Hauptmenü öffnen
KanadaKanada  Brian Engblom Eishockeyspieler
Geburtsdatum 27. Januar 1955
Geburtsort Winnipeg, Manitoba, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 91 kg
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draft
WHA Amateur Draft 1974, 2. Runde, 22. Position
Winnipeg Jets
NHL Amateur Draft 1975, 2. Runde, 22. Position
Canadiens de Montréal
Karrierestationen
1972–1973 Winnipeg Monarchs
1973–1975 University of Wisconsin–Madison
1975–1977 Nova Scotia Voyageurs
1977–1982 Canadiens de Montréal
1982–1983 Washington Capitals
1983–1986 Los Angeles Kings
1986 Buffalo Sabres
1986–1987 Calgary Flames

Brian Paul Engblom (* 27. Januar 1955 in Winnipeg, Manitoba) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler (Verteidiger), der von 1976 bis 1987 für die Canadiens de Montréal, Washington Capitals, Los Angeles Kings, Buffalo Sabres und Calgary Flames in der National Hockey League spielte.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Engblom studierte an der University of Wisconsin–Madison und spielte für deren Eishockeyteam. Die Profiteams wurden wegen guter Leistungen auf ihn aufmerksam. Beim WHA Amateur Draft 1974 sicherten sich die Winnipeg Jets, ein Team aus seiner Heimatstadt, die Rechte für die World Hockey Association in der zweiten Runde als 22. Ein Jahr später, ebenfalls in der zweiten Runde als 22., waren es die Canadiens de Montréal, die beim NHL Amateur Draft 1975 versuchten, ihn an sich zu binden.

Er entschied sich für Montreal, wo man ihn im ersten Jahr bei den Nova Scotia Voyageurs in der American Hockey League einsetzte. Nach einem weiteren Jahr in Nova Scotia holten ihn die Canadiens zu den Playoffs 1977 in ihren Kader. Dort verhalf er dem Team mit zwei Einsätzen zum Gewinn des Stanley Cups, wurde selbst allerdings aufgrund zu weniger Einsätze nicht auf der Trophäe verewigt. Dies holte er mit zwei weiteren Erfolgen 1978 und 1979 nach.

Der Sprung in die NHL war geschafft, doch neben Larry Robinson, Guy Lapointe und Serge Savard blieb wenig Platz für viel Eiszeit. Mit viel Mühe und stetig konstanter Defensivarbeit erarbeitete er sich einen Stammplatz und führte die Liga in der Saison 1980/81 in der Plus/Minus-Wertung. In einem großen Tauschgeschäft wurde er zur Saison 1982/83 zusammen mit Rod Langway, Doug Jarvis und Craig Laughlin an die Washington Capitals abgegeben, die im Gegenzug Rick Green und Ryan Walter nach Montreal schickten.

Nach einem Jahr mit den Capitals wurde er kurz nach Beginn der Saison 1983/84 für Larry Murphy an die Los Angeles Kings abgegeben. Ende Januar 1986 wechselte er zusammen mit Doug Smith bis zum Saisonende zu den Buffalo Sabres. Es folgte noch ein weiterer Wechsel zu den Calgary Flames vor der Saison 1986/87, doch nach 32 Spielen beendete eine im Dezember 1986 erlittene Nackenverletzung seine Karriere.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

InternationalBearbeiten

NHL-StatistikBearbeiten

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 10 659 29 177 206 599
Playoffs 8 48 3 9 12 43

WeblinksBearbeiten