Kabinett Saionji I

Das 1. Kabinett Saionji (japanisch 第一次西園寺内閣, Daiichiji Saionji naikaku) regierte Japan unter Führung von Premierminister Saionji Kimmochi vom 7. Januar 1906 bis zum 14. Juli 1908.

1. Kabinett Saionji – 7. Januar 1906 bis zum 14. Juli 1908.
Amt Name Amtszeit Kammer (Wahlkreis) Fraktion
Premierminister Saionji Kimmochi
Außenminister Katō Takaaki 7. Januar 1906 bis 3. März 1906
Saionji Kimmochi 3. März 1906 bis 19. Mai 1906; 30. August 1906 bis 18. September 1906
Hayashi Tadasu 19. Mai 1906 bis 30. August 1906; 18. September 1906 bis 14. Juli 1908
Innenminister Hara Kei
Finanzminister Sakatani Yoshio 7. Januar 1906 bis 14. Januar 1908
Matsuda Masahisa 14. Januar 1908 bis 14. Juli 1908
Heeresminister Terauchi Masatake
Marineminister Saitō Makoto
Justizminister Matsuda Masahisa 7. Januar 1906 bis 25. März 1908
Senke Takatomi 25. März 1908 bis 14. Juli 1908
Kultusminister Saionji Kimmochi 7. Januar 1906 bis 25. März 1908
Makino Nobuaki 25. März 1908 bis 14. Juli 1908
Minister für Landwirtschaft und Handel Matsuoka Yasutake
Minister für Kommunikation Yamagata Isaburō 7. Januar 1906 bis 14. Januar 1908
Hara Kei 14. Januar 1908 bis 25. März 1908
Hotta Masayasu 25. März 1908 bis 14. Juli 1908

Andere PositionenBearbeiten

Amt Name
Chefkabinettssekretär Ishiwatari Bin’ichi 7. Januar 1906 bis 4. Januar 1908
Minami Hiroshi 4. Januar 1908 bis 14. Juli 1908
Leiter des Legislativbüros Okano Keijirō
  Japanischer Name: Wie in Japan üblich, steht in diesem Artikel der Familienname vor dem Vornamen. Somit ist Saionji der Familienname, Kimmichi der Vorname.

LiteraturBearbeiten

  • Hunter, Janet: First Saionji Cabinet. In: Concise Dictionary of Modern Japanese History. Kodansha International, 1984. ISBN 4-7700-1193-8. S. 271 bis 272.

WeblinksBearbeiten