Handball-Regionalliga Nordrhein

Die Handball-Regionalliga Nordrhein ist eine Handballliga in Deutschland. Sie wurde am 22. Juni 2016 durch den Handball-Verband Niederrhein (HVN) und den Handball-Verband Mittelrhein (HVM) gegründet. Daraus entstand der Handball Nordrhein e.V., welcher vollumfänglich für die Regionalligen Nordrhein zuständig bzw. verantwortlich ist.[1]

Regionalliga Nordrhein

Aktuelle Saison Regionalliga Nordrhein 2021/22
Sportart Handball
Abkürzung HNR
Verband Handball Nordrhein e.V.
Ligagründung 2016
Mannschaften 14 (Männer), 12 (Frauen)
Land/Länder Deutschland Deutschland
Titelträger TuS 82 Opladen (Männer)
TB Wülfrath (Frauen)
3. Liga
↓ Oberliga Mittelrhein
Oberliga Niederrhein

Die Regionalliga Nordrhein Männer ersetzt die bisherigen Oberligen Mittelrhein und Niederrhein. Diese werden zwar weiterhin ausgetragen, rücken aber um eine Stufe tiefer im Handballligensystem. Somit ist der Sieger dieser Staffel berechtigt in die 3. Liga aufzusteigen.

Neben der Regionalliga Nordrhein Männer, wird diese Liga auch im Frauen- und Jugendhandball ausgespielt. Im Jugendbereich in den Altersklassen für A-, B- und C-Jugend.

Saison 2020/2021Bearbeiten

BTB Aachen
HC Weiden
MTV Rheinwacht Dinslaken
HSG Siebengebirge
HG Remscheid
SG Langenfeld
SG Ratingen 2011
TSV Bonn rrh.
OSC Rheinhausen
TuSEM Essen II
TV Aldekerk
HC Gelpe/Strombach
TV Korschen-
broich
TV Rheinbach
Neusser HV
Spielorte der Handball-Regionalliga Nordrhein Männer 2020/21

MännerBearbeiten

HC Gelpe/Strombach
HC Weiden
HSG Adler Haan
Fortuna Köln
SG Überruhr
MTV Köln 1850
TV Aldekerk II
TS St. Tönis
TuS Königsdorf
TSV Bonn rrh.
Treudeutsch Lank
Spielorte der Handball-Regionalliga Nordrhein Frauen 2020/21

FrauenBearbeiten

Meister der Handball-Regionalliga NordrheinBearbeiten

Legende
Der Meister gehört dem Handballverband Niederrhein an
Der Meister gehört dem Handballverband Mittelrhein an

Männer / JuniorenBearbeiten

Saison Männer männl. Jgd. A männl. Jgd. B männl. Jgd. C
2016/17 HSG Bergische Panther HSG Siebengebirge Bergischer HC nicht ausgetragen
2017/18 SG Langenfeld HC Wölfe Nordrhein TSV Bayer Dormagen nicht ausgetragen
2018/19 MTV Rheinwacht Dinslaken[A 1][2] ASV SR Aachen TSV Bayer Dormagen nicht ausgetragen
2019/20[A 2][3] TuS 82 Opladen TuS Königsdorf TSV Bayer Dormagen TSV Bayer Dormagen

Frauen / JuniorinnenBearbeiten

Saison Frauen weibl. Jgd. A weibl. Jgd. B weibl. Jgd. C
2016/17 nicht ausgetragen nicht ausgetragen TV Aldekerk nicht ausgetragen
2017/18 TSV Bonn rrh. nicht ausgetragen TV Aldekerk nicht ausgetragen
2018/19 Fortuna Düsseldorf nicht ausgetragen VfL Gummersbach nicht ausgetragen
2019/20[A 3][4] TB Wülfrath HC Gelpe/Strombach HSV Solingen-Gräfrath Tschft. St. Tönis
  1. Der MTV Rheinwacht Dinslaken verpasst den Aufstieg in die 3. Liga in der Aufstiegsrelegation. Diese war aufgrund einer Verkleinerung der 2. Handball-Bundesliga notwendig geworden.
  2. Die Saison wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie abgebrochen.
  3. Die Saison wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie abgebrochen.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://daten2.verwaltungsportal.de/dateien/seitengenerator/dfb_regionalligen_nordrhein.pdf
  2. nrz.de: MTV Rheinwacht verpasst den Aufstieg in die 3. Liga, abgerufen am 11. April 2020
  3. https://daten2.verwaltungsportal.de/dateien/seitengenerator/c9a98616ae15ad59448a4f3537d9bb11133460/am_sondernummer_1-_2020.pdf
  4. https://daten2.verwaltungsportal.de/dateien/seitengenerator/c9a98616ae15ad59448a4f3537d9bb11133460/am_sondernummer_1-_2020.pdf

WeblinksBearbeiten