Hauptmenü öffnen

Erzbistum Maringá

römisch-katholisches Bistum in Brasilien

GeschichteBearbeiten

Papst Pius XII. gründete das Erzbistum mit der Apostolischen Konstitution Latissimas partire Ecclesias am 1. Februar 1956 aus Gebietsabtretungen des Bistums Jacarezinho und es wurde dem Erzbistum Curitiba als Suffragandiözese unterstellt. Am 20. Januar 1968 verlor es einen Teil seines Territoriums an das Bistum Paranavaí.

Es wurde am 31. Oktober 1970 Teil der Kirchenprovinz des Erzbistums Londrina. Mit der Apostolischen Konstitution Quamquam est munus wurde es am 16. Oktober 1979 zum Metropolitanerzbistum erhoben.

OrdinarienBearbeiten

Bischof von MaringáBearbeiten

Erzbischöfe von MaringáBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten