Kabinett Katō Takaaki

Das Kabinett Katō Takaaki (japanisch 加藤高明内閣,Katō Takaaki naikaku) regierte Japan unter Führung von Premierminister Katō Takaaki vom 11. Juni 1924 bis zu dessen Tod am 28. Januar 1926 und löste sich 30. Januar 1926 auf.

Kabinett Katō Takaaki – 11. Juni 1924 bis 30. Januar 1926.
Amt Name Kammer (Wahlkreis) Fraktion
Premierminister Katō Takaaki Vom 26. bis 30. Januar 1926 war Wakatsuki Reijirō geschäftsführender Premier.
Außenminister Sidehara Kijūrō
Innenminister Wakatsuki Reijirō
Finanzminister Hamaguchi Osachi
Heeresminister Ugaki Kazushige
Marineminister Takarabe Takeshi
Justizminister Yokota Sennosuke bis 5. Februar 1925
Takahashi Korekiyo bis 9. Februar 1925
Ogawa Heikichi bis 2. August 1925
Egi Tasuku bis 30. Januar 1926
Kultusminister Okada Ryōhei
Minister für Landwirtschaft und Handel Takahashi Korekiyo bis 1. April 1925 (Auflösung)
Minister für Landwirtschaft und Forsten Takahashi Korekiyo 1. April bis 17. April 1925
Okazaki Kunisuke bis 2. August 1925
Hayami Seiji bis 30. Januar 1926
Minister für Industrie und Handel Takahashi Korekiyo 1. April bis 17. April 1925
Noda Utarō bis 2. August 1925
Kataoka Naoharubis 30. Januar 1926
Minister für Kommunikation Inukai Tsuyoshi bis 30. Mai 1925
Adachi Kenzō bis 30. Januar 1926
Eisenbahnminister Sengoku Mitsugu

Andere PositionenBearbeiten

Amt Name
Chefkabinettssekretär Egi Tasuku Hbis 2. August 1925
Tsukamoto Seiji bis 30. Januar 1926
Leiter des Legislativbüros Tsukamoto Seiji bis 2. August 1925
Yamakawa Tadao bis 30. Januar 1926
  Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Katō der Familienname, Takaaki der Vorname.

LiteraturBearbeiten

  • Hunter, Janet: First Katō Takaaki Cabinet, Second Katō Takaaki Cabinet. In: Concise Dictionary of Modern Japanese History. Kodansha International, 1984. ISBN 4-7700-1193-8. S. 278, 279.

WeblinksBearbeiten