Hauptmenü öffnen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Kabelsketal
Kabelsketal
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Kabelsketal hervorgehoben
Koordinaten: 51° 26′ N, 12° 5′ O
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis: Saalekreis
Höhe: 113 m ü. NHN
Fläche: 50,99 km2
Einwohner: 8833 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 173 Einwohner je km2
Postleitzahl: 06184
Vorwahlen: 034602, 034604, 034605, 0345 sowie 034204 (Beuditz)Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Vorwahl enthält Text
Kfz-Kennzeichen: SK, MER, MQ, QFT
Gemeindeschlüssel: 15 0 88 150
Gemeindegliederung: 4 Ortschaften
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Lange Straße 18
06184 Kabelsketal
Website: www.kabelsketal.de
Bürgermeister: Steffen Kunnig
Lage der Gemeinde Kabelsketal im Saalekreis
SachsenThüringenBurgenlandkreisHalle (Saale)Landkreis Anhalt-BitterfeldLandkreis Mansfeld-SüdharzSalzlandkreisBad DürrenbergBad LauchstädtBarnstädtBraunsbedraFarnstädtKabelsketalLandsberg (Saalekreis)LeunaWettin-LöbejünMerseburgMücheln (Geiseltal)Nemsdorf-GöhrendorfObhausenPetersberg (Saalekreis)QuerfurtSalzatalSchkopauSchraplauSteigraTeutschenthalKarte
Über dieses Bild

Kabelsketal ist eine Gemeinde im Saalekreis in Sachsen-Anhalt. Sie entstand am 1. Januar 2004 aus dem freiwilligen Zusammenschluss der Gemeinden Dieskau, Dölbau, Gröbers und Großkugel.[2] Der Bach Kabelske, zum Einzugsgebiet der Weißen Elster gehörend, ist namensgebend für die Gemeinde.

Inhaltsverzeichnis

OrtsteileBearbeiten

Das Gemeindegebiet umfasst die Ortschaften

PolitikBearbeiten

Bürgermeister der Gemeinde war von 2004 bis 2018 Kurt Hambacher. Er wurde am 12. September 2004 erstmals in dieses Amt gewählt und im März 2011 mit 63,2 % der Stimmen wiedergewählt.[3] Am 29. April 2018 wurde Steffen Kunnig in einer Stichwahl mit 71,33 % der Stimmen zum neuen Bürgermeister der Gemeinde Kabelsketal gewählt.[4]

WappenBearbeiten

Blasonierung: „In Grün über Gold talförmig erniedrigt geteilt, oben aus der Talmulde wachsend ein beidseits von je zwei pfahlweise gestellten, facettierten silbernen Würfeln mit dornspitz ausgezogenen Ecken begleiteter, dreiblättriger, bewurzelter goldener Eichenspross, unten ein blauer Wellenbalken.“

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

 
enviaM in Gröbers

In der Gemeinde befinden sich mehrere Gewerbeparks. Vor allem wegen des nahe gelegenen Flughafens Leipzig/Halle sind zahlreiche Unternehmen der Logistikbranche, wie beispielsweise General Logistics Systems und Kraftverkehr Nagel, in Kabelsketal angesiedelt. Des Weiteren haben sich in der Gemeinde regionale Unternehmen niedergelassen. Zudem befinden sich hier die Hauptproduktionsstätte des Modul- und Systemgebäudeherstellers der Kleusberg-Gruppe, ein Kundenservicecenter der Vodafone Kabel Deutschland GmbH mit etwa 600 Mitarbeitern und den neuen Produktionsstandort der Firma Enka Tecnica, ein Tochterunternehmen der Reifenhäuser-Gruppe. Direkt an der A 14 in Gröbers befindet sich im Gebäude der enviaM die Hauptverwaltung der Mitteldeutschen Gasversorgung GmbH MITGAS, mit mehr als 400 Mitarbeitern und Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH MITNETZ STROM[5].

VerkehrBearbeiten

Die Gemeinde liegt unmittelbar an der B 6, der A 9 und der A 14. Der Flughafen Leipzig/Halle befindet sich ca. 4 Kilometer östlich der Gemeinde.

An das Bahnnetz ist die Gemeinde über die Neubaustrecke Erfurt–Leipzig/Halle und in Großkugel über die Bahnstrecke Magdeburg–Leipzig mit der S 3 der S-Bahn Mitteldeutschland angebunden. In der Nähe liegt ebenfalls der Bahnhof Flughafen Leipzig/Halle, der von der S5 sowie der S5X und Fernverkehrszügen bedient wird.

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Schlosspark Dieskau
 
St. Anna in Dieskau

Die Baudenkmale der einzelnen Ortsteile sind im Denkmalverzeichnis Kabelsketals eingetragen.

Söhne und Töchter der GemeindeBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kabelsketal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien