FC Winterthur/Saison 2014/15

Saisonartikel 2014/15

Dieser Artikel hat den FC Winterthur in der Saison 2014/15 zum Thema. Der FC Winterthur erreichte in dieser Saison in der Challenge League den 4. Platz und schied im Schweizer Cup in der 2. Runde gegen den amtierenden Schweizer Meister FC Basel aus.

FC Winterthur 2014/15
Logo fc winterthur.svg
Voller Name Fussballclub Winterthur
Stadion Schützenwiese (5'500 im Herbst,
9'500 in der Rückrunde)
Präsident Hannes W. Keller
Cheftrainer Jürgen Seeberger
Ergebnisse 2014/15
Challenge League 4. Platz
Schweizer Cup 2. Runde
Heim
Auswärts

SaisonverlaufBearbeiten

 
Neuzugang Sead Hajrović im September bei einem Spiel der U21-Nationalmannschaft Bosnien und Herzegowinas

VorbereitungBearbeiten

Das wichtigste Ereignis in der Vorbereitung stand erst zwei Wochen vor dem Meisterschaftsstart fest, obwohl sich der Trainerwechsel schon länger angekündigt hatte: Nach fünf Jahren und der schlecht gelaufenen Vorsaison wurde Trainer Boro Kuzmanovic entlassen und mit Jürgen Seeberger ein neuer Trainer eingestellt.[1] Der Deutsche führte bei seiner letzten Anstellung in der Schweiz den FC Schaffhausen von der dritthöchsten Liga in die Super League. Zuletzt war er arbeitslos, nachdem sich der SV Darmstadt 98 im Dezember 2012 nach einem halben Jahr von ihm getrennt hatte.

An der Transferfront stand bereits im Mai fest, dass beispielsweise Innenverteidiger Sead Hajrović, Bruder von Izet Hajrovic, von GC zum FCW wechseln wird. Weitere wichtige Verpflichtungen waren João Paiva, der in der letzten Saisons Wohlens bester Torschütze war und als zweiter Innenverteidiger Dennis Iapichino vom FC Basel. Bei den Torhüter kam es quasi zu einem Tausch zwischen dem FCW und dem FC Thun: Während Christian Leite den FCW in Richtung der Berner Oberländer verlässt, kommt dafür der bisherige zweite Torhüter David Moser auf Leihbasis zu Winterthur. Der bekannteste Abgang ist jener des 33-jährigen Sawas Exouzidis, der im verjüngten Team Seebergers keinen Platz mehr fand. Ebenfalls verliess Kristian Kuzmanovic den Verein Richtung Vaduz, nachdem sein Vater entlassen worden war. Bei den Vorbereitungsspielen konnte der FC Winterthur keine schlechte Bilanz gegen durchaus starke Gegner vorweisen: Drei Siege gegen den Grasshopper-Club Zürich, den FC Tuggen und SC Freiburg, zwei Niederlagen gegen den FC Luzern, die BSC Young Boys sowie zwei Remis gegen den SSV Jahn Regensburg und den FC Zürich.[2]

HinrundeBearbeiten

Die Hinrunde startete für Winterthur am 21. Juli im aufgrund des Gegentribünen-Umbaus aus Sicherheitsgründen nur rund 5'000 Zuschauer fassenden Schützenwiese gegen den FC Wil. Der 4:0-Sieg gegen die Wiler war der Beginn eines ersten guten Meisterschaftsdrittel des FC Winterthur: Bis Ende September konnten von zehn Spielen sechs gewonnen werden und nur dreimal resultierte eine Niederlage. Damit lag der FC Winterthur zu dieser Zeit auf dem zweiten Platz mit fünf Punkten Rückstand auf den überraschenden Leader FC Wohlen. Danach liess die Mannschaft jedoch leicht nach und aus den restlichen acht Spielen der Hinrunden konnte nur noch zweimal die maximale Punktzahl verbucht werden, wodurch der Abstand zur Spitze bis zur Halbzeitpause auf 9 Zähler anwuchs, der Verein überwinterte damit auf dem 4. Platz, ein Aufstiegskandidat waren die Winterthur nach der zweiten Hälfte der Hinrunde jedoch auch nicht mehr. Trotz allem lässt sich eine stärkere Vorrunde als letztes Jahr bilanzieren und ein guter erster Eindruck des Trainers, in der Einzelkritik des Landboten trat Captain Patrick Bengondo hervor, der an jedem zweiten Tor beteiligt war.[3]

RückrundeBearbeiten

Die Rückrundenvorbereitung begann für den FCW wie jedes Jahr mit einem Auftritt an den Hallenmasters, wo er das Finale gegen den FC Schaffhausen mit 3:7 verlor.[4] Die restliche Vorbereitung verlief ruhig mit Siegen gegen YF Juventus Zürich, FC Tuggen und TSV Havelse, Niederlagen gegen den FC St. Gallen und FC St. Pauli (in Belek, Türkei) sowie Unentschieden gegen die Grasshoppers und Ruch Chorzów aus Polen. Bemerkenswert war dabei das erste Tor von St. Pauli gegen Winterthur, dass nach gerade einmal 5 Sekunden durch einen Fernschuss ab der Mittellinie fiel.[5] Zudem konnte der FCW mit Christian Fassnacht vom FC Tuggen und Marco Trachsel zwei Neuzuzüge verzeichnen, Abgänge gab es keine in der Winterpause. Ausserdem kam mit Urs Wolfensberger ein neuer Assistenztrainer auf die Schützenwiese.[6]

In die Rückrunde startete der FCW weniger rund als noch zur Hinrunde. Die ersten sieben Spiele waren ein Auf- und Ab mit drei Siegen, zwei Niederlagen und einem Unentschieden. Danach brach der FCW jedoch ein und er holte in den folgenden sechs Spielen gerade einmal einen einzigen Punkt – eine schlechtere Ausbeute holten die Winterthurer zuletzt in der Saison 2003/04[7]. Obwohl der FCW trotz dieser sieglosen Phase den Platz sogar halten konnte, wuchs der Abstand zum Führenden von 11 auf 33 Punkte an und er verlor damit den Anschluss an die erweiterte Spitzengruppe. Da halfen dann auch die 14 Punkte aus den letzten sechs Spielen nicht mehr um diesen Einbruch zu korrigieren.

Der FCW beendete die Saison schliesslich mit 53 Punkten auf dem 4. Platz – 21 Zähler hinter Aufsteiger Lugano. Der Landbote bilanzierte dem FCW letztendlich eine «ordentliche Saison», vermisste jedoch ein weiteres Mal die «nötige Winnermentalität».[8] Bemerkenswert an der Saison war 2014/15 war auch die Heimstärke und gleichzeitig Auswärtsschwäche des FCW: Während er in der Heimtabelle das zweitbeste Team vier Punkte hinter Aufsteiger Lugano war, war er auswärts gegenteilig das zweitschlechteste Team der Liga, gerade mal mit einem Punkt mehr als der Tabellenletzte FC Biel, der dank eines Lizenzentzugs von Servette Genf jedoch nicht absteigen muss.

Kader Saison 2014/15Bearbeiten

Kader, basierend auf Angaben der Webseite der Swiss Football League (SFL), abgerufen am 29. Dezember 2016[9]

Nummer Spieler Geburtstag Nationalität Im Team seit Letzter Verein

TorBearbeiten

1 Matthias Minder 3. Februar 1993 Schweiz  Schweiz 2012 eigene Jugend
David Moser 24. März 1989 Schweiz  Schweiz 2014 FC Thun
18 Yannick Bünzli 31. Dezember 1994 Schweiz  Schweiz 2014 eigene Jugend

AbwehrBearbeiten

3 Paulinho 14. Juli 1982 Brasilien  Brasilien 2013 FC Lugano
4 Sead Hajrović 4. Juni 1993 Schweiz  Schweiz 2014 Grasshopper-Club Zürich
5 Stefan Iten 5. Februar 1985 Schweiz  Schweiz 2009 FC Vaduz
14 Patrik Schuler 14. März 1990 Schweiz  Schweiz 2009 eigene Jugend
15 Dennis Iapichino 27. Juli 1990 Schweiz  Schweiz 2014 D.C. United (USA)
17 Marco Köfler 14. November 1990 Osterreich  Österreich 2014 SV Kapfenberg (AUT)
21 Patrik Baumann 29. Juli 1986 Schweiz  Schweiz 2013 vereinslos
23 Jan Elvedi 30. September 1996 Schweiz  Schweiz 2014 eigene Jugend
25 Manuel Akanji 19. Juli 1995 Schweiz  Schweiz 2015 eigene Jugend
27 Tobias Schättin 5. Juni 1997 Schweiz  Schweiz 2014 eigene Jugend

MittelfeldBearbeiten

7 Kristian Nushi 21. Juli 1982 Kosovo  Kosovo 2014 FC St. Gallen
8 Antonio Marchesano 18. Januar 1991 Schweiz  Schweiz 2013 AC Bellinzona
10 Amin Tighazoui 20. April 1989 Frankreich  Frankreich 2014 FC Vaduz
13 Gianluca D’Angelo 13. März 1991 Schweiz  Schweiz 2013 AC Bellinzona
19 Mario Budimir 25. Januar 1995 Schweiz  Schweiz 2012 eigene Jugend
20 Sandro Foschini 7. Februar 1988 Schweiz  Schweiz 2014 FC Aarau
22 Stefano Milani 13. Januar 1991 Schweiz  Schweiz 2014 FC Wohlen
29 Tunahan Çiçek 12. Mai 1992 Turkei  Türkei 2013 FC St. Gallen U21

AngriffBearbeiten

9 Patrick Bengondo 27. September 1981 Schweiz  Schweiz 2011 FC Winterthur
11 João Paiva 8. Februar 1983 Portugal  Portugal 2013 FC Wohlen
16 Christian Fassnacht 11. November 1993 Schweiz  Schweiz 2015 FC Tuggen
24 Genc Krasniqi 12. Februar 1994 Schweiz  Schweiz 2014 Grasshopper-Club Zürich U21
31 Simon Mesonero 10. Juni 1995 Schweiz  Schweiz 2013 eigene Jugend

TransfersBearbeiten

Transfers, basierend unter anderem auf Angaben der Webseite der Swiss Football League (SFL), abgerufen am 29. Dezember 2016[10][11]

Zugänge
Name abgebender Verein Transferart Transferperiode
Yannick Bünzli FC Winterthur U21 eigene Jugend Sommer 2014
Jan Elvedi FC Winterthur U18 eigene Jugend
Sandro Foschini FC Aarau Leihe
Sead Hajrović Grasshopper-Club Zürich Transfer
Dennis Iapichino D.C. United ablösefrei
Marco Köfler SV Kapfenberg ablösefrei
Stefano Milani FC Wohlen Leihe
David Moser FC Thun Leihe
Kristian Nushi FC St. Gallen ablösefrei
João Paiva FC Wohlen ablösefrei
Christian Fassnacht FC Tuggen ? Winter 2015
Marco Trachsel Grasshopper-Club Zürich U21 Leihe
Abgänge
Name aufnehmender Verein Transferart Transferperiode
Marco Aratore FC St. Gallen Leihende (FC Basel) Sommer 2014
Davide D'Acunto FC Tuggen ablösefrei
Jonas Elmer FC Biel ?
Sawwas Exouzidis FC Wohlen ablösefrei
Simon Grether FC Wohlen Leihende (FC Basel)
Kevin Hediger FC Thalwil ablösefrei
Kristian Kuzmanovic FC Vaduz Transfer
Christian Leite FC Thun ablösefrei
Janko Pacar FC Chiasso ?
Fabian Ritter vereinslos Leihende (FC Basel)
Daniel Sereinig FC Schwarzach ablösefrei
Denis Simijonovic FC Schwamendingen ablösefrei
Sascha Studer FC Mansfield ablösefrei
Nicola Zuffi YF Juventus Zürich ?

Ausserdem war der vom FC Locarno kommende Aleksandar Zarkovic im Sommer noch kurz bei Winterthur, löste den Vertrag aber gleich wieder auf und wechselte weiter zum FC Schaffhausen.[12]

ResultateBearbeiten

Challenge LeagueBearbeiten

HinrundeBearbeiten

21. Juli 2014, 19:45 Uhr
1. Runde
FC Winterthur 4:0 FC Wil Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 2'500
Schiedsrichter: Fähndrich
Paiva   7′   36′   79′
Bengondo   60′
Spieltelegramm Schäppi   65′
26. Juli 2014, 17:45 Uhr
2. Runde
FC Lugano 2:1 FC Winterthur Stadio di Cornaredo, Lugano
Zuschauer: 3'225
Schiedsrichter: Schnyder
Da Silva   3′ (Penalty)   17′   63′ Spieltelegramm D'Angelo   2′   34'
Bengondo   10′ (Penalty)
Tighazoui   79′
2. August 2014, 17:45 Uhr
3. Runde
FC Winterthur 1:0 FC Chiasso Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 2'900
Schiedsrichter: Amhof
Paiva   26′
Bengondo   51′
Çiçek   65′
Spieltelegramm Monighetti   16′
Diarra   30′
Sembroni   49′
9. August 2014, 17:45 Uhr
4. Runde
FC Winterthur 4:3 FC Biel Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 3'100
Schiedsrichter: Fähndrich
Bengondo   20′
Çiçek   54′
D'Angelo   83′
Paulinho   87′
Minder   90+1′
Spieltelegramm Sheholli   20′
Sejmenović   41′
Peyretti   44′   58′
Safari   75′
Kamber   83′
Luís Pimenta   90+1′
13. August 2014, 19:45 Uhr
5. Runde
Servette Genf 0:0 FC Winterthur Stade de Genève, Genf
Zuschauer: 2'432
Schiedsrichter: Erlachner
Mfuyi   51′
Müller   70′
Spieltelegramm Schuler   80′
Minder   81′
16. August 2014, 17:45 Uhr
6. Runde
FC Winterthur 0:2 FC Wohlen Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 3'500
Schiedsrichter: Gut
Marchesano   3′
Schuler   11′
Bengondo   88′
Hajrović   90+2′
Spieltelegramm Brahimi   1′
Pezzoni   8′
Stadelmann   33′
Ramizi   90′
1. September 2014, 19:45 Uhr
7. Runde
FC Schaffhausen 1:4 FC Winterthur Stadion Breite, Schaffhausen
Zuschauer: 2'867
Schiedsrichter: Supercyznski
Miani   19′   47′
N'Dzomo   23′  90+1'
Mollet   82′
Spieltelegramm Krasniqi   36′
Iten   43′
D'Angelo   45+2′   53′   90+5′
Paiva   55′
Paulinho   72′
Bengondo   78′
14. September 2014, 15:00 Uhr
8. Runde
FC Winterthur 2:0 FC Le Mont-sur-Lausanne Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 3'100
Schiedsrichter: Jancevski
Paiva   16′   74′
Foschini   41′
Iten   56′
Spieltelegramm N’Diaye   57′
Berisha   69′
Tall   73′
Reis   74′
N’Diaye   75′
Gétaz   90+2′
24. September 2014, 19:45 Uhr
9. Runde
FC Lausanne-Sport 2:1 FC Winterthur Stade Olympique de la Pontaise, Lausanne
Zuschauer: 1'450
Schiedsrichter: San
Rippert   55′
Marazzi   57′
De Pierro   82′
Spieltelegramm Bengondo   15′   24′
D'Angelo   49′
Milani   77′
Paiva   85′
29. September 2014, 19:45 Uhr
10. Runde
FC Winterthur 4:2 Servette Genf Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 3'000
Schiedsrichter: Superczynski
Bengondo   27′
Paiva   37′
D'Angelo   40′
Çiçek   47′
Spieltelegramm Avanzini   17′
Vonlanthen   42′
Pasche   84′
5. Oktober 2014, 15:00 Uhr
11. Runde
FC Chiasso 1:1 FC Winterthur Stadio Comunale, Chiasso
Zuschauer: 1'000
Schiedsrichter: Jancevski
Sembroni   37′
Quaresima   61′
Mihajlović   80′
Regazzoni   90+2′
Spieltelegramm Akanji   59′   90′
18. Oktober 2014, 17:45 Uhr
12. Runde
FC Le Mont-sur-Lausanne 3:2 FC Winterthur Stade Sous-Ville, Baulmes
Zuschauer: 350
Schiedsrichter: Gut
Mustafi   27′   58′   78′
Berisha   63′
Araz   88′
Leoni   88′
Spieltelegramm Çiçek   49′
Hajrović   53′
Tighazoui   70′
D'Angelo   90′
27. Oktober 2014, 19:45 Uhr
13. Runde
FC Winterthur 3:2 FC Schaffhausen Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 3'300
Schiedsrichter: Hänni
Bengondo   36′
Paiva   38′
Çiçek   46′
Schnorf   56′ (Eigentor)
Marchesano   72′
Krasniqi   83′
Spieltelegramm Tadić   9′
Gül   45′
Schnorf   51′
Ivić   86′
1. November 2014, 17:45 Uhr
14. Runde
FC Winterthur 0:0 FC Lugano Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 3'100
Schiedsrichter: Schnyder
Krasniqi   28′ Spieltelegramm Urbano   56′
Toretti   88′
8. November 2014, 17:45 Uhr
15. Runde
FC Wil 0:3 FC Winterthur IGP Arena, Wil
Zuschauer: 1'740
Schiedsrichter: Staubli
Spieltelegramm Bengondo   24′   30′   66′
Marchesano   87′
23. November 2014, 15:00 Uhr
16. Runde
FC Winterthur 0:1 FC Lausanne-Sport Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 3'000
Schiedsrichter: Superczynski
Paulinho   18′
D'Angelo   64′
Spieltelegramm Dupuis   19′ (Penalty)
Rippert   27′   69'
Savic   90′
30. November 2014, 15:00 Uhr
17. Runde
FC Biel 2:2 FC Winterthur Stadion Gurzelen, Biel
Zuschauer: 868
Schiedsrichter: Huwiler
Manière   23′
Siegrist   63′
Safari   74′
Salamand   90+2′
Spieltelegramm Bengondo   46′   88′   90+3'
Paiva   61′
Krasniqi   90′
7. Dezember 2014, 15:00 Uhr
18. Runde
FC Wohlen 1:0 FC Winterthur Stadion Niedermatten, Wohlen
Zuschauer: 1'650
Schiedsrichter: Jancevski
Ramizi   33′   83′
Minkwitz   61′
Brahimi   84′
Thaqi   89′
Spieltelegramm D'Angelo   40′
Paiva   67′

RückrundeBearbeiten

25. Februar 2015, 19:45 Uhr
19. Runde
FC Winterthur 2:1 FC Le Mont-sur-Lausanne Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 1'600
Schiedsrichter: Erlachner
Foschini   36′
D'Angelo   54′   56'
Krasniqi   88′
Spieltelegramm Reis   31′
Sessolo   82′
18. März 2015, 18:30 Uhr
20. Runde
FC Biel 4:1 FC Winterthur Gurzelen, Biel
Zuschauer: 982
Schiedsrichter: Studer
Ukoh   30′
Cidimar   45′   76′
Peyretti   84′
Spieltelegramm Paiva   4′   32′
Paulinho   28′
Schuler   62′
21. Februar 2015, 17:45 Uhr
21. Runde
FC Wil 2:2 FC Winterthur IGP Arena, Wil
Zuschauer: 1'450
Schiedsrichter: Jancevski
Lekaj   14′
Stillhart   49′   61′
Koller   67′
Sacirovic   88′
Spieltelegramm Krasniqi   57′   32′
Paiva   65′
2. März 2015, 19:45 Uhr
22. Runde
FC Winterthur 2:1 FC Schaffhausen Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 3'200
Schiedsrichter: Gut
Çiçek   8′   8′
Foschini   17′
Schuler   27′
Spieltelegramm Gonçalves   45+1′
Almerares   58′
Mariani   80′
7. März 2015, 16:00 Uhr
23. Runde
Servette Genf 2:1 FC Winterthur Stade de Genève, Genf
Zuschauer: 4'039
Schiedsrichter: Ovcharov
Dams   47′
Gazzetta   58′   59′
Vonlanthen   63′
Doumbia   87′
Spieltelegramm Bengondo   18′
Paiva   69′
D'Angelo   85′
14. März 2015, 17:45 Uhr
24. Runde
FC Winterthur 4:1 FC Lausanne-Sport Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 3'000
Schiedsrichter: Tschudi
Foschini   7′
Bengondo   11′
Paiva   50′
Çiçek   67′
Nushi   90+3′
Spieltelegramm Malonga   42′
Krasniqi   85′
Dessarzin   90′
22. März 2015, 15:00 Uhr
25. Runde
FC Lugano 3:0 FC Winterthur Stadio Cornaredo, Lugano
Zuschauer: 2'847
Schiedsrichter: Amhof
Paçarizi   14′
Rey   45+2′
Tosetti   56′
Rossini   66′   68′
Cortelezzi   89′
Spieltelegramm Iapichino   13′
Paulinho   45+2′
Akanji   90+1′
2. April 2015, 19:45 Uhr
26. Runde
FC Winterthur 1:2 FC Wohlen Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 2'600
Schiedsrichter: Gut
Çiçek   22′ Spieltelegramm Pezzoni   7′
Rapp   55′
Buess   71′
11. April 2015, 17:45 Uhr
27. Runde
FC Winterthur 0:0 FC Chiasso Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 2'500
Schiedsrichter: Ovcharov
Iapichino   46′
Hajrović   77′
Spieltelegramm Parfait   43′
20. April 2015, 19:45 Uhr
28. Runde
FC Schaffhausen 3:2 FC Winterthur Stadion Breite, Schaffhausen
Zuschauer: 2'559
Schiedsrichter: Huwiler
Tadic   29′
Alioski   35′
Bunjaku   41′
Mariani   52′   57′
dos Santos   65′
Spieltelegramm Bengondo   78′
Tighazoui   88′
25. April 2015, 17:45 Uhr
29. Runde
FC Winterthur 0:1 FC Lugano Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 2'500
Schiedsrichter: Superczynski
Iten   87′ Spieltelegramm Basic   37′
Lombardi   64′
Malvino   66′
Melazzi   74′
Sabbatini   90+4′
29. April 2015, 19:45 Uhr
30. Runde
FC Wohlen 2:1 FC Winterthur Stadion Niedermatten, Wohlen
Zuschauer: 1'240
Schiedsrichter: Staubli
Schultz   26′
Ramizi   38′
Giampà   42′
Brahimi   60′
Geissmann   87′
Spieltelegramm Iapichino   11′
Fassnacht   82′
3. Mai 2015, 15:00 Uhr
31. Runde
FC Winterthur 5:2 FC Biel Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 2'000
Schiedsrichter: San
Foschini   11′   44′
Schuler   13′   33'
Tighazoui   17′   40′
Paiva   54′
Bengondo   90+4′
Spieltelegramm Cidimar   69′ (Penalty)
Morello   71′
Safari   77′
Pimenta   84′
Sabbatini   90+4′
10. Mai 2015, 15:00 Uhr
32. Runde
FC Le Mont-sur-Lausanne 1:3 FC Winterthur Stade Sous-Ville, Baulmes
Zuschauer: 350
Schiedsrichter: Fähndrich
Reis   12′
Dubajic   34′   65′
Chappuis   48′
Tall   74′
Spieltelegramm Bengondo   14′ (Penalty)   79′
Iten   45+3′
Tighazoui   77′
Çiçek   90+1′
17. Mai 2015, 15:00 Uhr
33. Runde
FC Chiasso 0:0 FC Winterthur Stadio Comunale, Chiasso
Zuschauer: 1'000
Schiedsrichter: Tschudi
Maccoppi   31′
Regazzoni   45′
Spieltelegramm Köfler   32′
Akanji   90+3′
22. Mai 2015, 19:45 Uhr
34. Runde
FC Winterthur 4:1 FC Wil Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 3'300
Schiedsrichter: Schnyder
Bengondo   5′ (Penalty)   69′
Paiva   25′
D'Angelo   60′
Akanji   90+3′
Spieltelegramm Cerrone   14′ (Penalty)
Matri   89′
25. Mai 2015, 18:00
35. Runde
FC Lausanne-Sport 1:1 FC Winterthur Stade Olympique de la Pontaise, Lausanne
Zuschauer: 1'030
Schiedsrichter: Al Marri
Dessarzin   22′ Spieltelegramm D'Angelo   75′
30. Mai 2015, 19:45 Uhr
36. Runde
FC Winterthur 4:0 Servette Genf Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 3'400
Schiedsrichter: Huwiler
Tighazoui   26′   43′
Bengondo   59′
Trachsel   77′
Fassnacht   90+2′
Spieltelegramm

Schweizer CupBearbeiten

1. RundeBearbeiten

23. August 2014, 17:00 Uhr FC Eschenbach 1:3 FC Winterthur Sportplatz Weiherhaus
Zuschauer: 800
Schiedsrichter: Tschudin
Silvan Sager   42′
Raphael Felder   67′
Spieltelegramm Budimir   10′
Çiçek   74′
Tighazoui   81′
Krasniqi   90′

2. RundeBearbeiten

21. September 2014, 14:00 Uhr FC Winterthur 0:4 FC Basel Stadion Schützenwiese, Winterthur
Zuschauer: 5'500
Schiedsrichter: Studer
Bengondo   15′
Iapichino   71′
Spieltelegramm Elneny   31′   45′
Embolo   36′   43′   66′
Díaz  64′

StatistikBearbeiten

TeamstatistikBearbeiten

Wettbewerb Punkte daheim auswärts Total Tordifferenz
Sp G U N TV Sp G U N TV Sp G U N TV
Challenge League 53 18 12 2 4 40:19 18 3 6 9 25:30 36 15 8 13 65:49 +16
Schweizer Cup 1 0 0 1 0:4 1 1 0 0 3:1 2 1 0 1 3:5 −2
Total 19 12 2 5 40:23 19 4 6 9 28:31 38 16 8 14 68:54 +14

SaisonverlaufBearbeiten

Spieltag 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36
Spielort H A H H A A A H A H A A H H A H A A H A A H A H A H H A H A H A A H A H
Resultat S N S S U N S S N S U N S U S N U N S N U S N S N N U N N N S S U S U S
Platz 1 5 2 2 2 2 2 2 3 2 2 3 3 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4

Quelle: Saison-Archiv Challenge League – Detailrangliste 2014/15. Swiss Football League, abgerufen am 9. Februar 2017.
Legende: Spielort: H = Heim; A = Auswärts. Resultat: S/G = Sieg; U = Unentschieden; N/V = Niederlage; A = annulliertes Spiel

SpielerstatistikBearbeiten

Spieler Challenge League Schweizer Cup Total
                       
Manuel Akanji 32140200034140
Patrik Baumann 200000002000
Mario Budimir 100011002100
Patrick Bengondo 3216812010341691
Yannick Bünzli 000000000000
Tunahan Çiçek 33640210035740
Gianluca D'Angelo 29662200031662
Ariel Abed Dakouri 000000000000
Jan Elvedi 100000001000
Christian Fassnacht 13200000013200
Sandro Foschini 29510100030510
Sead Hajrovic 33030200035030
Dennis Iapichino 32030200134031
Stefan Iten 16040000016040
João Paiva 3515401000361540
Paulinho 28122200030122
Genc Krasniqi 15240201017250
Kristian Kuzmanovic 100000001000
Marco Köfler 28010100029010
Tiziano Lanza 200000002000
Antonio Marchesano 24220200026220
Simon Mesonero 200000002000
Stefano Milani 901000009010
Matthias Minder 32020000032020
David Moser 400020006000
Kristian Nushi 15100000015100
Tobias Schättin 000000000000
Patrik Schuler 23041000023041
Amin Tighazoui 23620210025720
Marco Trachsel 310000003100
Aleksandar Zarkovic 100010002000

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hansjörg Schifferli: Der späte Entscheid, neu zu starten. In: Der Landbote. 10. Juli 2014 (fcwinterthur.ch [abgerufen am 30. Dezember 2016]).
  2. Medienspiegel, News, Testspiele zur Saison 2014/15. 15. Juli 2014, abgerufen am 30. Dezember 2016 (Mit Zeitungsberichten aus dem Landboten).
  3. Hansjörg Schifferli: «Nur» die wichtigste Zahl stimmt nicht. In: Der Landbote. 9. Dezember 2014 (fcwinterthur.ch [abgerufen am 30. Dezember 2016]).
  4. Hansjörg Schifferli: Klein und flink auf Platz 1. In: Der Landbote. 12. Januar 2015 (fcwinterthur.ch [abgerufen am 30. Dezember 2016]).
  5. Julian Koch trifft aus dem Mittelkreis! Nach 5 Sekunden! In: fcstpauli.tv. 20. Januar 2015, abgerufen am 30. Dezember 2016.
  6. Medienberichte & Klubnews zur Rückrunde. 18. Februar 2015, abgerufen am 30. Dezember 2016 (Mit Zeitungsberichten aus dem Landboten).
  7. Hansjörg Schifferli: Eine Jahrzehntserie – allerdings negativ. In: Der Landbote. 2. Mai 2015 (landbote.ch [abgerufen am 30. Dezember 2016]).
  8. Hansjörg Schifferli: Nur in der Stammbeiz lustig. In: Der Landbote. 2. Juni 2015 (fcwinterthur.ch [abgerufen am 30. Dezember 2016]).
  9. Kaderliste Saison 2014/15. Swiss Football League, abgerufen am 23. Dezember 2016.
  10. Transfers BCL 2014/15 (Sommer). Swiss Football League, abgerufen am 29. Dezember 2016.
  11. Transfers BCL 2014/15 (Winter). Swiss Football League, abgerufen am 29. Dezember 2016.
  12. Fix! Frey erhält Vierjahres-Vertrag bei Lille. Transfers und News im Ticker. In: Blick.ch. 2. September 2014, abgerufen am 29. Dezember 2016.