Deutscher Filmpreis 2015

65. Verleihung der höchstdotierten Kulturauszeichnung Deutschlands

Die 65. Verleihung des Deutschen Filmpreises Lola fand am 19. Juni 2015 statt und wurde im ZDF ausgestrahlt. Der Deutsche Filmpreis ist mit 2,955 Millionen Euro die höchstdotierte Kulturauszeichnung der Bundesrepublik Deutschland und wird von der 2003 gegründeten Deutschen Filmakademie in bis zu 18 Kategorien vergeben. Die Gala-Verleihung fand 2015 im Palais am Funkturm in Berlin statt und wird abwechselnd vom ZDF und ARD ausgestrahlt. Moderiert wurde die Gala-Verleihung zum zweiten Mal von Jan Josef Liefers.

Jan Josef Liefers moderierte die Verleihung
Statistik
(aufgeführt werden Filme mit mehr als einer Nominierung,
N=Nominierung; S=Sieg)
Film N S
Victoria 7 6
Who Am I – Kein System ist sicher 6 3
Die geliebten Schwestern 5 2
Zeit der Kannibalen 3 2
Jack 3
Citizenfour 3 1
Wir sind jung. Wir sind stark. 3 1
Phoenix 2 1
Elser – Er hätte die Welt verändert 7 0
Im Labyrinth des Schweigens 4 0
The Cut 3 0

DotierungBearbeiten

Kategorie(n) Preisträger Nominierungen
Spielfilm 1× Filmpreis in Gold à 500.000 EUR
1× Filmpreis in Silber à 425.000 EUR
1× Filmpreis in Bronze à 375.000 EUR
6 à 250.000 EUR
Kinderfilm 1× Filmpreis in Gold à 250.000 EUR 2 à 125.000 EUR
Dokumentarfilm 1× Filmpreis in Gold à 200.000 EUR 3 à 100.000 EUR
Einzelleistungen je 1× Filmpreis in Gold à 10.000 EUR undotiert
Ehrenpreis undotiert

NominierungenBearbeiten

Bester programmfüllender SpielfilmBearbeiten

präsentiert von Monika Grütters und Iris Berben

Auszeichnung Filmtitel Produktion Regie
Filmpreis in Gold Victoria Sebastian Schipper und Jan Dressler Sebastian Schipper
Filmpreis in Silber Jack Jan Krüger und René Römert Edward Berger
Filmpreis in Bronze Zeit der Kannibalen Milena Maitz Johannes Naber

Außerdem nominiert:

Bester programmfüllender DokumentarfilmBearbeiten

präsentiert von Maybrit Illner

Citizenfour – Produktion: Dirk Wilutzky, Laura Poitras und Mathilde Bonnefoy, Regie: Laura Poitras

Bester programmfüllender KinderfilmBearbeiten

präsentiert von Karoline Herfurth

Rico, Oskar und die Tieferschatten – Produktion: Philipp Budweg und Robert Marciniak, Regie: Neele Leana Vollmar

Bestes DrehbuchBearbeiten

präsentiert von Dietrich Hollinderbäumer

Stefan WeiglZeit der Kannibalen

Beste RegieBearbeiten

präsentiert von Katja von Garnier

Sebastian SchipperVictoria

Beste darstellerische Leistung – weibliche HauptrolleBearbeiten

präsentiert von Katja Riemann

Laia CostaVictoria

Beste darstellerische Leistung – männliche HauptrolleBearbeiten

präsentiert von Michael Gwisdek

Frederick LauVictoria

Beste darstellerische Leistung – weibliche NebenrolleBearbeiten

präsentiert von Charly Hübner und Milan Peschel

Nina KunzendorfPhoenix

Beste darstellerische Leistung – männliche NebenrolleBearbeiten

präsentiert von Charly Hübner und Milan Peschel

Joel BasmanWir sind jung. Wir sind stark.

Beste KameraBearbeiten

präsentiert von Burghart Klaußner

Sturla Brandth GrøvlenVictoria

Bester SchnittBearbeiten

präsentiert von Detlev Buck

Robert RzesaczWho Am I – Kein System ist sicher

Bestes SzenenbildBearbeiten

präsentiert von Katharina Schüttler

Silke BuhrWho Am I – Kein System ist sicher

Bestes KostümbildBearbeiten

präsentiert von Carolin Kebekus

Barbara GruppDie geliebten Schwestern

Bestes MaskenbildBearbeiten

präsentiert von Henriette Confurius

Nannie Gebhardt-Seele und Tatjana KrauskopfDie geliebten Schwestern

Beste FilmmusikBearbeiten

präsentiert von Jasmin Tabatabai

Nils FrahmVictoria

Beste TongestaltungBearbeiten

präsentiert von Jasmin Tabatabai

Bernhard Joest-Däberitz, Florian Beck, Ansgar Frerich und Daniel WeisWho Am I – Kein System ist sicher

Ehrenpreis für herausragende Verdienste um den deutschen FilmBearbeiten

präsentiert von Iris Berben

Barbara Baum

Besucherstärkster FilmBearbeiten

präsentiert von Jan Josef Liefers

Honig im Kopf – Produktion: Til Schweiger und Tom Zickler, Regie: Til Schweiger

WeblinksBearbeiten