Terje Søviknes

norwegischer Politiker der Fremskrittspartiet
Terje Søviknes (2017)

Terje Søviknes (* 28. Februar 1969) ist ein norwegischer Politiker der Fremskrittspartiet (FrP). Von Dezember 2016 bis August 2018 war er der Öl- und Energieminister seines Landes, von Dezember 2019 bis Januar 2020 war er der Minister für Senioren und Volksgesundheit seines Landes.

LebenBearbeiten

Von 1995 bis 2003 war Søviknes Mitglied des Parlaments der Provinz Hordaland. Von 1999 bis 2016 und erneut von 2018 bis 2019 war er Bürgermeister der Gemeinde Os. Søviknes gelang als erstem FrP-Politiker die Wahl in das Bürgermeisteramt. Bei der Kommunalwahl im September 2019 schaffte er es nicht, in der neu gegründeten Kommune Bjørnafjorden ebenfalls Bürgermeister zu werden.[1]

Von 1999 bis 2001 war er stellvertretender Vorsitzender seiner Partei und wurde von der Presse als möglicher Nachfolger Carl I. Hagens gehandelt, trat jedoch 2001 von allen Ämtern auf Landesebene zurück, nachdem sexuelle Kontakte mit einer Minderjährigen auf einer Veranstaltung der Jugendorganisation bekannt geworden waren.

Sein Vorschlag, die „Kosten“ für die Einwanderer berechnen zu lassen, löste umgehend Kritik aus.

Der Regierung Solberg gehörte er vom 20. Dezember 2016 bis 31. August 2018 als Öl- und Energieminister an. Im Mai 2019 wurde er erneut zum zweiten stellvertretenden Parteivorsitzenden der FrP gewählt.[2] Am 18. Dezember 2019 kehrte er als Minister für Senioren und Volksgesundheit in die Regierung zurück. Seine Partei hatte seine Rückkehr gewünscht, damit alle Politiker der Parteispitze auch in der Regierung beteiligt sind.[3] Aus seinem neuen Amt schied er am 24. Januar 2020 bereits wieder aus, da es zu einem Regierungsaustritt der FrP kam.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Silje Thalberg: Søviknes er ferdig som ordfører. 15. September 2019, abgerufen am 16. September 2019 (norwegisch Bokmål).
  2. Ny ledertrio i Frp: – Jeg er ikke kronprins. Abgerufen am 10. Mai 2019 (norwegisch).
  3. David Vojislav Krekling: Olje- og energiminister Kjell-Børge Freiberg blir byttet ut. 18. Dezember 2019, abgerufen am 18. Dezember 2019 (norwegisch Bokmål).
  4. David Vojislav Krekling: Her er Solberg-regjeringen 4.0. In: NRK. 24. Januar 2020, abgerufen am 24. Januar 2020 (norwegisch Bokmål).