgerissene Ordensburg Lochstädt mit einem Dansker und abgerissener Burgkapelle Lochstedt Павлово (Pawlowo) um 1270 RU Oblast Kaliningrad B oder E ?
Locken Łukta PL Ermland-Masuren F
  Lötzen restauriertes Schloss Lötzen, heute ein Hotel Giżycko um 1330 PL Ermland-Masuren B
  Ludsen Ordensburg Ludsen Ludza 1433 LV C
  Lyck Reste der Ordensburg Lyck auf der Schlossinsel im Lyck-See Ełk 1390–1408 PL Ermland-Masuren E
  Marienburg Ordensburg Marienburg mit Dansker Malbork vor 1280 PL Pommern A
  Marienwerder Burg Marienwerder mit Dansker Kwidzyn Anf. 14. Jh. PL Pommern A
Medenau Reste der Ordensburg Medenau, erhaltene Kelleranlagen wurden im 19. Jh. zugeschüttet Логвино (Logwino) nach 1265 RU Oblast Kaliningrad F
  Mehlsack Ruine der Ordensburg Mehlsack Pieniężno Mitte 14. Jh. PL Ermland-Masuren B
  Memel Reste der Memelburg mit erhaltenen frühneuzeitlichen Bastionen Klaipėda 1230–1254 LT Klaipėda D
  Mewe Burg Mewe Gniew 1283 PL Pommern A
  Mitau abgegangene Ordensburg Mitau anstelle des späteren Schlosses Mitau Jelgava 1265 LV Jelgava N
Morainen (bei Christburg) Morany (bei Dzierzgoń) PL Pommern ?
  Mohrungen erhaltenes Einzelgebäude und Mauerreste der Ordensburg Mohrungen Morąg 1280 PL Ermland-Masuren B
Mühlhausen Infos zur abgegangenen Ordensburg Mühlhausen Młynary 1320–1331 PL Ermland-Masuren F
  Moosburg Nachfolgebauten der abgegangenen Ordensburg Moosburg Przedecz PL Kujawien F
  Narwa Ordensburg Hermannsfeste Narva Mitte 13. Jh. ET Ida-Viru A
  Neidenburg Ordensburg Neidenburg Nidzica Ende 14. Jh. PL Ermland-Masuren A
  Nessau bei Stadt Thorn Burgruine Dibau Podgórz um 1230 PL Kujawien-Pommern E
  Neuenburg Ordensburg Neuenburg Jaunpils 14./15. Jh. LV Jaunpils novads B
  Neuenburg (an der Weichsel) erhaltener Gebäudeteil der Ordensburg Neuenburg, aktuell Stadtbibliothek Nowe (am Fluss Wisła) PL Kujawien-Pommern D

 

Neuschloss (Nyslott) Burgruine Neuschloss Vasknarva 1349 ET Ida-Viru ?

 

Neuhausen Burg Neuhausen, zum Teil Ruine Гурьевск (Gurjewsk) 1292 RU Oblast Kaliningrad B
Nordenburg abgegangene Ordensburg Nordenburg auf dem Schlossberg Крылово (Krylowo) RU Oblast Kaliningrad F
  Oberpahlen Schlossruine Oberpahlen Põltsamaa ET Jõgeva ?
  Ortelsburg Ruine der Ordensburg Ortelsburg Szczytno Mitte 14. Jh. PL Ermland-Masuren D
  Osterode Burg Osterode Ostróda Mitte 14. Jh. PL Ermland-Masuren B
Passenheim Infos zur abgegangenen Ordensburg Passenheim Pasym 1350 PL Ermland-Masuren F
Pernau Infos zu Burg Pernau Pärnu ET Pärnu ?
Peude geringe unterirdische Reste der Ordensburg Peude nahe der Kirche Pöide ET Saare E?
Pobethen erhaltene Grundmauern der Ordensburg Pobethen Романово (Romanowo) Ende 13. Jh. RU Oblast Kaliningrad E
Powunden abgegangene Burg Powunden Храброво (Chrabrowo) Anf. 14. Jh. RU Oblast Kaliningrad E
  Preußisch Eylau erhaltene Gebäudeteile der Ordensburg Preußisch Eylau Багратионовск (Bagrationowsk) 1325–1330 RU Oblast Kaliningrad E
  Preußisch Holland wiederaufgebaute Ordensburg Preußisch Holland Pasłęk 14. Jh. PL Ermland-Masuren B
  Preußisch-Mark (bei Alt-Christburg) Ordensburg Preußisch Mark Przezmark (bei Stary Dzierzgoń) Vor 1329 PL Ermland-Masuren C
Preußisch Stargard Infos zur abgegangenen Burg Preußisch Stargard Starogard Gdański PL Pommern F
  Putzig Grundmauern der Ordensburg Putzig Puck 13./14. Jh. PL Pommern F
  Ragnit Burgruine Ragnit Неман (Neman) 1289 RU Oblast Kaliningrad C
  Rastenburg Ordensburg Rastenburg Kętrzyn 1329 PL Ermland-Masuren A
  Rehden Burgruine Rehden Radzyń Chełmiński 1234 PL Kujawien-Pommern C
  Reval, seit 1918 Tallinn Ordensburg Reval, heute Schloss Tallinn Tallinn ET Tallinn ?
  Rhein Burg und Schloss Rhein Ryn 1377 PL Ermland-Masuren B
  Riesenburg erhaltene Grundmauern (und Keller?) der Ordensburg Riesenburg Prabuty 1276/77 PL Pommern D
  Riga Burg "Riga I" Rīga nach 1202 LV D
Riga Burg "Riga II", das heutige Rigaer Schloss Rīga 1330 LV B
  ursprünglich "Groß-Rogis", später Roggenhausen Infos zur Burgruine Roggenhausen (auch: Groß-Rogis genannt) Rogóźno um 1300 PL Kujawien-Pommern C
  Rößel Ordensburg Rößel Reszel Ende 14. Jh. PL Ermland-Masuren A
Rossitten Info zur abgegangen Ordensburg Rositten Рыбачий (Rybatschi) Ende 13. Jh. RU Oblast Kaliningrad F
Rudau abgegangene Ordensburg Rudau Мельниково (Melnikowo) um 1270 RU Oblast Kaliningrad F
Saalau Burgruine Saalau Каменское (Kamenskoje) Mitte 14. Jh. RU Oblast Kaliningrad C
  Schaaken Burgruine Schaaken Некрасово (Nekrassowo) um 1270 RU Oblast Kaliningrad C
  Schlochau Burgruine Schlochau Człuchów ab 1312 PL Pommern C
  Schönberg bemerkenswert erhaltene große Burgruine Schönberg Szymbark (Iława) 1386 PL Ermland-Masuren C
  Schöneck Infos zur in Resten erhaltenen Ordensburg Schöneck Skarszewy 1320 PL Pommern D
  Schönsee ein Mauerfragment der Ordensburg Schönsee blieben erhalten Kowalewo Pomorskie vor 1269 PL Kujawien-Pommern C
  Schwetz Infos zu Burgruine Schwetz Świecie um 1338 PL Kujawien-Pommern C
Seeburg Infos zur weitgehend abgegangenen Ordensburg Seeburg anstelle des heutigen Rathauses Jeziorany 1350–1373 PL Ermland-Masuren E
  Seehesten geringe Reste der Ordensburg Seehesten auf dem Schlossberg erhalten Szestno um 1348 PL Ermland-Masuren E
  Sobbowitz geringe Reste von Ordensburg Sobbowitz, überbaut mit Gutshaus im 19. Jh. Sobowidz Anf. 14. Jh. PL Pommern D
  Soldau teilerhaltene Ordensburg Soldau Działdowo Anf. 14. Jh. PL Ermland-Masuren B
  Soneburg Burgruine Soneburg Maasilinn ET Saare ?
Splitter (ehem. Ortsteil in Stadt Tilsit westlich der Königin-Luise-Brücke nahe dem Westufer der Memel) scheinbar namenloser Stadtteil von Советск (heute ca. zwischen Kreuzung der Straßen улица героев(Ulitza Geroyev) und улица чапаева(Ulitza Chapayeva) und dem noch vorhandenen Mühlenteich) 1365* RU Oblast Kaliningrad F
Stangenberg; vermutlich das Stangenberg/Stążki östlich von Rokitten/Rokitki am westlichen Stadtrand von Dirschau/Tczew ? Stążki; Ortsteil der Stadt Tczew ? Anf. 14. Jh. PL Pommern D N
  Strasburg Burgruine Strasburg Brodnica 14. Jh. PL Kujawien-Pommern C
  Stuhm Ordensburg Stuhm Sztum vor 1295 PL Pommern B
  Tapiau teilerhaltene Ordensburg Tapiau, bis 2013 als Haftanstalt genutzt Гвардейск (Gwardeisk) 1280–1290 RU Oblast Kaliningrad B
  Taplacken Burgruine Taplacken Талпаки (Talpaki) 13. Jh. RU Oblast Kaliningrad C
  Tarwast Burgruine Tarwast, ehemals mit Dansker Tarvastu 14. Jh. ET Viljandi C
heute wüster Ort Thierenberg Infos zur im 17. Jh. abgerissenen Ordensburg Thierenberg Дунаевка (Dunajewka) 1270–1274 RU Oblast Kaliningrad ?
  Thorn Burgruine Thorn mit erhaltenem Dansker Toruń Mitte 13. Jh. PL Kujawien-Pommern C

 

Tilsit erhaltene Außenmauern des Haupthauses der Ordensburg Tilsit, ehemals mit Bastionen befestigte Burg Советск (Sowetsk) 1406–09 RU Oblast Kaliningrad C

 

Tolsburg (Vredeborch) Burgruine Tolsburg Toolse ET Lääne-Viru ?
historisch: Treinlauken, (1938 bis 1946 hieß es Kreuzberg), 1939 eingemeindet nach Weißenbruch/Wittgirren im selben Amtsbezirk vermutlich aktuell Teil der Landgemeinde Большаково/historisch: Groß Skaisgirren (1938–45: Kreuzingen) RU Oblast Kaliningrad ?
Tuchel Infos zur weitgehend abgegangenen Ordensburg Tuchel Tuchola Anf 14. Jh. PL Kujawien-Pommern E
Unislaw (ab 1942: Kulmischwenzlau) Unisław PL Kujawien-Pommern F
  Waldau ehem. Ordensburg Waldau, heutiges Schloss Waldau Hизoв'e (Nizov'e) 1264 RU Oblast Kaliningrad B
  Wargen abgegangene Ordensburg Wargen und eine weitere Anlage (Vorgängerburg?) auf dem Schlossberg zwischen Wargen und Preyl Котельниково (Kotelnikowo) nach 1270 RU Oblast Kaliningrad F
Wartenburg geringe Reste von Ordensburg Wartenburg Barczewo 1364 PL Ermland-Masuren F
Wehlau Infos zur abgegangenen Ordensburg Wehlau Знаменск (Snamensk) 13. Jh. RU Oblast Kaliningrad F
  Weißenstein Infos zu Burgruine Weißenstein Paide 1265 ET Järva C
  Wenden Burgruine Wenden Cēsis ab Anfang 13. Jh. LV Cēsis C
  Wesenberg Burg Wesenberg Rakvere Mitte 13. Jh. ET Lääne-Viru C
Willenberg Infos zur Ordensburg Willenberg Wielbark 1317–1324 PL Ermland-Masuren B
  Windau Infos zur Ordensburg Windau, dem heutigen Schloss Windau Ventspils 13. Jh. LV Ventspils B
Windenburg Infos zur abgegangenen Ordensburg Windenburg Ventė 1360 LT Klaipėda F
  Wolmar Infos zur Ruine der Ordensburg Wolmar Valmiera um 1224 LV Livland D
Wormditt erhaltene Fundamente und Keller der Ordensburg Wormditt unter der heutigen Volksschule Orneta 1338* PL Ermland-Masuren D
Zinten Корнево (Kornewo) RU Oblast Kaliningrad ?
  Zlotterie oder Schlotterei bei Thorn Ruine "Zollburg" oder auch "Burg Schlotterei" genannt Złotoria bei Toruń 14. Jh. PL Kujawien-Pommern C
unbekannter Ort, Burg Marienwerder in Litauen im Distrikt Kaunas ? LT Distrikt Kaunas F
unbekannter Ort, Burg Ritterswerder in Litauen im Distrikt Kaunas ? LT Distrikt Kaunas F
unbekannter Ort, Burg Gotteswerder/Raudondvario in Litauen im Distrikt Kaunas ? LT Distrikt Kaunas F

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Karl Heinz Clasen: Die mittelalterliche Kunst im Gebiet des Deutschordensstaates Preußen. Die Burgbauten. (1927) Nachdruck, Frankfurt am Main 1979.
  • Curt Tillmann: Lexikon der deutschen Burgen und Schlösser. 4 Bände. Stuttgart 1959.
  • Christofer Herrmann: Burgen im Ordensland: Ein Reisehandbuch zu den Deutschordens- und Bischofsburgen in Ost- und Westpreußen, Freiburg 2006, ISBN 3-87057-271-X
  • Christofer Herrmann: Mittelalterliche Architektur im Preußenland: Untersuchungen zur Frage der Kunstlandschaft und -geographie, Petersberg 2007.
  • Karl Emil Gebauer: Zeitangabe der Erbauung verschiedener Burgen des Deutsches Ordens in Preußen. Nach den Bestimmungen der Geschichte Preußens von J. Voigt. In: Neue Preußische Provinzial-Blätter. Band 10, Königsberg 1850, S. 470–472.

WeblinksBearbeiten

Commons: Castles of the Teutonic Knights – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Artikel Graudentz / Grudentum. In: Matthäus Merian, Martin Zeiller: Topographia Electoratus Brandenburgici et Ducatus Pomeraniae
  2. siehe "Honeda" unter [1]
  3. a b Mitteilung des Burgmuseums Marienburg in Malbork/Polen auf Anfrage am 14. Februar 2018.