Hauptmenü öffnen

Ein starkes Team: Tödliche Rache

Film der Krimireihe: Ein starkes Team

Tödliche Rache ist ein deutscher Fernsehfilm von Konrad Sabrautzky aus dem Jahr 2000. Es handelt sich um die 14. Folge der Krimiserie Ein starkes Team mit Maja Maranow und Florian Martens in den Hauptrollen.

Folge der Reihe Ein starkes Team
OriginaltitelTödliche Rache
Ein starkes Team Logo.png
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Produktions-
unternehmen
Westdeutsche Universum-Film
Länge89 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
EinordnungFolge 14 (Liste)
Erstausstrahlung8. April 2000 auf ZDF
Stab
RegieKonrad Sabrautzky
DrehbuchLeo P. Ard,
Birgit Grosz,
Ljubisa Ristic
ProduktionNorbert Sauer
MusikJochen Schmidt-Hambrock
KameraJörg Seidl
SchnittMartina Matuschewski
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Braunauge

Nachfolger →
Bankraub

HandlungBearbeiten

Kriminalhauptkommissarin Verena Berthold und ihr Kollege Otto Garber sind dieses Mal fast auf sich allein gestellt. Teamchef Reddemann wird schwer verletzt, als, trotz Polizeischutz, ein Attentat auf den türkischen Geschäftsmann Murat Caliskan verübt wird, bei dem dieser getötet wird. Kollege Yüksel fällt aus, weil er wegen möglicher Kontakte suspendiert wird. Lediglich Kollege Georg steht ihnen zur Verfügung und nimmt verdeckt das Umfeld des Großhändlers Hasan Caliskan unter die Lupe. Dort vermutet Märtens, ein Kollege aus Wiesbaden, der die Leitung der Ermittlungen übernommen hat, ein Motiv in Streitigkeiten mit dem Bruder des Opfers.

Verena und Otto konzentrieren sich auf Thomas Kaltenbach, den Buchhalter von Hasan Caliskan. Er hat eine Militärvergangenheit und stand in der Türkei wegen Spionage vor Gericht. Dort ist auch seine Frau erschossen worden, weil sie bei einer Privatreise aus Versehen auf ein Militärisches Sperrgebiet geraten waren. Inzwischen ist er mit der Sekretärin seines Chefs liiert. Diese hatte eine Zwillingsschwester, die von dem ermordeten Murat sitzengelassen wurde, woraufhin die Schwester sich umbrachte. Weitere Indizien gibt es, die ebenfalls auf den Großmarkt von Hasan Caliskan verweisen, wo Kaltenbach und seine Freundin Yasemin arbeiten. Aufgrund der Beweislage soll Kaltenbach festgenommen werden und er gesteht, auf Murat Caliskan geschossen zu haben. Doch dieser würde leben und er hätte bei dem Anschlag nur dessen Doppelgänger getroffen. In seinen Augen hat Murat den Tod verdient, weil er angeblich für den Tod seiner Frau verantwortlich war, da er den Schießbefehl gegeben hatte. Das hätte er von Yasemin erfahren. Da die Ermittler recherchiert hatten, dass dies nicht der Wahrheit entspricht, ist ihnen klar, dass Yasemin Kaltenbach nur für ihre Zwecke missbraucht hatte und sie die treibende Kraft ist. Kaltenbach wird festgenommen und nach Yasemin gefahndet. Diese befindet sich derzeit im Hotel, wo der echte Murat zu einer Vertragsunterzeichnung eingetroffen ist. Als Zimmermädchen verkleidet will sie auf Murat schießen, doch sie verfehlt ihr Ziel weil Verena und Otto rechtzeitig eintreffen. Unbemerkt kann jedoch Murats Bruder Hasan eine Waffe ziehen und seinen ungeliebten Bruder erschießen. Mit dem Schillerzitat: „Rache trägt keine Frucht! Sich selbst ist sie die fürchterliche Nahrung, ihr Genuss ist Mord, und ihre Sättigung das Grausen.“ lässt er sich von Otto widerstandslos festnehmen. Abschließend sagt er: „Irgend jemand musste es tun!“

HintergrundBearbeiten

Tödliche Rache wurde in Berlin gedreht und am 8. April 2000 um 20:15 Uhr im ZDF erstausgestrahlt.

Sputnik, dessen Rolle als Geschäftsmann in der Serie als ein Running Gag angelegt ist, hat in dieser Folge noch immer seine Gaststätte, bei der er sich dieses Mal einfallen lässt, die Getränke nach Zeit abzurechnen.

KritikBearbeiten

Die Kritiker der Fernsehzeitschrift TV Spielfilm meinen: „Bonjour Tristesse: eine packende Fallstudie“[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Filmkritik bei TV Spielfilm, abgerufen am 28. November 2016.