Deutscher Filmpreis/Bester Kinderfilm

Seit 2000 wird der Deutsche Filmpreis in der Kategorie Bester Kinderfilm (früher Bester programmfüllender Kinderfilm bzw. Kinder- und Jugendfilm) an herausragende deutsche Kinder- und Jugendfilme vergeben.

Gegenwärtig wird für den besten Kinderfilm ein Filmpreis in Gold (Dotierung: 250.000 Euro) ausgelobt. Es werden nur zwei Filme für die Kategorie nominiert; der andere nominierte Film erhält ein Preisgeld von 125.000 Euro.

2000er-JahreBearbeiten

2000

Käpt’n Blaubär – Der Film – Regie: Hayo Freitag


2001

Der kleine Vampir (The Little Vampire) – Regie: Uli Edel


2002

Das Sams – Regie: Ben Verbong


2003

Das fliegende Klassenzimmer – Regie: Tomy Wigand


2004

Die Blindgänger – Regie: Bernd Sahling


2005

Lauras Stern – Regie: Piet De Rycker und Thilo Rothkirch


2006

Die Höhle des gelben Hundes – Regie: Byambasuren Davaa


2007

Hände weg von Mississippi – Produktion: Claus Boje


2008

Leroy – Produktion: Oliver Stoltz


2009

Was am Ende zählt – Produktion: Susann Schimk, Jörg Trentmann

2010er-JahreBearbeiten

2010

Vorstadtkrokodile – Produktion: Lena Olbrich, Christian Becker


2011

Chandani und ihr Elefant – Produktion: Arne Birkenstock, Helmut G. Weber


2012

Wintertochter – Produktion: Philipp Budweg und Mikolaj Pokromski, Regie: Johannes Schmid


2013

Kaddisch für einen Freund – Produktion: Martin Bach, Regie: Leo Khasin


2014

Ostwind – Produktion: Ewa Karlström und Andreas Ulmke, Regie: Katja von Garnier


2015

Rico, Oskar und die Tieferschatten – Produktion: Philipp Budweg und Robert Marciniak, Regie: Neele Leana Vollmar


2016

Heidi – Produktion: Uli Putz, Jakob Claussen, Lukas Hobi, Reto Schaerli, Regie: Alain Gsponer


2017

Auf Augenhöhe – Produktion: Martin Richter und Christian Becker, Regie: Evi Goldbrunner und Joachim Dollhopf


2018

Amelie rennt – Produktion: Philipp Budweg, Thomas Blieninger, Martin Rattini, Regie: Tobias Wiemann


2019

Rocca verändert die Welt – Produktion: Tobias Rosen, Steffi Ackermann, Willi Geike

2020er-JahreBearbeiten

2020

Als Hitler das rosa Kaninchen stahl – Produktion: Jochen Laube, Fabian Maubach, Clementina Hegewisch