Erzbistum Belo Horizonte

römisch-katholisches Erzbistum in Brasilien

Das Erzbistum Belo Horizonte (lat.: Archidioecesis Bellohorizontinus) ist eine in Brasilien gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Belo Horizonte im Bundesstaat Minas Gerais.

Erzbistum Belo Horizonte
Basisdaten
Staat Brasilien
Diözesanbischof Walmor Oliveira de Azevedo
Weihbischof Joaquim Giovanni Mol Guimarães
Geovane Luís da Silva
Vicente de Paula Ferreira CSsR
Generalvikar Joaquim Giovanni Mol Guimarães
Judas Tadeu Vivas
Gründung 1921
Fläche 7.222 km²
Pfarreien 277 (2018 / AP 2019)
Einwohner 5.110.678 (2018 / AP 2019)
Katholiken 3.578.000 (2018 / AP 2019)
Anteil 70 %
Diözesanpriester 368 (2018 / AP 2019)
Ordenspriester 288 (2018 / AP 2019)
Katholiken je Priester 5.454
Ständige Diakone 64 (2018 / AP 2019)
Ordensbrüder 668 (2018 / AP 2019)
Ordensschwestern 740 (2018 / AP 2019)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Portugiesisch
Kathedrale Catedral Metropolitana Nossa Senhora da Boa Viagem
Website www.arquidiocese-bh.org.br
Suffraganbistümer Bistum Divinópolis
Bistum Luz
Bistum Oliveira
Bistum Sete Lagoas

GeschichteBearbeiten

Das Bistum Belo Horizonte wurde am 11. Februar 1921 durch Papst Benedikt XV. aus Gebietsabtretungen des Erzbistums Mariana errichtet und diesem als Suffraganbistum unterstellt. Am 1. Februar 1924 wurde das Bistum Belo Horizonte zum Erzbistum erhoben. Das Erzbistum Belo Horizonte gab am 20. Dezember 1940 Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Oliveira ab. Weitere Gebietsabtretungen erfolgten am 16. Juli 1955 zur Gründung des Bistums Sete Lagoas und am 11. Juli 1958 zur Gründung des Bistums Divinópolis.

Bischöfe von Belo HorizonteBearbeiten

BischöfeBearbeiten

ErzbischöfeBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Erzbistum Belo Horizonte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 
Catedral Metropolitana Nossa Senhora da Boa Viagem in Belo Horizonte