Kabinett Takahashi

Das Kabinett Takahashi (japanisch 高橋内閣, Takahashi naikaku) regierte Japan unter Führung von Premierminister Takahashi Korekiyo vom 13. November 1921 bis zum 12. Juni 1922.

Kabinett Takahashi – 13. November 1921 bis zum 12. Juni 1922.
Amt Name Kammer (Wahlkreis) Fraktion
Premierminister Takahashi Korekiyo
Außenminister Uchida Kōsai
Innenminister Tokonami Takejirō
Finanzminister Takahashi Korekiyo
Heeresminister Yamanashi Hanzō
Marineminister Katō Tomosaburō[1]
Justizminister Ōki Enkichi
Kultusminister Nakahashi Tokugorō
Minister für Landwirtschaft und Handel Yamamoto Tatsuo
Minister für Kommunikation Noda Utarō
Eisenbahnminister Motoda Hajime
  1. Vom 13. November 1921 bis 10. März 1922 war Takahashi amtierender Marineminister.

Andere PositionenBearbeiten

Amt Name
Chefkabinettssekretär Mitsuchi Chūzō
Leiter des Legislativbüros Yokot Sennosuke bis 28. März 1922
Baba Eiichi bis 12. Juni 1922
  Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Takahashi der Familienname, Korekiyo der Vorname.

LiteraturBearbeiten

  • Hunter, Janet: Terauchi Cabinet. In: Concise Dictionary of Modern Japanese History. Kodansha International, 1984. ISBN 4-7700-1193-8. S. 271.

WeblinksBearbeiten