Hauptmenü öffnen

Eric Dirk Oelschlägel[1] (* 20. September 1995 in Hoyerswerda) ist ein deutscher Fußballspieler. Der Torhüter steht bei Borussia Dortmund unter Vertrag.

Eric Oelschlägel
Personalia
Name Eric Dirk Oelschlägel
Geburtstag 20. September 1995
Geburtsort HoyerswerdaDeutschland
Größe 193 cm
Position Tor
Junioren
Jahre Station
2001–2006 Dynamo Dresden
2006–2008 SG Dresden Striesen
2008–2012 Dynamo Dresden
2012–2014 Werder Bremen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2014–2018 Werder Bremen II 68 (0)
2016–2018 Werder Bremen 0 (0)
2018– Borussia Dortmund 0 (0)
2018– Borussia Dortmund II 28 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018/19

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Oelschlägel begann seine Karriere im Jahr 2001 bei Dynamo Dresden. Von 2006 bis 2008 spielte er für die SG Dresden Striesen, anschließend kehrte er zu Dynamo zurück. 2012 wechselte er in die Jugend von Werder Bremen. Dort rückte Oelschlägel nach seiner Ausbildung zur Saison 2014/15 in die zweite Mannschaft auf, die zu diesem Zeitpunkt in der Regionalliga Nord spielte. Am 16. November 2014 kam er bei einem 4:0-Auswärtssieg gegen die FT Braunschweig zu seinem einzigen Saisoneinsatz. Mit der Mannschaft feierte er am Ende der Spielzeit den Aufstieg in die 3. Liga. In der Saison 2015/16 spielte er das erste Ligaspiel und war ab dem 16. Spieltag Stammtorhüter, so dass er in der Saison insgesamt 19-mal zum Einsatz kam.

Nachdem Oelschlägel im Juli 2015 bereits mit der ersten Mannschaft ins Trainingslager nach Neuruppin gefahren war,[2] unterschrieb er am 10. Januar 2016 einen Profivertrag mit einer Laufzeit bis zum 30. Juni 2018.[3] Er kam jedoch weiterhin nur in der Drittligamannschaft zum Einsatz. Am 14. März 2017 zog sich Oelschlägel im Spiel beim 1. FC Magdeburg einen Bruch des rechten Ellbogens zu.[4] In der Spielzeit 2017/18 bestritt er für die zweite Mannschaft 36 von 38 Pflichtspielen und stieg mit ihr wieder in die Regionalliga ab.

Zur Saison 2018/19 wurde Oelschlägel für zunächst ein Jahr von Borussia Dortmund verpflichtet. Er kommt in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga West zum Einsatz und steht darüber hinaus als dritter Torhüter im Kader der Profis.[5] Aufgrund des krankheitsbedingten Ausfalls der Torhüter Roman Bürki und Marwin Hitz spielte Oelschlägel am 5. Februar 2019 beim Achtelfinalspiel im DFB-Pokal gegen Werder Bremen erstmals für die erste Mannschaft, konnte das Ausscheiden seines Teams im Elfmeterschießen jedoch nicht verhindern.[6]

NationalmannschaftBearbeiten

Oelschlägel wurde von Trainer Horst Hrubesch für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro als dritter Torwart in den deutschen Kader berufen. Beim verlorenen Finale gegen Brasilien saß er die volle Spielzeit auf der Bank und gewann mit der Mannschaft die Silbermedaille. Dafür wurde er Anfang November 2016 von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet.[7]

ErfolgeBearbeiten

Werder Bremen II

Nationalmannschaft

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Siehe die offizielle Kaderliste für die Olympischen Spiele 2016, S. 7 (abrufbar als PDF; 3,81 MB).
  2. Vieles spricht für Felix Wiedwald auf weser-kurier.de vom 3. Juli 2015, abgerufen am 14. Januar 2016
  3. Eric Oelschlägel unterschreibt Profi-Vertrag (Memento vom 14. Januar 2016 im Internet Archive) auf der Vereinswebsite von Werder Bremen vom 10. Januar 2016, abgerufen am 14. Januar 2016
  4. Ellbogenbruch: Werders U 23 monatelang ohne Oelschlägel, kicker.de, 15. März 2017.
  5. Borussia Dortmund GmbH & Co KGaA: Borussia Dortmund verpflichtet Eric Oelschlägel. Abgerufen am 20. Juni 2018.
  6. BVB raus! Kruse entscheidet Pokal-Krimi vom Punkt!, kicker.de, abgerufen am 6. Februar 2019
  7. Verleihung des Silbernen Lorbeerblattes auf bundespraesident.de vom 1. November 2016, abgerufen am 11. November 2016