Hauptmenü öffnen

Air Spain

Ehemalige spanische Fluggesellschaft
Air Spain
Air Spain, Douglas DC-8-21 (EC-CAD)
IATA-Code: (ohne)
ICAO-Code: JA
Rufzeichen: AIR SPAIN
Gründung: 1965
Betrieb eingestellt: 1975
Sitz: Madrid,
SpanienSpanien Spanien
Heimatflughafen:

Flughafen Palma de Mallorca

Flottenstärke: 6
Ziele: Europa, Kanarische Inseln
Air Spain hat den Betrieb 1975 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Air Spain war eine auf dem Flughafen Palma de Mallorca beheimatete spanische Charterfluggesellschaft mit Geschäftssitz in Madrid. Das Unternehmen hat seinen Betrieb im Januar 1975 aus finanziellen Gründen eingestellt.

GeschichteBearbeiten

Air Spain wurde am 29. Januar 1965 von Privatinvestoren unter Beteiligung des Generals Rafael Garcia-Valino in Madrid gegründet, um IT-Charterflüge aus Westeuropa nach Spanien anzubieten. Das Unternehmen erwarb im Mai 1966 zwei Turboprop-Flugzeuge des Typs Bristol Britannia von British Eagle International Airlines und vereinbarte darüber hinaus eine dreijährige Kooperation mit dieser britischen Gesellschaft, welche ab dem 27. Juni 1966 die künftigen spanischen Piloten und Techniker in London schulte.[1] Die erste Bristol Britannia wurde am 1. Oktober 1966 an Air Spain ausgeliefert und kam zunächst im Ad-hoc-Charterverkehr vom Flughafen Palma de Mallorca zum Einsatz.[2] Die Auslieferung der zweiten Maschine folgte einen Monat später.

Mit Beginn der Sommersaison flog Air Spain ab März 1967 hauptsächlich britische und deutsche Pauschalreisende nach Spanien, überwiegend nach Palma de Mallorca. Hierzu wurde noch im selben Jahr eine dritte Bristol Britannia von der israelischen El Al erworben sowie im Jahr 1969 eine vierte von der insolventen British Eagle übernommen.[3] Die ersten zwei von Eastern Air Lines geleasten Douglas DC-8 ergänzten im Jahr 1971 die Flotte. Je zwei weitere dieser Strahlflugzeuge stellte das Unternehmen in den Jahren 1972 und 1973 in Dienst. Parallel dazu wurden die Bristol Britannia ausgemustert.[4][5]

Die Gesellschaft konnte ihre sechs Flugzeuge nicht ganzjährig auslasten und flog insbesondere in den Wintermonaten erhebliche Verluste ein. Im Herbst 1974 nahm das Unternehmen Fusionsverhandlungen mit Aviaco auf, die jedoch erfolglos verliefen.[6] Nach dem Scheitern der Gespräche stellte Air Spain ihren Flugbetrieb im Januar 1975 aus wirtschaftlichen Gründen ein.[7] Die Auflösung der Gesellschaft erfolgte einen Monat später.[8]

Eingesetzte FlugzeugeBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Air Spain – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Flight International,26. Mai 1966
  2. Flight International,13. April 1967
  3. Rzjets, Air Spain, Bristol Britannia
  4. Flight International, 22. Juni 1972
  5. Flight International, 22. März 1973
  6. Flight International, 21. November 1974
  7. Flight International, 20. März 1975
  8. Flight International, 27. Februar 1975