Höhlentier des Jahres

Gedenkjahr

Ein Höhlentier des Jahres wurde erstmals im Jahr 2009 vom Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher (VdHK) ausgerufen, um in der Öffentlichkeit auf die kaum bekannte zoologische Artenvielfalt in unterirdischen Lebensräumen aufmerksam zu machen.

Die Auswahl des Höhlentieres soll neben der Notwendigkeit der Erforschung dieses wenig bekannten Lebensraumes auch die damit einhergehende Gefährdung dieses speziellen Ökosystems aufzeigen.

Bisherige Höhlentiere des Jahres DeutschlandBearbeiten

Jahr deutscher Name wissenschaftlicher Name Abbildung
2009 Höhlenflohkrebse Niphargus
2010 Zackeneule Scoliopteryx libatrix
2011 Großes Mausohr Myotis myotis
2012 Große Höhlenspinne Meta menardi
2013 Höhlenpilzmücke Speolepta leptogaster
2014 Höhlenwasserassel Proasellus cavaticus
2015 Keller-Glanzschnecke Oxychilus cellarius
2016 Höhlenlangbein Amilenus aurantiacus
2017 Vierfleckhöhlenschlupfwespe Diphyus quadripunctorius
2018 Schwarzer Schnurfüßer Tachypodoiulus niger

Bisherige Höhlentiere des Jahres Deutschland und SchweizBearbeiten

Jahr deutscher Name wissenschaftlicher Name Abbildung
2019 Gemeine Höhlenstelzmücke Limonia nubeculosa
2020 Mauerassel Oniscus asellus
2021 Höhlen-Raubkäfer Quedius mesomelinus
2022 Kleine Hufeisennase Rhinolophus hipposideros

Bisherige Höhlentiere des Jahres ÖsterreichBearbeiten

Jahr deutscher Name wissenschaftlicher Name Abbildung
2021 Dachstein-Blindkäfer Arctaphaenops angulipennis
2022 Kleine Hufeisennase Rhinolophus hipposideros

WeblinksBearbeiten