Lettische Billie-Jean-King-Cup-Mannschaft

Damen-Tennisnationalmannschaft aus Lettland

Die lettische Billie-Jean-King-Cup-Mannschaft ist die Tennisnationalmannschaft von Lettland, die im Billie Jean King Cup eingesetzt wird. Der Billie Jean King Cup (1963 bis 1995 Federation Cup, 1996 bis 2020 Fed Cup) ist der wichtigste Wettbewerb für Nationalmannschaften im Damentennis, analog dem Davis Cup bei den Herren.

Tennis Billie-Jean-King-Cup-Mannschaft
Billie Jean King Cup
Land LettlandLettland Lettland
Verband Latvijas tenisa savienība
Ranglistenplatz 13

Erste Teilnahme 1992
Summe Teilnahmen 29
Bestes Ergebnis Achtelfinale 1993
Teamchefin Andis Juška

Siege / Niederlagen 102 (51:51)
Jahre in der Weltgruppe 4 (2:3)
Meiste Siege Gesamt Jeļena Ostapenko (31:17)
Meiste Einzelsiege Anastasija Sevastova (17:6)
Jeļena Ostapenko (17:12)
Meiste Doppelsiege Larisa Neiland (15:4)
Diāna Marcinkēviča (15:7)
Bestes Doppel Diāna Marcinkēviča
Jeļena Ostapenko (8:3)
Meiste Teilnahmen Diāna Marcinkēviča (32)
Meiste Jahre Diāna Marcinkēviča (10)
Website Offizielle Website
Letzte Aktualisierung der Infobox: 10. Februar 2020
Teilnahmen der
Lettischen Fed-Cup-Mannschaft

GeschichteBearbeiten

Erstmals am Billie Jean King Cup teilgenommen hat Lettland 1992. Den bislang größten Erfolg verbuchte es 1993 mit dem Einzug ins Achtelfinale.

Teamchefs (unvollständig)Bearbeiten

Spielerinnen der MannschaftBearbeiten

(Stand: 10. Februar 2018)

Spielerinnen Einsätze
erster letzter Bilanz S/N
Anete Bandere 2002 2002 4:4
Katrina Bandere 1999 2002 8:16
Anna Barinova 1996 1997 4:5
Diana Bukajeva 2007 2008 5:0
Oksana Bushevitsa 1992 1995 10:9
Līga Dekmeijere 1998 2012 14:16
Darta-Elizabete Emulina 2014 2016 2:4
Ilona Giberte 2001 2003 5:7
Laura Gulbe 2012 2013 3:0
Agnese Gustmane 1992 1998 17:12
Ieva Irbe 2005 2006 1:3
Elena Krutko 1998 2000 2:11
Irina Kuzmina 2003 2011 19:13
Lina Lileikite 2011 2011 0:1
Liene Linina 2006 2006 0:2
Diāna Marcinkēviča 2009 2018 22:23
Larisa Neiland 1983 2003 67:22
bis 1991 Sowjetunion
Jeļena Ostapenko 2013 2018 23:13
Anna Ozerova 2016 2016 0:1
Anastasija Sevastova 2005 2018 19:8
Trina Slapeka 2007 2008 4:1
Irina Strigalova 2004 2004 0:1
Linda Svarena 2003 2003 0:1
Gabija Talberga 1992 1992 2:0
Alise Vaidere 2005 2007 8:6
Daniela Vismane 2017 2018 2:3
Anzela Zguna 2004 2004 1:3

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten