Hauptmenü öffnen

Ein starkes Team: Braunauge

Film der Krimireihe: Ein starkes Team

Braunauge ist ein deutscher Fernsehfilm von Jakob Schäuffelen aus dem Jahr 1999. Es handelt sich um die 13. Folge der Krimiserie Ein starkes Team mit Maja Maranow und Florian Martens in den Hauptrollen.

Folge der Reihe Ein starkes Team
OriginaltitelBraunauge
Ein starkes Team Logo.png
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Produktions-
unternehmen
Westdeutsche Universum-Film GmbH
Länge89 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
EinordnungFolge 13 (Liste)
Erstausstrahlung29. Mai 1999 auf ZDF
Stab
RegieJakob Schäuffelen
DrehbuchAlexander Adolph
ProduktionNorbert Sauer
MusikJohannes Schmölling
KameraRolf Paulerberg
SchnittMichaela Ehlbeck
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Die Natter

Nachfolger →
Tödliche Rache

HandlungBearbeiten

Sadbera Hadzic war aus einem kroatischen Kriegsgefangenenlager nach Deutschland geflohen und hat sich hier eine neue Existenz aufgebaut. Eines Tages trifft sie in einem Kaufhaus einen ihrer damaligen Peiniger, den Befehlshaber „General Braunauge“, der als Milan Petkowicz in Berlin untergetaucht war. Dieser Mann hatte ihre Eltern getötet und sie vergewaltigt. Zusammen mit ihrem Mann wendet sich Sadbera an die Polizei, um Petkowicz anzuzeigen. Doch bevor sie aussagen kann, bekommt Sadbera eine Panikattacke und verschwindet spurlos. Als man am nächsten Morgen die Leiche von Sedberas Mann findet, wird das Team um Kriminalhauptkommissarin Verena Berthold auf den Fall angesetzt.

Die Todesursache von Mustafa Hadzic ist nicht hundertprozentig auf Fremdeinwirkung zurückzuführen. Das Opfer hatte eine große Menge Alkohol im Blut und war dann in die Spree gestürzt und ertrunken. Kriminalhauptkommissar Otto Garber ist davon überzeugt, dass Hadzic dazu gezwungen wurde den Alkohol zu trinken und er dann ins Wasser gestoßen wurde.

Während Verena die verängstigte Sadbera zu einer Aussage gegen Petkowicz bewegen will, operiert Otto verdeckt in den Abgründen der Neonazi-Szene. Ohne Beweise, dass es sich bei Petkowicz tatsächlich um den international gesuchten Kriegsverbrecher „General Braunauge“ handelt, kann er nicht zur Rechenschaft gezogen werden. So deponiert Otto heimlich in Petkowiczs Wohnung eine Wanze, doch bringt das nicht den gewünschten Erfolg. Petkowicz ist ein braver und vorbildlicher Bürger und nichts erinnert an seine Gräueltaten der Vergangenheit. Erst als Sadbera Hadzic den Mut findet und sich Petkowicz provozierend entgegenstellt, verrät er sich. Er wird festgenommen und der internationalen Gerichtsbarkeit überstellt.

Zum Tod von Mustafa Hadzic findet sich nach Tagen ein Taxifahrer, der sich daran erinnern kann, dass Hadzic zu ihm in den Wagen gestiegen war und sich mit einer Flasche Wodka betrunken hatte. In der Nähe der Spree hätte er das Taxi dann wieder verlassen. Verena hält trotzdem Petkowicz für den eigentlich Schuldigen, denn durch ihn sind die Erinnerungen der Hadzics, die eigentlich „begraben“ waren, wieder an die Oberfläche gelangt.

HintergrundBearbeiten

Braunauge wurde in Berlin gedreht und am 29. Mai 1999 um 20:15 Uhr im ZDF erstausgestrahlt.

Sputnik, dessen Rolle als Geschäftsmann in der Serie als ein Running Gag angelegt ist, hat in dieser Folge einen Discountshop für Parfüme eröffnet. Nebenbei übernimmt er für Otto Recherchearbeit in der Neonazi-Szene.

KritikBearbeiten

Die Kritiker der Fernsehzeitschrift TV Spielfilm meinen, der Regisseur „Jakob Schäuffelen vollzieht einen eindrucksvollen Drahtseilakt. Er webt das heikle Thema Balkan-Krieg in eine Krimistory ein, ohne die Brisanz zu schmälern. Eine große Hilfe ist ihm seine Darstellerregie, aus der Oana Solomonescu herausragt.“ Fazit: „Bravouröser Krimi mit brisantem Inhalt.“[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Filmkritik ´bei TV Spielfilm, abgerufen am 28. November 2016.