Hauptmenü öffnen

Erzbistum Porto Alegre

römisch-katholisches Bistum in Brasilien

Das Erzbistum Porto Alegre (lat.: Archidioecesis Portalegrensis in Brasilia) ist eine römisch-katholische Diözese mit Sitz im brasilianischen Porto Alegre im Bundesstaat Rio Grande do Sul.

Erzbistum Porto Alegre
Basisdaten
Staat Brasilien
Diözesanbischof Jaime Spengler OFM
Weihbischof Leomar Antônio Brustolin
Aparecido Donizete de Souza
Adilson Pedro Busin CS
Darley José Kummer
Emeritierter Diözesanbischof Dadeus Grings
Generalvikar Tarcísio Pedro Scherer
Fläche 13.530 km²
Pfarreien 156 (31.12.2013 / AP2014)
Einwohner 3.395.000 (31.12.2013 / AP2014)
Katholiken 2.527.000 (31.12.2013 / AP2014)
Anteil 74,4 %
Diözesanpriester 207 (31.12.2013 / AP2014)
Ordenspriester 155 (31.12.2013 / AP2014)
Katholiken je Priester 6.981
Ständige Diakone 58 (31.12.2013 / AP2014)
Ordensbrüder 369 (31.12.2013 / AP2014)
Ordensschwestern 1.118 (31.12.2013 / AP2014)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Portugiesisch
Kathedrale Catedral Metropolitana Nossa Senhora Madre de Deus
Website www.arquidiocesepoa.org.br
Suffraganbistümer Bistum Caxias do Sul
Bistum Montenegro
Bistum Novo Hamburgo
Bistum Osório

Erste jesuitische Missionare, die aus Paraguay in diesen Teil Brasiliens kamen, wurden um 1626 schriftlich bezeugt. Vorläufer des heutigen Bistums ist das am 7. Mai 1848 durch Papst Pius IX. gegründete Bistum São Pedro do Rio Grande, damals Suffragan des 1551 gegründeten Erzbistums São Salvador da Bahia. Am 15. August 1910 wurde das Bistum umbenannt und zum heutigen Erzbistum Porto Alegre erhoben. Zwischen 1910 und 2008 wurden mehrere Bistümer aus dem Erzbistum ausgegliedert und diesem als Suffragane unterstellt.

BischöfeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 
Kathedrale von Porto Alegre