Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

1841
Schlacht von Ingavi
Die Schlacht von Ingavi beendet mit einem Sieg Boliviens
den Peruanisch-Bolivianischen Krieg.
John Tyler, Bild von James Reid Lambdin, 1841
John Tyler wird Präsident der Vereinigten Staaten, nachdem William Henry Harrison als erster Präsident im Amt stirbt.
Marie Lafarge in ihren 1841 erschienen Memoiren
Marie Lafarge wird auf der Grundlage eines toxikologisch-chemischen Beweises des Mordes überführt.
1841 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1289/90 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1833/34 (10./11. September)
Bengalischer Solarkalender 1246/47 (Jahresbeginn 14. oder 15. April)
Buddhistische Zeitrechnung 2384/85 (südlicher Buddhismus); 2383/84 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 75. (76.) Zyklus

Jahr des Metall-Büffels 辛丑 (am Beginn des Jahres Metall-Ratte 庚子)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 1203/04 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 4174/75 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 1219/20
Islamischer Kalender 1256/1257 (Jahreswechsel 22./23. Februar)
Jüdischer Kalender 5601/02 (15./16. September)
Koptischer Kalender 1557/58 (10./11. September)
Malayalam-Kalender 1016/17
Rumi-Kalender (Osmanisches Reich) 1256/57 (1. März)
Seleukidische Ära Babylon: 2151/52 (Jahreswechsel April)

Syrien: 2152/53 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1897/98 (April)

Inhaltsverzeichnis

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

EuropaBearbeiten

AsienBearbeiten

AustralienBearbeiten

NordamerikaBearbeiten

 
William Henry Harrison
  • 4. März: William H. Harrison wird als neunter US-Präsident in sein Amt eingeführt. Er löst den seit 1837 amtierenden Präsidenten Martin Van Buren ab.
  • 4. April: Mit William H. Harrison stirbt der erste US-Präsident im Amt und in der bisher kürzesten Amtsdauer. Todesursache ist eine Lungenentzündung, die sich Harrison bei seiner Inaugurationsrede geholt hat, weil er keinen Mantel als Kälteschutz trug. John Tyler wird als zehnter US-Präsident sein Nachfolger. Mit seiner Haltung, dass er vollwertiger Präsident sei und nicht, wie von manchen angenommen, nur als Vizepräsident präsidiale Vollmachten übernehme, schafft er einen Präzedenzfall für die Nachfolgeregelung für den Präsidenten der Vereinigten Staaten.
  • Der Schweizer Abenteurer Johann August Sutter gründet nach seiner Ankunft in Kalifornien auf Land, das er vom mexikanischen Gouverneur zur landwirtschaftlichen Nutzung erhalten hat, die Privatkolonie Neu-Helvetien. Dazu vertreibt er die Ureinwohner von dem Land und erwirbt für 30.000 Piaster die russische Kolonie Fort Ross.

SüdamerikaBearbeiten

WirtschaftBearbeiten

 
Wappen Ecuadors mit dem Schiff Guayas

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

KulturBearbeiten

Musik und TheaterBearbeiten

 
Gottfried Sempers erstes Hoftheater
 
Carlotta Grisi als Giselle

SonstigesBearbeiten

GesellschaftBearbeiten

ReligionBearbeiten

KatastrophenBearbeiten

  • 11. März: Der Raddampfer President, das größte Dampfschiff seiner Zeit, verschwindet nach dem Ablegen in New York am 11. März 1841 mit 109 Menschen an Bord spurlos auf dem Nordatlantik.
  • 24. September: Beim Eisenbahnunfall von Sonning in England kommen neun Menschen ums Leben, 16 weitere werden schwer verletzt.

SportBearbeiten

GeborenBearbeiten

Januar/FebruarBearbeiten

 
Henry Morton Stanley
 
Pierre-Auguste Renoir

März/AprilBearbeiten

Mai/JuniBearbeiten

 
Paul Wallot

Juli/AugustBearbeiten

September/OktoberBearbeiten

 
Antonín Dvořák

November/DezemberBearbeiten

 
König Eduard VII. von Großbritannien

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

GestorbenBearbeiten

Januar bis MärzBearbeiten

 
Friedrich Wilhelm Adam Sertürner

April bis AugustBearbeiten

 
William Henry Harrison auf dem Sterbebett
 
Elizabeth Gould (1804–1841)

September bis DezemberBearbeiten

 
Karl Friedrich Schinkel, 1826
 
William Hay Macnaghten

WeblinksBearbeiten

  Commons: 1841 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien