Air Europa Express

Billigfluggesellschaft aus Spanien
Air Europa Express
Logo der Air Europa Express
Embraer 195 (EC-KRJ) der Air Europa Express
IATA-Code: X5
ICAO-Code: OVA
Rufzeichen: AERONOVA
Gründung: 1996
Sitz: Llucmajor, SpanienSpanien Spanien
Operative Basen:
Vielfliegerprogramm: SUMA
Flottenstärke: 21
Ziele: kontinental
Website: www.aireuropa.com

Air Europa Express ist der Markenname der spanischen Fluggesellschaft Aeronova, S.L. mit Sitz in Llucmajor auf Mallorca. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft von Air Europa und deren Muttergesellschaft Globalia.

GeschichteBearbeiten

Die Fluggesellschaft Aeronova wurde 1996 gegründet und bot mit sechs Flugzeugen, zwei ATR 42-300 und vier Fairchild Swearingen Metro III, Charter- und Frachtflüge in Europa und Nordafrika an, vermietete anderen Gesellschaften ihre Flugzeuge und betrieb eine Flugschule.[1] Im November 2015 wurde Aeronova von Air Europa aufgekauft, um im Auftrag von Air Europa europaweit Billigflüge anzubieten. Dazu sollte sie von der Muttergesellschaft elf Embraer 195 erhalten.[2] Seit Januar 2016 betreibt Aeronova Flüge unter der Marke Air Europa Express.[3] Air Europa Express erhielt die ersten beiden Embraer 195 im Juni 2016 und betrieb diese von Madrid nach Lissabon und Brüssel.[4] Im August 2016 wurden die ATR 42 ausgeflottet.[5]

FlotteBearbeiten

 
Boeing 737-800 der AirEuropa Express auf dem Flughafen Frankfurt, August 2019

Mit Stand August 2019 besteht die Flotte der Air Europa Express aus 21 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 10,0 Jahren:[6]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze
(Business/Economy)
ATR 72-500 8 vier betrieben von Swiftair 68 (-/68)
Boeing 737-800 2 180 (12/168)
Embraer 195 11 120 (12/108)
Gesamt 21

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Commons: Air Europa Express – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Aeronova – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aeronova - Our Company (Memento des Originals vom 25. Juni 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.aeronova.com (englisch), abgerufen am 25. Juni 2017
  2. Air Europa baut sich eigene Billigairline, abgerufen am 14. Dezember 2015
  3. Air Europa Express inaugurates operations. In: ch-aviation.com. 12. Januar 2016, abgerufen am 28. Februar 2019 (englisch).
  4. Ch-aviation - Air Europa, at last, begins Embraer fleet transfer (englisch), abgerufen am 25. Juni 2017
  5. Ch-aviation - Spain's Aeronova concludes scheduled ATR42 operations (englisch), abgerufen am 25. Juni 2017
  6. Air Europa Express Fleet Details and History. In: planespotters.net. 31. Juli 2019, abgerufen am 9. August 2019 (englisch).