Hauptmenü öffnen

Im Jahr 2012 fanden in Japan Gouverneurswahlen in acht Präfekturen statt.

Anmerkung: Die meisten Kandidaten treten als Parteilose bei Gouverneurswahlen an; daher sind in den Wahlergebnissen die Parteizugehörigkeiten nicht separat genannt und nur die von den Parteien ausgesprochenen Empfehlungen und formalen Unterstützungen aufgeführt. Dabei wird im folgenden nicht zwischen Unterstützung von Nationalparteien und von Präfekturverbänden differenziert.

25. März 2012: KumamotoBearbeiten

In der Präfektur Kumamoto bewarb sich Gouverneur Ikuo Kabashima für eine zweite Amtszeit, seine Kandidatur wurde von DP, LDP, Kōmeitō und SDP unterstützt. Die KPJ hat den Vorsitzenden ihres Präfekturverbandes Keisuke Kuboyama als Gegenkandidaten nominiert.[1] Offizieller Wahlkampfbeginn war der 8. März. Bei deutlich gesunkener Wahlbeteiligung (2008: 49,4 %) setzte sich Kabashima klar durch.

Ergebnis der Gouverneurswahl in Kumamoto[2][3]
Kandidat Unterstützerparteien Stimmen Anteil
Ikuo Kabashima DP, LDP, Kōmeitō, SDP 508.917 90,63 %
Keisuke Kuboyama KPJ 52.591 9,37 %
Summe 561.508 100,00 %
ungültige Stimmen etc. 5.285 0,93 %
Wahlbeteiligung 566.793 38,44 %

8. Juli 2012: KagoshimaBearbeiten

Bei der Gouverneurswahl in der Präfektur Kagoshima am 8. Juli 2012 bewarb sich Yūichirō Itō für eine dritte Amtszeit. Beginn der offiziellen Wahlkampfperiode war der 21. Juni.[4] Einziger Gegenkandidat war Yoshitaka Mukohara, Vorsitzender der Antiatomkraftbewegung Han-gempatsu – Kagoshima Net. Zuvor hatte Gouverneur Itō ein Ultimatum der Atomkraftgegner mit der Forderung abgelehnt, sich gegen die Wiederinbetriebnahme des Kernkraftwerks Sendai zu stellen, für die die Zentralregierung die Zustimmung der betroffenen Präfekturen und Gemeinden braucht. Die großen Parteien DPJ, LDP sowie Kōmeitō und Neue Volkspartei unterstützten Itōs Wiederwahl, die Kommunistische Partei Japans und die vor allem in der Präfektur- und Kommunalpolitik aktive grüne Partei Midori no Mirai[5] unterstützten Mukoharas Kandidatur. Hauptthema des Wahlkampfes war die nationale energiepolitische Debatte über die Zukunft der Kernkraft.

Bei gegenüber 2008 um knapp fünf Punkte gestiegener Wahlbeteiligung von 43,85 % setzte sich Gouverneur Itō mit knapp zwei Drittel der Stimmen durch.

Ergebnis der 18. Gouverneurswahl in Kagoshima[6][7]
Kandidat Unterstützerparteien Stimmen Anteil
Yūichirō Itō DP, LDP, Kōmeitō, Neue Volkspartei 394.170 66,28 %
Yoshitaka Mukohara KPJ, Midori no Mirai 200.518 33,72 %
Summe 594.688 100,00 %
ungültige Stimmen etc. 4.812 0,80 %
Wahlbeteiligung 599.500 43,85 %

29. Juli 2012: YamaguchiBearbeiten

Sekinari Nii, Gouverneur der Präfektur Yamaguchi, hatte bereits lange vor der Wahl angekündigt, nicht für eine fünfte Amtszeit kandidieren zu wollen. Für die Nachfolge bewarben sich mit LDP-Kōmeitō-Unterstützung der ehemalige Zentralregierungsbeamte Shigetarō Yamamoto, mit Midori-no-Mirai-Unterstützung der Energiewissenschaftler Tetsunari Iida, der ehemalige demokratische Shūgiinabgeordnete Tsutomu Takamura und der Arzt und ehemalige Präfekturbeamte Shigeyuki Miwa. Auch bei der Wahl in Yamaguchi spielte die nationale Debatte über die Kernkraft eine zentrale Rolle. Zwar stehen in der Präfektur keine Kernkraftwerke, das geplante Kernkraftwerk Kaminoseki ist allerdings seit Jahrzehnten umstritten.

Bei um über acht Punkte gestiegener Wahlbeteiligung von 45,3 Prozent setzte sich Yamamoto mit 47,6 Prozent der Stimmen durch.[8][9]

Ergebnis der Gouverneurswahl in Yamaguchi[10]
Kandidat Unterstützerparteien Stimmen Anteil
Shigetarō Yamamoto LDP, Kōmeitō 252.461 47,57 %
Tetsunari Iida Midori no Mirai 185.654 34,98 %
Tsutomu Takamura 55.418 10,44 %
Shigeyuki Miwa 37.150 7,00 %
Summe 530.683 100,00 %
ungültige Stimmen etc. 6.394 1,19 %
Wahlbeteiligung 537.077 45,32 %

21. Oktober 2012: NiigataBearbeiten

Bei der Gouverneurswahl in Niigata (Eröffnung 4. Oktober, Schluss 21. Oktober) bewarb sich Gouverneur Hirohiko Izumida als nicht kommunistischer Allparteienkandidat (DP, LDP, Seikatsu, Kōmeitō, SDP) für eine dritte Amtszeit. Einzige Gegenkandidaten waren der Kommunist Shijio Hiwatashi und der Dauerkandidat Mac Akasaka von der Smile-Partei. Die Wahlbeteiligung sank gegenüber 2008 um 2,54 Punkte.

Ergebnis der Gouverneurswahl in Niigata[11]
Kandidat Unterstützerparteien Stimmen Anteil
Hirohiko Izumida DP, LDP, Seikatsu, Kōmeitō, SDP 759.718 90,71 %
Shijio Hiwatashi KPJ 59.876 7,15 %
Mac Akasaka (Makoto Tonami) Smile-tō 17.884 2,14 %
Summe 837.478 100,00 %
ungültige Stimmen etc. 15.233 1,79 %
Wahlbeteiligung 852.711 43,95 %

28. Oktober 2012Bearbeiten

Am 28. Oktober finden zwei Gouverneurswahlen statt: in den westjapanischen Präfekturen Toyama und Okayama. Beginn der offiziellen Wahlkampfperiode ist der 11. Oktober 2012.[12][13]

ToyamaBearbeiten

Toyamas Gouverneur Takakazu Ishii bewarb sich für eine dritte Amtszeit. Einziger Gegenkandidat war der Gewerkschafter Kanji Kometani. Gouverneur Ishii hob im Wahlkampf seine Anstrengungen bei der Haushaltskonsolidierung und der Verbesserung der Infrastruktur – unter anderem für den Hokuriku-Shinkansen – hervor und wurde klar im Amt bestätigt.

Ergebnis der Gouverneurswahl in Toyama[14]
Kandidat Unterstützerparteien Stimmen Anteil
Takakazu Ishii DP, LDP, Seikatsu, Kōmeitō, NVP 305.043 89,79 %
Kanji Kometani KPJ 34.676 10,21 %
Summe 339.719 100,00 %
ungültige Stimmen etc. 5.858 1,70 %
Wahlbeteiligung 345.577 38,66 %

OkayamaBearbeiten

In Okayama trat Gouverneur Masahiro Ishii nach vier Amtszeiten nicht mehr an. Ryūta Ibaragi, ehemaliger Präsident der in der Präfektur ansässigen Kaufhauskette Tenmaya, bewarb sich mit LDP-Unterstützung. Außerdem kandidierten die ehemalige demokratische Präfekturparlamentsabgeordnete Akiko Ichii, mit KPJ-Unterstützung Kōichi Ōnishi, schon mehrfach unterlegener Kandidat bei Wahlen in der Präfektur, darunter 2003 bei der Bürgermeisterwahl in der Präfekturhauptstadt Okayama, und der Arzt Shun’ichirō Yamasaki. Wirtschaftsförderung und Bildung waren Hauptthemen des Wahlkampfes. Bei um über fünf Punkte gesunkener Wahlbeteiligung setzte sich Ibaragi durch.[15][16]

Ergebnis der Gouverneurswahl in Okayama[17]
Kandidat Unterstützerparteien Stimmen Anteil
Ryūta Ibaragi LDP, Kōmeitō, Tachiagare Nippon 358.564 60,35 %
Akiko Ichii 188.089 31,66 %
Kōichi Ōnishi KPJ 33.577 5,65 %
Shun’ichirō Yamasaki 13.893 2,34 %
Summe 594.123 100,00 %
ungültige Stimmen etc. 8.647 1,43 %
Wahlbeteiligung 602.770 38,64 %

18. November 2012: TochigiBearbeiten

In der Präfektur Tochigi endet Gouverneur Tomikazu Fukudas zweite Amtszeit am 8. Dezember. Der Wahlkampf begann am 1. November. Mit Unterstützung von LDP und Kōmeitō bewarb sich Fukuda für eine weitere Amtszeit. Einzige Gegenkandidatin war Setsuko Nomura, ehemalige Präfekturparlamentsabgeordnete und Vizevorsitzende des KPJ-Präfekturverbandes. Bei niedriger, aber leicht gestiegener (+1,36) Wahlbeteiligung erhielt Fukuda über 80 % der Stimmen.

Ergebnis der 18. Gouverneurswahl in Tochigi[18]
Kandidat Unterstützerparteien Stimmen Anteil
Tomikazu Fukuda LDP, Kōmeitō 462.299 86,57 %
Setsuko Nomura KPJ 71.700 13,43 %
Summe 533.999 100,00 %
ungültige Stimmen etc. 9.319 1,72 %
Wahlbeteiligung 543.318 33,64 %

16. Dezember 2012: TokioBearbeiten

In der bevölkerungsreichsten Präfektur Tokio trat Gouverneur Shintarō Ishihara im Oktober 2012 zurück, um in die nationale Politik zu wechseln. Die vorzeitige Neuwahl des Gouverneurs fand am 16. Dezember statt und fiel damit mit der Wahl zum Unterhaus des nationalen Parlaments zusammen. Außerdem wurden in drei Gemeinden Nachwahlen zum Präfekturparlament durchgeführt.

Die offizielle Wahlkampfperiode begann am 29. November. Neun Kandidaten bewarben sich um Ishiharas Nachfolge:

Der ehemalige Komiker und Gouverneur von Miyazaki, Hideo Higashikokubaru, der Ishihara bei der Wahl 2011 unterlag, verwarf Pläne für eine erneute Kandidatur[20] und trat stattdessen für Ishiharas Partei bei der Unterhauswahl an. Die Demokratische Partei stellte die Suche nach einem Kandidaten am 20. November ein und gab keine Wahlempfehlung ab.[21] Vorher erklärte Kandidaturen zurückgezogen hatten die Dauerkandidaten Osamu Ogami, Priester, für seine Tōkyō Ishin no Kai (ohne Beziehung zur gleichnamigen Fraktion im Präfekturparlament) und Setsuo Yamaguchi, Immobilienbewerter.

Zu den erwarteten Wahlkampfthemen gehörten die Zukunft der präfektureigenen Bank Shinginkō Tōkyō, die Olympiabewerbung Tokios und die Energiepolitik.[22][23][24]

Die Wahlbeteiligung stieg auf 62,6 %, den höchsten Wert seit 1975. Inose setzte sich mit mehr als zwei Dritteln der gültigen Stimmen klar durch. In absoluten Zahlen erhielt Inose über 4,3 Millionen Stimmen, mehr als ein individueller Kandidat bei Wahlen landesweit je zuvor erhalten hat.[25][26][27]

Ergebnis der Gouverneurswahl in Tokio[28]
Kandidat Unterstützerparteien Stimmen Anteil
Naoki Inose LDP, Kōmeitō, Ishin 4.338.963 67,35 %
Kenji Utsunomiya Mirai, KPJ, SDP, Grüne Partei, NSP, Seikatsusha Network 968.960 15,04 %
Shigefumi Matsuzawa 621.278 9,64 %
Takashi Sasagawa Tomin no Kurashi o mamoru Kai 179.180 2,78 %
Yoshirō Nakamatsu 129.406 2,01 %
Shigenobu Yoshida 81.885 1,27 %
Tokuma Kōfuku-jitsugen-tō 47.829 0,74 %
Mac Akasaka (Makoto Tonami) Smile-tō 38.855 0,60 %
Masaichi Igarashi 36.114 0,56 %
Summe 6.442.443 100,00 %
ungültige Stimmen etc. 205.301 3,09 %
Wahlbeteiligung 6.647.744 62,60 %

Den Wahlaufruf der Tokioter Wahlkommission unter dem Motto kondo no tochiji, watashi ga erabu (etwa „den nächsten Gouverneur wähle ich aus“) gestalteten wie schon bei der Wahl 2011 Mitglieder der Girlgroup AKB48.[29]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 共産党県委員長出馬へ=熊本知事選. In: Jiji Tsūshin. 9. Januar 2012, abgerufen am 10. Januar 2012 (japanisch).
  2. Wahlkommission der Präfektur Kumamoto: Wahlergebnis
  3. The Senkyo: Ergebnis der Gouverneurswahl in Kumamoto 2012 (Memento des Originals vom 10. Mai 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/go2senkyo.com
  4. Präfektur Kagoshima, Wahlinformationen: 平成24年7月8日執行鹿児島県知事選挙@1@2Vorlage:Toter Link/www.pref.kagoshima.jp (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  5. Midori no Mirai, 21. Juni 2012: 【声明】鹿児島県知事選 向原よしたかさん、山口県知事選 飯田哲也さん を支持します
  6. Wahlkommission der Präfektur Kagoshima, Zwischen- und Endergebnisse der Gouverneurswahl
  7. Minami-Nihon Shimbun, 373news.com: Ergebnis der Gouverneurswahl in Kagoshima 2012 (Memento des Originals vom 14. August 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/373news.com
  8. Yahoo News: 山口県知事選挙 (Memento des Originals vom 17. August 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/dailynews.yahoo.co.jp
  9. Wahlaufsichtskommission der Präfektur Yamaguchi: 平成24年7月29日執行山口県知事選挙の投開票状況 (Memento des Originals vom 1. August 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.pref.yamaguchi.lg.jp
  10. Wahlaufsichtskommission der Präfektur Yamaguchi: 平成24年7月29日執行山口県知事選挙の投開票状況 (Memento des Originals vom 1. August 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.pref.yamaguchi.lg.jp
  11. Wahlaufsichtskommission der Präfektur Niigata: 平成24年10月21日執行 新潟県知事選挙
  12. Präfekturverwaltung Toyama, Ankündigungen der Wahlaufsichtskommission: 富山県知事選挙のお知らせ
  13. Präfekturverwaltung Okayama, Wahlaufsichtskommission: 岡山県知事選挙等の日程について
  14. Wahlkommission Toyama: Zwischen- und Endergebnisse (Memento des Originals vom 30. Oktober 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.pref.toyama.jp
  15. 伊原木氏が初当選=4新人の争い制す-岡山知事選. In: Jiji Tsūshin. 28. Oktober 2012, archiviert vom Original am 26. Januar 2013; abgerufen am 17. November 2012 (japanisch).
  16. Okayama elects ex-store boss; Toyama picks incumbent. In: The Japan Times. 30. Oktober 2012, abgerufen am 17. November 2012 (englisch).
  17. Wahlkommission Okayama: Zwischen- und Endergebnisse
  18. Wahlaufsichtskommission der Präfektur Tochigi: 選挙結果 栃木県知事選挙
  19. Präfekturwahlaufsichtskommission Tokio, Website für die Gouverneurswahl und Parlamentsnachwahlen 2012 (Memento des Originals vom 29. November 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.h24tochijisen.metro.tokyo.jp: 立候補者一覧 (Memento des Originals vom 2. Dezember 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.h24tochijisen.metro.tokyo.jp
  20. Japanese comedian-turned-politician Higashikokubaru to drop Tokyo governor bid. In: The Japan Times. 19. November 2012, abgerufen am 19. November 2012 (englisch).
  21. 都知事選、自主投票へ=首都で連続不戦敗-民主. In: Jiji Tsūshin. 20. November 2012, abgerufen am 20. November 2012 (japanisch).
  22. 都知事選、29日に告示=新銀行、エネ政策など争点. In: The Wall Street Journal. 29. November 2012, abgerufen am 29. November 2012 (japanisch).
  23. Mizuho Aoki: Governor poll puts legacy of Ishihara to the test. In: The Japan Times. 29. November 2012, abgerufen am 29. November 2012 (englisch).
  24. 都知事選:有力4氏が公開討論会 石原都政、割れた評価. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Mainichi Shimbun, Tokioter Morgenausgabe. 28. November 2012, ehemals im Original; abgerufen am 29. November 2012 (japanisch).@1@2Vorlage:Toter Link/mainichi.jp (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  25. 東京都知事選:当選の猪瀬氏 選挙の個人最多得票記録更新. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Mainichi Shimbun. 17. Dezember 2012, archiviert vom Original am 18. Dezember 2012; abgerufen am 18. Dezember 2012 (japanisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/mainichi.jp
  26. 都知事選 最多433万票なぜ 有権者増、投票率も上昇. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Tōkyō Shimbun, Morgenausgabe. 18. Dezember 2012, archiviert vom Original am 19. Dezember 2012; abgerufen am 18. Dezember 2012 (japanisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tokyo-np.co.jp
  27. Inose wins landslide victory in Tokyo. In: The Japan Times. 18. Dezember 2012, abgerufen am 18. Dezember 2012 (englisch).
  28. Verwaltung der Präfektur Tokio, Wahlaufsichtskommission: 東京都知事選挙(平成24年12月16日執行) 開票結果
  29. Japan Today: AKB48 urge Tokyo residents to vote in gubernatorial election