Hauptmenü öffnen

Erzbistum Ribeirão Preto

römisch-katholisches Bistum in Brasilien

Das Erzbistum Ribeirão Preto (lateinisch Archidioecesis Rivi Nigri, portugiesisch Arquidiocese de Ribeirão Preto) ist eine in Brasilien gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Ribeirão Preto im Bundesstaat São Paulo.

Erzbistum Ribeirão Preto
Karte Erzbistum Ribeirão Preto
Basisdaten
Staat Brasilien
Diözesanbischof Moacir Silva
Fläche 8.783 km²
Pfarreien 89 (2014 / AP 2015)
Einwohner 1.150.000 (2014 / AP 2015)
Katholiken 806.600 (2014 / AP 2015)
Anteil 70,1 %
Diözesanpriester 111 (2014 / AP 2015)
Ordenspriester 51 (2014 / AP 2015)
Katholiken je Priester 4.979
Ständige Diakone 14 (2014 / AP 2015)
Ordensbrüder 131 (2014 / AP 2015)
Ordensschwestern 96 (2014 / AP 2015)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Portugiesisch
Website bispado.org.br/
Suffraganbistümer Barretos
Catanduva
Franca
Jaboticabal
Jales
São João da Boa Vista
São José do Rio Preto
Votuporanga

GeschichteBearbeiten

Das Erzbistum Ribeirão Preto wurde am 7. Juni 1908 durch Papst Pius X. als Bistum Ribeirão Preto (lat. „Rivi Nigri“) aus Gebietsabtretungen aus dem Erzbistum São Paulo heraus gegründet. Durch Papst Pius XII. erfolgte am 19. April 1958 die Erhebung zum Erzbistum.

Zugeordnete Suffragandiözesen sind die Bistümer Barretos, Catanduva, Franca, Jaboticabal, Jales, São João da Boa Vista, São José do Rio Preto und Votuporanga.

OrdinarienBearbeiten

BischöfeBearbeiten

 
Kathedrale in Ribeirão Preto

ErzbischöfeBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Erzbistum Ribeirão Preto – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien