Ein starkes Team: Kaviar Connection

Film der Krimireihe: Ein starkes Team

Kaviar Connection ist ein deutscher Fernsehfilm von Krystian Martinek aus dem Jahr 1996. Es handelt sich um die dritte Folge der Krimiserie Ein starkes Team mit Maja Maranow und Florian Martens in den Hauptrollen.

Episode der Reihe Ein starkes Team
OriginaltitelKaviar Connection
Ein starkes Team Logo.png
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Produktions-
unternehmen
ZDF, UFA, CinePostproduction[1]
Länge90 Minuten
EinordnungEpisode 3 (Liste)
Erstausstrahlung9. März 1996 auf ZDF
Stab
RegieKrystian Martinek
DrehbuchKrystian Martinek
SchnittTanja Petry
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Erbarmungslos

Nachfolger →
Mörderisches Wiedersehen

HandlungBearbeiten

Die Berliner Kriminalhauptkommissarin Verena Berthold übernimmt nach dem Mord an dem russischen Geschäftsmann Samarof die Leitung des Spezialeinsatzkommando, das sich die Observation des russischen Konsuls Valery Rosanof zur Aufgabe gemacht hat. Als der ehemaliger Volkspolizist Sputnik in seiner neu eröffneten Kneipe überfallen und schwer verletzt wird, versucht sein bester Freund und Exkollege Otto Garber den Tätern auf die Schliche zu kommen. Garber hängt sich so in dem Überfall auf Sputnik ein, dass er sogar seiner Dienstpflicht nicht nachkommt, sodass der Juwelier Glachowski zum weiteren Opfer der russischen Mafia wird. Kommissarin Berthold gerät daraufhin weiter unter Druck, der noch größer wird, als wenig später die Eiskunstläuferin Tatiana Dodin entführt wird. Otto Garber erklärt sich gegenüber seiner Kollegin Verena Berthold wegen seiner Nachlässigkeit. Er erklärt ihr, dass er eine Verbindung zwischen den Überfall auf Sputnik und der russischen Mafia sieht. Garber und Berthold gelingt es gemeinsam die Eiskunstläuferin Dodin zu befreien.

Drehorte, ErstausstrahlungBearbeiten

Kaviar Connection wurde in Berlin und Umgebung gedreht.

Die Episode wurde am 9. März 1996 zur Hauptsendezeit im ZDF erstausgestrahlt.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Company Credits. In: IMDb. Amazon.com, abgerufen am 5. Januar 2020.