Ryan Graves (Eishockeyspieler)

kanadischer Eishockeyspieler

Ryan Graves (* 21. Mai 1995 in Yarmouth, Nova Scotia) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Februar 2018 bei der Colorado Avalanche in der National Hockey League unter Vertrag steht und für diese auf der Position des Verteidigers spielt.

KanadaKanada  Ryan Graves Eishockeyspieler
Ryan Graves (Eishockeyspieler)
Geburtsdatum 21. Mai 1995
Geburtsort Yarmouth, Nova Scotia, Kanada
Größe 196 cm
Gewicht 100 kg
Position Verteidiger
Nummer #27
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 2013, 4. Runde, 110. Position
New York Rangers
Karrierestationen
2011–2013 P.E.I. Rocket
2013–2014 Charlottetown Islanders
2014 Foreurs de Val-d’Or
2014–2015 Remparts de Québec
2015–2018 Hartford Wolf Pack
2018 San Antonio Rampage
2018–2019 Colorado Eagles
seit 2018 Colorado Avalanche

KarriereBearbeiten

JugendBearbeiten

Ryan Graves wurde in Yarmouth geboren und spielte in seiner Jugend unter anderem für die South Shore Mustangs und die Yarmouth Mariners in regionalen Nachwuchsligen. Zur Saison 2011/12 wechselte er zu den auf Prince Edward Island beheimateten P.E.I. Rocket aus der Ligue de hockey junior majeur du Québec (LHJMQ), die ihn im Entry Draft des Jahres 2011 an neunter Position ausgewählt hatten. Bei den Rocket etablierte er sich in den folgenden Jahren als defensiv orientierter Abwehrspieler, der aufgrund seiner überdurchschnittlichen Physis vor allem mit körperlich robustem Eishockey auffiel. In der Folge wurde er auch im NHL Entry Draft 2013 an 110. Position von den New York Rangers berücksichtigt. Mit Beginn der Saison 2013/14 änderten die P.E.I. Rocket ihren Namen in Charlottetown Islanders, während der Kanadier nur noch eine halbe Saison für das Franchise aktiv war. Im Januar 2014 wurde er samt einem Drittrunden-Wahlrecht für den Draft an die Foreurs de Val-d’Or abgegeben, während die Islanders Wladislaw Lyssenko und David Henley erhielten.[1] Mit den Foreurs, die unter anderem die späteren NHL-Spieler Anthony Mantha und Antoine Bibeau in ihren Reihen hatten, gewann der Verteidiger am Ende der Spielzeit 2013/14 die LHJMQ-Playoffs um die Coupe du Président. Im anschließenden Memorial Cup 2014 scheiterte das Team im Halbfinale am späteren Sieger, den Edmonton Oil Kings. Im August 2014 wurde er zu den Remparts de Québec transferiert, mit denen er erneut das Endspiel um die Coupe du Président erreichte, dort allerdings den Océanic de Rimouski unterlag. Als Gastgeber nahm man wenig später auch am Memorial Cup 2015 teil, wo erneut eine Niederlage im Halbfinale folgte. Graves persönlich wurde jedoch ins All-Star Team des Turniers gewählt.

NHLBearbeiten

 
Graves im Trikot der Colorado Avalanche (2020)

Bereits im März 2014 hatten die New York Rangers den Abwehrspieler mit einem Einstiegsvertrag ausgestattet.[2] Nach vier Jahren im Juniorenbereich wechselte er zur Saison 2015/16 in deren Organisation, wo er vorerst in deren Farmteam in der American Hockey League eingesetzt wurde, beim Hartford Wolf Pack. Das „Wolfsrudel“ vertrat er in seiner Rookie-Saison beim AHL All-Star Classic. Insgesamt zeigte er etwa zweieinhalb Jahre konstante Leistungen in Hartford, ohne jedoch zu einem Einsatz in der National Hockey League (NHL) für die Broadway Blueshirts zu kommen. Schließlich wurde er im Februar 2018 im Tausch für Chris Bigras an die Colorado Avalanche abgegeben.[3]

Auch die Avalanche setzte den Verteidiger vorerst in ihren AHL-Farmteams ein, den San Antonio Rampage bzw. ab der Folgesaison den Colorado Eagles, bevor er schließlich Ende Dezember 2018 sein NHL-Debüt für Colorado gab. Im Aufgebot der Avalanche etablierte sich Graves spätestens mit Beginn der Spielzeit 2019/20, wobei er unter anderem durch eine herausragende Plus/Minus-Statistik auffiel, so führte er die Liga in dieser Kategorie im Dezember und Januar an.[4] Mit einem Wert von +40 war dies auch am Ende der letztlich verkürzten Saison der Fall. Anschließend unterzeichnete er im Oktober 2020 einen neuen Dreijahresvertrag in Colorado, der ihm ein Gesamtgehalt von 9,5 Millionen US-Dollar einbringen soll.

InternationalBearbeiten

Sein bisher einziges internationales Turnier bestritt Graves im Rahmen der World U-17 Hockey Challenge 2012, bei der er mit dem Team Canada Atlantic den siebten Platz belegte.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2019/20

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt ± SM Sp T V Pkt ± SM
2011/12 P.E.I. Rocket LHJMQ 62 2 7 9 −23 34
2012/13 P.E.I. Rocket LHJMQ 68 3 13 16 +7 90 6 0 0 0 −2 6
2013/14 Charlottetown Islanders LHJMQ 39 3 9 12 −2 52
2013/14 Foreurs de Val-d’Or LHJMQ 26 2 8 10 +22 16 24 1 7 8 +12 24
2014 Foreurs de Val-d’Or Memorial Cup 4 0 2 2 +1 4
2014/15 Remparts de Québec LHJMQ 50 15 24 39 +17 49 21 5 6 11 +11 25
2015 Remparts de Québec Memorial Cup 5 2 3 5 +1 4
2015/16 Hartford Wolf Pack AHL 74 9 12 21 +6 53
2016/17 Hartford Wolf Pack AHL 76 8 22 30 −17 69
2017/18 Hartford Wolf Pack AHL 57 4 7 11 −15 66
2017/18 San Antonio Rampage AHL 21 1 5 6 −5 7
2018/19 Colorado Eagles AHL 32 2 7 9 +4 26
2018/19 Colorado Avalanche NHL 26 3 2 5 +4 2
2019/20 Colorado Avalanche NHL 69 9 17 26 +40 45 15 1 2 3 +9 6
LHJMQ gesamt 245 25 61 86 +21 241 51 6 13 19 +21 55
Memorial Cup gesamt 9 2 5 7 +2 8
AHL gesamt 260 24 53 77 −27 221
NHL gesamt 95 12 19 31 +44 47 15 1 2 3 +9 6

InternationalBearbeiten

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2012 Canada Atlantic WHC 7. Platz 5 0 0 0 2
Junioren gesamt 5 0 0 0 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

Commons: Ryan Graves – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jason Malloy: 'Hard to leave Charlottetown' Islanders blue-liner Ryan Graves says. theguardian.pe.ca, 7. Januar 2014, abgerufen am 19. Januar 2020 (englisch).
  2. Rangers Agree to Terms With Defenseman Ryan Graves. nhl.com, 17. März 2014, abgerufen am 19. Januar 2020 (englisch).
  3. Avalanche Acquires Ryan Graves From Rangers. nhl.com, 26. Februar 2018, abgerufen am 19. Januar 2020 (englisch).
  4. Kyle Fredrickson: How Avalanche’s Ryan Graves emerged as NHL plus/minus leader. denverpost.com, 10. Dezember 2019, abgerufen am 19. Januar 2020 (englisch).