Hauptmenü öffnen
Chrysler 200
Produktionszeitraum: 2010–2016
Klasse: Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine, Cabriolet
Vorgängermodell: Chrysler Sebring

Der Chrysler 200 ist ein Mittelklasse-PKW von Chrysler, das zwischen 2010 und 2016 in zwei Generationen gebaut wurde.

In Europa wurde das Fahrzeug nur als Cabriolet mit Stoffdach mittels Badge-Engineering von 2011 bis 2014 als Lancia Flavia angeboten.

200 (JS, 2010–2014)Bearbeiten

1. Generation

Chrysler 200 Limousine (2011–2014)

Produktionszeitraum: 2010–2014
Karosserieversionen: Limousine, Cabriolet
Motoren: Ottomotoren:
2,4–3,6 Liter
(125–211 kW)
Länge: 4869 mm
Breite: 1841 mm
Höhe: 1483 mm
Radstand: 2766 mm
Leergewicht: 1537–1614 kg
Sterne im US-NCAP-Crashtest (2013)[1]  
 
Heckansicht

Der Chrysler 200 (interne Typbezeichnung JS) ist in seiner ersten Generation die Faceliftversion des Chrysler Sebring auf der JS-Plattform bei der neben dem Verkaufsnamen äußerlichn nur die Front- und Heckpartie überarbeitet wurde. Es wurde am 12. Oktober 2010 vorgestellt[2] und formal erstmals auf der LA Auto Show 2010 öffentlich gezeigt.[3] Anfang 2009 stellte Chrysler mit dem Chrysler 200C EV ein Konzeptfahrzeug vor, das dem Serien-200 nur im Namen ähnelt.[4]

Beim 200 wurde gegenüber dem Sebring jedoch die Technik umfangreich überarbeitet,[2] so dass er sich laut Aussage des Herstellers dynamischer fahren lässt.[5]

Lancia Flavia 2011–2014Bearbeiten

Als Lancia Flavia wurde das Fahrzeug im Frühjahr 2011 auf dem Genfer Auto-Salon noch als Studie in Limousinenform[6] präsentiert und zuvor von Sergio Marchionne noch in beiden Karosserievarianten angekündigt,[7] auf der IAA im September 2011 erfolgte die erste Vorstellung[8] der Serienversion des Cabriolets und auf dem Genfer Auto-Salon 2012 das definitive Serienmodell des Cabriolets.[9]

Ab Mitte 2012 wurde der Wagen nur mit Vollausstattung angeboten, die unter anderem Leichtmetallräder sowie eine Lederausstattung enthielt. Wenngleich es sich um das erste Fahrzeug handelt, das wahlweise mit Stoff- oder Stahl-Klappdach erhältlich war,[10] wurde für Europa auf das Stahldach verzichtet, da es hier in der Tradition klassischer Lancia-Cabriolets stehen sollte.

Im Herbst 2014 endete der Verkauf des Flavia, da sich die Marke Lancia von diversen europäischen Märkten zurückzog.

Technische DatenBearbeiten

Modell 2.4 3.6 V6
Markt USA und EU nur USA
Motorbauart R4 V6
Hubraum in cm³ 2360 3604
Getriebe 4-Stufen-Automatik­getriebe
6-Stufen-Automatik­getriebe
6-Stufen-Automatik­getriebe
max. Leistung in kW (PS) bei min−1 125 (170) bei 6000 211 (287) bei 6400
max. Drehmoment in Nm bei min−1 220 bei 4500 353 bei 4400
Höchst­geschwindigkeit in km/h 195 246
Beschleunigung, 0–100 km/h in s 10,8 7,1
Kraftstoff­verbrauch, kombiniert in l/100 km 9,4 10,7
CO2-Emissionen, kombiniert in g/km 221 240
Tankinhalt in l 64

TriviaBearbeiten

Zum Super Bowl 2011 schaltete Chrysler einen Werbespot mit dem Rapper Eminem zum Chrysler 200;[11] dieser hatte eine Länge von zwei Minuten und war damit der „Zwei-Minuten-Werbespot“ mit den meisten Zuschauern in der Geschichte des Fernsehens.

200 (UF, 2014–2016) Bearbeiten

2. Generation

Chrysler 200 (2014–2016)

Produktionszeitraum: 2014–2016
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
2,4–3,6 Liter
(137–220 kW)
Länge: 4885 mm
Breite: 1871 mm
Höhe: 1491 mm
Radstand: 2742 mm
Leergewicht: 1575–1660 kg
Sterne im US-NCAP-Crashtest (2015)[12]  
 
Heckansicht

Im Frühjahr 2014 wurde die zweite Generation des 200 (interne Typbezeichnung UF), die auf einer modifizierten Fiat-Plattform basiert, auf der North American International Auto Show (NAIAS) formal erstmals vorgestellt.[13] Nachdem die Produktion der Cabriolet-Version eingestellt worden war, wurde der 200 nur noch als Limousine angeboten.[14][15] Der Basispreis betrug in den USA 21.995 USD (Stand: Februar 2016). Am 2. Dezember 2016 stellte Chrysler die Produktion des 200 ersatzlos ein.[16]

TechnikBearbeiten

Der 200 wurde von Chrysler wahlweise mit einem 2,4 Liter großen GEMA-Vierzylindermotor mit einer maximalen Leistung von 184 hp (137 kW), namens „2.4L Tigershark MultiAir II“[17] oder einem neu entwickelten 3,6-Liter-V6-Motor mit einer maximalen Leistung von 295 hp (220 kW) aus der „Pentastar“-Motorenfamilie angeboten. Erstmals in einem Chrysler 200 gab es auch die Möglichkeit, einen Allradantrieb zu bestellen, der aber nur in Verbindung mit dem 3,6-Liter-Motor und nur in den Ausstattungslinien „S“ und „Limited“ erhältlich war. Als Getriebe steht nunmehr ein Neunstufen-Automatikgetriebe von ZF zur Verfügung. Eine Schaltgetriebe gibt es nicht, ebenso wurde kein Dieselmotor angeboten.[18]

Der 200 teilt sich eine überarbeitete C-Plattform (CUSW-Plattform,[19] anfangs auch als D-Evo[20] bezeichnet) von FCA Fiat Chrysler mit seinen Konzerngeschwistern Alfa Romeo Giulietta, Dodge Dart und Jeep Cherokee.

AusstattungBearbeiten

Der Innenraum des 200 wurde mit hochwertigeren Materialien als im Vorgängermodell neu gestaltet. Er ist optional mit Ausstattungen wie Totwinkelassistent, adaptiver Tempomat, Spurhalte-Assistent, Regensensor, „UConnect“-Infotainement-System, Xenonscheinwerfer und Einparkhilfe, womit er selbständig einparken kann, erhältlich. Ein Keyless-Go-System („Keyless Enter ’n Go“) ist Standard. Außerdem kann der Motor per Funkschlüssel aus bis zu 61 m Entfernung gestartet werden.

Technische DatenBearbeiten

2.4 3.6 Pentastar V6
Bauzeitraum 03/2014–12/2016
Motorkenndaten
Motorart Ottomotor
Motorbauart R4 V6
Hubraum 2360 cm³ 3605 cm³
max. Leistung bei min−1 137 kW (186 PS) / 6250 220 kW (299 PS) / 6350
max. Drehmoment bei min−1 234 Nm / 4600 355 Nm / 4250
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig Vorderradantrieb
Antrieb, optional (Allradantrieb)
Getriebe, serienmäßig 9-Stufen-Automatikgetriebe
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
(209 km/h)
Beschleunigung, 0–100 km/h 8,9 s
(9,0 s)
6,3 s
(6,5 s)
Kraftstoffverbrauch auf 100 km, kombiniert 8,4 l Super
(8,5 l Super)
9,5 l Super
(9,7 l Super)
Tankinhalt 60 l

WeblinksBearbeiten

  Commons: Chrysler 200 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 2013 CHRYSLER 200 4 DR FWD | NHTSA. In: nhtsa.gov. Abgerufen am 11. März 2019 (englisch, erweiterter Bericht im PDF-Format: http://www-nrd.nhtsa.dot.gov/database/MEDIA/GetMedia.aspx?tstno=7482&index=1&database=V&type=R , http://www-nrd.nhtsa.dot.gov/database/MEDIA/GetMedia.aspx?tstno=7482&index=2&database=V&type=R).
  2. a b The 2011-2014 Chrysler 200 cars: affordable luxury with 300 style. In: allpar.com. Abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  3. Shaun Bailey: Chrysler 200 - 2011 Chrysler Sedan Review and Photos from the 2010 LA Auto Show. In: roadandtrack.com. 17. November 2010, abgerufen am 11. März 2019 (amerikanisches Englisch).
  4. Simona: 2009 Chrysler 200C EV Concept | Top Speed. In: topspeed.com. 11. Januar 2009, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  5. Simona: 2011 Chrysler 200 | Top Speed. In: topspeed.com. 14. September 2010, abgerufen am 11. März 2019 (englisch): „[…]Offering consumers exceptional craftsmanship inside and out, a refined and spirited driving experience, innovative technology,[…]“
  6. Mihnea Radu: Geneva 2011: Lancia Flavia Concept. Autoevolution, 1. März 2011, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  7. Luca Ciferri: Lancia will debut its version of the Chrysler 200 at Geneva show. In: autonews.com. 12. Januar 2011, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  8. Lancia auf der IAA 2011. In: autosieger.de. 2011, abgerufen am 11. März 2019.
  9. Lancia auf dem 82. Internationalen Autosalon in Genf - Pressemitteilungen - Fiat Group Automobiles Press. In: lanciapress.ch. 23. Februar 2012, abgerufen am 11. März 2019.
  10. Chrysler 200 Cabrio: Als Lancia Flavia auch in Europa - auto motor und sport. In: auto-motor-und-sport.de. 17. Januar 2011, abgerufen am 4. März 2019 (Ursprüngliche URL: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/chrysler-200-cabrio-als-lancia-flavia-auch-in-europa-3300050.html).
  11. David Kiley: The Inside Story: Chrysler's Risky Eminem Super Bowl Commercial - Autoblog. In: autoblog.com. 8. Februar 2011, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  12. 2015 CHRYSLER 200 4 DR FWD | NHTSA. In: nhtsa.gov. Abgerufen am 11. März 2019 (englisch, erweiterter Bericht im PDF-Format: http://www-nrd.nhtsa.dot.gov/database/MEDIA/GetMedia.aspx?tstno=8982&index=1&database=V&type=R).
  13. Eric Tipan: NAIAS 2014: Introducing the All-new 2015 Chrysler 200 Sedan - Auto News. In: autoindustriya.com. 14. Januar 2014, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  14. Noah Joseph: Chrysler killing off 200 Convertible, Dodge Avenger - Autoblog. In: autoblog.com. 23. Februar 2014, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  15. No Coupe or Convertible for Chrysler. In: autotrends.org. 21. Oktober 2014, abgerufen am 11. März 2019 (amerikanisches Englisch).
  16. Michael Wayland: Chrysler 200 production ends Friday in Sterling Heights. In: eu.detroitnews.com. 2. Dezember 2016, abgerufen am 11. März 2019.
  17. Romain Nicolas: Engine Stop-Start and MultiAir technologies for the Chrysler 200 and Jeep Cherokee. In: car-engineer.com. 26. Juni 2014, abgerufen am 11. März 2019 (amerikanisches Englisch).
  18. The Chrysler 200 launch at the 2014 Detroit Auto Show. In: allpar.com. Abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  19. Gary S. Vasilash: Creating the 2015 Chrysler 200 : Automotive Design & Production. In: adandp.media. 30. Mai 2014, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).
  20. Simona: Chrysler Prepares To Replace Sebring And Avenger | Top Speed. In: topspeed.com. 24. Juni 2009, abgerufen am 11. März 2019 (englisch).