Bjørnafjorden

Kommune im norwegischen Fylke Vestland

Bjørnafjorden ist eine Kommune im norwegischen Fylke Vestland. Sie entstand am 1. Januar 2020 im Zuge der Kommunalreform in Norwegen durch den Zusammenschluss der beiden Kommunen Os und Fusa. Administratives Zentrum der Kommune ist Osøyro, allerdings befinden sich weiterhin Teile der Verwaltung im ehemaligen Zentrum der Kommune Fusa, Eikelandsosen.

Wappen Karte
Wappen der Kommune Bjørnafjorden
Bjørnafjorden (Norwegen)
Bjørnafjorden
Bjørnafjorden
Basisdaten
Kommunennummer: 4624
Provinz (fylke): Vestland
Verwaltungssitz: Osøyro
Koordinaten: 60° 11′ N, 5° 28′ OKoordinaten: 60° 11′ N, 5° 28′ O
Fläche: 517,41 km²
Einwohner: 24.908 (27. Feb. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 48 Einwohner je km²
Sprachform: Nynorsk
Postleitzahl: 5200
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Trine Lindborg (Ap) (2019)
Lage in der Provinz Vestland
Lage der Kommune in der Provinz Vestland

GeographieBearbeiten

Die Kommune liegt am namensgebenden Bjørnafjord mit seinen Seitenarmen Lysefjord, Samnangerfjord, Eikelandsfjord und Sævareidfjord an der Mündung des Hardangerfjordes. Sie grenzt im Norden an Bergen und Samnanger, im Osten an Kvam, im Süden an Kvinnherad und Tysnes und im Westen an Austevoll. Höchste Erhebung ist der Tveitakvitingen mit 1299 Metern Höhe.[2]

VerkehrBearbeiten

Bjørnafjorden liegt an der Europastraße 39, welche im Westen Norwegens die Städte Kristiansand, Stavanger, Haugesund, Bergen und Trondheim miteinander verbindet. Fährverbindungen bestehen nach Süden von Halhjem nach Sandvikvåg in der Kommune Fitjar (Teil der E39) und nach Våge in der Kommune Tysnes. Die Fähre von Hatvik nach Venjaneset verbindet die beiden Gemeindeteile von Bjørnafjorden.

Name und WappenBearbeiten

Um einen Namen für die neue Kommune zu finden, wurden die Einwohner der beiden Kommunen aufgefordert, Vorschläge einzureichen. Die beliebtesten Vorschläge Bjørnafjorden/Bjørnefjorden, Mid(t)hordland und Os & Fusa wurden dem Språkrådet vorgelegt, dessen Empfehlungen in Norwegen viel Beachtung finden.[3] Im August 2017 wurde schließlich der Name Bjørnafjorden gewählt, auch, da dieser die Möglichkeit für weitere Eingemeindungen, beispielsweise von Tysnes, zuließe.[4]

Das Gemeindewappen wurde ebenfalls in einem Wettbewerb bestimmt und von einem örtlichen Goldschmied gestaltet. Dargestellt wird ein Oselvar, ein typisches Boot für die Gegend, über zwei stilisierten Wellen, die auch an die Gletschertöpfe in Fusa oder die Rosenmalerei in Os erinnern sollen.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistisk sentralbyrå – Befolkning
  2. Høgaste fjelltopp i kvar kommune. Kartverket, 1. September 2015, abgerufen am 25. Oktober 2020 (norwegisch Nynorsk).
  3. Ber språkrådet om råd Andris Hamre, in: Midtsiden.no, 12. Juli 2017
  4. Storkommunen får navnet Bjørnafjorden in nyttios.com, abgerufen am 8. Februar 2020
  5. Juryen går for dette kommunevåpenet, Kjetil Vasby Bruarøy, in: Midtsiden.no, 7. Dezember 2018

WeblinksBearbeiten