Hauptmenü öffnen

Erzbistum Feira de Santana

römisch-katholisches Bistum in Brasilien

Das Erzbistum Feira de Santana (lat.: Archidioecesis Fori Sanctae Annae) ist eine in Brasilien gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Feira de Santana im Bundesstaat Bahia.

Erzbistum Feira de Santana
Basisdaten
Staat Brasilien
Diözesanbischof Zanoni Demettino Castro
Emeritierter Diözesanbischof Itamar Navildo Vian OFMCap
Generalvikar José Nery de Almeida
Fläche 8.673 km²
Pfarreien 39 (31.12.2013 / AP2014)
Einwohner 963.000 (31.12.2013 / AP2014)
Katholiken 895.000 (31.12.2013 / AP2014)
Anteil 92,9 %
Diözesanpriester 50 (31.12.2013 / AP2014)
Ordenspriester 23 (31.12.2013 / AP2014)
Katholiken je Priester 12.260
Ständige Diakone 9 (31.12.2013 / AP2014)
Ordensbrüder 34 (31.12.2013 / AP2014)
Ordensschwestern 123 (31.12.2013 / AP2014)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Portugiesisch
Kathedrale Catedral Metropolitana Senhora Sant’Ana
Website www.arquidiocese-fsa.org.br
Suffraganbistümer Bistum Barra
Bistum Barreiras
Bistum Bonfim
Bistum Irecê
Bistum Juazeiro
Bistum Paulo Afonso
Bistum Ruy Barbosa
Bistum Serrinha
Kathedrale Senhora Sant’Ana in Feira de Santana

GeschichteBearbeiten

Das Bistum Feira de Santana wurde am 21. Juli 1962 durch Papst Johannes XXIII. mit der Päpstlichen Bulle Novae Ecclesiae aus Gebietsabtretungen des Erzbistums São Salvador da Bahia errichtet und diesem als Suffraganbistum unterstellt. Am 16. Januar 2002 wurde das Bistum Feira de Santana durch Papst Johannes Paul II. mit der Apostolischen Konstitution Ad totius dominici gregis zum Erzbistum erhoben.[1] Das Erzbistum Feira de Santana gab am 21. September 2005 Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Serrinha ab.

BischöfeBearbeiten

Bischöfe von Feira de SantanaBearbeiten

Erzbischöfe von Feira de SantanaBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ioannes Paulus II: Const. Apost. Ad totius dominici gregis, AAS 94 (2002), n. 4, S. 253f.