Hauptmenü öffnen

Einheitliche Regionalwahlen in Japan 2019

Die 19. einheitlichen Regionalwahlen (jap. 第19回統一地方選挙, dai-jūkyu-kai tōitsu chihō senkyo) in Japan zu Verwaltungschefs und Parlamenten der Gebietskörperschaften für vierjährige Amtszeiten fanden am 7. und 21. April 2019 statt. Gleichzeitig wurden Nachwahlen zum Nationalparlament durchgeführt.

Bedeutung der WahlenBearbeiten

Für die nationale LDP-Kōmeitō-Regierung von Premierminister Shinzō Abe waren die Wahlen ein Stimmungstest vor der turnusmäßigen Rätehauswahl im Juli, der geplanten Mehrwertsteuererhöhung im Herbst 2019 und der von Abe noch in seiner Amtszeit gewünschten konkreten Erarbeitung eines Verfassungsänderungsvorschlages im Nationalparlament zur Unterbreitung an das Volk, auch wenn viele Präfektur- und Kommunalwahlen von lokalen Themen und Personen bestimmt werden. Die in mehrere Parteien zersplitterte nationale Opposition verhandelte über Kooperationen und gemeinsame Kandidatennominierungen.

In Osaka sind der Gouverneur und der Bürgermeister der Stadt Osaka (beide von der Ishin no Kai) zurückgetreten, um bei gleichzeitigen Neuwahlen ein neues Mandat für den to-Plan zu gewinnen, der von der Ishin no Kai angestrebten Umwandlung der Stadt Osaka in Sonderbezirke der Präfektur (dann -to statt bisher -fu) Osaka. Bei einer ersten Volksabstimmung in der Stadt Osaka im Mai 2015 war ein erster to-Plan knapp gescheitert.[1]

WahlenBearbeiten

In den einheitlichen Regionalwahlen 2019 standen zur Wahl:

Der Anteil der einheitlichen Wahlen an allen Präfektur- und Kommunalwahlen sank damit gegenüber der letzten einheitlichen Wahlen 2015 nur leicht auf 27,27 %. Noch über 80 % aller Präfektur-, Großstadt- und Sonderbezirksparlamentswahlen finden im einheitlichen Zyklus statt, dagegen werden weniger als 11 % der Bürgermeister von kreisfreien Städten (ohne Großstädte) bei den einheitlichen Wahlen gewählt.

Gleichzeitig mit der zweiten Phase der einheitlichen Wahlen am 21. April fanden Nachwahlen zum Nationalparlament statt: zum Abgeordnetenhaus in den Wahlkreisen Osaka 12 und Okinawa 3; im Rätehaus ist zwar ein Sitz von Hyōgo vakant, der aber bei der regulären Wahl im Juli 2019 zur Wahl steht und bis dahin unbesetzt bleibt.

Amtliche BekanntmachungBearbeiten

Die amtliche Bekanntmachung (kokuji) [=Wahlkampfbeginn] erfolgte für die Gouverneurswahlen am 21. März, für die Bürgermeisterwahlen in Großstädten am 24. März, für die Parlamentswahlen in Präfekturen und Großstädten am 29. März, für Wahlen in sonstigen kreisfreien Städten und Sonderbezirken am 14. April und für die Wahlen in kreisangehörigen Gemeinden am 16. April.

Für die Abgeordnetenhausnachwahlen erfolgte die amtliche Bekanntmachung am 9. April.[2]

Kandidaten und ErgebnisseBearbeiten

Nach Angaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunksenders NHK setzten sich bei der Gouverneurswahl in Osaka und der Bürgermeisterwahl in der Stadt Osaka die ämtertauschenden Amtsinhaber von der Ishin no Kai durch. Die Gouverneurswahl in Hokkaidō gewann Regierungskandidat Naomichi Suzuki, in Shimane gewann Tatsuya Maruyama. Bei den Gouverneurswahlen in Kanagawa, Mie, Nara, Tottori, Tokushima, Fukuoka und Ōita sind die Amtsinhaber bestätigt worden. In Fukui konnte sich der von der nationalen LDP unterstützte Tatsuji Sugimoto gegen Gouverneur Nishikawa durchsetzen, obwohl dieser neben nationalen Oppositionsparteien auch Teile der LDP Fukui hinter sich hatte.

Bei den Bürgermeisterwahlen in Sapporo, Hamamatsu, Shizuoka und Hiroshima wurden die Amtsinhaber bestätigt, in Sagamihara gewann der ehemalige Nationalabgeordnete Motomura.

Im Präfekturparlament Osaka gewann die Ishin no Kai wieder eine absolute Mehrheit, im Stadtparlament Osaka verpasste sie die absolute Mehrheit knapp, ist aber klar stärkste Partei. Bei den 41 Präfekturparlamentswahlen insgesamt gewann die LDP wie schon 2015 mehr als die Hälfte der Sitze, in 25 Parlamenten eine absolute Mehrheit, in 37 ist sie stärkste Kraft (wobei nur in Osaka eine andere Partei stärker ist, in Nagano, Ehime und Ōita sind es Unabhängige). Die KDP verzeichnete Zugewinne zum Vergleich zu vor der Wahl, die DVP Verluste, zusammen erhielten die beiden Parteien weniger Sitze als die Demokratische Partei vor vier Jahren. Auch die KPJ verlor einige Sitze und ist in Aichi nicht mehr vertreten. Die Ishin no Kai gewann nicht nur in Osaka hinzu, sie konnte auch in einigen anderen Präfekturen zusätzliche Sitze erringen.[3][4][5][6] Die Kōmeitō verpasste knapp ihr Wahlziel, alle 339 nominierten Kandidaten für Präfektur- und Großstadtparlamente zu Wahlsiegern zu machen, da bei den Stadtparlamentswahlen in Osaka und Kyōto jeweils ein Kōmeitō-Kandidat verlor.[7] Die Wahlbeteiligung erreichte bei 33 Präfekturparlamentswahlen ein Rekordtief.[8]

Die LDP verlor nach Angaben der NHK beide Unterhausnachwahlen: In Osaka setzte sich Ishin-Kandidat Fumitake Fujita durch, in Okinawa Tomohiro Yara, der Anti-US-Stützpunkt-Einheitsfrontkandidat der linken Opposition.[9][10][11]

GouverneurswahlenBearbeiten

Gouverneurswahlkandidaten und -ergebnisse im Einzelnen:

Hokkaidō  Hokkaidō[12][13]
Kandidat Hintergrund Alter Unterstützer Stimmen Anteil
Naomichi Suzuki Bürgermeister der Stadt Yūbari 38 LDP, Kōmeitō, Daichi 1.621.171 62,7 %
Tomohiro Ishikawa Mitglied des Abgeordnetenhauses 45 KDP, DVP, KPJ, LP, SDP 963.942 37,3 %
Summe 2.585.113 100,00 %
Ungültige Stimmen u. ä. 25.409 1,1 %
Wahlbeteiligung 2.613.522 58,3 %
Kanagawa  Kanagawa[14][15]
Kandidat Hintergrund Alter Unterstützer Stimmen Anteil
Yūji Kuroiwa Gouverneur seit 2011, Fernsehmoderator 64 LDP, DVP, Kōmeitō 2.251.289 76,3 %
Makiko Kishi Vorsitzende einer Bürgerbewegung 62 KPJ 700.091 23,7 %
Summe 2.951.380 100,00 %
Ungültige Stimmen u. ä. 89.095 2,9 %
Wahlbeteiligung 3.040.475 40,7 %
Fukui  Fukui[16][17]
Kandidat Hintergrund Alter Unterstützer Stimmen Anteil
Tatsuji Sugimoto Vizegouverneur 56 LDP (national), Ishin Fukui 220.774 59,3 %
Issei Nishikawa Gouverneur seit 2003, Kokudo-chō-Beamter 74 KDP Fukui, DVP Fukui, Teile der LDP Fukui 131.098 35,2 %
Yukie Kanemoto Generalsekretärin der KPJ Fukui 61 KPJ 20.462 5,5 %
Summe 372.334 100,00 %
Ungültige Stimmen u. ä. 2.474 0,7 %
Wahlbeteiligung 374.808 58,4 %
Mie  Mie[18]
Kandidat Hintergrund Alter Unterstützer Stimmen Anteil
Eikei Suzuki Gouverneur seit 2011, MITI-Beamter 44 LDP, Kōmeitō, Shinsei Mie 615.281 89,7 %
Kanako Suzuki Abgeordnete im Stadtparlament von Tamaki 79 KPJ 70.657 10,3 %
Summe 685.938 100,00 %
Ungültige Stimmen u. ä.
Wahlbeteiligung 46,7 %
Osaka  Osaka[19][20]
Kandidat Hintergrund Alter Partei (Unterstützer) Stimmen Anteil
Hirofumi Yoshimura Bürgermeister der Stadt Osaka 43 Ishin 2.266.103 64,4 %
Tadakazu Konishi Vizegouverneur 64 – (LDP, DVP, Kōmeitō) 1.254.200 35,6 %
Summe 3.520.303 100,00 %
Ungültige Stimmen u. ä. 49.604 1,4 %
Wahlbeteiligung 3.569.907 49,5 %
Nara  Nara[21][22]
Kandidat Hintergrund Alter Unterstützer Stimmen Anteil
Shōgo Arai Gouverneur seit 2007, Mitglied des Rätehauses 74 LDP, DVP, Kōmeitō 256.451 47,5 %
Kiyoshige Maekawa Mitglied des Rätehauses, Staatssekretär im Kabinettsamt 56 174.277 32,3 %
Minoru Kawashima Arzt 44 108.701 20,2 %
Summe 539.429 100,00 %
Ungültige Stimmen (für einen nicht kandidierenden gestimmt) 1.834 2,25 %
Ungültige Stimmen (für mehrere Kandidaten gestimmt) 74
Ungültige Stimmen (zusätzliche Beschriftungen) 126
Ungültige Stimmen (nicht eindeutig lesbar) 234
Ungültige Stimmen (leere Stimmzettel) 6.608
Ungültige Stimmen (nur verschiedenes [aber keinen Kandidaten] aufgeschrieben) 1.894
Ungültige Stimmen (nur Markierungen/Symbole aufgemalt) 1.628
Nach Hause mitgenommene Stimmzettel u. ä. 7
Wahlbeteiligung 551.834 48,5 %
Tottori  Tottori[23][24]
Kandidat Hintergrund Alter Unterstützer Stimmen Anteil
Shinji Hirai Gouverneur seit 2007, Vizegouverneur 57 LDP, KDP, DVP, Kōmeitō 225.883 92,3 %
Hideyuki Fukuzumi Vorstandsmitglied der KPJ Tottori 43 KPJ 14.056 5,7 %
Hiroshi Inoue Handelsbüroleiter 70 4.905 2,0 %
Summe 244.844 100,00 %
Ungültige Stimmen 3.180 1,3 %
Mitgenommene Stimmzettel u. a. 4
Wahlbeteiligung 248.028 53,1 %
Shimane  Shimane[25][26]
Kandidat Hintergrund Alter Unterstützer Stimmen Anteil
Tatsuya Maruyama Sōmushō-Beamter, Abteilungsleiter in der Katastrophenschutzbehörde 49 Teile der LDP Shimane 150.338 43,6 %
Seiji Ōba Sōmushō-Beamter, stellvertretender Leiter der Katastrophenschutzbehörde 59 LDP (national) 120.276 34,9 %
Jirō Shimada Bürgermeister der Stadt Yasugi 65 Zahnärzteverband Shimane (LDP-nah) 40.694 11,8 %
Yasuko Yamasaki Vizepräsidentin einer KPJ-nahen Bewegung 57 KPJ 33.699 9,8 %
Summe 345.007 100,00 %
Ungültige Stimmen u. ä. 5.024 1,4 %
Wahlbeteiligung 350.031 62,0 %
Tokushima  Tokushima[27][28]
Kandidat Hintergrund Alter Unterstützer Stimmen Anteil
Kamon Iizumi Gouverneur seit 2003, Leiter des Präfekturumweltamts 58 LDP, Kōmeitō 158.972 53,0 %
Taiji Kishimoto LDP-Abgeordneter im Präfekturparlament 61 122.779 40,9 %
Atsushi Amou KPJ-Funktionär 68 KPJ 18.332 6,1 %
Summe 300.083 100,00 %
Ungültige Stimmen u. ä. 3.820 1,3 %
Wahlbeteiligung 303.903 48,3 %
Fukuoka  Fukuoka[29][30]
Kandidat Hintergrund Alter Unterstützer Stimmen Anteil
Hiroshi Ogawa Gouverneur seit 2011, Leiter des PR-Büros des Kabinetts 69 einige nationale LDP-Abgeordnete aus Fukuoka 1.293.648 73,6 %
Kazuhisa Takeuchi Beamter im Sozial- und Arbeitsministerium 47 LDP (offiziell) 345.085 19,6 %
Kiyoshi Shinoda Vizevorsitzender KPJ Fukuoka 70 KPJ 119.871 6,8 %
Summe 1.758.604 100,00 %
Ungültige Stimmen u. ä. 27.221 1,5 %
Wahlbeteiligung 1.785.825 42,7 %
Ōita  Ōita[31][32]
Kandidat Hintergrund Alter Unterstützer Stimmen Anteil
Katsusada Hirose Gouverneur seit 2003, METI-Staatssekretär 76 LDP, Kōmeitō 360.246 80,7 %
Kai Yamashita Generalsekretär KPJ Ōita 42 KPJ 66.502 14,9 %
Yoshiko Shutō beschäftigungslos 52 19.701 4,4 %
Summe 446.449 100,00 %
Ungültige Stimmen u. ä. 7.917 1,7 %
Wahlbeteiligung 454.366 47,4 %

Bürgermeisterwahlen in designierten GroßstädtenBearbeiten

Ergebnisse der Bürgermeisterwahlen in Großstädten:

  Sapporo[33][34]
Kandidat Hintergrund Alter Unterstützer Stimmen Anteil
Katsuhiro Akimoto Bürgermeister seit 2015, Vizebürgermeister 63 KDP, DVP, Daichi, LDP, Kōmeitō, SDP 634.365 70,6 %
Tatsuo Watanabe Anwalt 54 KPJ 264.008 29,4 %
Summe 898.373 100,00 %
Ungültige Stimmen u. ä. 31.157 3,3 %
Wahlbeteiligung 929.530 56,3 %
  Sagamihara[35][36]
Kandidat Hintergrund Alter Unterstützer Stimmen Anteil
Kentarō Motomura Mitglied des Abgeordnetenhauses (Kanagawa 14, Süd-Kantō) 48 132.186 46,7 %
Toshio Kayama Bürgermeister seit 2007, Vizebürgermeister 74 74.456 26,3 %
Yūichirō Miyazaki Mitglied des Stadtparlaments 52 40.467 14,3 %
Daijirō Yagi Mitglied des Präfekturparlaments Kanagawa 55 35.753 12,6 %
Summe 282.862 100,00 %
Ungültige Stimmen u. ä. 6.306 2,2 %
Wahlbeteiligung 289.168 48,9 %
  Shizuoka[37][38]
Kandidat Hintergrund Alter Unterstützer Stimmen Anteil
Nobuhiro Tanabe Bürgermeister seit 2011, Abgeordneter im Präfekturparlament Shizuoka 57 LDP 138.454 49,6 %
Shingo Amano 1987–1994 Bürgermeister der alten Stadt Shizuoka 77 107.407 38,5 %
Katsushi Hayashi Mitarbeiter eines Instituts des (KPJ-nahen) Präfekturgewerkschaftsbundes Shizuoka Jichi Rōren 63 KPJ 33.322 11,9 %
Summe 279.183 100,00 %
Ungültige Stimmen 5.958 2,1 %
Mitgenommene Stimmzettel u. a. −1 + 2
Wahlbeteiligung 285.142 48,8 %
  Hamamatsu[39][40]
Kandidat Hintergrund Alter Unterstützer Stimmen Anteil
Yasutomo Suzuki Bürgermeister seit 2007, Mitglied des Abgeordnetenhauses (Shizuoka 8) 61 195.728 55,1 %
Ryōtarō Yamamoto Mitglied des Stadtparlaments 32 LDP-Präfekturverband Shizuoka 134.611 37,9 %
Masaji Nozawa Mitglied einer Bürgerbewegung 69 KPJ 25.195 7,1 %
Summe 355.534 100,00 %
Ungültige Stimmen 5.617 1,6 %
Mitgenommene Stimmzettel u. a. −2 + 4
Wahlbeteiligung 361.153 55,8 %
  Osaka[41][42]
Kandidat Hintergrund Alter Partei (Unterstützer) Stimmen Anteil
Ichirō Matsui Gouverneur der Präfektur Osaka 55 Ishin 660.819 58,1 %
Akira Yanagimoto Mitglied des Stadtparlaments 45 – (LDP, Kōmeitō, DVP) 476.351 41,9 %
Summe 1.137.170 100,00 %
Ungültige Stimmen u. ä. 16.982 1,5 %
Wahlbeteiligung 1.154.152 52,7 %
  Hiroshima[43]
Kandidat Hintergrund Alter Unterstützer Stimmen Anteil
Kazumi Matsui Bürgermeister seit 2011, MHLW-Beamter 66 LDP, DVP, Kōmeitō 295.038 85,4 %
Kazuyuki Senkō Leiter des „gemeinschaftlichen Zentrums Hiroshima zum Schutz von Verfassung und Frieden“ 67 KPJ 27.876 8,1 %
Kazuhiro Kaneko Consulting- 51 22.365 6,5 %
Summe 345.279 100,00 %
Ungültige Stimmen u. ä.
Wahlbeteiligung 36,6 %

PräfekturparlamentswahlenBearbeiten

Für die 2277 Sitze in den 41 zur Wahl stehenden Präfekturparlamenten bewarben sich insgesamt 3062 Kandidaten, davon nach Partei: LDP 1302, KDP 177, DVP 113, Kōmeitō 166, KPJ 246, Nippon & Ōsaka Ishin 83, LP 1, Kibō 4, SDP 25, Sonstige 46, Unabhängige 902. Unter den Präfekturparlamentskandidaten waren 389 Frauen, mehr als je zuvor. Bei der KPJ betrug der Anteil weiblicher Kandidaten 46 %, bei der KDP 26 %, bei der DVP 12 %, bei der Kōmeitō 8 %, bei Nippon/Ōsaka Ishin 7 %, bei der LDP 4 %; 127 Frauen kandidierten als Unabhängige, das entspricht 14 % aller Unabhängigen. Die geringe Zahl von Kandidaten vor allem, aber nicht mehr nur in ländlichen Gebieten führte dazu, dass die Zahl der ohne Abstimmung feststehenden Wahlsieger (mutōhyō tōsen) ein Rekordhoch erreichte: In 371 der insgesamt 945 Wahlkreise (39 %) landesweit ist das der Fall, 612 Abgeordnete standen damit schon zu Wahlbeginn fest. In Gifu standen 48 % der Abgeordneten ohne Abstimmung fest, auch in Kagawa, Hiroshima und Kumamoto waren es über 40 %.[44][45][46][47]

Zusammen gewannen die Parteien bei den 41 Präfekturparlamentswahlen folgende Sitzzahlen: LDP 1158, Kōmeitō 166, KDP 118, KPJ 99, DVP 83, Nippon (inkl. Ōsaka) Ishin 67, SDP 22, Sonstige 28, Unabhängige 536.[48][49]

Parlamentswahlen in designierten GroßstädtenBearbeiten

Auch bei den 17 Wahlen in Großstädten ist die Zahl der Kandidaten gesunken: Für 1012 Sitze bewarben sich 2019 1396 Kandidaten.[44]

Im aggregierten Gesamtergebnis der 17 Großstadtwahlen gewannen die Parteien: LDP 327 Sitze, Kōmeitō 171, KPJ 115, KDP 99, DVP 33, Nippon (ohne Ōsaka) Ishin 16, SDP 4, Sonstige (inkl. Ōsaka Ishin) 91, Unabhängige 156.[50]

Nachwahlen zum NationalparlamentBearbeiten

Bei den Nachwahlen zum Abgeordnetenhaus kandidierten (nominierende – unterstützende Parteien in Klammern):

Osaka  Osaka 12 (vakant geworden durch den Tod von Tomokatsu Kitakawa)[51][52]
Kandidat Hintergrund Alter Partei (Unterstützer) Stimmen Anteil
Fumitake Fujita Vorstandsmitglied eines Sportunternehmens 38 Ishin 60.341 38,5 %
Shinpei Kitakawa Neffe des Verstorbenen 32 LDP (Kōmeitō) 47.025 30,0 %
Shinji Tarutoko Mitglied des Abgeordnetenhauses (Kinki) 59 parteilos 40.467 22,6 %
Takeshi Miyamoto KPJ-Mitglied des Abgeordnetenhauses (Kinki) 59 KPJ (ohne Parteinominierung – KPJ, LP, SDP-Präfekturverband Osaka) 14.027 8,9 %
Summe 156.751 100,00 %
Ungültige Stimmen u. ä. 4.338 2,7 %
Wahlbeteiligung 161.089 47,0 %
Okinawa  Okinawa 3 (vakant geworden durch die Gouverneurskandidatur von Denny Tamaki)[53][54]
Kandidat Hintergrund Alter Partei (Unterstützer) Stimmen Anteil
Tomohiro Yara Journalist 56 LP (ohne Parteinominierung – KDP, DVP, KPJ, LP, SDP, Shadaitō) 77.156 56,5 %
Aiko Shimajiri Mitglied des Rätehauses 54 LDP (Kōmeitō, Ishin-Präfekturverband Okinawa) 59.428 43,5 %
Summe 136.584 100,00 %
Ungültige Stimmen u. ä. 1.424 1,0 %
Wahlbeteiligung 138.008 43,99 %

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Osaka's governor-mayor duo quit in audacious bid to swap posts in name of merger referendum quest. In: The Japan Times. 8. März 2019, abgerufen am 22. März 2019 (englisch).
  2. 衆院大阪12区補選が告示、4人届け出. In: Asahi Digital. 9. April 2019, abgerufen am 9. April 2019 (japanisch).
  3. NHK: 統一地方選 開票速報 tōitsu chihōsen kaihyō sokuhō und Unterseiten zu einzelnen Wahlen, abgerufen am 8. April 2019.
  4. NHK World (englisch): Vote counting underway in Japanese local elections
  5. NHK World (englisch): Winners being announced
  6. NHK World (englisch): Winners announced in Japan's local elections
  7. 道府県議選と政令市議選 公明 全員当選はならず. In: NHK News Web. 8. April 2019, abgerufen am 8. April 2019 (japanisch).
  8. 33の道府県議選で投票率が過去最低に. In: NHK News Web. 8. April 2019, abgerufen am 8. April 2019 (japanisch).
  9. 衆院補選 沖縄3区 大阪12区ともに自民候補敗れる. In: NHK News Web. 21. April 2019, abgerufen am 21. April 2019 (japanisch).
  10. 衆院大阪12区補選 維新 藤田氏が当確. In: NHK News Web. 21. April 2019, abgerufen am 21. April 2019 (japanisch).
  11. 衆院沖縄3区補選 無所属 屋良氏が当確. In: NHK News Web. 21. April 2019, abgerufen am 21. April 2019 (japanisch).
  12. H31投開票速報(一般_知事) Heisei 31 tōhyō sokuhō (ippan_chiji). Hokkaidō senkyo kanri iinkai jimukyoku (Sekretariat der Präfekturwahlaufsichtskommission), 8. April 2019, abgerufen am 12. April 2019 (japanisch).
  13. 北海道知事選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 12. April 2019 (japanisch).
  14. 平成31年4月7日執行 第19回統一地方選挙(神奈川県知事・県議会議員選挙)投・開票速報. Kanagawaken senkyo kanri iinkai, 8. April 2019, abgerufen am 12. April 2019 (japanisch).
  15. 神奈川県知事選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 12. April 2019 (japanisch).
  16. 投・開票速報(平成31年4月7日執行 福井県知事選挙・県議会議員選挙). Fukuiken senkyo kanri iinkai jimukyoku, 8. April 2019, abgerufen am 12. April 2019 (japanisch).
  17. 福井県知事選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 12. April 2019 (japanisch).
  18. 三重県知事選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 12. April 2019 (japanisch).
  19. 大阪府知事選挙の投開票結果調. Ōsakafu senkyo kanri iinkai jimukyoku, 8. April 2019, abgerufen am 12. April 2019 (japanisch).
  20. 大阪府知事選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 12. April 2019 (japanisch).
  21. 奈良県知事選挙及び奈良県議会議員選挙投開票速報. 奈良県選挙管理委員会事務局 ‚Wahlaufsichtskommisison der Präfektur Nara‘, 8. April 2019, abgerufen am 12. April 2019 (japanisch).
  22. 奈良県知事選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 12. April 2019 (japanisch).
  23. 平成31年4月7日執行 鳥取県知事選挙及び鳥取県議会議員選挙投開票速報. Präfekturwahlaufsichtskommission Tottori, 8. April 2019, abgerufen am 12. April 2019 (japanisch).
  24. 鳥取県知事選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 12. April 2019 (japanisch).
  25. 島根県知事選挙及び島根県議会議員一般選挙開票速報. Präfekturwahlaufsichtskommission Shimane, 8. April 2019, abgerufen am 16. April 2019 (japanisch).
  26. 島根県知事選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 16. April 2019 (japanisch).
  27. 【投・開票結果】徳島県知事選挙(平成31年4月7日執行). Präfekturwahlaufsichtskommission Tokushima, 8. April 2019, abgerufen am 16. April 2019 (japanisch).
  28. 徳島県知事選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 16. April 2019 (japanisch).
  29. 平成31年4月7日執行 福岡県知事選挙・福岡県議会議員一般選挙の投・開票速報結果. Präfekturwahlaufsichtskommission Fukushima, 8. April 2019, abgerufen am 16. April 2019 (japanisch).
  30. 福岡県知事選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 16. April 2019 (japanisch).
  31. 大分県知事選挙・大分県議会議員選挙に関する情報. Präfektur Ōita, Wahlaufsichtskommission, 8. April 2019, abgerufen am 16. April 2019 (japanisch).
  32. 大分県知事選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 16. April 2019 (japanisch).
  33. 統一地方選挙 投・開票速報. 札幌市選挙管理委員会 Sapporo-shi senkyo kanri iinkai, deutsch ‚Stadt Sapporo, Wahlaufsichtskommission‘, 8. April 2019, abgerufen am 16. April 2019 (japanisch).
  34. 札幌市長選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 17. April 2019 (japanisch).
  35. 第19回統一地方選挙 > 投・開票速報. Stadtwahlaufsichtskommission Sagamihara, 8. April 2019, abgerufen am 16. April 2019 (japanisch).
  36. 相模原市長選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 17. April 2019 (japanisch).
  37. 平成31年4月7日執行 統一地方選挙 投・開票速報. Stadt Shizuoka, Sekretariat der Wahlaufsichtskommission, 8. April 2019, abgerufen am 16. April 2019 (japanisch).
  38. 静岡市長選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 17. April 2019 (japanisch).
  39. 平成31年に行われた選挙等の結果. Wahlaufsichtskommissionen der Stadt Hamamatsu [und ihrer Bezirke], 8. April 2019, abgerufen am 16. April 2019 (japanisch).
  40. 浜松市長選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 17. April 2019 (japanisch).
  41. 統一地方選挙 (市議・市長・府議・府知事). Stadt Osaka, Wahlaufsichtskommission, 8. April 2019, abgerufen am 16. April 2019 (japanisch).
  42. 大阪市長選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 17. April 2019 (japanisch).
  43. 広島市長選. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 17. April 2019 (japanisch).
  44. a b 統一地方選 41道府県議選 17政令市議選 告示. In: NHK News Web. 29. März 2019, abgerufen am 29. März 2019 (japanisch).
  45. 41道府県議選 女性の候補者数 割合とも過去最高. In: NHK News Web. 29. März 2019, abgerufen am 29. März 2019 (japanisch).
  46. 41道府県議選 無投票当選者が過去最多. In: NHK News Web. 29. März 2019, abgerufen am 29. März 2019 (japanisch).
  47. Even winners lament over no-vote assembly elections. In: The Japan News. 30. März 2019, abgerufen am 5. April 2019 (englisch).
  48. 自民、前回選上回る 41道府県議選 全議席が確定. In: nikkei.com. 8. April 2019, abgerufen am 11. April 2019 (japanisch).
  49. 自民、道府県議選で過半数 立民は議席増、国民大幅減. In: Chūnichi Web. 8. April 2019, abgerufen am 11. April 2019 (japanisch).
  50. 自民、改選過半数=立憲増加、国民大幅減-41道府県議選. In: jiji.com. 9. April 2019, abgerufen am 11. April 2019 (japanisch).
  51. nhk.or.jp – 衆院補選 大阪12区 (japanisch), abgerufen am 22. April 2019
  52. pref.osaka.lg.jp – 衆議院小選挙区大阪府第12区選出議員補欠選挙 開票結果 (japanisch), abgerufen am 22. April 2019
  53. nhk.or.jp – 衆院補選 沖縄3区 (japanisch), abgerufen am 22. April 2019
  54. pref.okinawa.jp – 衆議院沖縄県第3区選出議員補欠選挙 開票最終結果 (japanisch), abgerufen am 22. April 2019